Meine erste mechanische Uhr/Einstiegsdroge: Nomos Ludwig 38

Diskutiere Meine erste mechanische Uhr/Einstiegsdroge: Nomos Ludwig 38 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Warnung! In diesem Beitrag sind einige Bilder zu sehen, auf welcher köstliche Speisen abgebildet sind! Für eventuelle Hungergefühle übernehme ich...

Mr. Moonphase

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
37
Warnung! In diesem Beitrag sind einige Bilder zu sehen, auf welcher köstliche Speisen abgebildet sind! Für eventuelle Hungergefühle übernehme ich keine Verantwortung!
Liebe Forianer!
Heute möchte ich euch meine allererste Luxusuhr vorstellen. Es handelt sich hierbei um die Ludwig 38 von Nomos Glashütte.
IMG_20200330_222537_231.jpg

Diese Uhr habe ich mir 2019 zum Abitur "geleistet". Doch meine Begeisterung ging schon etwas eher los. Seit 2017 trage ich Uhren, nur in dieser Zeit die nicht besonders hochwertigen Standartquarzer von Skagen. Alles andere war damals aber auch finanziell nicht drin... Man war nunmal Schüler und kein Oligarch ;) Doch irgendwann wurde ich auf die Uhr meines Großvaters aufmerksam, welche mir schon damals sehr gefiel. Es handelte sich um eine Nomos Orion- den meisten sollte sie bekannt sein- und auch mich faszinierte dieser Zeitmesser von Anfang an. Und als mein Opa die Uhr dann ablegte und ich die Rückseite mit dem Glasboden erblickte, war es um mich geschehen. Ich glaube ich habe damals bestimmt 20 Minuten lang einfach nur das Werk angestarrt. :-D Und spätestens da war mir klar: Ich muss auch so eine Uhr haben! Also begann ich mit der Recherche und durchforstete die Nomos Website und Kataloge nach schönen Modellen. Und neben der allseits bekannten Tangente sprang mir eine Uhr ins Auge, welche mein Interesse direkt bündelte: Die Ludwig. Dieses Modell gehört neben den Modellen Tangente, Tetra und Orion zu den "Alten Hasen" bei Nomos. Diese werden seit 1990 kaum verändert bei Nomos produziert. Und das zu einem für mich erreichbarem Preis. Also überlegte ich: die Tangente war zu Mainstream, die Orion hatte mein Opa bereits und die Tetra gefiel mir von den Proportionen nicht so wirklich. Doch die Ludwig hatte eine unglaubliche Faszination auf mich, welche ich immer noch nicht erklären kann. Es war, wie als würde mir die Uhr sagen: "Hey du, ich weiß die anderen sind beliebter als ich, aber lern mich einfach mal kennen und ich werde dir beweisen, dass es sich lohnt!" Und nunja, irgendwie hat sie mich von da an gefesselt und nicht mehr losgelassen... Und so begann ich, mein Taschengeld zu sparen und mir einen Nebenjob zu suchen. Und nach anderthalb Jahren hatte ich dann das Geld zusammen, um mir die etwas größere Variante in 38 mm zu leisten. Ein Glasboden durfte natürlich auch nicht fehlen! Als Anlass wählte ich mein bestandenes Abitur aus, denn wie der Zufall es wollte, fielen mein Abiball und mein 18. Geburtstag auf den selben Tag! Dieser Tag steht auch in den Papieren der Uhr, was mich sehr happy macht!
Nun aber erstmal zu den technischen Details:

Nomos Ludwig 38
Durchmesser: 38 mm
Referenz: 234
Manufakturkaliber Alpha (17 Steine, Handaufzug, 43 Stunden GR)
Saphirglas auf beiden Seiten
Schwarzes Lederband aus Pferdeleder einer amerikanischen Gerberei, handgemacht
gebläute Fadenzeiger
Römische Indizes
Wasserdicht: 3 bar

