Merkwürdiges Verhalten meiner Breitling B-1

Diskutiere Merkwürdiges Verhalten meiner Breitling B-1 im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Hallo alle miteinander hier im Forum! Ich bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer einer Breitling B-1 aus dem Jahre 2003. Die Uhr war im November...
#1
M

mc-tech

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
6
Hallo alle miteinander hier im Forum!

Ich bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer einer Breitling B-1 aus dem Jahre 2003. Die Uhr war im November 2014 zum Batteriewechsel und Dichtigkeitsüberprüfung beim Juwelier.

Leider musste ich nun feststellen, dass sich die Uhr etwas ungewöhnlich verhält und wollte an dieser Stelle mal hören, ob sich (und mir) jemand dieses Verhalten erklären kann.

Bekannterweise hat die B-1 neben vielen anderen Funktionen zwei Zeitanzeigen, eine analoge Zeigeranzeige sowie ein digitales Zeitanzeigefeld. Diese beiden lassen sich, gem. Handbuch nach z.B. einem Batteriewechsel oder bei starker Erschütterung, jederzeit wieder sekundengenau synchronisieren. Dies klappt auch problemlos und die beiden Anzeigen laufen nach einer Synchronisierung absolut gleich. Dies bleibt auch so, wenn ich die Uhr auf den Tisch lege und auch wenn ich diese schüttle oder darauf klopfe.
Und nun kommt das Merkwürdige:
Wenn ich die Uhr am Handgelenk trage, dann verliert der Sekundenzeiger nach spätestens zwei Stunden den Gleichlauf mit der Sekunden-Digitalanzeige. Die Minuten bleiben aber zeitgleich und der Minutenzeiger springt auch nicht mehr auf die volle Minute, wenn der Sekundenzeiger auf 12 springt. Der Minutenzeiger wechselt nur dann auf die nächste Minute, wenn die Sekunden-Digitalanzeige auf :00 springt. Eigentlich sollte doch der Minutenzeiger mit dem Sekundenzeiger über das Uhrwerk "fest" verbunden sein und nicht mit der Digitalanzeige.
Wenn ich dann in die Chronographenanzeige umschalte, dreht sich der Sekundenzeiger normalerweise auf 12 Uhr-Stellung. Das macht er aber nur, wenn er synchron zur Digitalanzeige läuft. Läuft der Sekundenzeiger nicht synchron dazu und ich schalte auf den Chronographen, dann stellt sich der Sekundenzeiger auf die Position der Sekundenabweichung. Ich kann diesen dann auch über den Chronographen auf 12 Uhr drehen, dann läuft auch die Sekundenanzeige der Uhr wieder schön synchron.

Natürlich könnte ich nun alle paar Stunden die beiden Anzeigen synchronisieren, das ist aber nicht der Sinn der Sache, und schon gar nicht bei einer solch wertigen Uhr.


Ich hoffe einer der Fachmänner in diesem Forum hat eine Idee woran die liegen könnte und wie dies zu lösen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.616
Da stimmt offenbar etwas mit dem Antrieb des Sekundenzeigers nicht. Ohne das Werk genauer zu kennen, aber das ist weder Sinn der Sache, noch normal. Dass der Sekundenzeiger sich immer wieder synchronisieren lässt spricht auch gegen einen lockeren Zeiger. Ich würde die Uhr zu Breitling schicken, wenn es allzu sehr stört, oder das Problem bei einer Revision beheben lassen. Die ist angesichts des Uhrenalters sicherlich auch kein Fehler, falls noch nicht geschehen, sollten da mal die Dichtungen erneuert werden etc.
 
#3
M

mc-tech

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
6
Vielen Dank für die Rückmeldung!

Macht Breitling an den älteren Modellen überhaupt noch Revisionen?
Mit welchen Kosten ist für eine B-1 Revision zu rechnen?
Muss eine solche Revision in einer Breitling-Vertragswerkstatt durchgeführt werden oder können das auch andere Uhrmacher?
Ist dieser Fehler danach auch 100%ig behoben?
 
#4
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.616
Eine Revision wird Breitling ganz gewiss noch durchführen, zumal die Uhr ja noch nicht wirklich alt ist.

Alle anderen Fragen beantwortet Dir sicherlich am besten der Hersteller selbst. Allerdings würde ich mich direkt an diesen wenden, denn ob ein normaler Uhrmacher da helfen kann, hängt oft auch von notwendigen Ersatzteilen und deren Verfügbarkeit ab. Dass der Fehler 100%ig behebbar ist, glaube ich aber schon.
 
