Kaufberatung Meine erste (geplante Uhr) Marcello C. Klassik 2013.4

Diskutiere Meine erste (geplante Uhr) Marcello C. Klassik 2013.4 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Liebe Uhren Gemeinde, ich bin ganz neu hier, und trug bisher eine Fossil (nicht so wichtig) Ich mochte schon immer Uhren, und habe mir...
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
Hallo Liebe Uhren Gemeinde,

ich bin ganz neu hier, und trug bisher eine Fossil (nicht so wichtig)

Ich mochte schon immer Uhren, und habe mir auch den Uhren Katalog 2013 besorgt und viel gelesen und gestöbert.
Vieles kann ich mir natürlich was da drin stehst nicht leisten. Mein Budged ist bei 1000 Euro inkl. Kulanz :-) Sollte die Uhr wirklich mehr kosten aber vom Preis/Leistung her super sein.

Ich interessiere mich als meine "ERSTE" Automatik Uhr, welche ein richtiges Werk etc hat für diese Uhr

Marcello C ® -*Detailseite[tt_news]=60&cHash=b37002a154881a2464ba779247cc491c

Es soll eine langlebige Uhr, präzsise Uhr sein, welche schon Qualitäten einer "Profi" Uhr aufweißt zu einem (noch) für mich erschwinglichen Preis.

Ich bin 25, und will mit so einer Uhr nicht angeben, sondern Sie ist für mich selbst... doch meine eigentliche Frage:

Ist Marcello C gut? Bzw. in dieser Preisklasse schon gute Qualität vorhanden, und gibt es vergleichbare Marken oder mache ich grundsätzlich mit dieser Marcello C Klassik etwas falsch?


Gruß

Marcus

PS: Ich bin 25 und möchte einen guten Einstieg in das Thema finden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Photoman

Photoman

Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
213
Ort
Flensburg
Hallo Marcus,

erst einmal willkommen im Forum.
Was die Marcello angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber ich denke das du für dein Budget schon etwas ordentliches bekommen solltest.

Leider bist du hier unter Uhrenvorstellungen leider falsch einsortiert.
Die Kaufberatung gehört in die Kategorie Herren Uhren.

Vielleicht solltest du im Titel "Kaufberatung" einfügen, damit dir schneller geholfen wird.
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
3.998
Ort
Minga Oida!
Ich war mal so frei, den Thread Titel anzupassen und nach Herrenuhren zu schieben.
 
H

hirni

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
138
Hallo Marcus,

nachdem ich sogar noch jünger bin als du und mir damals als erste Marke auch Marcello C angeschaut habe, antworte ich dir mal etwas allgemeiner.

Marcello C (ich habe selber keine) genießt hier im Forum einen guten Ruf und scheint ihr Geld wert zu sein. Über die Suchfunktion findest du sicher die ein oder andere Uhrenvorstellung dazu, da gibt es dann noch reihenweise Fotos zu persönlichen Erfahrungsberichten.

In Sachen Langlebigkeit und Genauigkeit musst du dir auch keine Sorgen machen, ABER: Das musst du bei fast keiner modernen Uhr mehr, die Uhrentechnik ist schon sehr weit. Also kein Vergleich mehr zu Zeiten des Vietnamkrieges oder des 2. Weltkrieges, wo Soldaten sich Rolexe für die Front kauften, weil die (neben ein paar anderen Uhren) die einzigen waren, die die starken Belastungen damals ausgehalten haben.

Das Uhrwerk, das in der Marcello werkelt, dürfte entweder ein ETA-Werk oder ein gleichwertiges Myota-Werk sein, qualitativ nehmen die sich (für den Laien) nichts. Beide Firmen stellen Uhrwerke her und verkaufen sie an andere Uhrenhersteller, die diese Werke dann in die von ihnen designten Gehäuse stecken ("Einschaler"). Daher wirst du viele Uhren mit gleichem Innenleben finden, nur dass die Preisspanne da sehr hoch ist. Tudor greift gerne mal 3000€ für eine Uhr ab und nimmt im Endeffekt das gleiche Werk her wie deine Marcello, dafür gibt es dann wieder viel billigere Hersteller, die auch das gleiche Werk verwenden... Die Werke werden bei ETA übrigens in 4 (?) Qualitätsstufen aufgeteilt, die unterscheiden sich dann durch unterschiedliche Verzierungsgrade und die ein oder andere Feinheit, die die besseren Werke dann etwas (aber wirklich nur etwas) genauer machen.