Als ich die Uhr beim Juwelier abgeholt habe, war ich absolut begeistert. Und diese Begeisterung hält bis heute an! Die Uhr hat mich schon auf vielen Reisen begleitet unter anderem Ostsee, Tokio und Marseille. Sie war bei der Fahrschulprüfung genauso dabei, wie auf Hochzeiten und schließlich auch in Glashütte. Dort habe ich nachträglich noch meinen Namen eingravieren lassen und somit den Bund fürs Leben mit ihr geschlossen! Die Uhr kommt nicht mehr weg!
Meiner Meinung nach, ist die Ludwig eine sehr unterschätzte Uhr, welche zu Unrecht im Schatten der Tangente steht und von vielen leider vergessen wird. Sie macht auch entgegen der allgemeinen Vorstellung, dass diese Uhr zu dressig für Casual ist, mit Poloshirt und Jeans eine gute Figur! Und ich habe nach anprobieren der verschiedenen Größen in der 38er Version die perfekte Proportion gefunden. Das Gehäuse der Ludwig ist auch etwas flacher und anschmiegsamer als das der eher kantigen Tangente. Die Uhr ist außerordentlich flach und schmiegt sich damit perfekt ans Handgelenk. Das Band ist wie eigentlich alle Nomos-Bänder perfekt verarbeitet und trägt mit dem leichten Gesamtgewicht der Uhr (ca. 44 Gramm) dazu bei, dass man sie beim tragen nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr wahrnimmt. Doch wenn man sie dann um Auskunft nach der aktuellen Zeit bittet, ist sie stets und zuverlässig zur Stelle und trägt maßgeblich dazu bei, dass ich mich diesem schönen Hobby angenommen habe!

Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche viel Spaß mit den Bildern der Uhr!

IMG_20200331_131914_732.jpgIMG_20200708_183505_940.jpgIMG_20200404_122248_735.jpgIMG_20200410_190015_423.jpgIMG_20200516_153420_807.jpgIMG_20200830_145850_737.jpg

Über Feedback und Antworten eurerseits freue ich mich natürlich!
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
15.955
Ort
Mittelhessen
So geht Leidenschaft und das schon in jungen Jahren! Bravo und herzlichen Glückwunsch zur Nomos Ludwig :super: Eine Uhr, die mir, der ich sehr gerne Dresser trage, sehr gut gefällt. Und ich mag römische Ziffern:) Wie sind denn die Gangwerte?

Vielen Dank für die Vorstellung und weiterhin viel Freude mit der Ludwig!
 

Mr. Moonphase

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
37
So geht Leidenschaft und das schon in jungen Jahren! Bravo und herzlichen Glückwunsch zur Nomos Ludwig :super: Eine Uhr, die mir, der ich sehr gerne Dresser trage, sehr gut gefällt. Und ich mag römische Ziffern:) Wie sind denn die Gangwerte?

Vielen Dank für die Vorstellung und weiterhin viel Freude mit der Ludwig!

Die Gangwerte sind in Ordnung, ungefähr 8 sekunden vorlauf pro Tag. Aber bei einem Dresser stört mich das wenig ;) Und danke dir für die netten Worte!
 

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.813
Schön wenn man schon mit 18 die Uhr fürs Leben gefunden hat. Man merkt dir deine Begeisterung wirklich an und das ist es wonach viele von uns hier schon ewig suchen und was eingen längst beim Flippern verloren gegangen ist.
 

drehscheibe

Dabei seit
18.10.2020
Beiträge
202
Deine Begeisterung ist echt Klasse. Toll wenn man sich so über eine Uhr freuen kann und vor allem so lange. Weiterhin viel Freude mit der Nomos.
 

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
7
Also ich stehe ja wirklich nicht auf Dresser, sondern mag lieber sportliche Uhren, aber ein Uhr muss für mich gut ablesbar sein, und Blau ist meine Lieblingsfarbe. Habe selbst einige Uhren mit blauen Zeigern.
Diese Uhr würde ich mir doch tatsächlich selbst ans Handgelenk schnallen.
Herzlichen Glückwunsch zu dem Schätzchen, halte sie in Ehren.
 

descentropy

Dabei seit
25.03.2019
Beiträge
88
Ort
🇨🇭
Mit Skagen wurde ich damals auch angefixt 🙂 Glückwunsch zur Ludwig, zeitloser Klassiker. Vielleicht hast du noch Bilder vom Werk?
 

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.178
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Gratulation zu Deiner Uhr. Die emotionale Vorstellung zu lesen hat mich berührt und mitgenommen. Ich finde auch das dieser Dresser durchaus passig zu Alltagskleidung getragen werden kann, da die Uhr auch eine gewisse Lässigkeit bei aller Perfektion ausstrahlt.

Viel Freude weiterhin mit der Schönen
Rübe
 

Mr. Moonphase

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
37
Vielen Dank an alle hier für die netten Worte! Freut mich wahnsinnig, wenn ich euch meine persönliche Uhrenstory näherbringen konnte!
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.336
Hallo, früher (wohl bis in die 70er Jahre) hat man eine Uhr zu besonderen Anlässen (Kommunion, Firmung, bestandenes Abitur) geschenkt bekommen. Ein Uhr zum Abitur war schon so etwas wie die Uhr fürs Leben.
Mit der Begeisterung für die Ludwig bist Du ja nicht alleine, die hat eine große Fangemeinde.
Und wenn Du sie pfleglich behandelst, wird Sie Dich auch lange begleiten können.
Im Sommer würde ich sie am gewobenen Perlon von Nomos tragen, das ist ebenfalls wie gemacht für diese Uhr.
Viel Freude mit der Ludwig und allzeit genauen Gang Christoph
 

