Meine ersten Erfahrungen mit dem Kauf von Uhren aus China

Diskutiere Meine ersten Erfahrungen mit dem Kauf von Uhren aus China im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo allerseits, seit ca. 2-3 Monaten interessierte ich mich für das Thema "Uhren" und habe bisher wissbegierig in diesem Forum mitgelesen. Zu...
P

PSA

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2019
Beiträge
1
Hallo allerseits,

seit ca. 2-3 Monaten interessierte ich mich für das Thema "Uhren" und habe bisher wissbegierig in diesem Forum mitgelesen. Zu anfangs nur im "Nicht Chinauhren" Teil des Forums, bis ich durch Zufall auf den Strang zur Vorstellung einer Replik, der Seagull Flieger Uhr von 1963 hier im Forum gestoßen bin.
Darauf hin habe ich mir die besagte Uhr über AliExpress bei einen Händler für 169 $ ohne Garantie bestellt.
Alles funktionierte einwandfrei, die Qualität der Uhr ist für mich mehr als nur ok.
Das inspirierte mich dazu nach einer passenden dress watch und einer anderen Uhr im "Fliegerdesign" zu suchen. Fündig wurde ich beim offiziellen Parnis Distributor mit den Modellen
"classic 23" und "Flieger 08" im sogenannten Premiumangebot für je 145 $ inkl. Saphireglass, 2 Jahren Garantie und einer versprochenen besseren Qualitätskontrolle vor dem Versand.
Die Bestellung wurde 2 Tage nach meinem Zahlungseingang von Parnis versendet und traf 5 Tage später via DHL bei mir ein.
20191217_Watch_Classic23.jpg
20191220_132028.jpg


Entschuldigt bitte die schlechte Qualität der Bilder, aktuell bekomme ich die nicht besser hin, aber ich arbeite daran.

Die beiden Uhren entsprachen in Haptik und Verarbeitung meinen Vorstellungen, einzig die Beschaffenheit der Lederbänder lies zu wünschen übrig, sie sind sehr kurz gehalten für meinen HGU von 20 cm und recht starr.
Bei der Funktionskontrolle beider Uhren war es dann leider so, dass sich die dress watch "classic 23" zwar problemlos an der Krone aufziehen lies, aber das Uhrwerk seinen Dienst verweigerte.
Da tat sich nichts, auch beschwören half da nichts. Also Kontakt via Mail mit dem für meine Region zuständigen Panis Support aufgenommen.
Obwohl ich in meinem 1. Mail genau beschrieben hatte wo das Problem liegt und welche Maßnahmen ich zur Beseitigung ergriffen hatte, die Bestellung als Anhang mitgeschickt und erklärt habe, das ich die Uhr gegen eine funktionsfähige umtauschen möchte, fragte mich mein Ansprechpartner, ob ich denn auch wirklich die Uhr voll aufgezogen habe denn es sei ja eine mechanische ohne Batterie. Und außerdem brauchen mechanische Uhren immer eine gewisse Einlaufzeit bis sie die richtigen Gangwerte hätten.

Wow dachte ich, das kann ja noch heiter werden. Lange Rede kurzer Sinn, nach weitern 3 Mails bekam ich dann endlich die Adresse des Reparaturservice von Parnis mit der Bitte meinem Betreuer den Shipments Tracking Code mitzuteilen, damit er den Prozess besser Begleiten kann. OK, ich ab zur Post um die Retoure nach China zu versenden.
Was mir vorab nicht bewusst war ist, dass man, wenn man eine Sendungsverfolgung braucht / haben möchte, die Retoure nur als versichertes DHL Paket versenden kann.
In diesem Fall schlug das mit 43,99 € zu Buche. Ich finde das ist, gemessen am Wert der Uhr(145$) unverhältnismäßig viel Geld.
Bin gespannt was am Ende dabei raus kommt.

Für den nächsten Kauf mache ich mir noch Gedanken darüber ob ich in diesem Preissegment nicht besser für den halben Preis bei einem anderen Verkäufer ohne Garantie etc. kaufen sollte.

Wie handhabt Ihr das bei euren Käufen in China? Kennt Ihr ggf. preiswertere Versender für die Retouren?

Ich wünsche Euch allen eine frohe Weihnachtszeit.