Es gibt dann noch grob zwei weitere Arten von Uhrenmarken: Die einen modifizieren solche zugekauften Werke leicht, indem sie etwa eigene Module für mehr Funktionen draufschrauben oder Teile durch hochwertigere ersetzen. Die anderen gehören zur Luxusklasse und entwickeln ihre eigenen Werke entweder komplett, oder zumindest fast komplett. Preislich geht es da bei ungefähr 2000€ los, meistens aber erst so ab 4000€.

Also vom Preis her zahlst du hauptsächlich für Innovation im Design, Gehäusefinish (aufwändige Polituren) und Werbung.
Preislich machst du also von daher mit der Marcello nichts falsch, aber erwarte bitte nicht, dass sie dann von den technischen Daten oder der Haltbarkeit her einer billigeren Uhr überlegen ist.

Dass du mit deiner uhr als Angeber abgestempelt wirst, wird dir sicherlich nicht passieren. Meine Erfahrung (die sich mit den meisten hier im Forum deckt) ist, dass viele Leute nicht mal wissen, dass man so viel Geld für Uhren ausgeben kann :D Vielen fällt nicht mal DIE Angebermarke schlechthin (Rolex) auf. Bitte nicht hauen, das mit dem "Angeber" war nicht böse gemeint :super: Marcello C kennt da draussen wahrscheinlich kein Mensch, der sich nicht öfters mit teureren Uhren befasst.

Ich hoffe, das beantwortet ein paar deiner Fragen! Ich wünsch dir einen schönen Start in die Uhrenleidenschaft :-D

Liebe Grüße,
Hirni
 
Didzi

Didzi

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
295
Ort
München
Hallo Marcus,
willkommen bei den Uhrenverrückten.

Ich habe mehrere Marcellos (Nettuno 3 GMT, Scala, Nettuno 2) und bin mit der Qualität sehr zufrieden. Das P/L-Verhältnis ist absolut ok. Nachdem ich auch andere Uhren habe (Rolex, Panerai, Omega, Eterna, Sinn, Fortis, etc.) habe ich durchaus Vergleichsmöglichkeiten. Die Marcellos sind durch die Bank gut reguliert und bei meinem Trageverhalten über lange Zeit stabil. Das Einzige, was mich stört ist derr etwas gewöhnungsbedürftige Namen.

Wenn sie dir gefällt, dann kauf sie. Du machst bestimmt nichts verkehrt.
 
Bernie_Rain

Bernie_Rain

Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
865
Bist Du Dir denn sicher, daß es eine Automatik-Uhr sein soll? Hast Du Präferenzen bezüglich der Wasserdichtigkeit?
Leider kann ich Deinem Link oben nicht folgen.
Ich weiß nicht, was Deine "angepeilte" Marcello kosten soll, aber ich persönlich würde eher zu einer Seiko tendieren, oder aber wenn's schweizerisch sein soll "Longines" (in der von Dir angegebenen Preisklasse).

Die hier z.B.: Longines Hydro Conquest Automatik 41 mm für
 
alexsch

alexsch

Dabei seit
04.07.2011
Beiträge
484
Ich würde in der Preisklasse eindeutig zur Marcello raten. Habe selbst mehrere. Die Verarbeitung ist am Preis gemessen auf sehr hohem Niveau. Der Service ist tadellos. Die Uhren sind ihr Geld mehr als wert.

Alternativ würde ich dir zu einer Sinn raten (556A o. 556I)

Beste Grüße
Alexander
 
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
Hallo Marcus,

erst einmal willkommen im Forum.
Was die Marcello angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber ich denke das du für dein Budget schon etwas ordentliches bekommen solltest.


Leider bist du hier unter Uhrenvorstellungen leider falsch einsortiert.
Die Kaufberatung gehört in die Kategorie Herren Uhren.

Vielleicht solltest du im Titel "Kaufberatung" einfügen, damit dir schneller geholfen wird.
Hallo Photoman,

vielen Dank für den Hinweis. Bin hier ganz neu, am besten in den richtigen Thread verschieben :-)

Also sind 1000 Euro +/- schon mal realistisch?


