Mido Commander 1959 - Chronometer - M8429.4.C1.11

Diskutiere Mido Commander 1959 - Chronometer - M8429.4.C1.11 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Die Aquadura Konstruktion gibts noch und dürfte in deiner Uhr auch eingebaut sein. Das ist - laienhaft gesprochen- ein patentierter...
DonFabrizio

DonFabrizio

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
335
Ort
Tief im Süden
Die Aquadura Konstruktion gibts noch und dürfte in deiner Uhr auch eingebaut sein.

Das ist - laienhaft gesprochen- ein patentierter kork-kautschuk-Gemisch Dichtungsring, war damals bahnbrechend.

Die versenkte Krone ist ein Design Element der 50er und wollte damals sagen: "Seht her, ich bin eine supermoderne Automatikuhr und muss nicht aufgezogen werden". Finde, das tröstet über die Unbequemlichkeit hinweg.

Du hast Dir ein ikonenhaftes Original ausgesucht- Glückwunsch nochmal!!
 
Mapa

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
1.124
Schöne, liebevolle Vorstellung einer schönen Uhr. Die hervorragenden Bilder machen sie dann so richtig sehenswert.
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
@OWLer
Gratulation zum schönen Klassiker.
Mit der Commander Chronometer hat Mido einen echten und (leider) vollkommen unterbewerteten Kracher im Programm, denn wo sonst gibt es einen COSC Chronometer mit Aquadura Dichtungssystem und Monocoque Gehäuse für deutlich unter 1.000 Euro?

PS: Könntest Du mir noch einen persönlichen Gefallen tun und bitte ein Foto vom Boden zeigen? Auf meiner stand seinerzeit dort noch der vollständige Name der Uhr: „Mido Ocean Star Commander Chronometer“… ;)
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
8.105
Ort
Mittelhessen
In den Bildern gibt es eine Ocean-Star, die der hier gestellten Uhr sehr ähnlich sieht. Lediglich der Schriftzug "Oceanstar" wurde durch "Automatic" ersetzt. Das Design ist aber - wie du schon sagst - zweifelsfrei der Commander zuzuordnen.
Zur der 36000er kann ich dich nur beglückwünschen!! Um mal wieder einen (traditionell hinkenden) Autovergleich zu bemühen: Der Wankelmotor unter den Uhrwerken. Technisch schwer zu beherrschen - aber wenn es funktioniert einfach nur über allem erhaben. Diese Unruhfrequenz ist heute neu leider kaum noch zu finden. Hast du ein Bild davon?
Die Modellreihe hieß früher Ocean Star Commander. Insofern sind im Grunde beide Bezeichnungen richtig. Mido selbst schreibt von der Entstehung der Commander im Jahre 1959:
Automatic watch : Mido Commander | Mido
Der Schriftzug „Ocean Star“ wurde irgendwann durch das schnöde „Automatic“ ersetzt, wie Du schon geschrieben hast. Seitdem heißt sie nur noch Commander.

Meine High-Beat findest Du hier:
Welche Uhr tragt Ihr zum Anzug?
Das Armband gehört zu aktuellen Generation der Commander und paßt nicht hundertprozentig an die Uhr. Die Anstöße beim heutigen Band sind 20mm breit und damit 2 mm breiter als beim ursprünglichen Armband. Ich habe mit viel Glück hier im Forum aber ein passendes Band auftreiben können. Uhr und Band sind gerade beim Uhrmacher, wo das Band etwas aufgearbeitet wird und dann an die bereits überholte Uhr montiert wird.
 
O

OWLer

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
423
Nochmals: Vielen Dank euch allen!

@R. D. LeBay: Morgen kann ich dir ein Foto liefern. Aber vorweg: "Ocean Star", "Commander" und "Chronometer" sind entfallen.


