Meine erste Krone, und schon ein paar Fragen

Diskutiere Meine erste Krone, und schon ein paar Fragen im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Kein Tauschgehäuse. Lass es so und wenn es dich irgendwann mal wurmt könnte man es mit lasern richten.
#61
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
2.391
Kein Tauschgehäuse. Lass es so und wenn es dich irgendwann mal wurmt könnte man es mit lasern richten.
 
#62
Gravis

Gravis

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
77
Ort
8320 Fehraltorf
@PAM127

Vielen Dank, du meinst also auch, dass dies nichts auf den vielleicht späteren Wert oder besser gesagt Werterhalt ausmacht?
 
#63
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
2.391
Alles was von der Makellosigkeit abweicht gibt Punktabzüge. Aber ich würde mich jetzt erstmal an der Uhr erfreuen und sie so tragen.
Sollte beim aktuellen Kaufpreis ebenso sein.
 
#64
G

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
661
@Gravis Die Submariner sollte keine Dressuhr sein, sondern eine Uhr fuer alle Lebenslagen: Wandern, Schwimmen, Tauchen, Trinkengehen, Sport etc. Die Uhren heissen nicht umsonst Sporties. Ich wuerde mich an einem Kratzer gar nicht stoeren, denn da kommen bei gerechtem Umgang noch mehr dazu und das passt schon. Rolex poliert die Groebsten dann raus bei der naechsten Revision (wenn gewuenscht).

Freue Dich einfach an der tollen Uhr! Lederband erstmals drauf und auf ein gutes Stahlbandangebot warten oder neu kaufen (weil Rolex die preise auch immer wieder mal anhebt). Die Uhr behalten, weitervererben, Kratzer reinmachen und nicht als PTM enden, der immer die Angst im Hinterkopf hat. Die Submariner ist zwar eine klasse Uhr, aber nicht selten, kein Schatz, kein Einzelstueck, wo man besonders drauf achten muesste.
 
#67
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
607
Ort
Barbacena/MG
Zitat von PAM127:
Alles was von der Makellosigkeit abweicht gibt Punktabzüge. Aber ich würde mich jetzt erstmal an der Uhr erfreuen und sie so tragen.
Sollte beim aktuellen Kaufpreis ebenso sein.

Da widerspreche aus meiner Sicht! Eine Vintage Rolex auf "neu zu trimmen" oder auch nur eine reine Tresoruhr ohne Lebensgeschichte - sprich kleine Blessuren und Spuren vom Tragen - zu haben macht weniger Freude als eine Uhr, die "erzählen kann", was sie mitgemacht hat. Meine gleiche Abneigung gilt im übrigen auch über-restaurierten Oldtimern, die dann möglichst nur noch in geschlossenen Transportern von Treffen zu Treffen gekarrt werden und wie geleckt erscheinen, obwohl sie vielleicht mehr als 70 Jahre alt sind.
Aber jeder hat dazu seine eigene Einstellung und das ist auch gut so.


Ich freue mich mit dem Themenstarter über seine Uhr und statt sich den Kopf zu zerbrechen sollte er sie mit Bändern seiner Wahl so tragen, wie sie ist.
 
#68
Gravis

Gravis

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
77
Ort
8320 Fehraltorf
@All

Vielen Dank, ja ich werde Die Uhr bei allen Gelegenheiten tragen!
Ist halt so, wenn man sich endlich was gönnt, soll es auch keinen Grund zum Trübsal blasen geben!
 
#69
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
607
Ort
Barbacena/MG
Ich bin wohl zu klassisch unterwegs, aber eine Sub wirkt für mich nur am Originalband wie eine Sub.

Gratulation zum Case ;)
Auch hier gibt es wie immer unterschiedliche Meinungen. Für die noch Unentschlossenen - lieber Metall- oder gelegentlich Lederbänder an Vintage Rolex - zeige ich hier die gleichen Uhren, die weiter oben am Lederband waren, nun am Metallband zum Vergleich. Ich gestehe, das ich selbst sehr lange auch Metall-Band "Purist" war, inzwischen aber die Abwechslung schätze und dabei noch die Originalbänder schone, wenn sie mal nicht dran sind. Seit einiger Zeit habe ich festgestellt, wie wunderbar sich die Erika Straps an diversen Uhren tragen. Gestern habe ich das "Black Friday" Angebot genutzt und für diese abgebildeten Uhren nun noch vier passende Straps bestellt. Das erhöht die Vielfalt.
Das Gute bei den meisten Vintage Rolex Uhren ist ja, das diese durchbohrte Hörner haben und somit jeder Bandwechsel schnell und komplikationslos vor sich gehen kann.