--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich war mal so frei, den Thread Titel anzupassen und nach Herrenuhren zu schieben.

Vielen Dank Jonny

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Marcus,

nachdem ich sogar noch jünger bin als du und mir damals als erste Marke auch Marcello C angeschaut habe, antworte ich dir mal etwas allgemeiner.

Und wie bist du dann verblieben mit Marcello?

Marcello C (ich habe selber keine) genießt hier im Forum einen guten Ruf und scheint ihr Geld wert zu sein. Über die Suchfunktion findest du sicher die ein oder andere Uhrenvorstellung dazu, da gibt es dann noch reihenweise Fotos zu persönlichen Erfahrungsberichten.

Wo ist denn die Suchfunktion, sehe hier nur ein kleines Google-Such-Fenster?

In Sachen Langlebigkeit und Genauigkeit musst du dir auch keine Sorgen machen, ABER: Das musst du bei fast keiner modernen Uhr mehr, die Uhrentechnik ist schon sehr weit. Also kein Vergleich mehr zu Zeiten des Vietnamkrieges oder des 2. Weltkrieges, wo Soldaten sich Rolexe für die Front kauften, weil die (neben ein paar anderen Uhren) die einzigen waren, die die starken Belastungen damals ausgehalten haben.

Dass Sie alle lange halten, kann ich mir vorstellen, ich möchte halt EINE RICHTIGE Uhr, auf der ich persönlich Stolz sein kann, andere legen Wert auf Autos oder Hifi, und ich erfreue mich daran, wenn ich zukünftig auf eine "solide" Uhr von einer Marke mit Herkunft und Geschichte, Glasboden, richtigem Werk, das lebt und atmet, erfreuen kann, für die schönen Augenblicke des Lebens. DAs ist meine Defintion einer schönen Uhr.

Das Uhrwerk, das in der Marcello werkelt, dürfte entweder ein ETA-Werk oder ein gleichwertiges Myota-Werk sein, qualitativ nehmen die sich (für den Laien) nichts. Beide Firmen stellen Uhrwerke her und verkaufen sie an andere Uhrenhersteller, die diese Werke dann in die von ihnen designten Gehäuse stecken ("Einschaler"). Daher wirst du viele Uhren mit gleichem Innenleben finden, nur dass die Preisspanne da sehr hoch ist. Tudor greift gerne mal 3000€ für eine Uhr ab und nimmt im Endeffekt das gleiche Werk her wie deine Marcello, dafür gibt es dann wieder viel billigere Hersteller, die auch das gleiche Werk verwenden... Die Werke werden bei ETA übrigens in 4 (?) Qualitätsstufen aufgeteilt, die unterscheiden sich dann durch unterschiedliche Verzierungsgrade und die ein oder andere Feinheit, die die besseren Werke dann etwas (aber wirklich nur etwas) genauer machen.

Ja hab ich im Uhrenkatalog schon nachgeschlagen, dass sehr teuere Manfakturen Ihre eigenen Kaliber haben, also alles selbst bauen, das wäre natürlich ein Traum, für mich nicht erschwinglich :-(

Es gibt dann noch grob zwei weitere Arten von Uhrenmarken: Die einen modifizieren solche zugekauften Werke leicht, indem sie etwa eigene Module für mehr Funktionen draufschrauben oder Teile durch hochwertigere ersetzen. Die anderen gehören zur Luxusklasse und entwickeln ihre eigenen Werke entweder komplett, oder zumindest fast komplett. Preislich geht es da bei ungefähr 2000€ los, meistens aber erst so ab 4000€.

Was ich gelesen habe, modifiziert Marcello "nur" oder?
Also vom Preis her zahlst du hauptsächlich für Innovation im Design, Gehäusefinish (aufwändige Polituren) und Werbung.
Preislich machst du also von daher mit der Marcello nichts falsch, aber erwarte bitte nicht, dass sie dann von den technischen Daten oder der Haltbarkeit her einer billigeren Uhr überlegen ist.