Einen Dämpfer hat die ganze Sache nun doch bekommen: Beim Ausfüllen der Papiere (Verkaufskärtchen und COSC-Zerti) gab es wohl ein Durcheinander. Unter Serialnumber wurde die Referenznummer eingetragen und umgekehrt, wobei mir die Seriennummer ziemlich kurz vorkommt. Ich frage mich: Darf das COSC-Zerti eigentlich vom Konzi selbst ausgefüllt werden, wie es bei mir der Fall ist? Unter Movementnumber ist ETA 2836-2 vermerkt - müsste da nicht die Seriennummer vom Werk stehen? Die Uhr als solche wird ja nicht geprüft. Mir schwant langsam Böses :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
3.971
Ort
En Suisse
Geprüft wird immer das noch nicht eingeschalte Werk. Die Prüfung bezieht sich immer auf ein einzelnes Werk mit einer Seriennummer. Das Prüfportokoll des Werkes existiert mit höchster Wahrscheinlichkeit noch.
 
O

OWLer

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
423
Geprüft wird immer das noch nicht eingeschalte Werk. Die Prüfung bezieht sich immer auf ein einzelnes Werk mit einer Seriennummer. Das Prüfportokoll des Werkes existiert mit höchster Wahrscheinlichkeit noch.
Allerdings gibt es ja nur ein Zertifikat (Gangzeugnisse werden in der Klasse doch nicht ausgestellt?) - und das habe ich hier liegen - wenn auch mit offenbar falschem Inhalt. Ein zweites (korrektes) kann nachdem was ich lese nicht mehr ausgestellt werden.

Ich hätte stärke darauf achten sollen - bin aber davon ausgegangen, dass es beim Konzi schon alles seine Richtigkeit haben sollte.
Bekommen die Konzis die Boxen mit fertigen Zertifikat oder wie läuft das ab? Ich hab nur am Rande mitbekommen, dass da ein Aufkleber, der angeblich nicht zur Uhr passe, entfernt wurde woraufhin das Zertifikat von Hand ausgefüllt wurde.
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.286
Ort
NRW
Erstmal, Glückwunsch zum Klassiker.
Mein persönlich ultimatives Modell, begleitet es mich nunmehr seit 40 Jahren.

Manchmal liegt es zwar ein wenig "lieblos" in der Ecke, da als zu klein befunden......andererseits kommt es dann wieder wochenlang an den Arm. ;-)
In den Jahren haben diverse Varianten hier ihre Heimat gefunden. AS Werke, Hi-Beats, Electronics, ETAs, Chronometer und "normale" Werke.
Gab es früher noch den großen Gangschein, so gibt es heute nur noch ein Blanko-Papier, in das der Händler den an der Uhr befindlichen "Bäppel" einkleben muss. Sicherlich gehts auch händisch, die Angeben sollten aber übereinstimmen.
Zudem bekommst Du momentan noch ein Chronometerkärtchen als Garantieerweiterung auf drei Jahre.
Die Boxen werden, meines Wissens, unabhängig von den Uhren geliefert.
Ein Bild von der Rückseite deiner Uhr wäre schon interessant, denn nur wo Aquadura draufsteht, ist auch Aquadura drin.
Commander der neusten Generation sind mit "Gummis" :shock: versehen...... um angeblich den Schwierigkeiten des fummeligen
Aufziehens, und damit der Kundenkritik, Rechnung zu tragen...
Inwieweit das auch die Chronometervarianten betrifft, das kann ich dir nicht einwandfrei beantworten. Ich hoffe MIDO hat noch genug von dieser Version auf Lager, denn nur mit Aquadura ist es für mich persönlich eine echte Commander......
Gruß.
Fontainebleau
 
R

rotbaer

Dabei seit
17.02.2015
Beiträge
241
Ort
Früher Ruhrgebiet, jetzt Elbestrand
Schöne Uhr. Ich hab sie mir Mitte der 90er gekauft und jahrelang täglich getragen. Paß mit der Schließe auf. Die kleine Edelstahlfeder die in die Vertiefungen im Milanaiseband greift leiert schnell aus wenn man nicht "im Loch " landet. Mir ist die Uhr dann ein paar mal abgestürzt.
 
