Merkwürdiges Aufzugsverhalten bei einer Vintage Diehl compact

Diskutiere Merkwürdiges Aufzugsverhalten bei einer Vintage Diehl compact im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe folgendes Problem beim Stellen einer kleinen Diehl compact: Welche Vintage-Uhr tragt Ihr heute? -Teil 4- Es ist eine...
pallasquarz

pallasquarz

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.174
Hallo, ich habe folgendes Problem beim Stellen einer kleinen Diehl compact:
Welche Vintage-Uhr tragt Ihr heute? -Teil 4-
Es ist eine Handaufzugsuhr, die sich problemlos aufziehen lässt und auch ordentlich abläuft. beim Stellen der Zeiger habe ich aber folgendes Problem: Die Zeiger lassen sich nur rückwärts verstellen, sobald ich sie vorwärts drehen will, dreht die Krone nach wenig Zeigerbewegung leer.
Ich habe erst gedacht, die Krone sei locker gedreht, aber wenn ich sie dann weiterdrehe, dreht sie unendlich leer, dh sie lässt sich nicht von der Welle losdrehen.
Wo liegt da das Problem?
Ich bedanke mich vorab schon für Ratschläge und Meldungen.
Grüsse Christoph
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.509
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Christoph,

Welches Werk ist in der Uhr verbaut? Ein Bild von Uhr und Werk in diesem Thread wären auch nicht schlecht.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.297
Ort
Rheinhessen
Ich vermute mal, JH 620, spielt aber keine Rolle. Man sollte die Aufzugswelle ausbauen und prüfen, ob die Krone fest sitzt. Wahrscheinlich ist sie lose, ob man sie von aussen abschrauben kann, hängt vom Verhältnis Gängigkeit und Zustand des Kronengewindes und Festigkeit der Zeigerreibung ab.
Von aussen lässt sich das nicht richtig diagnostizieren.
 
pallasquarz

pallasquarz

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.174
Guten Abend, zufällig habe ich meine Uhr (bzw eine identische) in einem einschlägigen Buch gefunden, das Werk müßte ein J620.67 sein.
Dann werde ich die Welle ausbauen und prüfen. Dachte, wenn ich die Krone nicht losdrehen kann, liegt es nicht daran. Also wahrscheinlich doch lose Krone.
Vielen Dank nochmals Christoph
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.509
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Christoph,

also Junghans 620.67, Basis Junghans 620. Ein klassisches Handaufzugswerk mit normalem Stellmechanismus über Kupplungstrieb.
Ich hatte erst auf einen defekten Wippenaufzug getippt, aber das fällt hier aus. Wenn es nicht die Krone ist, stimmt etwas im Aufzugsmechanismus nicht. Vielleicht sind Kupplungstrieb und Zeigerstellrad verschlissen oder etwas stimmt mit der Stellhebelfeder nicht. Ich hatte auch mal ein Werk bei dem der Wechselradstift gebrochen war und sie lief dennoch und man merkte es nur beim Zeiger stellen.
Kurz: eine Ferndiagnose zu stellen ist kaum möglich. Wenn es nicht an der Krone liegt, wirf mal einen Blick unters Zifferblatt.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
pallasquarz

pallasquarz

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.174
Hallo, mittlerweile habe ich einmal nachgesehen, es ist ein JH620 und die Krone ist nicht locker, es liegt wohl ein defekt im Stellmechanismus vor.
Nun habe ich ein weiteres Problem mit einem verwandten Werk, einem 620.50 von 1973.
Hier lässt sich die Uhr schön aufziehen und stellen, aber es läuft nur der Sekundenzeiger, die beiden anderen Zeiger bewegen sich nicht, obwohl das Werk korrekt abläuft. Die Zeiger selbst sitzen ordentlich, die uhr lässt sich einwandfrei stellen.
Wo kann hier der Fehler liegen? Vielen Dank schon einmal vorab
Christoph
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.509
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Christoph,

vielleicht ist die Zeigerreibung zu leichtgängig? Dann läuft das Räderwerk ganz normal ab und der Sekundenzeiger auf dem Sekundenrad dreht sich mit. Aber das Zeigerwerk wird nicht mitgenommen, dadurch drehen sich Minuten- und Stundenzeiger nicht.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
pallasquarz

pallasquarz

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.174
Hallo, ich hole das Thema wieder hervor, weil ich zumindest eine Erklärung gefunden habe