Dass du mit deiner uhr als Angeber abgestempelt wirst, wird dir sicherlich nicht passieren. Meine Erfahrung (die sich mit den meisten hier im Forum deckt) ist, dass viele Leute nicht mal wissen, dass man so viel Geld für Uhren ausgeben kann :D Vielen fällt nicht mal DIE Angebermarke schlechthin (Rolex) auf. Bitte nicht hauen, das mit dem "Angeber" war nicht böse gemeint :super: Marcello C kennt da draussen wahrscheinlich kein Mensch, der sich nicht öfters mit teureren Uhren befasst.

Jep die Uhr ist NUR für mich :-)

Ich hoffe, das beantwortet ein paar deiner Fragen! Ich wünsch dir einen schönen Start in die Uhrenleidenschaft :-D

Vielen Dank.
Liebe Grüße,
Hirni
siehe blauer Text
 
derdicke

derdicke

Dabei seit
14.09.2009
Beiträge
967
Ort
HGW
Hallo Marcus,

herzlich Willkommen hier im Forum.
Ich habe auch, wenn auch nur kurz, nach eine Marcello C gesucht und war von Haptik und Verarbeitung bei meinen Befingerungsterminen total begeistert. Die Uhren machen einen wirklich guten Eindruck und tragen sich sehr gut.
Natürlich kannst du dich auch bei Seiko umschauen, aber eine Marcello ist in diesem Segment wirklich eine gute Idee.
 
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
Hallo Marcus,
willkommen bei den Uhrenverrückten.

Ich habe mehrere Marcellos (Nettuno 3 GMT, Scala, Nettuno 2) und bin mit der Qualität sehr zufrieden. Das P/L-Verhältnis ist absolut ok. Nachdem ich auch andere Uhren habe (Rolex, Panerai, Omega, Eterna, Sinn, Fortis, etc.) habe ich durchaus Vergleichsmöglichkeiten. Die Marcellos sind durch die Bank gut reguliert und bei meinem Trageverhalten über lange Zeit stabil. Das Einzige, was mich stört ist derr etwas gewöhnungsbedürftige Namen.

Wenn sie dir gefällt, dann kauf sie. Du machst bestimmt nichts verkehrt.

Hallo Didzi, danke für deine Einschätzug, hilft mir schon sehr gut weiter. Der Name würde mich nicht stören, klangt zwar bisschen nach Friseur, ich möchte eher eine "zeitlose" Uhr, im klassischen Design und einfach wie oben beschrieben eine "ECHTE" Uhr keine Diesel/Fossil Modeuhren...

Welche Marken hälst du noch für empfehlenswert, die ich mir mal genauer unter die Lupe nehme?


--- Nachträglich hinzugefügt ---

Bist Du Dir denn sicher, daß es eine Automatik-Uhr sein soll? Hast Du Präferenzen bezüglich der Wasserdichtigkeit?
Leider kann ich Deinem Link oben nicht folgen.
Ich weiß nicht, was Deine "angepeilte" Marcello kosten soll, aber ich persönlich würde eher zu einer Seiko tendieren, oder aber wenn's schweizerisch sein soll "Longines" (in der von Dir angegebenen Preisklasse).

Die hier z.B.: Longines Hydro Conquest Automatik 41 mm für


von Longines würden mir gefallen:

a) Legend Diver
b) twenty four hours // leider zu teuer
c) heritage 1942 // auch an der grenze

ich weiß nicht ob hier ein "geschmackstrend absehbar ist, oder ob das wahlos ist

ich schwanke noch zwischen automatik und handaufzug... wobei handaufzug auch ein schönes ritual wäre

die marcello wo welche mir top gefällt wäre diese hier

http://www.uhrendirect.de/shop/system/?func=det&artnr=12730&rub1=Uhren&rub2=Marcello%20C.%2CClassic&wkid=36093795006234315&session=1&nocache=1361823225
 
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
Ich würde in der Preisklasse eindeutig zur Marcello raten. Habe selbst mehrere. Die Verarbeitung ist am Preis gemessen auf sehr hohem Niveau. Der Service ist tadellos. Die Uhren sind ihr Geld mehr als wert.

Alternativ würde ich dir zu einer Sinn raten (556A o. 556I)

Beste Grüße
Alexander

Hallo Alexander, danke für deinen Tipp, ahbe mir gerade 556A angesehen, also vom Zifferblatt gefällt Sie mir (noch) gar nicht :-( Vom Preis natürlich sehr attraktiv, was findest du an Sinn gut bzw. welches Merkmal wäre besser als Marcello bzw. würde ich da gravierend besser fahren?