#5
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
9.797
Wenn sich die Zeiger zur Digi-Anzeige synchronisieren lassen, dann stellen sie in der Regel kein eigenes "Werk" da, sondern sind quasi nur Dummy-Zeiger, die vom Digi- Werk gesteuert werden. In so fern wundert mich das nicht, dass sich die Zeiger am Digi- Werk orientieren, und sich nicht gegenseitig um sich kümmern.

Ein Freund von mir hatte letztens seine B1Emergency revidieren lassen
Er ist durchaus Revi Preise gewohnt, aber da sah er doch etwas blass aus, ohne mir Details zu nennen

Ersatzteiltechnisch sah Breitling da keine Probleme. Das Werk an sich dürfte ja heute noch z.B. von Victorinox verbaut werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
danielham

danielham

Dabei seit
18.09.2009
Beiträge
3.894
Ort
NRW
Hoffe das "nur" der Zeiger neu gesetzt werden muss oder das es eine Kleinigkeit ist ...

Sehr ärgerlich ist so etwas.

Welches Werk ist verbaut ? Glaube A68 wird nicht mehr gewartet und gegen ein A78 getauscht ... dann könnte es etwas teurer werden.

Am besten mal bei Breitling nachfragen.


- drücke die Daumen -

Andreas
 
#7
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.616
Mit Zeiger neu setzen ist es sehr wahrscheinlich nicht getan. Säße der Zeiger lose, wäre kein sauberes synchronisieren möglich.
 
#8
M

mc-tech

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
6
Danke für die Rückmeldungen!

Ich habe bei einem Konzessionär angefragt, das Problem geschildert und folgende Information erhalten:

- So wie es aussieht ist die Mechanik des Sekundenzeigers geschädigt. Eine komplette Revision an der B-1 (A68) wird noch durchgeführt und kostet rund 765,- Euro. -

Natürlich kann es auch sein, dass in diesem Zuge gleich ein A78-Werk verbaut wird, das weiß ich leider nicht.
Ich finde in Bezug auf den Zustand und Neuwert der Uhr macht eine Revision durchaus Sinn, da man danach wieder eine neuwertige Uhr mit Garantie hat.

Sieht das jemand anders?
 
#9
M

mc-tech

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2014
Beiträge
6
So, die B1 ist von der Werksrevision zurück und läuft nun wieder einwandfrei.
Das Werk sowie das Zeigerspiel und die Krone wurden ersetzt. Die Uhr wurde auch optisch komplett aufbereitet und sieht nun wieder aus wie neu.
War zwar mit 765,-- Euro nicht gerade billig, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt!
 
#11
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
12.712
Ort
Wien
Bilder gibt es nicht, denn die quietsch jetzt am Band !
Zuerst müssen wir da wieder Abhilfe schaffen !

Na Spaß bei Seite, der Forumskollege hat Sorgen mit dem Band..

neset
 
Thema:

Merkwürdiges Verhalten meiner Breitling B-1

Merkwürdiges Verhalten meiner Breitling B-1 - Ähnliche Themen

  • Neues ETA 2824-2 mit merkwürdigem Verhalten

    Neues ETA 2824-2 mit merkwürdigem Verhalten: Hallo liebes Forum, Seit kurzem habe ich eine Uhr mit dem 2824-2 in der Powermatic Version bei mir. Als ich die Uhr stellen wollte fiel mir auf...
  • Meine Omega Seamaster verhält sich merkwürdig bei den Gangwerten ....

    Meine Omega Seamaster verhält sich merkwürdig bei den Gangwerten ....: Hallo, meine Omega Seamaster Chronometer Automatic aus 1996 wurde vor ca. 3 Jahren revidiert und erfreut mich eigentlich immer, wenn ich sie...
  • Merkwürdiges Verhalten eines Valjoux 7750

    Merkwürdiges Verhalten eines Valjoux 7750: Hallo an die Experten, nach längerer Abstinenz habe ich mal wieder meine (China-) Zeitwaage und das Werkzeug rausgekramt und ein paar Uhren...
  • Seiko 6R15 verhält sich merkwürdig

    Seiko 6R15 verhält sich merkwürdig: Hallo zusammen, leider macht mir das Werk meiner kürzlich neu erworbenen Sumo etwas Sorge... Meine Sumo bleibt nach dem Stellen unregelmäßig...
  • TISSOT COUTURIER: Valjoux 7750 merkwürdiges Verhalten beim Stellen

    TISSOT COUTURIER: Valjoux 7750 merkwürdiges Verhalten beim Stellen: Hallo zusammen, nun habe ich meine TISSOT COUTURIER mit ihrem Valjoux 7750 seit einiger Zeit, und erst heute fiel mir die Ursache für ein...
  • Ähnliche Themen

    Oben