Minerva Cal. 49 Dreizeigeruhr - eine Göttin

Diskutiere Minerva Cal. 49 Dreizeigeruhr - eine Göttin im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Gemeinde, die klassische Dreizeigeruhr, am besten ohne Datum, mag ich besonders... Zum Markennamen: Minerva ist eine römische...

Wristwatch

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
971
Ort
Stuttgart Ø
Hallo liebe Gemeinde,

die klassische Dreizeigeruhr, am besten ohne Datum, mag ich besonders...

IMGA0293.jpg

IMGA0303.jpg

Zum Markennamen: Minerva ist eine römische Göttin (Beschützerin der Handwerker und des Gewerbes).

Seit mindestens 20 Jahren ist Minerva eine „Lieblingsmarke“ von mir. Ich weis noch, wie ich Mitte der 90er-Jahre am Schaufenster von Häffner die Nase platt gedrückt habe und die diversen Modelle der Minerva Pythagore mit dem Cal. 48 bewundert habe.

Das Gute ist, dass ich damals tatsächlich eine Minerva mit Cal. 48 gekauft habe. In Anbetracht der Verfügbarkeit und der Preise die heute für diese Uhren in diversen Ausführungen tatsächlich realisiert werden, ist das Schlechte, dass ich damals nicht 5 oder gar 10 Minervas gekauft habe...

Aber was soll es, so ist das ja mit manchen wenigen anderen Uhren auch und ich bin ja kein Spekulant sondern Liebhaber.

Aber wer sich mit der Materie Minerva beschäftigt, wird mir zustimmen, dass es schwierig ist schöne Minervas ob Vintage oder aus den 90-er-Jahren überhaupt und geschweige denn zu einem vernünftigen Preis zu erwerben.

Ich bin also immer auf der Jagd nach einer Göttin..., zuletzt war ich dann, nach jahrelanger Suche und vielen Fehlversuchen in einer Auktion erfolgreich. Wie es halt so ist, hat das Beuteschema zwar hervorragend gepasst, aber auf hoher See, vor Gericht und in einer Auktion einer Vintage-Uhr ist man halt dem Schicksal oder auch dem lieben Gott ausgeliefert (schlechte Bilder, wenig Information, fraglicher Werkzustand etc.)...!

Die zumindest 60-jahre alte Uhr, welche bei mir nach erfolgreichem und überschaubarem Gebot zuverlässig angekommen ist, war auf den ersten Blick optisch gut gepflegt mit einem sauberen Zifferblatt. Die Beurteilung durch den Uhrmacher fiel auch insofern positiv aus, dass keine Reparatur und eben keine Ersatzteile (ausser Mineralglas) notwendig waren, also wurde eine Grundreinigung, leichte Politur und selbstverständlich eine Werküberholung des Cal. 49 Handaufzug durchgeführt. Glück auf!

Daten:

- vermutlich 50er-Jahre
- Gehäuse 18 K GG punziert mit Sprengdeckelboden
- Plexiglas (neu)
- Handaufzug Minerva Cal. 49
- silbernes Zifferblatt mit goldenen erhabenen arabischen Ziffern und schöner kleinen Minuterie

Die Uhr stammt wohl, nach Angaben des Verkäufers, aus den 50er-Jahren und ihr Herz ist das Minerva Cal. 49, welches vom „berühmten“ Cal. 48 direkt abstammt und sich nur durch die zentrale Sekunde unterscheidet. Die Cal. 48/49 wurden nach dem goldenen Schnitt konstruiert und hatten/haben den Ruf als Patek-Philippe des armen Mannes...

Anbei ein Link mit Infos zur Historie von Minerva und dem Konstrukteur des Cal. 48/49 Herrn André Frey:

Minerva

Hoch erfreut war ich über den aus dieser Zeit eher großen Gehäusedurchmesser der Uhr von 36 mm ohne Krone und über das originale und für das Alter sehr saubere und gut erhaltene, sehr ausgewogen gestaltete schöne Zifferblatt. Für mich positiv auffallend sind auch die relativ dicken und massiven Bandanstösse. Die im Durchmesser kleiner gehaltene Minuterie lässt das Zifferblatt und damit die Uhr auch relativ groß erscheinen.

Die Uhr sieht nicht, wie manche andere aus den 50er-Jahren, so altbacken und nach Opa-Uhr aus, ich empfinde ihr Design fast zeitgemäß oder auch eben extrem klassisch. Wenn mir jetzt aber einer nachweist, dass das Zifferblatt nicht original und aus der Zeit ist bin ich echt enttäuscht.

IMGA0307.jpg

Leider habe ich vom Werk nur ein schlechtes Foto, vor der Werküberholung hatte ich den Uhrmachwer gebeten, dass Werk und den Bodeninnendeckel zu fotografieren, die Bilder liegen mir nicht vor und ich möchte die Uhr nicht selbst öffnen..., daher ein Link zu einer Werkansicht aus dem Netz:

Google-Ergebnis für http://ninanet.net/watches/others01/Mediums/mminervam.jpg

Minerva-Cal-49-4.JPG

Jetzt lasse ich noch einige Bilder sprechen:

IMGA0305.jpg

IMGA0302.jpg

IMGA0295.jpg

Meine Leidenschaft für Minerva und gerade die 3-Zeiger-Uhren ist groß (Vintage oder Neuzeit), daher darf ich jeden bitten, falls er ein Verkaufsangebot hat oder irgendwo auch international, auf eines aufmerksam wird, mir bitte einen Hinweis zu geben.

Ansonsten erfreue ich mich also an meiner Göttin.

