Sammelthread Meine neue China Uhr

Diskutiere Meine neue China Uhr im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; Die dicken BB gibt es von Steeldive, sehen auf den Pics hervorragend aus. San Martin habe ich glaube ich zwei bisher. Die sind schon auffallend...
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
11.280
Die dicken BB gibt es von Steeldive, sehen auf den Pics hervorragend aus.

San Martin habe ich glaube ich zwei bisher. Die sind schon auffallend gut verarbeitet und wirken teils besser als meine Steeldive. Wenn sie sich Mühe geben.

Einige San Martin wirken auf mich anhand der Bilder merkwürdig "steril". Oftmals reicht es für mich daher nicht, dafür mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Bei der PloProf Hommage zB hat mir die San Martin gar nicht gefallen, obwohl sogar noch etwas eigenständiger. Meine Steeldive finde ich grandios und ich würde immer wieder diese vorziehen. 👍
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.979
Ort
Bamberg
Mein Reden - manche Modelle sind von manchen Marken topp, andere nicht so. Die Steeldive Barakuda ist topp zB, die 62MAS hat bombige Leuchtmasse, aber eine etwas rassslige Lünette. Man weiß ja auch meist nicht mal so genau, ob immer alle Modelle einer Marke aus den gleichen Fabriken stammen. Und auch bei anderen Marken gibt es Schwankungen. Ich hab auch Seikos und Citizens mit mieser Leuchtmasse, andere leuchten wie die Taschenlampen.
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
802
Da meine Preisspanne bei Chinauhren nur bis maximal 150Euro geht komme ich bei den meisten San Martin gar nicht in Versuchung . :-D
Zu den jetzt häufiger werdenden Problemchen, ich denke einfach das ist eine relativ kleine Klitsche und jetzt haben die enorme Nachfrage, da kann bei plötzlich großem output offensichtlich nicht mehr die Spitzenqualität gehalten werden .
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.281
Edit: ah, es gibt die SD1958 - ist mir aber mit knapp 200 Tacken für eine Chinauhr auch schon zu teuer.
Hm, Ich habe mir die Phylida Tintin (Hommage auf die Omega Tintin) geholt, die fast soviel gekostet hat. Läuft sehr schön, schön verziertes Kaliber, von daher war es mir das Geld wert (inzwischen ist der Preis anscheinend sogar weiter gestiegen).
Ansonsten - man kann immer mal Pech haben mit einer Uhr, egal, welcher Hersteller...
 
U

Uhrma4

Dabei seit
09.10.2020
Beiträge
688
Bei mir ist heute noch die San Martin SN030 eingetroffen.
Anhang anzeigen 4120504

39mm groß
Höhe von 12,1mm
Lug2Lug sinds 48,5mm
San Martin Logo nur auf der Krone. Dort hab ich immer noch etwas blau zwischen dem "A" von "San" und dem "R" von "Martin"
Werk ist das Epson YN55. Hört sich beim aufziehen etwas gruselig an. So Mischung aus PT5000 und Miyota.
Scharfe Stellen sind unten an den Innenseite der Hörner zu finden und das Band quitscht zwischendurch etwas.
Alles nicht zu tragisch.
Einzig was mich wirklich stört ist die Schließe
Anhang anzeigen 4120521
Endlinks sitzen bombenfest und haben überhaupt kein Spiel.
Oysterband verbaut und dann so eine kleine Schließe mit nur 2 Mikroeinstellungen und ohne Halbglieder. Kann ich nicht verstehen.
Sitzt bei mir mit der Schließe entweder zu groß oder zu eng.
Zum Glück passt da so eine Carlywet Gleitschließe, die meine Pagani Daytona spenden musste, solange bis die neue Schließe eintrifft.
An der Gleitschließe ist es echt eine tolle Uhr.
Eine ganz kleine Stelle am Stundenzeiger ist auch nicht perfekt mit Leuchtmasse überzogen.
Gezahlt hab ich im Sale ~150€. Wäre es mehr gewesen, hätte ich mich glaub ich schon geärgert, dass ich nicht zu Escapement Time gegriffen hätte.
Ich befürchte San Martin lässt etwas nach. Bzw ich werde mich jetzt erst mal bei den Mittbewerber Cronos nach deren Sub umsehen.
Seitenansicht und Gehäuseboden kann ich morgen nachschieben.
Anhang anzeigen 4120543
Noch ein paar mehr Ansichen.
Gefällt mir mittlerweile immer besser, obwohl die Zahlen im inneren Kreis auch gerne größer sein könnten.
20211121_145022.jpg
20211121_145027.jpg
20211121_145049.jpg
Und nach dem die "Sonnenlicht" bekommen hat ist die wirklich hell am leuchten.

