Meine erschwinglichen Taucheruhr mit 3 Tagen Gangreserve

Diskutiere Meine erschwinglichen Taucheruhr mit 3 Tagen Gangreserve im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo allerseits. Leider habe ich kein Deutsch, deshalb bin ich mit Google Translate. Ich möchte Sie, meine neueste Kreation, einem...
F

flawless51

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2011
Beiträge
1
Hallo allerseits. Leider habe ich kein Deutsch, deshalb bin ich mit Google Translate. Ich möchte Sie, meine neueste Kreation, einem erschwinglichen Uhr mit einem 3-Tage-Gangreserve, 904L Stahlkonstruktion, und viele andere interessante Funktionen einzuführen.

https://www.kickstarter.com/projects/544218876/the-golden-age-dive-watch-a-new-era-for-affordable

Zögern Sie nicht, mir alle mögliche Fragen und ich werde mein Bestes tun, um zu antworten.

Es ist die EDI Golden Age auf Kickstarter.


 
Zuletzt bearbeitet:
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
7.860
Ort
Mecklenburg
Also, irgendwie finde ich die Uhr jetzt garnicht mal schlecht. Vereint halt ne Menge Stilelemente. Das Werk würde mich ja mal qualitativ interessieren. Kennt das hier schon Jemand? Der Preis ist natürlich auch werkabhängig und erstmal ganz schön heftig. Auf jeden Fall ein interessantes Projekt! Greetz Chris
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
7.286
Ort
HRO
Ich finde die Uhr auch nicht schlecht,gehe aber von größtenteils chinesischer Fertigung aus.
 
Jakko

Jakko

Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
454
589 CAD dafür? Sorry @ flawless51: take a look at Steinhart's portfolio - I don't really see you guy's USP here. Is it just the power reserve in a Chinese movement that sets you apart from others that use decent Swiss or Japanese movements at cheaper prices? Don't get me wrong, but at this price tag I don't see anything special - or is this just the backing "price" and later on this watch is going to cost less?
 
de Horst!

de Horst!

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
1.251
Naja, alleine die Verwendung von 904L sofern stimmt was drauf steht sehe ich als großes +.
 
Kohlenstoff

Kohlenstoff

Dabei seit
01.05.2012
Beiträge
154
Warum ist es bei Uhren ein großes + wenn 904L anstelle von z.B. 316L verwendet wird?
Bei einem Bad in Essig-, Schwefel- oder Phosphorsäure hat man im allgemeinen andere Sorgen als seine Uhr. ;-)
 
de Horst!

de Horst!

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
1.251
Weil 904L härter ist?
 
Kohlenstoff

Kohlenstoff

Dabei seit
01.05.2012
Beiträge
154
Und den Unterschied merkt man?

Härte nach Brinell:
904L 230HB
316L 215HB

Härte nach Vickers:
904L 490V
316L 400V


Ich bin einfach mal so frei und behaupte, dass im täglichem Leben der Unterschied nicht zu merken ist.
Schramme einfach mal mit einem 904L Rolexcase und einem 316L Allerweltscase an der gleichen Wand lang, und es wird beiden nicht gefallen.

Gruß
 
de Horst!

de Horst!

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
1.251
Ich kenne die Vickers für das jeweilige Element, aus eigener Erfahrung: Man merkt den Unterschied.
 
Kohlenstoff

Kohlenstoff

Dabei seit
01.05.2012
Beiträge
154
Na dann wieder was dazugelernt.
Danke Dir.
 
de Horst!

de Horst!

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
1.251
Noch kurz OT, mir ist meine Sinn UX - bekanntlich U-Boot Stahl noch etwas härter (untegimentiert) aus 30cm auf den Fliesenboden gefallen man erkennt nur eine kleine, ich nenne es mal "verfärbung", keine Delle.
 
O

Omega_PO

Gast
Crowdfunding im Forum ist neu für mich. Bin gespannt, wie das weitergeht, obwohl auch ich den Preis für die Uhr für überzogen halte.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
@Kohlenstoff/Horst


Ich weiß ja nicht, wo die Werte her sind…aber die HV von 904 und 316 sind praktisch identisch und liegen jeweils bei knapp über 200HV.

Der einzige relevante Unterschied zwischen den Stahlsorten liegt im höheren Chromanteil von 904L- und der ist auch nur für den Hersteller relevant, da sich dadurch der Stahl industriell schneller/besser polieren lässt.

