Meine erste Longines. Longines Master Collection Gents XL Chronograph (L2.693.4.78.3)

Diskutiere Meine erste Longines. Longines Master Collection Gents XL Chronograph (L2.693.4.78.3) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Jupp, die schmückt !!! :super: Tolles Teil und gelungene Vorstellung, viel Freude an der wirklich feinen Uhr ! Cheers Yddeg
#21
Yddeg

Yddeg

Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
1.217
Jupp, die schmückt !!!

:super:

Tolles Teil und gelungene Vorstellung, viel Freude an der wirklich feinen Uhr !

Cheers

Yddeg
 
#23
Ragnarök

Ragnarök

Dabei seit
19.02.2012
Beiträge
4.838
Servus Sven,

einen wunderschönen Chrono stellst Du hier gelungen vor.

Besten Dank dafür & viel Freude mit der Hübschen:super:!

Boy
 
#24
M

Masl

Dabei seit
24.10.2014
Beiträge
72
Ort
MZ
Sehr schöner Klassiker. Ich bin seit jeher ein großer Fan des Blattes.
 
#26
Daniel2409

Daniel2409

Dabei seit
19.05.2011
Beiträge
1.208
@Daniel2409: Hallo Daniel, vielen Dank auch an Dich. Deine Vorstellung ist unter meinen Favoriten gespeichert :D - und hat mit den tollen Bildern maßgeblich dazu beigetragen, dass es eine Longines aus der Master Collection wurde. :super: Ich habe lange zwischen den Chrono-Varianten mit 38.5mm, 42mm und 44mm Durchmesser geschwankt. Mit dem eigens für Longines entworfenen Schaltrad-Werk hat der 42mm Chrono ja auch ein starkes Argument auf seiner Seite. Es freut mich, dass die Uhr bei Dir ein Keeper ist. :super:
Hallo Sven. Da muss ich mich aber auch wirklich bedanken, wenn meine Vorstellung unter deinen Favoriten gespeichert ist. Das freut mich wirklich zu lesen. Und ebenso wenn ich dazu beitragen konnte, eine Kaufentscheidung zu treffen :super: Ich finde, die Longines ist zu Recht ein Keeper. Denn es gibt für mich keine andere Uhr, die sie ersetzen könnte. Bei ihr kam mir bisher, im Gegensatz zu anderen Uhren aus meinem Bestand, kein einziges Mal der Gedanke sie verkaufen zu wollen. Also besten Dank nochmal und weiterhin viel Freude mit deiner :super:
 
#27
01kaufmann

01kaufmann

Dabei seit
06.12.2010
Beiträge
3.831
Ort
OWL
Herzlichen Glückwunsch!

Ein SEHR schöne Uhr. War bei mir (in der 42er Variante) lange Zeit auf der Habenwollenliste. Irgendwie hat es aber nicht geklappt.

Du kannst die 44er gut tragen.

Gruß
01kaufmann
 
Zuletzt bearbeitet:
#28
Kaweni

Kaweni

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.038
@Stefan / uhr_leiwand: Danke Dir! Die Master Collection und die Heritage Collection haben es mir auch ganz besonders angetan. Allerdings finde ich auch ein paar Sportmodelle attraktiv. So ist für jeden was dabei, um ihn/sie zum Longines-Fan zu machen. ;-)

@Yddeg: Vielen Dank! :-)

@Mister_Ed: Danke schön. Den Glasboden finde ich auch super. Ich habe beim Auswählen sogar die Rückansichten verglichen und ertappe mich immer wieder dabei, dem Werk ein paar Minuten bei der Arbeit zuzusehen. Es ist natürlich keine Lange, aber die Mechanik ist faszinierend. Insofern bin ich froh, neben einem Diver auch eine Uhr "mit Einsicht" zu besitzen. :-)

@Boy / Ragnarök: Besten Dank. :-)

@Marcel / Masl: Danke! Ich muss zugeben, dass ich anfangs kurz nach dem Clou-de-Paris ZB der St. Imier Collection geschielt habe. Aber das Gerstenkornmuster hat in Kombination mit den klassischen Ziffern schon etwas ganz besonderes. Ein wenig Taschenuhr-Feeling :D

@Chrims: Danke Dir. Es war gefühlt mal wieder Zeit, eine Longines Master vorzustellen ;) Die sieht man hier viel zu selten, finde ich.

@Daniel: Wahrscheinlich schulde ich Dir fast einen Drink als Provision ;) Mir geht es wie Dir: die Longines gehört zu den wenigen, die ihren Platz in der Box sicher haben.