O

OWLer

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
423
Dann habe ich wohl die Gummivariante. Von Aquadura steht auf dem Boden nichts geschrieben. Das sich die Commander dadurch gut aufziehen lässt, kann ich nicht bestätigen. Ist aber auch egal, da die ETA28xx-Reihe das ohnehin nicht so gern hat. Die automatische Aufzugleistung reicht mir bisher völlig aus.

Der von @Fontainebleau erwähnte „Bäppel“ bzw. Aufkleber war bei meinem Modell falsch - wo der echte dazugehörige Aufkleber ist wird sich wohl nicht mehr in Erfahrung bringen lassen. Dementsprechend passt auch das Zertifikat leider nicht - da offenkundig komplett falsch ausgefüllt. Da wird wohl nichts mehr zu machen sein.
Tut der Uhr selbst keinen Abbruch - ist nur sehr ärgerlich, da ich die Gewährleistung/Garantie vergessen kann und die Papiere nun wertlos sind. Hindert mich immerhin daran die Uhr zu verkaufen :-)
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.076
Gratuliere! Ich habe neulich die Shade Variante vorgestellt. Hat das gleiche Uhrwerk, ist aber kein Chronometer. Die Gangwerte gehen eher in Richtung Chinauhr. Die Optik ist allerdings umwerfend.

Gibt es eigentlich einen Trick wie man die Uhr am besten aufzieht? Die Krone ist dermaßen versenkt dass ich große Mühe damit habe.
 
O

OWLer

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
423
Gratuliere! Ich habe neulich die Shade Variante vorgestellt. Hat das gleiche Uhrwerk, ist aber kein Chronometer. Die Gangwerte gehen eher in Richtung Chinauhr. Die Optik ist allerdings umwerfend.

Gibt es eigentlich einen Trick wie man die Uhr am besten aufzieht? Die Krone ist dermaßen versenkt dass ich große Mühe damit habe.
Vielen Dank!
Vor dem Shade-Modell stand ich auch schon. Wie ist denn die Ablesbarkeit - da hatte ich wegen dem dunklen Rand Bedenken.
Das Aufziehen klappt bei mir nur mit den Fingernägeln halbwegs, dabei forme ich mit Daumen und Zeigenfinger eine Art Ring. Ist trotzdem mühselig.
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.286
Ort
NRW
So sollte es aussehen. Der MIDO eigene Gangschein mit Bäppel. Das was dir dann offensichtlich fehlt ist die Werknummer. Die lässt sich dann nicht mehr nachträglich ausfüllen.
IMG_20191108_120358.jpg

Gruß.
Fontainebleau
 
O

OWLer

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
423
Danke für den Hinweis @Fontainebleau ! Sieht bei mir komplett anders aus - bzw. es sind nur die Nummern eingetragen die auf jede Commander eingraviert hat.
Ich werde mal schauen ob ich deswegen nicht doch mal beim Konzi vorspreche. Durch das Fehlen des richtigen Zertifikats, der Werksnunmer und der falsch ausgefüllten Garantiekarte ist ja eine deutliche finanzielle Wertminderung gegeben.
 
U

Uhrlauber

Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
416
Ort
Niederösterreich
Es gibt nicht viele Uhren, die sich schon so lange praktisch unverändert halten. Hier ist die Mido commander in einem Atemzug mit der Omega speedmaster oder der Rolex submariner zu nennen.
Ich gratuliere Dir zu Deiner Mido und den tollen Photos!