Bezüglich Kratzer usw. sind beide Stähle weitestgehend gleich anfällig.

Edit:

Ich zitier mich dazu mal selber…

Für Uhrengehäuse wird ein „nichtrostender“ Stahl, mit einem Chromanteil von mehr als 13% verwendet („Chromstahl“). Der Vorteil dieser Stähle ist die Bildung einer Passivschicht aus Chromoxid an der Werkstoffoberfläche. Durch Zugabe von Nickel wird die Korrosionsbeständigkeit weiter verstärkt.

Diese Stähle zeichnen sich aber nicht nur durch positive Eigenschaften, wie erhöhtem Korrosionsschutz oder hoher Zähigkeit aus, sondern auch durch eher nicht so gewünschte, wie Neigung zum Fressen bei Verschraubungen, schlechte Wärmeleitfähigkeit, niedrige Zugfestigkeit, oder auch einen hohen Wärmeausdehnungskoeffizienten, was gerade die dauerhafte, sichere Abdichtung von Uhrengehäusen eher schwierig gestaltet.

Vorwiegend kommen folgende Stähle zum Einsatz:

316L (Werkstoffnummer 1.4404, EN Kurzname X2CrNiMO17-12-2)

Dieser Stahl hat folgende Legierungsbestandteile:

C 0,03%
Si 1,0%
Mn 2,0
Cr 16,5 - 18,5%
Mo 2,0 - 2,5%
Ni 10,0 - 14,0%

Dichte: 7,95 kg/dm³, Härte HV <205

904L (Werkstoffnummer 1.4539, EN Kurzname X1NiCrMoCu25-20-5)

Dieser Stahl hat folgende Legierungsbestandteile:

C 0,02%
Si 0,70%
Mn 2,0%
P 0,03%
S 0,01%
Cr 19,0 - 21,0%
Mo 4,0 - 5,0%
Ni 24,0 - 26,0%
Cu 1,2 - 2,0%
N 0,15%

Dichte: 7,9 kg/dm³, Härte HV <220


Interessierten Lesern wird der hohe Anteil an Nickel in beiden Stahlsorten aufgefallen sein, der in krassem Widerspruch zur Eignung für Allergiker zu stehen scheint.

Hier wird aber übersehen, dass nicht der Anteil von Nickel im Stahl für allergische Reaktionen verantwortlich ist, sondern die Freigabe von Nickel aus dem Stahlgefüge- und die ist bei beiden Sorten sehr gering, weshalb im Regelfall mit keinen allergischen Reaktionen zu rechnen ist.

Da die allerwenigsten Uhrenhersteller über eine eigene Stahlproduktion verfügen, sind sie auf Zulieferfirmen angewiesen.

Diese liefern das gewünschte Rohmaterial zumeist in Stangenform.

Warum haben sich gerade diese beiden Stahlsorten durchgesetzt?

Eigentlich wurden diese Stähle zur Verwendung in der chemischen Industrie entwickelt, wo die geringe Härte keine Rolle spielt, aber dafür eine hohe Beständigkeit gegen reduzierte Säuren gefragt ist.
Zudem sind diese Stahlsorten relativ leicht zu bearbeiten, korrosionsbeständig (Meerwasser) und lassen sich leicht polieren.
Auch der Preis dürfte eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben (beide Sorten bewegen sich bei rund 1,50,- Euro/kg- -Quelle: Werkstoffhandel Stand 7/2009), woraus sich unschwer der reine Materialwert für ein Uhrengehäuse errechnen lässt.

Beide Stahlsorten haben zudem in poliertem Zustand einen schönen Metallglanz.

Auf Grund der relativ geringen Härte können sie Schläge auf das Uhrgehäuse sehr gut absorbieren, sind jedoch (vergleichsweise) anfällig für Kratzer und Dellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rheinlander

Gast
Kriegt man die nicht wenn man ein Probe-Abo für den Focus abschließt? (Ein viertel Jährliches)
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
5.574
Ort
nähe Wien
Ziffernblatt sieht leer aus :-(
Lünette is aus Alu oder Plex? die Schiftart der Zahlen gefällt mir nicht:???:
Das Armband sieht sehr weit und klapprig aus, die Schließe billig :???:
Zeiger gefallen mir nicht und das Uhrwerk mit blauen schrauben ist typisch China:-(

der Preis ist zu hoch:oops: (Tissot hat eine Uhr mit einem 80h Werk um €600.-)