Mr. Moonphase

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
37
Hallo, früher (wohl bis in die 70er Jahre) hat man eine Uhr zu besonderen Anlässen (Kommunion, Firmung, bestandenes Abitur) geschenkt bekommen. Ein Uhr zum Abitur war schon so etwas wie die Uhr fürs Leben.
Mit der Begeisterung für die Ludwig bist Du ja nicht alleine, die hat eine große Fangemeinde.
Und wenn Du sie pfleglich behandelst, wird Sie Dich auch lange begleiten können.
Im Sommer würde ich sie am gewobenen Perlon von Nomos tragen, das ist ebenfalls wie gemacht für diese Uhr.
Viel Freude mit der Ludwig und allzeit genauen Gang Christoph
Stimmt, eine gute Idee! Das werde ich mir vielleicht wirklich mal zulegen!
 

Frankomatic

Dabei seit
16.11.2017
Beiträge
350
Ort
Rheinland
Sehr schöne Vorstellung, und mit Nebenjob und Taschengeld und vor allem Durchhaltevermögen finanziert. Dazu noch mechanisch und kein Microcomputer am Handgelenk. Und dazu noch der Zufall mit Abi und 18. Geburtstag - halte die Uhr in Ehren und Ihr bleibt ewig Freunde.
Schön, dass es noch junge Menschen wie dich gibt, die sich noch für Uhren interessieren.

Viel Spaß weiterhin mit der Nomos
 

bellus92

Dabei seit
11.02.2014
Beiträge
162
Ort
Trier
Diese Uhr wird dir mit Sicherheit treu bleiben, ebenso wie du ihr! Wunderbar, viel Freude damit und vielen Dank für die abwechslungsreiche Vorstellung.

Solche Bunde sind doch das wichtigste, hatte ich bis jetzt auch bei allen Uhren und für die Zukunft schwebt mir auch schon etwas vor.. :)
 

Mr. Moonphase

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
37
Sehr schöne Vorstellung, und mit Nebenjob und Taschengeld und vor allem Durchhaltevermögen finanziert. Dazu noch mechanisch und kein Microcomputer am Handgelenk. Und dazu noch der Zufall mit Abi und 18. Geburtstag - halte die Uhr in Ehren und Ihr bleibt ewig Freunde.
Schön, dass es noch junge Menschen wie dich gibt, die sich noch für Uhren interessieren.

Viel Spaß weiterhin mit der Nomos
Na aber sicher doch! Ist eben ein tolles Hobby ;D
 

kai64

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
137
Ort
Im Süden der Mitte
Sehr schöne Uhr und sehr schöne Geschichte - Alles richtig gemacht!
:super:

Das Verbinden eines Ereignisses im Leben mit einer schönen Uhr finde ich Klasse und handhabe ich ebenfalls immer gerne :winken:

Viel Spaß und Freude mit der Nomos.
 
Thema:

Meine erste mechanische Uhr/Einstiegsdroge: Nomos Ludwig 38

Meine erste mechanische Uhr/Einstiegsdroge: Nomos Ludwig 38 - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Nomos Ludwig 38 und 33 Emailleweiss: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 38mm und 33mm Höhe: 6,5mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Alpha Gangreserve: 43 Stunden Preis: Ab 1033 Euro Link: Ludwig...
[Erledigt] Nomos Glashütte Tangente 101, 35mm, inhouse Alpha-Kaliber: Zu verkaufen: Es ist Zeit für einen Wechsel in der Sammlung, damit man wieder gehen kann. Mein Orion steht bereits zum Verkauf, ich stelle auch...
[Erledigt] NOMOS Glashütte Orion 38 Nachtblau Full Set mit Restgarantie: Liebe Freunde hochwertiger Uhren, zum Verkauf steht eine wunderschöne, quasi ungetragene, absolut neuwertige NOMOS Orion 38 Nachtblau Die Uhr...
Reduktion auf das Wesentliche - NOMOS Orion 38 Handaufzug (Ref. 384): Liebe Uhrenfreunde und -freaks, kurz vor dem Lockdown konnte ich noch meine bestellte Uhr abholen, leider war zuletzt viel los, weshalb sich die...
[Erledigt] Nomos Club Campus 38 mit Glasboden ref. 737: Hallo zusammen, bis jetzt war ich eher als passives Mitglied in diesem Forum unterwegs,nun soll sich dies jedoch ändern: Hiermit möchte ich...
Oben