Gruß,
PSA
 
Vespa_Cruiser

Vespa_Cruiser

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
94
Um es vorweg zu nehmen, ich spiele mit den Uhren aus China eher Lotto den irgend einen Anspruch auf Garantie oder Reparatur zu haben.
Das Gesamtpaket macht es irgenwie aus. Die Bestellung bei Alibaba.com, Aliexpress.com. Taobao.com oder auch schon mal Wish.com. ist alleine schon spannend genug.
Dann die Zeit des Wartens und der immer wieder folgenden Aktualisierung der Sendungsnummer auf Winit um dann jedes Mal zu sehen, das die Uhr trotzdem nicht schneller kommt. Dann das Auspacken. Die Streuung der Verpackungen reicht von Briefumschlag bis zur Styropor-Box in der Größe eines Schuhkartons.
Mit zwei Ausnahmen bin ich in den letzten Jahren nicht enttäuscht worden. Alle Uhren laufen wie sieh sollen und sind teilweise von der Qualität im Verhältnis zum Kaufpreis phänomenal. Bei den zwei Ausnahmen hätte ich allerdings auch vorweg sehen können, dass sie Mist sind. Da war die Gier aber größer als die Vernunft und das bezahlt man dann eben im Nachhinein.
Würde mir das wieder passieren? Wenn ich das Teil unbedingt haben muss, ja unter Garantie.

Bei Uhren im Preisspektrum einer Tankfüllung oder eine Abendessens mit meiner Frau ist mein Anspruch nicht so, ich will mal sagen "pingelig", dass ich mich groß ärgern würde wenn sie mal nicht so funktioniert wie sie soll. Dafür gibt es am Ende immer noch auch dieses Forum hier.
Allerdings wurde ich bisher nicht enttäuscht, sodass ich keinen Grund sehe das nicht weiter zu betreiben. Anders ausgedrückt:
You get what you pay for. Das ist auch die Messlatte. Bei einer so genannten Luxusuhr mit entsprechenden Qualitätsversprechen und den zugehörigen Marketingbotschaften wie Image wäre ich nicht so entspannt. Bei den Chinesen freue ich mich einfach nur.

Deshalb kauf ruhig auch mal bei den O. g. Quellen und erlebe was ich (wir Chinesen-Fans) auch erleben. Dann kannst Du immer noch entscheiden ob Dir das gefällt.

Just my 2 cents
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.287
Ort
Bayern
Hallo, PSA!

Mein ganz herzliches Bei-und Mitleid!

Bei einigen (!) Dutzend Uhren aus China-Fernost in den vergangenen 12 Jahren
kann ich als Kommentar für meine nur "Vespa" zitieren:
<"Alle Uhren laufen wie sie sollen und sind teilweise von der Qualität im Verhältnis zum Kaufpreis phänomenal.">

Nimm Dir dieses Mißgeschick nicht allzu sehr zu Herzen, derlei kann im Rahmen
der Statistik bei jedem Hersteller mal vorkommen, nur wegen der "Entfernung"
ist es eben besonders ärgerlich.

Grüße auch!
BB
 
C

ChronoChg

Dabei seit
14.05.2018
Beiträge
32
Ich musste auch mal eine Uhr nach Hong Kong zurücksenden. Das Paket war enorm teuer, daher habe ich sie in einen gepolsterten Brief gesteckt. Das hat mit Tracking weniger als 10CHF (genauen Betrag weiss ich nicht mehr) gekostet, ist innert wenigen Tagen dort angekommen und wurde ohne Diskussionen ersetzt.
 
S

sternbild

Dabei seit
12.03.2017
Beiträge
62
Ort
Wien
Hallo!
Hatte mal so einen Fall mit einer schönen (aber letztlich für mich völlig unpassenden) Uhr aus Singapore. Letztlich klappte es mit Retoure und Cash-back. Ich würde empfehlen über einen europäischen (Zwischen-)Händler zu bestellen. Ich habe eine Chinauhr, mit der ich extrem zufrieden bin. Die habe ich über Ama*on gekauft (Käuferschutz, Tracking usw.). Gib dort einmal in der Uhrenrubrik "Feice" ein (allesamt China-Automaten). Die eckige, die einer Nomos ähnelt :-), ist ein Traum! Saphirglas, kleines Fenster im Boden, hochwertiges Rauhlederband ("Horween"), ganggenau und ein mehr als tragbarer Durchmesser (34 mm sind bei einer eckigen Uhr noch immer ausreichend präsent: Der Durchmesser von der einen Ecke links oben bis nach rechts unten ergibt immerhin 48mm). Mein Bruderherz hat sich die runde mit großer Gangreserve zugelegt - er steht auf Bauhaus - und ist auch sehr zufrieden.
Sollte da was nicht klappen bzw. die Uhr nicht ankommen, kümmert sich der Ama*on Käuferschutz darum. Den brauchte ich zwar erst einmal, aber da hat er prompt funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yakuzaa