Von Sinn würde mir sehr gut die 6033 mit schwarzem Lederarmband gefallen


--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Marcus,

herzlich Willkommen hier im Forum.
Ich habe auch, wenn auch nur kurz, nach eine Marcello C gesucht und war von Haptik und Verarbeitung bei meinen Befingerungsterminen total begeistert. Die Uhren machen einen wirklich guten Eindruck und tragen sich sehr gut.
Natürlich kannst du dich auch bei Seiko umschauen, aber eine Marcello ist in diesem Segment wirklich eine gute Idee.
Hallo derdicke,
auch für deine Impressionen vielen Dank. Seiko wirkt auf mich sehr Kaufhaus mäßig :-( Möchte hier keinen zu Nahe treten, ist nur mein erster Eindruck.



Gibt es hier auch Marcello C. Tests, oder Berichte von Trägern? (Also so was wie ein Testbericht?)
 
alexsch

alexsch

Dabei seit
04.07.2011
Beiträge
484
Marcello C als auch Sinn empfinde ich persönlich (andere würden mich jetzt steinigen :-D) auf ähnlichem Preis- / Leistungsniveau. Wobei man dazu sagen muss, dass Sinn wahrscheinlich eine angesehenere und somit alteingesessenere Marke darstellt. Sinn ist somit für mich weder schlechter, noch besser als Marcello C. Innovativer ist Sinn, aber ob man das immer braucht sei dahingestellt.

Die 556 gibts auch noch so: Sinn Uhren: Modell 556 I

Ich würd dir dennoch die MC ans Herz legen.

Viel Spaß bei der Entscheidung :D. Wo wir doch alle wissen, dass es bald mehr werden wird :lol:.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

P.S. Sinn und MC vergleiche ich nur auf ähnlichem Preisniveau miteinander. Die 6033 ist schon wieder eine andere Preisliga.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hier noch ein bisschen was zu lesen. Sind zwar keine Testberichte, aber manchmal ganz aufschlussreich. Wenn du die Suche hier bemühst, findest du bestimmt noch mehr.

https://uhrforum.de/diver-von-steinhart-oder-bethge-and-soehne-t102671

https://uhrforum.de/marcello-c-nettuno-entscheidung-t101767

https://uhrforum.de/suche-automatik-diver-mit-eta-werk-t101620

https://uhrforum.de/qualitaetsvergleich-tutima-vs-marcello-c-t94324
 
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
Marcello C als auch Sinn empfinde ich persönlich (andere würden mich jetzt steinigen :-D) auf ähnlichem Preis- / Leistungsniveau. Wobei man dazu sagen muss, dass Sinn wahrscheinlich eine angesehenere und somit alteingesessenere Marke darstellt. Sinn ist somit für mich weder schlechter, noch besser als Marcello C. Innovativer ist Sinn, aber ob man das immer braucht sei dahingestellt.

Die 556 gibts auch noch so: Sinn Uhren: Modell 556 I

Ich würd dir dennoch die MC ans Herz legen.

Viel Spaß bei der Entscheidung :D. Wo wir doch alle wissen, dass es bald mehr werden wird :lol:.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

P.S. Sinn und MC vergleiche ich nur auf ähnlichem Preisniveau miteinander. Die 6033 ist schon wieder eine andere Preisliga.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hier noch ein bisschen was zu lesen. Sind zwar keine Testberichte, aber manchmal ganz aufschlussreich. Wenn du die Suche hier bemühst, findest du bestimmt noch mehr.

https://uhrforum.de/diver-von-steinhart-oder-bethge-and-soehne-t102671

https://uhrforum.de/marcello-c-nettuno-entscheidung-t101767

https://uhrforum.de/suche-automatik-diver-mit-eta-werk-t101620

https://uhrforum.de/qualitaetsvergleich-tutima-vs-marcello-c-t94324
Hallo Alexander,

danke für die Einschätzung. Ja Sinn wirkt etwas erhabener.... wobei Marcello in der Preisklasse mehr "Pfiff" hat...