Hallo allerseits. Leider habe ich kein Deutsch, deshalb bin ich mit Google Translate. Ich möchte Sie, meine neueste Kreation, einem erschwinglichen Uhr mit einem 3-Tage-Gangreserve, 904L Stahlkonstruktion, und viele andere interessante Funktionen einzuführen.

https://www.kickstarter.com/projects/544218876/the-golden-age-dive-watch-a-new-era-for-affordable

Zögern Sie nicht, mir alle mögliche Fragen und ich werde mein Bestes tun, um zu antworten.

Es ist die EDI Golden Age auf Kickstarter.
 
Matto

Matto

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
169
Verstehe ich das richtig?
In Spanien "entwickelt", Zifferblatt und Zeiger aus der Schweiz, Gehäuse aus China, Uhrwerk ebenfalls aus China, die Qualitätskontrolle dann in Hong Kong, zusammengebaut wird dies alles in der Schweiz, Qualitätskontrolle dann ebenso, und dann noch in Italien getestet. Das nenn ich mal eine "Allerweltsuhr" :-D
Und das Ganze für läppische 5097 kanadische Dollar (also ca. 3600 Euro) :shock: (oder habe ich was falsch gelesen/interpretiert)

Ansonsten gefällt mir das Design, finds aber ein wenig Standart/zusammengewürfelt...
 
Zuletzt bearbeitet:
ol1ver

ol1ver

Dabei seit
14.04.2013
Beiträge
4.065
@marfil:
ich sage jetzt einfach mal "Danke" für Deinen Exkurs.
:super:
ich musste gar nicht, dass bei modernen Stählen der Eisen- bzw. Kohlenstoffanteil so niedrig ist, ich sollte mich wohl näher samit befassen…
 
Zuletzt bearbeitet:
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.847
Ort
Büdelsdorf
Und das Ganze für läppische 5097 kanadische Dollar (also ca. 3600 Euro) :shock: (oder habe ich was falsch gelesen/interpretiert)
Ja, da hast Du falsch gelesen. Die 5.097 Dollar sind die bisherigen Investitionen auf Kickstarter zu diesem Projekt. Die Uhr kostet 589 Dollar...

Viele Grüße
Malte
 
Thema:

Meine erschwinglichen Taucheruhr mit 3 Tagen Gangreserve

Meine erschwinglichen Taucheruhr mit 3 Tagen Gangreserve - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Erschwingliche, anthrazit-graue Dress Watch für Einsteiger (z.B. ähnlich Lilienthal Zeitgeist)

    Kaufberatung Erschwingliche, anthrazit-graue Dress Watch für Einsteiger (z.B. ähnlich Lilienthal Zeitgeist): Ich möchte mich gern mit der Bitte um eine Kaufberatung an das Forum wenden. Anfängeruhr: Vor einigen Wochen habe ich den Entschluss gefasst...
  • Kaufberatung Erschwinglicher problemloser Vintage-Einstieg gesucht

    Kaufberatung Erschwinglicher problemloser Vintage-Einstieg gesucht: Hallo liebe Freunde angestaubter Uhren ! Ich möchte meine kleine, feine Sammlung etwas erweitern (demnächst kommt noch eine Marcello C...
  • [Kaufberatung] erschwingliches Erbstück

    [Kaufberatung] erschwingliches Erbstück: Hallo liebe Uhrenliebhaber, ich würde mich bei einer schweren Entscheidung über eure Hilfe freuen. Mein ältester Sohn wird nun bald sein...
  • Regulator-Uhren -> welche sind bekannt und erschwinglich?

    Regulator-Uhren -> welche sind bekannt und erschwinglich?: Hallo nochmal, habe letztens eine Armbanduhr als Regulator gesehen. Die Uhr ansich war mir allerdings etwas zu altmodisch. Kennt jemand...
  • Dufeau: InsiderTip für eine (noch) erschwingliche Wertanlage

    Dufeau: InsiderTip für eine (noch) erschwingliche Wertanlage: http://www.dufeau.com/dufeau-neu/dufeau-fs-neu.html Hallo, wer von Euch kennt "Dufeau" (siehe Link oben) oder besitzt eine solche Uhr ...
  • Ähnliche Themen

    Oben