Macht sich aber auch am Single-Strap-Nato ganz gut
20211121_152243.jpg
20211121_152251.jpg
 
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.673
Ich glaube, die meisten Marken lassen von größeren Unternehmen wie Astra produzieren, auch SD und SM, nur in manchen Bereichen in unterschiedlichen Qualitätsstufen.

Ging deshalb nach meiner Erfahrung mit der BB davon aus, dass SM da zumindest bei den etwas teureren Modellen auch etwas besser verarbeitet wäre. Muss natürlich nicht sein, bin deshalb auf die anderen SM gespannt.

@Sedi

Meinte mit der selbsterfüllenden Prophezeiung eher deine ursprüngliche Skepsis der Marke SM gegenüber in Verbindung mit dem Modell deiner Wahl, das ja eher einfach gehalten ist. Nichts für ungut 😅

Hier jedenfalls ein paar Fotos der SM BB und der SD1952 Ufo (und der SD 62mas):

Vorweg möchte ich nochmals klarstellen, dass die Uhren alle gut verarbeitet sind!

Ich versuche mich aber mal daran, auch anhand der Bilder, kurz zu verdeutlichen, weshalb ich meine, dass die SM etwas besser verarbeitet ist..

IMG_20211121_140000.jpg

IMG_20211121_140023.jpg

So von den Daten sind sie sich sehr ähnlich: Stahl, Saphir, Keramik.

Unterschiede sind dann das Nh35a der SD und das PT5000 der SM.

ZB bei der SD gut bedruckt und bei der SM appliziert mit sehr hochwertig wirkenden Indizes und Logo. Zeiger wirken bei beiden wertig, bei der SM aufwendiger.

IMG_20211121_140334.jpg

IMG_20211121_140856.jpg

Lünette bei der SD mit Leuchtmasse bedruckt, bei der SM nur mit Farbe - dafür aber mit hochwertig eingearbeitetem Lume-Pip. Lünette bei beiden (ebenso 62mas) bombenfest (kenne ich von SD und der MM wie Ploprof auch anders), allerdings dreht die der SM satt mit 120 Klicks und die SD1952 eher rattlig mit gefühlt 180 Klicks.

IMG_20211121_140159.jpg

IMG_20211121_140122.jpg

Insgesamt scheinen mir bei der SM die Fertigungstoleranzen niedriger zu sein, was sich auch besonders beim Band und den Anstößen bemerkbar macht.

Das Gehäuse der SM mit der feinen Fase und den wirklich klaren Kanten (die man wohl als leicht scharfkantig wahrnehmen könnte, sind sie aber nicht. Geschmackssache, denke ich), ist aber ebenfalls aufwendiger verarbeitet und wirkt hochwertiger auf mich.

Die SD Gehäuse sind aber auch sehr gut, bis auf die Bohrungen der Hörner vielleicht.

Das Band spielt für mich auch eine große Rolle und bietet, wie ich finde, auch Mehrwert, wenn es hochwertig verarbeitet ist.

