Meine erste Sammleruhr, wie alles begann

Diskutiere Meine erste Sammleruhr, wie alles begann im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Liebe Uhrenliebhaber, wie bei mir alles begann: heute möchte ich meine erste Sammleruhr vorstellen. Es war im Jahre 1987 als ich in der Schweiz...
Uhrensammler1961

Uhrensammler1961

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2021
Beiträge
38
Ort
Oberfranken
Liebe Uhrenliebhaber,

wie bei mir alles begann:

heute möchte ich meine erste Sammleruhr vorstellen.

Es war im Jahre 1987 als ich in der Schweiz Urlaub machte. In Luzern sah ich ein kleines feines Uhrmachergeschäft mit alten Uhren. Ich verliebte mich sofort in eine Nicolet mit dem legendären Valjoux 88, die noch ungetragen war. Diese war aus der Konkursmasse vom Uhrmacher gekauft, so erzählte er mir und neu überholt worden, denn das Öl war bereits verharzt.

Der Preis ( 7.000 CHF) war nicht verhandelbar; kaufen oder nicht? Es war damals dennoch sehr viel Geld für mich, aber diese Uhr mußte ich einfach haben. Das Armband von HIRSCH Model Mozart, ich erinnere mich ganz genau. Noch heute liegt sie ungetragen mit dem blauen Lack am Gehäuseboden in meiner Sammlung und wird ab und an aufgezogen und bewundert. Sie soll weiter ungetragen ud unberührt bleiben.

Ein bißchen verrückt, aber so ist es manchmal.

Anschließend kaufte ich mir das Buch von Lang/ Meis Chronograhen Armanduhren um alle Chronographenkaliber zukünftig zu erkennen und mir Wissen anzueignen.

Die Pflichtlektüre für den Aufbau einer Chronographensammlung.

Hoffe ihr erfreut euch an den Bildern und zeigt eure erste Uhr.
 

Anhänge

  • IMG_0001 (2).JPG
    IMG_0001 (2).JPG
    270,5 KB · Aufrufe: 19
  • Nicolet Valjoux 88 (3).JPG
    Nicolet Valjoux 88 (3).JPG
    394,2 KB · Aufrufe: 17
  • Nicolet Valjoux 88 (2).JPG
    Nicolet Valjoux 88 (2).JPG
    318 KB · Aufrufe: 6
  • Nicolet Valjoux 88 (4).JPG
    Nicolet Valjoux 88 (4).JPG
    293,3 KB · Aufrufe: 6
  • Lang & Meis.JPG
    Lang & Meis.JPG
    223,5 KB · Aufrufe: 17
F

Flohmarkthoffi

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
616
Oh Mann, meine erste Sammleruhr war eine Emes Monorex Damenuhr, dann kam eine Eterna Matic 3000, Valjoux 88 ist so was wie der heilige Gral des Uhrensammelns, neben dem 72er, ich habe zwar auch einen Nicolet Chronographen, aber nur mit Landeron 39 und ganz bestimmt nicht ungetragen. Muss man Uhren aus der Schweiz nicht noch verzollen, ist ja ausserhalb der EU.
 
Uhrensammler1961

Uhrensammler1961

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2021
Beiträge
38
Ort
Oberfranken
Ja, richtig den Zoll darf man bei der Einfuhr aus einem nicht EU Land nicht vergessen. Die Uhr wurde natürlich damals ordnungsgemäß verzollt, so wie es vorgeschrieben ist. Unannehmlichkeiten braucht man wegen so etwas nicht.
 
F

Flohmarkthoffi

Dabei seit
06.03.2021
Beiträge
616
Ich mag solche Firmen, wie z. B. Nicolet oder Richard sowieso gerne, kaum bekannt, aber richtig gute Uhren.
Das bei der Einfuhr noch Zoll fällig ist, vergessen die meisten, ganz komisch ist es zur Zeit aus Grossbritannien, vor ein paar Tagen kleinen Wecker dort gekauft, dachte, ich muss wieder zum Hauptzollamt, Mehrwertsteuer und Zollgebühr zahlen, aber die Bucht hat mir sofort nach dem Kauf MWST abgezogen, ob ich das jetzt noch mal zahlen muss? Und was mit der Zollgebühr ist?
 
R

rega

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
2.155
Meine erste Sammleruhr war diese hier:
bor10k-jpg.1919387

Auf das Niveau bin ich aber nie mehr gekommen ;)

(Rein betragsmäßig, also Inflation mal unbeachtet übrigens meine günstigste Uhr. Tempi passati...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tapestry

Tapestry

Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.287
1996 kaufte ich diese Datejust 16220 bei Wempe auf der Kö in Düsseldorf. Ich war stolz gewesen wie Oskar.

61B3F5B0-7645-431E-AE89-718F1124DAA3.jpeg

Bis vor zwei Jahren war diese Uhr meine einzige gewesen. Vorher hatte ich einige Citizen, Seiko und Swatch getragen, die sich leider nicht mehr bei mir befinden.
 
Thema:

Meine erste Sammleruhr, wie alles begann

Oben