Meine Omega Speedmaster 105.003-65 321

Diskutiere Meine Omega Speedmaster 105.003-65 321 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde, nach einigen Jahren des stillen Mitlesens im Hintergrund, möchte ich heute eine neue Errungenschaft vorstellen. Ich bin...

kkc2003

Themenstarter
Dabei seit
16.10.2016
Beiträge
26
Hallo liebe Uhrenfreunde,

nach einigen Jahren des stillen Mitlesens im Hintergrund, möchte ich heute eine neue Errungenschaft vorstellen. Ich bin ein großer Speedmaster Fan und nachdem ich meine 145.022 aus 71 habe wieder gehen lassen, bin ich nun fündig geworden. Ich habe eine "Ed White" gekauft. Auch wenn nicht alles 100%ig ist, bin ich sehr beeindruckt von dieser Uhr und möchte sie daher dem Forum nicht vorenthalten. Da ich auch ein paar Fragen habe, ist dies vielleicht eine gute Gelegenheit dazu diese zu klären. Erstmal die Fakten:

Omega Speedmaster
Ref 105.003 von 1965
mit Cal 312
Gehäuse: 40mm
Glas: Plexiglas
Band: 1039/516 (welches nicht dazu passt)

Genannt "Ed White" nach Edward Higgins White, der 1965 im Rahmen der Gemini 4 Mission, der erste Amerikaner im Weltall war und dabei diese Uhr trug. Ihr wird auch der Einsatz auf nachfolgenden Mondmissionen nachgesagt, was sie für mich für mich zu einer der "wahren" Moonwatches" macht. Sie wurde wohl von 1963-65 hergestellt, aber noch bis 69 ausgeliefert. Sie unterscheidet sich optisch sofort durch ihre geraden Bandanstöße.

Um ehrlich zu sein, ist mein Exemplar das erste, das ich je in den Händen halte. Wie gesagt, hatte ich bereits eine 145.022 aus 1971 und auch eine neu Version der letzten Jahre, die aber wieder gehen mussten. Auch um dieses Stück nun zu finanzieren. Ich habe sie in England bei einem Händler gekauft, der keinen Hehl daraus macht, dass sie aufgefrischt wurde. Ich finde aber, dass es noch im Rahmen ist, wenn man mal davon absieht, dass das Glas "zu neu" und ungemarkt ist. Das werde ich als erstes ändern lassen. Ich habe die Uhr mit einem 1039/516 Armband gekauft, welches offensichtlich nicht zu diesem Modell gehört. Es ist aber in NOS Zustand und sehr schön, wie ich finde. Einzig es passt nicht richtig, da es etwas zu breit ist. Daher habe ich es auch nicht nochmal montiert und separat abgelichtet. Da werde ich mich auf die Suche nach einem passenden 1035/506 machen - auch wenn das nicht einfach wird. Auch die Pusher sind neu wohl nicht die "dicken", also noch eine Baustelle. Sie kam mit der originalen Box und Umverpackung. Ein Zertifikat von Omega war nicht dabei, werde ich aber umgehend bestellen.

Das Gehäuse kommt mir zwar poliert, aber in sehr gutem Zustand vor. Fast zu gut. Wird doch kein Tauschgehäuse sein!? Kann da jemand auf Anhieb etwas zu sagen? Die Zeiger und auch das Ziffernblatt wurden relumiert, aber recht gelungen, wie ich finde. Die Lünette ist passend und in gutem Zustand, meine ich. Ich werde sie erstmal mit einem Lederband tragen. Sollte ich wichtige Infos vergessen haben, so reiche ich dieser gern nach. Ich freue mich auf eure Kommentare und Hinweise und lasse nun Bilder sprechen:

IMG_4981.jpgIMG_4982.jpgIMG_4983.jpgIMG_4984.jpgIMG_4985.jpgIMG_4986.jpg
IMG_4989.jpgIMG_4990.jpgIMG_4991.jpgIMG_4992.jpgIMG_4993.jpgIMG_4994.jpg
IMG_4995.jpgIMG_4996.jpgIMG_4997.jpgIMG_4999.jpg
 