Da siegt SM auf allen Linien. Allein die Passgenauigkeit der Anstöße ist sagenhaft! So wie die Schließe. Insgesamt ist das Band viel aufwendiger gearbeitet und lässt die Uhr sehr edel wirken. Das der SD ist natürlich nicht so der Knaller, ist aber auch nachgekauft (original für 1952) und hat ca 25 Euro gekostet:

IMG_20211121_141922.jpg

IMG_20211121_141805.jpg

Insgesamt macht die SM einfach einen besseren Eindruck auf mich, obwohl die SDs wirklich nicht schlecht sind. Aber der Teufel steckt eben im Detail :)

Natürlich ist bei SD auch der Boden schön graviert, diese Gravuren fühlen sich aber im Vergleich zu anderen Herstellern eher grob an und stören mich sogar auf der Haut, weshalb ich da keinen großen Mehrwert sehe.

Alle meine SDs haben Irgendwas, was ich negativ kritisieren kann. Lünetten, Bänder, ZBs, Gravuren. Bohrungen der Hörner, hier mal der 62mas:

IMG_20211121_141650.jpg

Zentriert sähe das doch schöner aus..

Bei der SM fiele mir nur die komische Verschraubung der Krone ein, die aber auch hochwertig scheint und dass das Band zu gut verschraubt ist.

Letztendlich muss man selbst entscheiden, ob einem diese Unterschiede wichtig und den Aufpreis wert sind.

Bin jedenfalls gespannt, wie sich die anderen SM schlagen, auf die ich warte.

:prost:
 

Anhänge

  • IMG_20211121_140302.jpg
    IMG_20211121_140302.jpg
    271,2 KB · Aufrufe: 13
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
802
Also die völlig unpassenden Endlinks bei der Steeldive sind doch ehrlich nicht aussagekräftig, selbst absolute Billiguhren können das besser, ich habe eine 13 Euro Chenxi mit perfekt passenden Endlinks . :-D :-D :-D
Oder hier meine 65 Euro Parnis GMT .
 

Anhänge

  • DSCN8678 (2).JPG
    DSCN8678 (2).JPG
    175,5 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:
Micky87

Micky87

Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
1.673
Mag sein, ist ja aber auch nicht mein einziger Kritikpunkt.

Da sticht die SM einfach besonders positiv hervor, auch im Vergleich zu meiner Hamilton oder Glycine.

LG
 
U

Uhrma4

Dabei seit
09.10.2020
Beiträge
688
Parnis GMT hab Ich auch da und da ist die Passform wirklich überhaupt nicht mit der von San Martin zu vergleichen.

Also das macht San Martin wirklich super.
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
802
Parnis GMT hab Ich auch da und da ist die Passform wirklich überhaupt nicht mit der von San Martin zu vergleichen.

Also das macht San Martin wirklich super.
Was ist denn so viel besser als top, entweder passt das Band perfekt oder nicht, bei meiner Parnis passt alles . :-D
 
U

Uhrma4

Dabei seit
09.10.2020
Beiträge
688
Das sieht man doch schon auf dem Bild von dir und denen von @Micky87

Du hast Endglieder die wirklich perfekt passen, da ist kein Millimeter Spiel.
Ich der Parnis kann man das mindestens ein bisschen von links nach rechts zwischen den Hörnern bewegen.

Die ganzen Toleranzen von San Martin scheinen da wesentlich geringer zu sein.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.281
Da mein China-Exkurs vorbei ist (auch wenn ich die Uhren ab und zu trage), verabschiede ich mich aus diesem Faden.
 
J

Joaquin

Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
37
@Grummelmumpf und @Joaquin
Hoffentlich kommen die Lieferungen auch wieder zurück nach DE.