@01kaufmann: Vielen Dank! Die 42er Variante ist echt schön. Vielleicht gelingt es ihr ja, Dich doch noch mal in den Bann zu ziehen :-) Ich glaube, Du würdest es nicht bereuen :D
 
#29
Bodensee_Uhr

Bodensee_Uhr

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
1.166
Ort
Badnerland
Sehr schöner Chrono einer Traditionsmarke, herzlichen Glückwunsch :klatsch:
Ich stehe auch auf gebläute Zeiger, das Farbenspiel ist immer
ein großes Kino :super:
 
#30
dingodog

dingodog

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
1.024
Ort
GRZ, Österreich
Tolle persönliche Vorstellung, tolle Fotos, tolle Uhr!
So man sich nicht mit den Vorstellungen von spitfire, Lange und Co matchen will (und wer will/kann das schon), ist dies die ideale Vorstellung!
Danke dafür!
Die Marke Longines ist eine traditionelle und ihre ganze Palette gefällt mir ausgesprochen gut. Die 44mm sind für meinen Geschmack üppig, aber hier geht es nicht um mein Handgelenk.
Der Optik des Zifferblattes kommt die Größe sehr entgegen, denn alles ist übersichtlich und wohlproportioniert.
Sehr schöne Uhr also - meinen Glückwunsch!
 
#31
Kaweni

Kaweni

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.038
@Jo / Bodensee_Uhr: Das Farbenspiel begeistert mich auch, zumal es in der Realität noch deutlich vielschichtiger ist. :super: Ein schönes Detail an klassischen Uhren, auf das ich aber erst hier im Forum aufmerksam wurde.

@Richard / dingodog: Vielen Dank für die Glückwünsche und das Kompliment! :-D Die aufgeräumte Optik des ZB war für mich letztlich auch kaufentscheidend, ganz unauffällig ist sie mit ihren 44mm aber nicht mehr. Allerdings gleicht sie das durch ihr Understatement mehr als aus. :-)
 
#34
Kaweni

Kaweni

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.038
Ich habe die Uhr tatsächlich Anfang 2017 abgegeben, um den Erwerb einer GO realisieren zu können. Ich vermisse sie allerdings bis heute gelegentlich und bereue den Verkauf etwas. Sie hat sich trotz der Größe (44mm) in der ganzen Zeit zu verschiedensten Gelegenheiten stets sehr gut tragen lassen. Zudem gefällt mir das Zifferblatt dank der kaum angeschnittenen Zahlen, der Tricompax-Anordnung der Totis und der einheitlichen Geleise-Einteilung der Skalen in der Master Collection nach wie vor mit am besten.

Wenn man das Modell in 44mm noch haben möchte, muss man inzwischen aber etwas suchen - Longines hat das Modell vor einiger Zeit aus dem Programm genommen. Ab und an habe ich noch Restbestände gesehen, das etwas kleinere Schwestermodell mit der Referenz L2.759.4.78.3 ist dagegen weiterhin Bestandteil der Kollektion.

Vielleicht ist dieser Mini-Erfahrungsbericht ja sogar ein geeignetes Schlusswort, da die Vorstellung vermutlich zu schließen ist. Ich gebe aber natürlich weiterhin gerne per PN Auskunft zum Modell und meiner Erfahrung damit. :-)

Edit: Ich muss mich korrigieren. Wie es scheint, gibt es unter der Referenznummer L2.859.4.78.3 inzwischen sogar wieder einen Nachfolger mit 44mm Durchmesser. In diesem tickt kein Valgranges-Werk mehr, sondern das exklusiv für Longines gefertigte, kleinere L.688 mit Schaltrad. Entsprechend ist das Datum nun etwas kleiner ausgeführt und stärker an die Totis herangerückt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#35
Chronoscope

Chronoscope

Dabei seit
13.08.2011
Beiträge
212
Lieber Sven,

Danke für Deine Antwort! Mir geht es ähnlich mit einer Longines...sozusagen leichtfertig verkauft und jetzt trauere ich ihr hinterher...würdest Du, falls verfügbar, eher für das "alte" Modell mit dem Valgranges Kaliber (bewährte Technik) tendieren oder eher zu dem neuen Modell mit dem Schaltradchrono (L688)?

Hatte jemand beide Varianten schon mal nebeneinander am Arm? Ist das neue Schaltradwerk von der ETA gut und zuverlässig?
 
#36
Kaweni

Kaweni

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.038
Beide Varianten hatte ich leider auch noch nicht gleichzeitig am Arm. Ich vermute, mir würde bei dem 44mm Modell die Version mit Valgranges-Werk noch wie vor etwas besser gefallen. Letztlich ist das Valgranges zwar nur eine einfache, im Durchmesser aufgeblasene Variante des Valjoux ohne technische Finessen. Allerdings empfinde ich bei diesem Modell das Datum passender am Rand integriert.

Andererseits ist man bei Longines auf den Schaltrad-Chrono zu Recht stolz, er stellt im Vergleich ja auch die technisch deutlich aufwendigere Modifikation des Valjoux dar, das hier ebenfalls die Basis bildet. Die Erfahrungen im Forum sind durchweg gut. Allerdings lief bei mir auch das Valgranges absolut unauffällig. Bei dem neuen 44mm Modell wäre mir das Datum evtl. zu weit innenliegend. Auch der Bodendeckel ist etwas massiver, weil das Werk kleiner im Durchmesser ist. Im Zweifel würde bei mir deshalb vermutlich die Optik über das Werk entscheiden.

