Meine Lieblings-China-Vintages

Diskutiere Meine Lieblings-China-Vintages im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Guten Abend zusammen! Angefixt durch Harald (CygnusX1), der vor ein paar Tagen seine hübsche Jixing (Glücksstern) vorgestellt hat, möchte ich...

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Guten Abend zusammen!

Angefixt durch Harald (CygnusX1), der vor ein paar Tagen seine hübsche Jixing (Glücksstern) vorgestellt hat, möchte ich heute meine Lieblings-Oldies aus dem Reich der Mitte zeigen, beide aus den späten 70ern. Also noch lange vor der Zeit, in der die ersten Lochkreis-Sägeblätter nach China exportiert worden sind...:D

Zuerst eine Sea-Gull, meine kleine Jade-Prinzessin, die eines der schönsten ZBs meiner ganzen Vintagesammlung aufweist:

Sea-Gull - Front 2.JPG

Sea-Gull - Front 1.JPG

Der Rücken ist schlicht, kann aber auch entzücken..;-):

Sea-Gull - Back.JPG

Im Inneren tickt ein hübsch verziertes Sea-Gull ST5A mit 19 Steinen, sauber unter dem Bodendeckel und einem eingelegten Staubdeckel verborgen:

Sea-Gull - ST5A - 19 Zuan.JPG

Die Gangreserve des Werks liegt bei etwa 46 Stunden, die Gangabweichung bei akzeptablen 15 Sekunden auf 24 Stunden. Das Ührchen hat ein hochglanzpoliertes Edelstahlgehäuse, die Abmessungen sind 35 x 42,5 x 10 mm. An ein dunkelgrünes Lederband mit 18 mm Stoßbreite montiert lässt es sich sehr angenehm und kleidsam tragen, ist ein zuverlässiger Begleiter, der sich nicht verstecken muss.

Die zweite Uhr, eine Zhongshan 9 Zuan Fang Zhen, wird von Ron Good (Alberta Time, Vintage Chinese Wristwatches - AMCH/PR - The (very unofficial) Alberta Museum of Chinese Horology in Peace River) als "Arme-Leute-Uhr" bezeichnet. Was sie sicher auch ist, aber eine der durchaus ansehnlichen Art. Mir gefällt vor allem das schön texturierte Blatt, das zwar ein wenig Patina aufweist, aber sonst sehr sauber ist:

Zhongshan - Front 1.JPG

Zhongshan - Front 2.JPG

Auch der Sekundenzeiger mit der neckischen roten Kugel ist ein nettes Detail:

Zhongshan - Front 3.JPG

Der Bodendeckel ist auch hier eher einfach gestaltet, "Fang Zhen" steht übrigens für "stoßgesichert" (damit enden meine Chinesisch-Kenntnisse fast, einer kommt noch..;-):

Zhongshan - Back.JPG

Das Werk ist deutlich einfacher als das in der Sea-Gull, ein Nanjing SN-2 mit 9 Zuan (Steinen), ein richtiger robuster Traktor:

Zhongshan - SN 2 - 9 Zuan - Fang Zhen.jpg

Keine Schönheit natürlich, dafür hat das Ding aber eine Gangreserve von 57(!) Stunden, die Abweichung beträgt ebenfalls ca. 15 Sekunden pro Tag.

Noch die Abmessungen: 36 x 45 x 11 mm, 18 mm Bandanstoß. Das montierte Morellato Pissarro Bufalo Vintage war übrigens fast doppelt so teuer wie das Ührchen inklusive Versand:-). Aber es steht der Zhongshan ausgezeichnet, finde ich, oder?

Beide Uhren müssen sich meiner Meinung nach bestimmt nicht vor einfacheren Produkten der deutschen oder schweizerischen Uhrenindustrie der damaligen Zeit verstecken. Sie sind sauber verarbeitet, hübsch anzusehen, zuverlässig im Gebrauch und durchaus tragbar.

So, ich hoffe, dass euch die Uhren und die Vorstellung gefallen, und wünsche euch einen schönen Abend;

liebe Grüße, Otto
 

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Coole Teile!

Ich weiß nicht ob meine Xiangshan auch Vintage ist, denke aber schon:
xiangshankomplett.jpg


Gruß,

Axel
 

CastAway

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
982
Ort
Hamburg
Schöne eigenständige Chinesinen eure Uhren.