Und was haltet ihr davon

Davosa Gentleman? Oder ist das schon wieder eine andere (niedrigere Liga?)

Davosa Watches: Kollektion

Wobei ich mich gerade verliebt habe....

Zenith Captian, elegant, zeitlos, erhaben und trotzdem nicht protzig, sondern ein ganz eingen charme, alter zeit?

Zenith Captain Central Second 03.2020.670/76.C498 Uhr kaufen - uhrenlounge.de

leider vier mal mein budget, aber so eine, und wenn ich 40 bin, will ich mal tragen :-(


danke für die links, werde deise morgen mal durcharbeiten!

fühle mich hier sehr gut umsorgt!

gruß

marcus
 
Ando

Ando

Dabei seit
21.02.2011
Beiträge
114
Ort
Niederlande
Hallo Marcus,

>dass sehr teuere Manfakturen Ihre eigenen Kaliber haben, also alles selbst bauen, das wäre natürlich ein >Traum, für mich nicht erschwinglich

Da koennte man sich glatt irren ...

>Seiko wirkt auf mich sehr Kaufhaus mäßig

... vorausgesetzt man kauft sie tatsaechlich "für sich selbst..." :)

Aber, bei Marcello C., Sinn, und auch Davosa, kan man ohne zu viele Bedenkungen zuschlagen. Da gibts schon genuegender Auswahl mit angemessenes Preis/Leistungsverhaeltnis.
Wenn man die ganze Geschichte und Fertigungstiefe jeder Uhrenhersteller kennen moechte, kann man einfach fuer 15 Jahren sich einlesen und zweifeln und dann bei 40 gleich die Zenith Captain kaufen.
 
Bernie_Rain

Bernie_Rain

Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
865
Seiko wirkt auf mich sehr Kaufhaus mäßig
Tja so sind eben die persönlichen Empfindungen. Ich finde jemanden, der seinen Namen "italianisiert" recht albern.
 
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
Tja so sind eben die persönlichen Empfindungen. Ich finde jemanden, der seinen Namen "italianisiert" recht albern.
Da hast du recht, also so ganz steige ich bei der Namensfindung auch noch nicht durch....
 
Bernie_Rain

Bernie_Rain

Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
865
Der Firmeneigner und Gründer heißt "Marcel Kainz" (manchmal sieht man auch die Variante "Marcell").
Das klang ihm (oder irgendwelchen Marketingfritzen) nicht mondän genug, also "italianisiert".

Im Übrigen habe ich beim Zapping durch die Kanäle gesehen, daß "Robert Geiss" nun ein eigenes Modelabel bewirbt.
Name: "Roberto Geissini" :D
 
H

hirni

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
138
Hallo Marcus,

Und wie bist du dann verblieben mit Marcello?
ich habe mich lange und gründlich umgeschaut und mich dann für eine Tutima Grand Classic Black entschieden:
Die Grand Classic Black | Tutima

Preis damals 1090, heute leider 1290 :-( Dafür ist das Gehäuse besonders gehärtet, was die Beschichtung widerstandsfähiger gegen Abplatzen macht. Ich würde vom Kauf beschichteter Uhren abraten, wenn sie für die Ewigkeit sein sollen, denn die Beschichtungen sind eine Schwachstelle... da geht nachher nix mehr mit polieren, da bleibt jede Macke drin und fällt dazu auch noch besonders auf.

Wo ist denn die Suchfunktion, sehe hier nur ein kleines Google-Such-Fenster?
Genau das ist sie :-)

Was ich gelesen habe, modifiziert Marcello "nur" oder?
Nein, nicht wirklich. Mit Modifikationen meine ich, dass ein Hersteller besondere Module selber baut, zum Beispiel eine besondere Chronographenanordnung oder eine Gangreserveanzeige in Kombination mit einem Großdatum oder ein größeres Federhaus, das dann für 8 tage Gangreserve sorgt. So ein Hersteller wäre IWC, die machen manchmal was selber, oder Longines, die haben bei einem Dress-Chrono eine Schaltradsteuerung (was Besonderes, sieht hübsch aus und macht den chrono angeblich besser) ins Werk eingebaut. Um es mit einem Autovergleich zu sagen: Da wurde nicht nur die Karosserie neu lackiert, sondern auch ordentlich am Fahrwerk und/oder am Motor geschraubt, aber das Ursprungsmodell schimmert noch klar durch.