Wenn es der Schaltrad-Chrono werden soll, käme vielleicht auch die 42mm Variante in Betracht, die es schon bei meiner Kaufentscheidung gab. Hier sind die Skalen bei den Totis allerdings nicht mehr einheitlich gestaltet und die Ziffern etwas stärker angeschnitten. Deshalb wurde es bei mir damals ebenfalls aus Gründen der Optik die 44mm Variante mit dem Valgranges.

Hier mal die drei Varianten nebeneinander, jeweils von der Longines-Homepage entnommen: Links meine Version in 44mm (L2.693.4.78.3), in der Mitte das neue Modell in 44mm (L2.859.4.78.3), rechts das Modell in 42mm (L2.759.4.78.3):

Longines-Chronos-Vergleich.jpg
(C) Longines

Einen Tipp habe ich aber noch: vielleicht gibt es die alte 44mm Version noch in einem der Hour Passion Outlets - dann würdest du sie ggf. sogar günstiger erhalten. Evtl. lohnt sich auch eine Anfrage bei Longines über die Webseite. Ich konnte so mit etwas Glück schon einmal ein ausgelaufenes Modell mit Rabatt in eines der Hour Passion Outlets bestellen, das in der Schweiz noch lagernd war.
 
#37
Chronoscope

Chronoscope

Dabei seit
13.08.2011
Beiträge
212
Lieber Sven,

hab ganz herzlichen Dank. Ich tendiere momentan auch aus optischen Gründen eher zum alten Modell mit außenliegendem Datum. Ein Valgranges Werk läuft sehr gut und zuverlässig in meinem großen Wempe Fliegerchrono, daher bin ich auch ein Fan dieser Kaliber.

Ich habe bereits bei einem Longines Händler beide Modelle angefragt und erhalte voraussichtlich morgen eine Rückmeldung.
Preislich wären beide für mich sehr attraktiv, da man bei Longines immer sehr viel Uhr fürs Geld (auch beim Listenpreis) bekommt und meist auch gute Prozente realisierbar sind.

Die Hour Passion Outlets sind mir bislang nicht bekannt, werde mich mal informieren.

Sollte das alte Modell über den Händler nicht machbar sein, dann werde ich wahrscheinlich das neue 44mm Modell bestellen, da mir die 42mm Variante deutlich zu klein ist.
 
#38
Kaweni

Kaweni

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.038
Da bekommst du auf jeden Fall schon einmal eine tolle Uhr. :super: Wenn Du magst, halte mich doch mal auf dem Laufenden, wie es ausgegangen ist. :-)
 
#39
Chronoscope

Chronoscope

Dabei seit
13.08.2011
Beiträge
212
Ja, gerne. Sobald ich etwas in Händen halte, werde ich es hier posten.
Weißt Du zufällig, ob die Stoppminute beim L688 auch springend oder schleichend realisiert wurde?
 
#40
Kaweni

Kaweni

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
1.038
Bezüglich der Stoppminute bin ich leider auch überfragt, obwohl ich wegen der Verwandtschaft zum Kaliber 7753 davon ausgehen würde. Vielleicht lassen sich im Longines Owners Club aber ein paar Besitzer des Schaltrad-Chronos finden, die eine definitive Auskunft geben können. :super:
 
Thema:

Meine erste Longines. Longines Master Collection Gents XL Chronograph (L2.693.4.78.3)

Meine erste Longines. Longines Master Collection Gents XL Chronograph (L2.693.4.78.3) - Ähnliche Themen

  • Longines Master, meine erste Automatik

    Longines Master, meine erste Automatik: Hallo, ich bin der Reinhard aus Melk in Österreich und neu hier. Uhrenverrückt war ich eigentlich schon immer. Es begann mit mehreren...
  • [Erledigt] Longines Ultra Chron Diver, erste Serie von 1968, 36.000 bpm, Referenz 7970-1

    [Erledigt] Longines Ultra Chron Diver, erste Serie von 1968, 36.000 bpm, Referenz 7970-1: Hallo liebe Uhrenfreunde, der Berg Autavia ist fast erklommen, aber eine paar Meter (Euro :D) fehlen leider noch. Um mir meinen Traum zu...
  • Meine erste mechanische Uhr: Longines Master Collection Mondphase

    Meine erste mechanische Uhr: Longines Master Collection Mondphase: Hallo zusammen, nachdem ich hier bereits einige Jahre lese, wird es Zeit, meine erste mechanische Uhr hier vorzustellen. Die Uhr habe ich nicht...
  • Meine erste "richtige" Uhr -Longines HydroConquest-

    Meine erste "richtige" Uhr -Longines HydroConquest-: So, knapp ein Jahr ist es her, das ich hier einen Kaufberatungsthread startete, in dem ich nach einer sportlichen Automatikuhr im...
  • Meine erste Schweizer: Longines Conquest Automatik schwarz 39mm (L3.676.4.58.6)

    Meine erste Schweizer: Longines Conquest Automatik schwarz 39mm (L3.676.4.58.6): Hallo liebe Uhrenfreunde, seit ein paar Wochen bin ich nun fleißiger Mitleser und „passives Mitglied“ hier im Forum. Jetzt möchte ich mich...
  • Ähnliche Themen

    Oben