@ Rata
Mein Name ist zwar Thomas,aber egal,ich bin ja flexibel.;-)

Hiernochmal ein anderes Foto der Jixing.

Jixing.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

gosinger

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
369
Ort
Linz (AT)
Wow - tolle Uhren Otto und Axel, schöne Chinesinnen die durchaus gefallen. Bei der Seagull dachte ich im ersten Augenblick an eine neue Uhr im Vintage-Stil so sauber wie die noch ist, toller Zustand und wirklich ein wunderbares ZB.
 

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo und guten Abend, danke erst einmal für eure Antworten:-)

Hübsch. Wirklich. Die erste Uhr gefällt außerordentlich. Erstaunliche Bilder. Danke!

Ist gern geschehen..:-) Die Sea-Gull macht mir tatsächlich immer wieder Freude, egal ob es beim Tragen oder nur beim Ansehen ist.

@Axel66: Bin schon früher mal über deinen Thread im WatchTime Forum gestoßen, die Xiangshan ist mir doch bekannt vorgekommen:-D. So wie es aussieht, ist eine feiner finissierte Ausführung des ZB-1 drin verbaut, ich denke, dass die Uhr aus den frühen 80ern ist. Super gemachte Fotomontage übrigens, perfekt inszeniert!:klatsch:

@CygnusX1: Thomas, bitte entschuldige.:oops: Ich habe kurz vorher einen Post bei Harald (Schnupperfuss) geschrieben und der Name war mir noch im Kopf, man kann es auch als beginnendes Alzheimer-Syndrom bezeichnen:???:. Dein "Glücksstern" würde mir auch gefallen, schade, dass im Moment kaum noch so eigenständige Stücke in China gefertigt werden, denn die konnten ja, quod erat demonstrandum, auch mal was durchaus Feines bauen.

@gosinger: Die Sea-Gull ist auch in einem hervorragenden Zustand bei mir gelandet. Das Plexi hatte ein paar minimale Krätzerchen, die mit einmal Polieren weg waren. Der viel strapazierte Begriff NOS trifft in diesem Fall wohl wirklich zu, und ich pass auch gut auf die kleine Jadeprinzessin auf, das kannst du mir glauben..:-)

Liebe Grüße,

Otto
 

stepi

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
4.967
Ort
Hessen
Hallo Otto,

2 sehr schöne Chinesinnen die du da zeigst :klatsch: die erste gefällt mir besonders gut. Sehr schön das Kaliber bei der Uhr, echt klasse. Weiterhin viel Freude an den 2 hübschen
 

CaptainBligh

Dabei seit
13.02.2010
Beiträge
148
Hey, da könnte ich ja direkt China-vintage-fan werden... Gefällt mir sehr viel besser als das, was jetzt aus China kommt!
 

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Stepi,

freut mich, dass dir die Uhren gefallen:-) Ja, das Kaliber der Sea-Gull ist, wie die ganze Uhr, ein optischer Leckerbissen. Im Grunde einfach, aber fein gemacht. Ich habe noch eine ähnlich hübsche Sea-Gull mit goldbraun-marmorierten Zifferblatt in fast gleich gutem äußeren Zustand. Leider funktioniert das ST5A darin nicht richtig, der Sekundenzeiger läuft durch, Stunden- und Minutenzeiger bleiben aber in verschiedenen Positionen nach ein paar Minuten "hängen".:-( Schade ist halt, dass sich die Uhrmacher hierzulande, gelinde gesagt, nicht gerade danach reißen, eine Chinesin zu reparieren. Woran sicher auch die Schundwerke in diversen "Luxusuhren" angeblich adeliger Provenienz schuld sind, die von unbedarften (oder dummen) Menschen gekauft werden und alsbald den Geist aufgeben.:motz: Tragen würde ich sie auch mal gerne, nun bleibt sie halt in der Uhrenbox. Vielleicht erbarmt sich ihrer ja mal jemand ohne Vorurteile. (Dafür bekomme ich wenigstens diese Woche noch meine Ricoh Diver von der Reinigung zurück, nach dem Ding habe ich schon richtige Entzugserscheinungen am linken Handgelenk, das kannst du dir gar nicht vorstellen...;-) )