IMG_1946 0,25MB.JPG

IMG_5154 0,25MB.JPG

IMG_1905 0,25MB.JPG

5513 0,25MB.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
#71
U

uwe733

Dabei seit
30.09.2018
Beiträge
17
Guten Abend,
zum Thema auflasern hatte ich letztens bei Bucherer in Berlin ein interessantes Gespräch mit dem Uhrmachermeister. Er bestätigte mir, dass dies technisch bei Bucherer gemacht werde könne, und dass Sie interessanterweise dazu von Rolex Bandschrauben nehmen, die sie dafür einschmelzen. Sie bekommen nämlich kein 904L-Rohmaterial von Rolex dazu. Preislich bewegt sich das in zivilen Bahnen, einzelne Stellen würden unter 100 EUR zu machen sein, als grober Richtwert. Rolex macht das auf Nachfrage übrigens selbst auch, die Preise bewegen sich wohl in ähnlichem Rahmen.
Also wen eine Macke wirklich stört, der kann das heutzutage im Rahmen einer Revision bei diesen beiden Anbietern für überschaubares Budget machen lassen. Ein Tauschgehäuse ist wesentlich teuerer (4-stellig) und in den meisten Fällen wahrscheinlich nicht notwendig.
Meine Meinung zur "erlebten Geschichte" einer Uhr: Ich mag meine Uhren eher "wie neu", an zugefügte Kratzer und Dellen möchte ich eher ungern erinnert werden. Zudem ich weder Tiefseetaucher noch Extrembergsteiger bin, der dann einen Kratzer auf ein tolles Erlebnis zurückführen könnte ("fiel da von der Steilwand, aber zum Glück hat sich meine Uhr an einem Felsvorsprung verfangen") ;-)
Viele Grüße, Uwe
 
#72
Gravis

Gravis

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
77
Ort
8320 Fehraltorf
Ich werde die Uhr mal vorerst so belassen!
Die Stelle ist ja an der Unterseite, und die Unwucht zwar fühlbar, jedoch nicht sichtbar!
Auf der einen Seite liebe ich tadellose Uhren, auf der anderen Seite hat es auch einen Anreiz eine Uhr mit Geschichte zu tragen!

Wegen dem Ziffblatt und den Zeiger, muss ich mich mal mit Rolex in Verbindung setzen
 
#75
G

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
661
Das war ironisch. Anfragen an Rolex kann man sich idR schenken.
 
#76
Gravis

Gravis

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
77
Ort
8320 Fehraltorf
Ok, wo kriege ich denn am Besten die Infos her?
Bei IWC laufe ich einfach in Schaffhausen in die Manufaktur, und kriege meine Infos!
Ist vielleicht noch ein bisschen persönlicher!
Habe da auch direkt meine Fliegeruhr abgegeben, und mit dem uhrmacher ein Schwätzchen gehalten
 
#77
Frogel

Frogel

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
144
Ist die Frage nach was Du suchst. Die Servicehistorie kennst Du entweder durch Kauf samt entsprechender Belege oder Du musst dem Verkäufer vertrauen (buy the seller). Rolex gibt hierzu nichts raus, quasi selbst vertestet. Irgendwie werde ich das Gefühl aber nicht los, dass Du in Deinem Fall mit den Ausführungen Deines Verkäufers nicht ganz konform gehst. Sollte dem so sein, die Sub ist sicherlich nicht die seltenste Uhr von Rolex; Kauf rückabwickeln (Du erwähntest in einem Post die Möglichkeit) wieder auf die Jagd gehen. Sonst rennst ewig dem Macken im Boden, Zeigern, Lünette, Ziffernblatt nach ...
 
Zuletzt bearbeitet:
#78
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
2.391
Dem kann ich mich mal anschließen. Ich kenne nicht den Kaufpreis, aber angesichts des Gehäuses, der Macke, des fehlenden Bandes sollte er sich deutlich von den Gesamtpaketen abheben.
Und wenn du alles nachkaufst und beheben lässt wird es sicher nicht günstiger.
Wenn du nicht wirklich zu 100% zufrieden bist würde ich sie zurück geben.
 