XF-56

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
798
Ort
CH
Gratuliere, so ne alte Speedy ist doch was feines.
Es wurde, wie du erwähnst, einiges daran gemacht aber es ist eine über 50 Jahre alte Uhr. Alte Drücker findet man ab und zu aber ein must have ist das sicher nicht. Produziert wurde die 105.003 tatsächlich bis ca. Ende 1968. Die Jahreszahl im Gehäuseboden gibt lediglich an wann das Gehäuse gefertig wurde. Wenn du es genau wissen willst, dann solltest du einen Archivauszug bestellen aber das hast du ja schon geplant. Dann ist auch gleich geklärt ob dieses Werk ursprünglich auch in einer 105.003 verbaut wurde. Tauschgehäuse gibt schon seit langer Zeit nicht mehr. Da würde ich mir keine Sorgen machen und selbst wenn, dann wäre es was ganz seltenes ;-)

Viel Spass mit der "neuen".... :klatsch:
 

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
433
Ort
Berlin
Wenn ich so an mir runterschaue, da gibt's auch schon ein paar Ersatzteile, ich finde das nicht schlimm, auch bei einer Uhr nicht.

Schaut wirklich toll aus!
 

Christian Lindenau

Dabei seit
20.04.2020
Beiträge
69
Ort
Schriesheim
Hallo liebe Uhrenfreunde,

nach einigen Jahren des stillen Mitlesens im Hintergrund, möchte ich heute eine neue Errungenschaft vorstellen. Ich bin ein großer Speedmaster Fan und nachdem ich meine 145.022 aus 71 habe wieder gehen lassen, bin ich nun fündig geworden. Ich habe eine "Ed White" gekauft. Auch wenn nicht alles 100%ig ist, bin ich sehr beeindruckt von dieser Uhr und möchte sie daher dem Forum nicht vorenthalten. Da ich auch ein paar Fragen habe, ist dies vielleicht eine gute Gelegenheit dazu diese zu klären. Erstmal die Fakten:

Omega Speedmaster
Ref 105.003 von 1965
mit Cal 312
Gehäuse: 40mm
Glas: Plexiglas
Band: 1039/516 (welches nicht dazu passt)

Genannt "Ed White" nach Edward Higgins White, der 1965 im Rahmen der Gemini 4 Mission, der erste Amerikaner im Weltall war und dabei diese Uhr trug. Ihr wird auch der Einsatz auf nachfolgenden Mondmissionen nachgesagt, was sie für mich für mich zu einer der "wahren" Moonwatches" macht. Sie wurde wohl von 1963-65 hergestellt, aber noch bis 69 ausgeliefert. Sie unterscheidet sich optisch sofort durch ihre geraden Bandanstöße.

Um ehrlich zu sein, ist mein Exemplar das erste, das ich je in den Händen halte. Wie gesagt, hatte ich bereits eine 145.022 aus 1971 und auch eine neu Version der letzten Jahre, die aber wieder gehen mussten. Auch um dieses Stück nun zu finanzieren. Ich habe sie in England bei einem Händler gekauft, der keinen Hehl daraus macht, dass sie aufgefrischt wurde. Ich finde aber, dass es noch im Rahmen ist, wenn man mal davon absieht, dass das Glas "zu neu" und ungemarkt ist. Das werde ich als erstes ändern lassen. Ich habe die Uhr mit einem 1039/516 Armband gekauft, welches offensichtlich nicht zu diesem Modell gehört. Es ist aber in NOS Zustand und sehr schön, wie ich finde. Einzig es passt nicht richtig, da es etwas zu breit ist. Daher habe ich es auch nicht nochmal montiert und separat abgelichtet. Da werde ich mich auf die Suche nach einem passenden 1035/506 machen - auch wenn das nicht einfach wird. Auch die Pusher sind neu wohl nicht die "dicken", also noch eine Baustelle. Sie kam mit der originalen Box und Umverpackung. Ein Zertifikat von Omega war nicht dabei, werde ich aber umgehend bestellen.

Das Gehäuse kommt mir zwar poliert, aber in sehr gutem Zustand vor. Fast zu gut. Wird doch kein Tauschgehäuse sein!? Kann da jemand auf Anhieb etwas zu sagen? Die Zeiger und auch das Ziffernblatt wurden relumiert, aber recht gelungen, wie ich finde. Die Lünette ist passend und in gutem Zustand, meine ich. Ich werde sie erstmal mit einem Lederband tragen. Sollte ich wichtige Infos vergessen haben, so reiche ich dieser gern nach. Ich freue mich auf eure Kommentare und Hinweise und lasse nun Bilder sprechen:

Anhang anzeigen 3417259Anhang anzeigen 3417260Anhang anzeigen 3417261Anhang anzeigen 3417262Anhang anzeigen 3417263Anhang anzeigen 3417264
Anhang anzeigen 3417265Anhang anzeigen 3417266Anhang anzeigen 3417267Anhang anzeigen 3417268Anhang anzeigen 3417269Anhang anzeigen 3417270
Anhang anzeigen 3417271Anhang anzeigen 3417272Anhang anzeigen 3417273Anhang anzeigen 3417275
Oh sehr schön. Auf den ersten Blick erkenne ich eine Glucydur-Unruh und ein auf Basis von ETA Manufaktur-Werk. Toll und Glück
wunsch zu der Uhr. Schätze mal, nach meiner Erfahrung, wenn das Werk richtig feinjustiert ist beträgt die Gangabweichung
+3ms pro Tag. Halbschwingung 28.800 Umdrehungen/min.
 

kkc2003

Themenstarter
Dabei seit
16.10.2016
Beiträge
26
Vielen Dank für die netten Kommentare. Ich fand die Auffrischung en ja auch im Rahmen, was letztendlich ja auch die Kaufentscheidung ausgemacht hat. Das Armband ist toll, vielleicht das Beste 1039, das ich je gesehen habe - wenn es auch nicht zur Uhr gehört. Ich habe nun ein 7812/6 reserviert. Ich werde damit im neuen Jahr eine ergänzende Vorstellung hier machen. Vielleicht ist bis dahin auch der Omega Auszug da. Was das 1039 angeht, bin ich noch unentschlossen ob es gehen darf oder bleibt. Bin noch auf der Suche nach einer 145.012. Dafür könnte es gut passen. Allerdings wurden die 516 End links auf 19mm geschliffen und da neue zu finden, ist aussichtslos oder wird zu teuer. VG
 
Zuletzt bearbeitet:

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
1.092
Glückwunsch zu schicken Speedy! Diese Version trägt noch viele Gene der Ur-Speedmaster in sich. :super:

...
Genannt "Ed White" nach Edward Higgins White, der 1965 im Rahmen der Gemini 4 Mission, der erste Amerikaner im Weltall war und dabei diese Uhr trug.
...
Ber der Formulierug könnte man meinen Ed White wäre überhaupt der erste Amerikaner im Weltall gewesen, das war aber Alan Shepart.
 

kkc2003

Themenstarter
Dabei seit
16.10.2016
Beiträge
26
Ber der Formulierug könnte man meinen Ed White wäre überhaupt der erste Amerikaner im Weltall gewesen schrieb:
Ja sorry, das stimmt. Das ist unglücklich formuliert. Er ist der erste Amerikaner, der frei im Weltraum schwebte. Vielen Dank!
 

911RSR

Dabei seit
08.09.2012
Beiträge
1.001
Ort
Mittendrin
Viel Freude mit dem tollen Klassiker. :super:

Das Highlight ist für mich das 321 Kaliber mit Schaltrad. -Super-

Das Gehäuse sieht außergewöhnlich frisch aus.
 
Thema:

Meine Omega Speedmaster 105.003-65 321

Meine Omega Speedmaster 105.003-65 321 - Ähnliche Themen

Omega Speedmaster Ref. 105.003-65, auch bekannt unter "Ed White": Omega Speedmaster Ref. 105.003-65, "Ed White". Ein lang gehegter Traum von einer Speedmaster. Es war ein zäher Weg, bis es schließlich und...
Omega Speedmaster Kal. 321 Ref. 311.30.40.30.01.001: Lange ist es her das ich hier eine Vorstellung gemacht habe. Der letzte Neuzugang hat es aber sicher verdient hier vorgestellt zu werden. Da ist...
Omega Speedmaster Alaska Project - 311.32.42.30.04.001: Hallo liebe Forumskollegen! An einem meiner ersten Arbeitstage – noch parallel zum Maschinenbau Studium – als Konstrukteur von...
Die x-te Vorstellung einer Omega Speedmaster Professional Moonwatch .006 - muss das sein?: Liebe Mit-Foristi, die Speedmaster Professional Moonwatch kennt ja nun wirklich jeder, vor vorne, von hinten und aus allen anderen möglichen...
Vorstellung meiner Speedmaster 145.022-69 ST: Hallo, seit Anfang des Jahres beschäftige ich mich mit dem Kauf einer weiteren Speedmaster. Ich besitze ja schon die Referenz 3572-5000 aus 1997...
Oben