Grüßle

Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.399
Ort
Mordor am Niederrhein
Über Minerva habe ich einmal gelesen, das sei die Patek Philippe des kleinen Mannes. Deine Uhr macht jedenfalls einen wertigen Eindruck. So eine Minerva würde sich auch in meiner Box gut machen. Danke für's zeigen.
 

Wristwatch

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
971
Ort
Stuttgart Ø
@ Uhr-Enkel:

Danke Dir!
Aber ich hab Dich erwischt, Du hast meine Vorstellung nur sehr oberflächlich gelesen...;-),
siehe Absatz nach den Daten: Patek Philippe des kleinen Mannes...

Grüßle

Ralf
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.051
Ort
Rheinhessen
Wunderschöne Uhr, Glückwunsch! Das Kaliber 49 ist identisch mit dem Kaliber 48, man hat lediglich einen indirekten Antrieb der Zentralsekunde hinzugefügt. Ich vermute auch, dass diese Minerva aus den 1950er Jahren stammt. Ein Blick auf das Werk und die verwendete Stoßsicherung könnte aber Indizien für das Alter liefern. Ich habe jedenfalls keine Zweifel an der Authentizität der Uhr. Mineralglas wird es aber nicht sein, die Form spricht für Plexi.
 
O

Omega_PO

Gast
Sehr schöne und aus meiner Sicht harmonische Uhr. Ich bin an sich kein großer Freund von Gelbgold, aber die Uhr sieht genau so wie sie ist toll aus. Danke für die schöne und gelungene Vorstellung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gubby

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
2.238
Wirklich schickes Teil Ralf:super:. Da kann man diesen Enthusiasmus für die Marke nachvollziehen. Glückwunsch und danke fürs Zeigen.
 

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.931
Ort
Molwanien
Sehr, sehr schön. Vielen Dank für die interessante Vorstellung und die gelungenen Bilder. Glückwunsch zur Göttin!
 
G

Gast001

Gast
Schöner, zeitloser Dresser - meinen Glückwunsch!

Minerva habe ich ja auf dem Radar wegen ihrer Chronographen, falls ich also mal auf eine Dreizeiger-Minerva stoße, lasse ich es dich wissen ;-)

Viel Freude beim Tragen und danke fürs Zeigen!

Grüße
Tomcat
 

Wristwatch

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
971
Ort
Stuttgart Ø
@falko:
Vielen Dank, den Hinweis mit dem Plexi habe ich wohl registriert und Asche über mein Haupt: Auch mein Uhrmacher hatte von Austausch des Plexiglas geschrieben.

@ Omega_PO: Danke Dir, auch bei mir ist GG nichts für den Alltag...

@ Don Jorge
@ gubby Danke Euch!

@ Tomcat1960:
Danke Dir. Ja die Chronographen von Minerva sind natürlich auch meist ganz besondere Stücke. Ich hatte einen originalen Minerva Chrono mit Cal. Angelus 215 (Schaltrad) aber nach Wartung durch meinen Uhrmacher, der mir den Hinweis gab, dass das Werk perspektivisch nicht in so ganz tollem Zustand ist, habe ich ihn verkauft..., da hat die Sammelleidenschaft dann doch ihre Grenzen. Das mit der beschränkten Verfügbarkeit (seltenheit) und den relativ hohen Preisen trifft natürlich auf die Chronos ebenfalls voll zu.

Grüßle

Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
4.071
Ort
United Kingdom
Wunderschoene Uhr, schlicht, gut ablesbar und dazu noch wertig und "sustainable" wie es neudeutsch heisst.
Ich fueg Dir mal nen Link ein, da gibt es immer mal was Feines, zum feinen Preis zwar aber vom richtigen Uhrmacher, nicht nur Vintagedealer ;-)
LittleCogs - Vintage Wristwatches
 

Wristwatch

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
971
Ort
Stuttgart Ø
@ Kaliber 66:
Vielen Dank an Dich, auch für den Tipp zum Vintage stöbern, wobei die Preise schon gesalzen sind, wenn ich denke, dass so eine Omega Mark IV dann umgerechnet für fast 2.400,00 € angeboten wird, da wird meine Mark IV ja ganz stolz und fast eingebildet...

Als nachhaltig und natürlich umweltverträglich kann man so eine schon auch Vintage schon bezeichnen.

Grüßle

Ralf
 
Thema:

Minerva Cal. 49 Dreizeigeruhr - eine Göttin

Minerva Cal. 49 Dreizeigeruhr - eine Göttin - Ähnliche Themen

Unverhofft kommt oft - Omega Seamaster Ref. 2759: Liebe Community, heute möchte ich euch meinen aktuellsten bzw. den aktuellsten Neuzugang den ich euch auch vorstellen möchte präsentieren. Wie...
Jaeger LeCoultre Memovox 825 - Video über eine zu spät entdeckte Zifferblatt Restaurierung: Liebe Vintage Freunde, hier mal ein Link zu einem Video, das eine Stahl Memovox (Hammerautomatik, Kaliber 825) zeigt, bei der das Zifferblatt...
[Erledigt] KELEK ca. 70er Jahre - Cal. LANDERON 248: Hallo, werte Forianer Ich möchte die Anzahl meiner Uhren weiter reduzieren. Ich biete deshalb hier einen Chronographen an, der schätzungsweise...
Die Suche nach perfekten Duos. Heute: Seiko ProspeX - Alpinist & 53MAS (SPB121 & SPB053): Aus aktuellem Anlass – Seiko fährt ja ein regelrechtes Artilleriegeschütz an Neuheiten auf – möchte ich hier meine beiden Seikos aus der...
ZentRa Stahlit - ein seltenes Modell: Dass ZentRas wahre Wundertüten sind, hatte ich ja schon des Öfteren erwähnt - man weiß halt nie, was drinsteckt. So eine Wundertüte habe ich...
Oben