@CaptainBligh: Bis in die neunziger Jahre haben die Chinesen oft schöne Teilchen gebaut, mit der Werkvielfalt war es nicht so weit her wie bei den westdeutschen oder schweizerischen Herstellern, da die Produktion planwirtschaftlich bestimmt war. Aber das Äußere und die ZBs haben doch ziemlich differiert, von schlicht bis schmuckvoll. Interessant sind die Seite von Ron Good, die ich oben verlinkt habe (schau dir da mal Hongqui von 1991 an...:-)) oder auch die hier: Micmicmor Vintage Watch Beide in Englisch gehalten, aber das dürfte ja keine Schwierigkeiten machen.

So, nun wünsche ich euch Allen noch einen schönen Abend,

viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Sea-Gull habe ich auch... 2 Stück!!

Hallo, Nasah; ist ja schön, dass die Jadeprinzessin noch eine weitere Schwester hier hat! Soweit ich weiß, nennt Aeternitas auch eine davon sein Eigen, die aber an einem Milanaiseband.:-) Auch die mit weißem ZB und Datumslupe ist hübsch, ich wünsche dir viel Freude an den beiden Chinesinnen!

Hier ist noch die Seemöwe mit goldbraun-marmoriertem ZB und leider nicht gängigem Werk, die schon oben erwähnt worden ist:

Sea-Gull - Braun 1.JPG

Sea-Gull - Braun 2.JPG

Liebe Grüße, Otto
 

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Dies sind wirklich einmal ein paar hübsche Chinesen. :super: Besonders die Seagull mit dem grünen und dem braunen Zifferblatt gefallen mir. Mit solchen Chinesen könnte ich mich auch anfreunden.

Gruess hampe...
 

derschneider

Gesperrt
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
602
Ort
weißwurschtzentrale sowie Insprugg
Eine gute Antwort auf all die Beschimpfungen.
Es geht doch auch ohne sichtbare Unruhe.

Macht Lust auf Chinesen-Vintagen.
Danke

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Die "Braune" ist bestechend schön. Leider sehen die Zeiger (zumindest auf dem Photo) "gestanzt" aus
 
Zuletzt bearbeitet:

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Dies sind wirklich einmal ein paar hübsche Chinesen. :super: Besonders die Seagull mit dem grünen und dem braunen Zifferblatt gefallen mir. Mit solchen Chinesen könnte ich mich auch anfreunden.

Gruess hampe...

Hallo, hampe; ich freue mich darüber, dass dir die Uhren gefallen:-) Es ist schon schade, dass aus dem Reich der Mitte (fast) nur noch hässliche Teile mit viel Blingbling und durch Lochkreisfraß zerstörten ZBs kommen..:-(. Die Braune mit dem Werksproblem werde ich wohl mal in der Uhrenwerkstatt präsentieren, ich denke, dass da irgendwo bei Stunden- und Minutenzeiger zu viel Reibung herrscht. Möglich, dass sich jemand Fachkundiges findet, der sich um das Problem kümmert, denn sie ist mir zu schade, dass sie nur in der Uhrenbox vor sich hin vegetiert.

@derschneider: Die Zeiger der Braunen sind tatsächlich einfacher ausgeführt als die der grünen Sea-Gull oder der Zhongshan. Allerdings sind sie nicht so zweidimensional, wie sie auf dem Foto rauskommen, die Kanten sind sorgfältig verrundet, so dass sie in Natura doch "räumlicher" erscheinen. Die Zeiger bei den anderen beiden Chinesinnen sehen von vorne betrachtet wie ein flaches gleichschenkliges Dreieck aus, ähnlich wie eine Barettfeile. Ich denke, dass im China der 70er bei den Zeigern oft mehr Augenmerk auf einfache Fertigung als auf aufwendige Ausführungen geschaut worden ist, die Jixing von Thomas (CygnusX1) ist in dieser Hinsicht aber eine Ausnahme.

Viele Grüße, Otto
 

Königswelle

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
3.675
Ich habe übrigens nicht nur Russe, sondern auch zwei ältere Chinesinnen, eine Donfeng und eine Lanhua (bin ostwärts quasi übers Ziel hinausgeschossen :D)

In beiden tickt das gleiche 19-steinige Werk, bei der Lanhua aber etwas optisch veredelter.