Dass Sie alle lange halten, kann ich mir vorstellen, ich möchte halt EINE RICHTIGE Uhr, auf der ich persönlich Stolz sein kann, andere legen Wert auf Autos oder Hifi, und ich erfreue mich daran, wenn ich zukünftig auf eine "solide" Uhr von einer Marke mit Herkunft und Geschichte, Glasboden, richtigem Werk, das lebt und atmet, erfreuen kann, für die schönen Augenblicke des Lebens. DAs ist meine Defintion einer schönen Uhr.

Ja hab ich im Uhrenkatalog schon nachgeschlagen, dass sehr teuere Manfakturen Ihre eigenen Kaliber haben, also alles selbst bauen, das wäre natürlich ein Traum, für mich nicht erschwinglich
Da muss ich dir zumindest ein bisschen widersprechen, bei Club | Schöne Uhren online kaufen. Direkt bei NOMOS Glashütte/SA. geht es schon eher los, und die hier kostet ca. 2000€ Frédérique Constant | - FC-710MC4H6.

Ich finde, du hast eine sehr gesunde Einstellung zu Uhren :-) Mein Tipp an dich wäre, dass du dich auch im Internet genau umsiehst, und, wenn möglich, dir die Uhren in echt ansiehst. Es spielen da nämlich noch mehr Faktoren eine wichtige Rolle, nicht nur die eine Perspektive aus dem Foto. So wird eine auf den ersten Blick langweilige Uhr durch ihre aufgesetzten Stundenindizes und dem je nach Lichteinfall anders "leuchtenden" Sonnenschliff-Zifferblatt schnell spannend. Das ganze geht natürlich auch umgekehrt, man sabbert ewig auf der Tastatur herum, und wenn man die Uhr dann in echt sieht, ist die Ernüchterung groß, weil sie doch langweilig wirkt oder unbequem sitzt etc.

Die Marcellos gibt es ja im Einzelhandel, da würde ich mal hinschauen, und vielleicht auch die ein oder andere zusätzliche Uhr in die engere Auswahl ziehen. Denn wie du schon schreibst: Sie soll dir ein Leben lang Freude machen, und das "erstbeste" ist da manchmal nicht das richtige. Es lohnt sich also auch durchaus, auf eine teurere Uhr zu sparen, wenn sie das 100%ige Nonplusultra ist, denn wenn man dann stattdessen immer die günstigere nur-90%-Uhr anschaut, kann es leicht passieren, dass man sich denkt: "Ach hätte ich doch damals bloß..."

Nachdem ich nicht weiß, wie umfangreich der Uhrenkatalog ist, poste ich dir hier einfach noch ein paar Links von Uhrenherstellern, die Dresswatches bis 1000€ anbieten.


https://uhrforum.de/frederique-constant-automatik-mit-manufakturkaliber-unter-2-000-00-eur-t114758
--> Hier siehst du die eine Manufaktiruhr für unter 2000€ nochmal, scrolle auf der ersten Seite ganz nach unten und vergleiche die Zifferblattdetails mit den Herstellerfotos auf der Homepage. Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Darum sind die Vorstellungen hier Gold wert :-)


Klassik 39 Automatik Eta 2824
--> Hier siehst du bei den kleinen Bildern ein Beispiel für ein komplett unverziertes ETA-Werk. (und eine schöne Uhr)

Antea Kleine Sekunde Silber - STOWA GmbH & Co.KG
--> Unten in der Bildergalerie findest du ein Beispiel für ein stark verziertes ETA-Werk.