Grüße, Rainer
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.286
Ort
NRW
Durch das Fehlen des richtigen Zertifikats, der Werksnunmer und der falsch ausgefüllten Garantiekarte ist ja eine deutliche finanzielle Wertminderung gegeben.
Na ja, das richtige Zertifikat hast du ja, nur händisch (falsch) ausgefüllt. :shock:
Ist die Garantiekarte denn auch falsch ausgefüllt?
Referenz und Individualnummer werden hier auch nicht immer manuell eingetragen, sondern der passende Teil des Hang Tags aufgeklebt.
Ach ja, hat man dir denn (zufällig) diese Hang Tags mitgegeben? An den MIDO Chronometer hängen immer zwei.....
dann hättest du ja eventuell noch eine Chance. Andere Alternative wäre, du oder dein Konzessionär fragt bei MIDO an,
ob die Ermittlung der Werksnummer via Serialnummer möglich ist.
Jepp, Du hast schon das Modell mit Gummidichtungen. Glas? Hesalit? Oder schon die neue Acrylvariante?
Auch das stand/steht auf dem Anhängsel an der Uhr....
Sonst frag deinen Konzi, sofern er das denn selber überhaupt weiß. :D
Schön und zeitlos bleibt die Uhr allemal.

Gruß.
Fontainebleau
 
O

OWLer

Themenstarter
Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
423
@Fontainebleau
Es handelt sich -laut Mido - um ein Hesalitglas.
Bei der Garantiekarte wurde die Referenz und die Seriennummer vertauscht.
Die Hangtags samt Aufkleber der Rückseite gehörten nicht zur Uhr. Die passenden wurden auch nicht dabei gelegt.
Das einzige was ich noch habe ist eine Art Inventarnummer vom Konzi und eine Bescheinigung der Echtheit auf der eine weitere Referenz steht.
Ich befürchte fast, die werden mir da nicht weiterhelfen können. Vielleicht existieren die Hangtags ja noch irgendwo.

Die Gummis gibts wohl nur beim Chronometer. Wer darauf also Wert legt muss zu den Nonchronometern greifen.
Als Update noch: Nach einigen Malen Aufziehen wird es spürbar leichtgängiger. Fingernägel vorausgesetzt kommt man auch so zum Vollaufzug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mido Commander 1959 - Chronometer - M8429.4.C1.11

Mido Commander 1959 - Chronometer - M8429.4.C1.11 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Mido Commander 1959 von 12/2019

    [Erledigt] Mido Commander 1959 von 12/2019: Werte Interessenten. Ich verkaufe hier als reine Privatperson ohne Garantie und Rücknahme meinerseits meine Mido Commander 1959 aus Dezember...
  • [Erledigt] Mido Commander 1959 Chronometer mit Gliederband Rechnung OVP

    [Erledigt] Mido Commander 1959 Chronometer mit Gliederband Rechnung OVP: Liebe Mitinsassen, zum Verkauf steht meine "Mido", Commander 1959 Chronometer aus Ende 2018, also noch reichlich Garantie. Dies ist ein...
  • Mido Commander 1959 Chronometer

    Mido Commander 1959 Chronometer: Guten Abend, ich bin drauf und dran mir eine Mido Commander als Chronometer zu holen. Dazu habe ich eine Frage: In der Uhr kommt ein ETA 2836 zum...
  • [Erledigt] Mido Commander 1959 Chronometer Garantie bis 11/2020

    [Erledigt] Mido Commander 1959 Chronometer Garantie bis 11/2020: Hallo, verkaufe eine Mido Commander Chronometer 1959 Ref. M 8429.4.C1.11. Kaufdatum 07.11.2017. Auf der Rückseite hat sie eine kleine Gravur mit...
  • [Erledigt] Mido Commander 1959 - Chronometer - Ref. M8429.4.C1.11

    [Erledigt] Mido Commander 1959 - Chronometer - Ref. M8429.4.C1.11: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Mido Commander 1959 - Chronometer - Ref. M8429.4.C1.11 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss...
  • Ähnliche Themen

    Oben