Dabei seit
04.10.2019
Beiträge
109
Hallo!
Hatte mal so einen Fall mit einer schönen (aber letztlich für mich völlig unpassenden) Uhr aus Singapore. Letztlich klappte es mit Retoure und Cash-back. Ich würde empfehlen über einen europäischen (Zwischen-)Händler zu bestellen. Ich habe eine Chinauhr, mit der ich extrem zufrieden bin. Die habe ich über Ama*on gekauft (Käuferschutz, Tracking usw.). Gib dort einmal in der Uhrenrubrik "Feice" ein (allesamt China-Automaten). Die eckige, die einer Nomos ähnelt :-), ist ein Traum! Saphirglas, kleines Fenster im Boden, hochwertiges Rauhlederband ("Horween"), ganggenau und ein mehr als tragbarer Durchmesser (34 mm sind bei einer eckigen Uhr noch immer sehr präsent). Mein Bruderherz hat sich die runde mit Gangreserve zugelegt - er steht auf Bauhaus - und ist auch sehr zufrieden.
Sollte da was nicht klappen bzw. die Uhr nicht ankommen, kümmert sich der Ama*on Käuferschutz darum. Den brauchte ich zwar erst einmal, aber da hat er prompt funktioniert.
Die Uhr hatte ich gar nicht auf dem Schirm, bzw habe hier noch nie von ihr gelesen. Ist echt ne Wucht und gerade sogar im Angebot.
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
501
Ort
Berlin
... meines (sehr bescheidenen) Wissens nach verkauft in Deutschland u.a. ******** (jedoch bekomme ich seit einigen Tagen keinen Zugriff auf dessen 'Page'...) qualitätsgeprüfte Parnis-Uhren...
Da kann man sich dann auch die über 40 Euro Rücksendekosten ersparen, weil man in den Genuß der hierzulande üblichen Garantierechte kommt.

Ich wünsche ein friedvolles Rest-Fest!

Marc
 
Mike88

Mike88

Dabei seit
18.11.2019
Beiträge
40
Ich hatte mir vor Weihnachten das erste mal eine Black Bay Hommage gekauft und bin begeistert von der Qualität. Die war allerdings günstiger als deine. Wenn da was dran ist, wandert die wohl in die Tonne.

Ansonsten bekommt man die klassischen Ali Uhren auch bei ebay Kleinanzeigen bzw. hier im Forum. Die sind nicht mehr neu aber die funktionieren wenigstens erst einmal.
 
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
8.552
Nur mal 3 Gedanken für die Zukunft:

- ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner neuen Parnis. Letztlich war es nur eine verklemmte Spirale und ließ sich von mir selbst beheben. Mit derartigen Sachverhalten also auch einfach mal ins Forum fragen, evtl kann jemand helfen

- bezüglich Rückversand wäre evtl auch ein sicher verpacktes int. Einschreiben möglich und deutlich günstiger gewesen!?

- günstiger kaufen, dann tut ein Totalausfall zumindest finanziell ggf. nicht so weh! ;-) :prost:
 
Thema:

Meine ersten Erfahrungen mit dem Kauf von Uhren aus China

Meine ersten Erfahrungen mit dem Kauf von Uhren aus China - Ähnliche Themen

  • Kauf der ersten Uhr, Christopher Ward & Mido - Erfahrungen?

    Kauf der ersten Uhr, Christopher Ward & Mido - Erfahrungen?: Moin zusammen, mein Vater hat es nun endlich geschafft mich mit dem Thema "Uhren" anzufixen und seitdem durchforste ich sämtliche Juweliere &...
  • Meine (mehr oder weniger) erste Uhr, Vorschläge, bzw. Erfahrungen?

    Meine (mehr oder weniger) erste Uhr, Vorschläge, bzw. Erfahrungen?: Hallo, Bin erst seit ein paar Tagen hier ein Mitglied und bin seit einigen Wochen auf der Suche nach meiner ersten richtigen Uhr. Natürlich hatte...
  • Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen

    Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen: Hallo zusammen! Vor etwas über zwei Monaten habe ich mir aus Interesse eine Swatch Sistem 51 Automatik geholt. Das "Plastik-Kaliber" Sistem 51...
  • Erst heute habe ich über Adriano Celentano erfahren,...

    Erst heute habe ich über Adriano Celentano erfahren,...: ......dass er gelernter Uhrmacher ist ! Und er übt das bis heute noch aus, wo er nun schon 80 Jahre alt wird ! Wie sehr man sich in dem...
  • Suche erfahrene Uhrenliebhaber für meine ersten zarten Erfahrungen mit alten Uhren.

    Suche erfahrene Uhrenliebhaber für meine ersten zarten Erfahrungen mit alten Uhren.: Liebe Freunde, schon immer mal, beim Gedanken und stöbern nach schönen Uhren, kommt mir der Gedanke, dass ich mir einmal eine schöne Vintage...
  • Ähnliche Themen

    Oben