In meinen Augen ist ein schönes Werk ein echter Hingucker und sollte auch genommen werden ;)

Für mehr reicht mir gerade die Zeit nicht mehr, viel Spaß noch beim Stöbern!
Hirni
 
A

anfänger-25

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
42
hallo zusammen und vielmals entschuldigung für meine späte antwort, hatte die letzten drei tage sehr viel zu tun auf der arbeit.
ich möchte mich erstmal bei allen eindrücken, schreibern und meinungen bedanken.

hatte noch mido auf der watchlist und am dienstag einen tag urlaub, welche ich mal nutze einen juwelier. eher kleiner juwelier, welcher certina, mido, zenith und noch eine marke vertreibt (marke sagte mir nichts).

hatte die mido commander dran (die ältere) muss sagen passt zu meinen 25 jahren (noch) nicht....

die mido commander (folge modell) sah schon sehr gut aus und muss sagen, bei uhren ist es wie bei schuhen oder anderen dingen...

die muss man(n) einfach ansprobieren. zwischen hochglanz broschüre des juweliers und der haptik der echten uhr, sind noch welten :_)


der juwelier, sprach etwas abschätzig über marcello c. da es keine "richtige" uhrenmarke ohne geschichte etc sei... :-(

was mir an der neuen commander nicht gefiel:

- nur stahlban und keine sichtfenster... er meinte das sichtfenster ist nicht so wichtig, er schau selbst nie rein :-(

hmmm....
 
Thema:

Meine erste (geplante Uhr) Marcello C. Klassik 2013.4

Meine erste (geplante Uhr) Marcello C. Klassik 2013.4 - Ähnliche Themen

  • Meine erste Steinhart - Grand Prix - hatte ich so nicht geplant

    Meine erste Steinhart - Grand Prix - hatte ich so nicht geplant: So, nun hier der neuste Zugang von diesem Wochenende....eine gute Bekannte hier im Forum und in den deutschen Foren. Daher wenig zur Uhr, ein paar...
  • Kaufberatung [Erste Uhr] Tag Heuer oder Omega als Daily Driver?

    Kaufberatung [Erste Uhr] Tag Heuer oder Omega als Daily Driver?: Hallo zusammen, ich möchte mich erst einmal kurz vorstellen, da das hier mein erster Post im Forum ist. Bin 24 Jahre alt, komme aus dem schönen...
  • [Erledigt] UNIVERSAL GENEVE Polerouter Kaliber 215, erste Serie des Mikrorotors in Stahl Jahr 1958-60 SAS

    [Erledigt] UNIVERSAL GENEVE Polerouter Kaliber 215, erste Serie des Mikrorotors in Stahl Jahr 1958-60 SAS: Zum Verkauf steht ein Klassiker aus Ende der '50er, die bekannte Universal-Genève Polerouter Microrotor. Jahr 1958-1960. Automatikwerk UG215 mit...
  • Erste Patek, erste Vollgold und erste Exit?! (Gondolo 5010)

    Erste Patek, erste Vollgold und erste Exit?! (Gondolo 5010): Hallo zusammen, es hat 6 Jahre gedauert auf dem Weg von der Modeuhr zu meiner persönlichen Champions Leauge. Angefangen hat es 2014, mit einer...
  • Ähnliche Themen
  • Meine erste Steinhart - Grand Prix - hatte ich so nicht geplant

    Meine erste Steinhart - Grand Prix - hatte ich so nicht geplant: So, nun hier der neuste Zugang von diesem Wochenende....eine gute Bekannte hier im Forum und in den deutschen Foren. Daher wenig zur Uhr, ein paar...
  • Kaufberatung [Erste Uhr] Tag Heuer oder Omega als Daily Driver?

    Kaufberatung [Erste Uhr] Tag Heuer oder Omega als Daily Driver?: Hallo zusammen, ich möchte mich erst einmal kurz vorstellen, da das hier mein erster Post im Forum ist. Bin 24 Jahre alt, komme aus dem schönen...
  • [Erledigt] UNIVERSAL GENEVE Polerouter Kaliber 215, erste Serie des Mikrorotors in Stahl Jahr 1958-60 SAS

    [Erledigt] UNIVERSAL GENEVE Polerouter Kaliber 215, erste Serie des Mikrorotors in Stahl Jahr 1958-60 SAS: Zum Verkauf steht ein Klassiker aus Ende der '50er, die bekannte Universal-Genève Polerouter Microrotor. Jahr 1958-1960. Automatikwerk UG215 mit...
  • Erste Patek, erste Vollgold und erste Exit?! (Gondolo 5010)

    Erste Patek, erste Vollgold und erste Exit?! (Gondolo 5010): Hallo zusammen, es hat 6 Jahre gedauert auf dem Weg von der Modeuhr zu meiner persönlichen Champions Leauge. Angefangen hat es 2014, mit einer...
  • Oben