Viele Grüße

Bernd
 

Anhänge

  • P1010655.JPG
    P1010655.JPG
    108,5 KB · Aufrufe: 268
  • P1010656.JPG
    P1010656.JPG
    134,5 KB · Aufrufe: 197
  • P1010659.JPG
    P1010659.JPG
    145,5 KB · Aufrufe: 249
  • P1010657.JPG
    P1010657.JPG
    102,9 KB · Aufrufe: 316
  • P1010658.JPG
    P1010658.JPG
    109,2 KB · Aufrufe: 235
  • P1010660.JPG
    P1010660.JPG
    166,3 KB · Aufrufe: 232

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Bernd,

ansehnliche Stücke aus dem ganz fernen Osten hast du da!:-) Hinter Dongfeng und Sea-Gull steckt der gleiche Hersteller, wobei Sea-Gull die Marke für den Export gewesen ist. Die veredelten Versionen des ST5A sind wirklich hübsch anzusehen, fast zu schade zum Verstecken;-)

So wie es aussieht, wurden von den verschiedenen Herstellern viele baugleiche Teile verwendet, deine Lanhua und meine beiden Sea-Gulls haben anscheinend die gleichen Gehäuse, wenn ich mich nicht ganz täusche.

Viele Grüße, Otto
 
S

spqromanus

Gast
China Uhren at it´s best! Eigenständig und von den Fotos her sauber produziert. Die Seagull auf Foto 1 gefällt richtig gut.
 

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.887
Ort
BW
Mir gefällt die Erste auch am Besten,wobei die anderen auch gefallen.
Die brauchen sich gar nicht zu verstecken,habe selber auch die eine oder
andere auf der List.:super:

lg
Miro
 

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, spqromanus;

danke, die erste ist auch eine meiner Lieblingsuhren überhaupt:-). Ja, unter der Dynastie Mao Dse Dong wurden in China ganz hübsche Stücke ohne Lochkreisfras hergestellt, quod erat demonstrandum..:D Vor allem die von Axel, Bernd und Thomas sind wirklich was Feines, schöne Sammlerstücke.

Gruß, Otto

Edit: Hallo, Miro,

verstecken brauchen sich die Uhren wirklich nicht. Die chinesischen Händler bei eBay wissen aber inzwischen auch, dass die Teile bei den "Langnasen" einen gewissen Sammlerwert haben, die Preise sind in den letzten Monaten zum Teil ganz schön nach oben gegangen.:| Zwar immer noch bezahlbar im niederen zweistelligen Bereich, aber man muss doch deutlich mehr dafür abdrücken..
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Meine Lieblings-China-Vintages

Meine Lieblings-China-Vintages - Ähnliche Themen

[Erledigt] Certina DS-2 "CertiDAY" Ref: 5901 300 Cal.: 25-652 Day/Date Blaues ZB 38,5mm 70er Vintage frische Revision 22.4.2020 - sehr guter Zustand: Werte Uhrengemeinde es geht weiter mit dem Abverkauf meiner Sammlung, es sind einfach zu viele Uhren da, die ich nicht oder nicht mehr trage und...
Solvil et Titus Jumping Hour Kal. Sea-Gull ST 1721 Revision: Vor vielen Jahren lief mir diese Uhr in einem bekannten Outlet in der Nähe des Hong Konger Flughafens über den Weg. Ich kann mich erinnern, daß...
9 Steine auf chinesiche Art: "Zhongshan" aus den 1970ern oder 1980ern: Guten Abend zusammen. nachdem sie lange Zeit eher eine Nebenrolle in meinem Vintage-Portfolio hatte, kam die "Zhongshan" durch eine Frage von...
Meine neueste Vintage: "Croton" aus den späten 1950ern / frühen 1960ern: Guten Abend zusammen, eigentlich wollte ich dieses Jahr keine Vintageuhr mehr zulegen, da meine Uhrenkästen so langsam überquellen. Aber...
Hübsche Chinesin im klassischen Gewand: "Rodina": Guten Abend zusammen, beim Stöbern in Torstens' (herrschneider) Faden "Bauhaus-Hommage" im China-Uhren-Bereich...
Oben