Ich hatte bei AliExpress einmal eine Versandnummer bekommen, bei der die Zustellung in Brasilien erfolgt ist. Das war damals ein ziemlicher Zirkus, um über den Disput das Geld zurück zu bekommen. Sowohl Händler als auch Ali haben erstmal argumentiert, dass die Uhr ja zugestellt wurde. Nachdem ich dann mehrmals darauf hingewiesen hatte, dass Brasilien auf der anderen Seite des Globus liegt, hatte es dann doch noch geklappt.
Neulich dann noch besser. Ware mit Versand aus Belgien / 10 Tage Lieferung gekauft, dafür extra mehr bezahlt. Nach einer Woche schreibt mich der Händler an, dass ja alles so teuer sei und ich für den Versand noch einen Euro extra zahlen oder den Artikel stornieren soll. Ich hab' ihn dann erstmal gefragt, was das soll und ihm erklärt, er könne ja selbst stornieren. Warum soll ich mein Kunden-Profil mit sowas vermurksen? Kurz bevor die Frist zum Versand abgelaufen war, habe ich doch noch eine Versandnummer erhalten (wie sich dann gezeigt hat, Versand aus China). Das Päckchen wurde zwar weitere 10 Tage später in Deutschland zugestellt, aber am anderen Ende der Republik (bei Hermes sieht man ja schön das letzte Paketzentrum vor Zustellung und dass der Empfänger nicht zur eigenen Postleitzahl passt). Den Händler angeschrieben und gefragt, warum er falsche Paketnummern verschickt. Zur Antwort bekommen, es tue ihm leid, sie hätten mein Paket versehentlich an die falsche Adresse geschickt. Ich solle doch über das Disput System den Kauf stornieren (mit Rücksendung), würde mein Geld aber auch so bekommen, ohne was zurück zu schicken.
Das habe ich natürlich nicht gemacht, bin ja nicht völlig doof. Stattdessen normalen Disput eröffnet, wegen 'Ware an falsche Adresse geliefert'. Was macht mein 'Dear Friend'? Er lehnt den Disput frech mit Hinweis auf die erfolgte Lieferung ab (incl. Delivered-Screenshot vom Versandsystem). Ich habe dann nochmal den Screenshot unserer Unterhaltung rangehängt, in dem er angegeben hatte, versehentlich die falsche Adresse benutzt zu haben. Dann hat Ali relativ schnell das Geld erstattet.
Einige von den Händlern versuchen echt mit allen Mitteln, die Kunden abzuzocken.
Ich habe vor allem daraus gelernt, mich nicht auf dubiose Zusicherungen der Händler einzulassen, sondern den Disput immer mit dem richtigen Grund zu eröffnen. Sonst steht man am Ende mit leeren Händen da.
Glücklicherweise läuft aber die Mehrzahl der Bestellungen reibungslos ab, sonst hätte ich AliExpress längst abgeschrieben.

Und damit es hier nicht nur off-topic ist, sondern auch um meine neue China Uhr geht, noch ein Bild von der Qimei:
Anhang anzeigen 4114542
So. Meine uhr ist angeblich in Madrid ausgeliefert worden. Jemand nen tipp wies nun weitergeht...?
 
Thema:

Meine neue China Uhr

Meine neue China Uhr - Ähnliche Themen

China-(Taucher)-Uhr in blau(schwarz) gesucht: Hallo, nachdem meine Amazfit Bip nach x Jahren das Zeitliche gesegnet hat, suche ich jetzt eine neue Uhr. Könnte gut sein, dass es eine Automatik...
Erfahrungen Tissot Qualität: Hallo Leute, ich habe in den letzten Jahren eigentlich nur sehr schlechte Erfahrungen gemacht mit Tissot und es gerade nochmal riskiert. Leider...
Ebay - Käufer behauptet, neue Uhr geht nicht: Hallo liebe Uhrenfreunde, letzte Woche habe ich eine Casio Edifice, die ich neu bei Amazon gekauft hatte, per Sofortkauf verkauft. Die Uhr ist...
[Erledigt] Casio G-Shock GW-M5610-1ER aus 07/2020 - Solar, Funkempfang, wie neu: Hallo zusammen, zunächst einmal die notwendige Bestätigung: Ich bin Privatanbieter, handle nicht gewerblich und kann daher keine Garantie oder...
Junghans Chronoscope72 Mechaquartz das zweite Mal defekt: Ich habe sein Jänner eine Junghans Chronoscope 72 mit dem Mechaquartz Werk Junghans J645.83. Hinter dieser kryptischen Nummer verbirgt sich ein...
Oben