#79
U

uwe733

Dabei seit
30.09.2018
Beiträge
17
Also zum Service von Rolex kann ich noch etwas positives berichten, was mir letztens passiert ist. Ich hatte in Köln geschäftlich zu tun und dabei die Gelegenheit ergriffen, mit meiner Explorer II zum Service zu gehen (Rolex liegt ja günstig direkt neben dem Hauptbahnhof). Ich hatte die Uhr vor etwas mehr als einem Jahr dort zur Revision und auf weiß umbauen lassen (ZB + Zeiger). Ein Zeigersatz kostete hier im Austausch übrigens 87,60 netto, also ein guter Hunderter. Ist natürlich alles SL und kein Tritium.
Was ich eigentlich berichten wollte ist der super Service, den ich erleben durfte. Ich hatte auf dem Zifferblatt ein winziges Staubkorn entdeckt (nur mit Uhrmacherlupe sichtbar, aber ich bin da eben etwas penibel... :hmm: ) und wollte die Uhr auf Garantie abgeben. Der Uhrmacher schaute sich das an, fragte wie lange ich Zeit hätte (hatte ich eigentlich nicht, aber sagte 15 Min), dann würde er das gleich fix richten. Dazu fragte er dann nochmal kurz nach, wie sie laufen würde, könnte er gleich noch etwas reguliere. War 4 s im Plus bislang, war mir etwas zu viel, also sagte ich zu.
Nach Schlag 15 Min hatte ich die Uhr wieder in der Hand, gereinigt (auch äußerlich blitzblank) und sie läuft seitdem nahezu plus/minus Null. Zudem war das verbunden mit einem sehr netten Schwätzchen über Uhren und die Technik dahinter. Aus 15 Min wurden so 30.... Zu meinem Vortrag, den ich in Köln halten sollte, kam ich übrigens auf den letzten Drücker, aus dem Taxi praktisch sofort auf die Bühne...:shock:

Meine Empfehlung daher: Gehe mit der Uhr zu Rolex persönlich nach Köln, wenn es sich einrichten lässt, die sind dort sehr freundlich und können Dir sicher mehr sagen, was mit der Uhr los ist, mindestens ob Zeiger SL, Tritium oder überhaupt Original sind.

Einen schönen Sonntag noch, Uwe
 
#80
Gravis

Gravis

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
77
Ort
8320 Fehraltorf
Hallo zusammen

Die Uhr ist von eine Von einem schweizer Händler, also bin ich dementsprechend eigentlich schon mal beruhigt!
Klar, die Macke nervt mich schon ein wenig, da werde ich aber nochmals nachhaken! Muss aber auch dazu sagen, nach weiterem lesen diverser Berichte, sehe ich immer mehr, was auch hier im Forum schon erwähnt wurde.
Es gehört zur Geschichte einer Uhr, und ist auch gut, dass nicht Zuviel gemacht wurde!
Des Weiteren habe ich nun wohl endlich die „ Blutrinne“ entdeckt, also wurde wohl nicht zu viel poliert!
Bezüglich des Zifferblatts weiss ich nun Bescheid!
Hab auch gesehen, bei vergleichbaren Modellen und Jahr, dass es genau so aussieht
 
Thema:

Meine erste Krone, und schon ein paar Fragen

Meine erste Krone, und schon ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Erste Krone... Datejust 36vs41

    Kaufberatung Erste Krone... Datejust 36vs41: Hallo zusammen und einen schönen Sonntag. Zu meiner aktuellen Sammlung suche ich eine Krönliche Ergänzung. Es soll eine nicht all zu...
  • Manchmal geht alles schneller... Nach der ersten Krone folgt die nächste: Meine neue GMT

    Manchmal geht alles schneller... Nach der ersten Krone folgt die nächste: Meine neue GMT: Anfang des Jahre stellte ich meine erste Krone vor. Die 16600er. Sie hat es mir seit dem wirklich angetan und sie ist eigentlich die Uhr, die ich...
  • Die erste Krone. Datejust 41 Stahl/Weissgold

    Die erste Krone. Datejust 41 Stahl/Weissgold: Hallo liebe Uhrenfreunde, noch vor ca. 2 Monaten liess ich mich von euch für dne Kauf einer Tag Heuer Carrera Calibe 5 beraten. Sehr...
  • Agat Zlatoust 192 Chs - Meine erste Krone mit 17mm...

    Agat Zlatoust 192 Chs - Meine erste Krone mit 17mm...: ...Länge :D Hallo Uhrforum, wiedereinmal hat ein etwas außergewöhnliches Stück, oder eher Brocken, den Weg zu mir gefunden... Agat Zlatoust...
  • ROLEX SUBMARINER HULK – zu gewagt für die ERSTE KRONE?

    ROLEX SUBMARINER HULK – zu gewagt für die ERSTE KRONE?: Liebe Uhrenfreunde, nachdem ich seit längerem mehr stiller Konsument als aktiver Poster bin, wird’s Zeit für meine erste Uhrenvorstellung. Vorab...
  • Ähnliche Themen

    Oben