Diehl_comp_Werk_2.jpg
Ich habe das Werk soweit "ausgebeint", daß man den Grund für das Aufzugsverhalten sehen kann, ein zu 1/4 komplett zahnloses Wechselrad(?). Frage: Wie ist so etwas möglich? Die Uhr an sich sieht äußerlich tadellos aus und hat noch bis auf das Stellen auch zuverlässig funktioniert.

Diehl_comp_Werk_1.jpg
Gleichzeitig wollte ich um Hilfe bitten, weil ich nicht schnell genug gesehen habe, wie die entsprechenden Teile des Aufzugsmechanismus (insbesondere die kleinen Federn) angeordnet gehören

Diehl_comp_Werk_Platine.jpg

Vielen Dank schon einmal vorab Christoph

PS Der Datumsmechanismus ist hier zu sehen
Datumverstellung Junghans / Diehl 620.xx

PPS Ich habe zufällig ein verwandtes Werk, das Junghans 620.50

Junghans 620.50.jpg
Könnte ich von dem das Wechselrad nehmen? Das Werk hat wiederum eine andere Eigenart: Es läuft schön ab, lässt sich auch gut aufziehen und die Zeiger stellen, aber es läuft nur der Sekundenzeiger um; Stunden- und Minutenzeiger lassen sich stellen, laufen aber nicht um
 
Zuletzt bearbeitet:
buchenhain

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.209
Hallo Christoph
ich würde sagen beides mal ist die Zeigerreibung ursächlich für den Defekt. Bei dem zahnlosen Wechselrad ist wahrscheinlich die Zeigerreibung (Minutenrohr) so schwergängig, das beim stellen der Uhrzeit die Zähne ausbrechen. Bei dem zweiten Werk das genaue Gegenteil der Fall. Durch zu wenig Reibung wird das Minutenrohr nicht mitgenommen. Das Wechselrad sollte passen, kannst Du bei @ranfft nachsehen, ob die Werke in der gleichen Familie sind.
Gruß Michael
 
pallasquarz

pallasquarz

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.174
Hallo Michael, danke schon einmal. Komisch ist, daß sich das Stellen nicht fühlbar schwer gestaltete, bloß halt rückwärts, was mich letztlich genervt hat.
Grüsse Christoph
 
Thema:

Merkwürdiges Aufzugsverhalten bei einer Vintage Diehl compact

Merkwürdiges Aufzugsverhalten bei einer Vintage Diehl compact - Ähnliche Themen

Omega Planet Ocean Kaliber 2500 C Aufzugsproblem??? sowie Neuvorstellung meinereiner: Hallo Uhrenfreunde , bevor ich zu meiner Frage dem vermeintlichem Problem meiner PO komme kurz zu mir , bin neu hier . Bin 51 Jahre alt und komme...
[Erledigt] Diehl Compact Handaufzug, silbern mit schwarzem ZB, Junghans-Werk, Vintage 70er: Biete diese alte Diehl Compact, meines Wissens stammt sie aus den 70ern. Sie hat ein schönes silbernes Gehäuse und ebensolche Zeiger. Diese...
Ein Quarzer? Ein Quarzer! Und was für einer: die Longines V.H.P. GMT (L3.728.4.76.6): Eigentlich hätte ich nicht gedacht, dass ich jemals wieder eine Quarzuhr kaufen würde – zu sehr bin ich von meinen Automaten begeistert. Aber...
Mit Verlaub werde ich ein wenig über „Gott und die Welt“ schreiben: Das ist eine Redensart, die fröhliche Unbekümmertheit ebenso signalisiert wie eine unverbindliche Beliebigkeit, die es sich erlauben kann, über...
Fußsoldat? Oder doch lieber ein (Mido) Commander?: Hallo Gemeinde, ich habe mich an eine Uhr herangetraut bei der ich mir seit dem ersten Kontakt gedacht habe: ''Ne, die ist nichts für mich, zu...
Oben