Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175)

Diskutiere Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich möchte Euch heute eine schöne Uhr vorstellen aus schweren Jahren der Universal Geneve. Universal wurde 1894 in Le Locle gegründet und begann...
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #1
Ruebennase

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
3.143
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ich möchte Euch heute eine schöne Uhr vorstellen aus schweren Jahren der Universal Geneve. Universal wurde 1894 in Le Locle gegründet und begann als hochwertiger Einschaler zugekaufter Werke die finessiet wurden. Zügig wurde auch eine eigene Werksproduktion aufgebaut und sich relativ früh auf Armbanduhren spezialisiert. Das erste auch heute noch nachhallende Highlight waren die bereits im ersten Weltkrieg produzierten Armbanduhrchronographen. Mit dem Compur und der Compax Serie (1940’er) wurden in den folgenden Jahrzehnten große Erfolge erzielt.

Weitere Meilensteine der Uhrenhistorie folgten mit dem Polerouter, der 1954 zuerst mit einer Hammerautomatik und dann mit dem berühmten flachen Mikrorotor Kaliber 215 von Universal ausgestattet war. Hier war auch Gerald Genta im Boot der ebenfalls die in meinen Augen sehr coolen und eigenständigen flachen Dresser der „Shadow“ Serie mit dem Mikrorotor designte. Die Werkshöhe konnte im Laufe der Zeit durch die Mikrorotortechnik auf 2,5 mm reduziert werden.

Leider, wie so oft, verliert sich die Spur der ehemals eigenständigen großartigen Universal Geneve in der Folgezeit. Von 1960 bis 1980 gehörte sie wohl zum Bulova Konzern und wurde 1989 an die Strelux mit Sitz in Hong Kong verkauft, die heute noch Eigner ist. Die Uhr die mich begeistert und die ich hier vorstellen möchte, kann ich nicht exakt datieren, aber sie stammt wohl aus den 1990’ern.

Erblickt habe ich Sie vor einiger Zeit im NOS Zustand in der Bucht und war sofort angetan von Ihrem Äußeren und Universal ist als Firma bei mir positiv belegt. Im Hinterkopf, dass es eine geeignete Uhr für meine Nichte sein könnte, habe ich sie ersteigert. Der Plan ging nicht auf, denn Sie wünschte sich kleinere echte Vintage Damenuhren. So lag sie hier schlummernd längere Zeit in Ihrer Box. Da sie mir immer noch sehr gefällt, habe ich jetzt beschlossen, mir auch einmal eine feine Armbanduhr zu gönnen. Als erstes muß eine alte ungenutzte Uhr natürlich zur Werksrevision damit das Werk keinen Schaden nimmt. Bei dem Werk handelt es sich um ein sogenanntes Universal 1283 was nichts anderes als ein um dekoriertes ETA 2892A2 ist.
Universaleta.jpg


Meines Erachtens wurde auch nur der Rotor etwas bearbeitet. Vielleicht weiß @Baumeister auch mehr, der mir freundlicher Weise die Werksbilder für diesen Thread, die er während seiner Arbeit am Werk gemacht hat, zur Verfügung gestellt hat.

Universalteile.jpg


Zu unser beiderseitigen Überraschung fanden sich bei dieser Uhr aus dem auch damals gehobenen Preissegment Qualitätsmängel. Zum einen war die Datumsscheibe unsauber bedruckt, was allerdings im eingebauten Zustand mit dem blosen Auge nicht auffiel:

Universaldatumsscheibe.jpg


Zum anderen schloss der Federhausdeckel nicht fest, da schlicht und einfach ein Teil des Randes fehlte:

Universalfederhaus.jpg


Da es weder am Werk noch an der Uhr die geringsten Anzeichen gab, dass Sie jemals berührt wurde, muß es sich tatsächlich um Fertigungsmängel handeln. Glücklicher Weise hatte Phillip Ersatzteile so das die Schönheit jetzt wohl erstmals perfekt ist. Ich kann es mir nur so erklären, dass der Nachhall der Quarzkriese hier doch bei der Endkontrolle sowohl bei Universal als auch bei der Eta geführt hat. Ansonsten ist es eine wunderbare Uhr. Die Lunima gefüllten Indexe sind perfekt plaziert und glänzen wunderschön. Die Zeiger sind perfekt poliert , die Lünette macht was sie soll und das Logo ist fein aufgesetzt bzw. die Schrift sauber und erhaben gedruckt. Die Uhr sieht einfach edel aus am Handgelenk. Ich würde Sie wieder kaufen und wollte auf die Mängel nur hin weisen, damit Jemand der über so eine Uhr nach denkt vorgewarnt ist. Tatsächlich tauchen diese Universal Diver hin und wieder in wirklich tollen Zuständen mit weißem oder blauem Zifferblatt immer mal wieder auf.

Ich bin wirklich glücklich mit dieser tollen Uhr die jetzt vollkommen sorglos getragen werden kann.

SAM_0225.JPG

SAM_0207.JPG

SAM_0216.JPG


Die verdeckte Schmetterlingsschließe paßt hervorragend zum Gesamtbild der eleganten sportlichen Uhr:

SAM_0211.JPG


Auch die Bauhöhe von 9,8 mm schmiegt sich sehr angenehm an mein Handgelenk mit ca. 16 cm Wrist

SAM_0199.JPG


Ich freue mich riesig über diesen Schatz
Rübe


Technische Daten Universal Geneve Ref. 871.175

Baujahr: In den 1990’ern

Werk: ETA 2892A2 /Universal 1283

Durchmesser: 35 mm ohne Krone

L/L : 44 mm

Bauhöhe: 9,8 mm

Stahllünette: einseitig links drehbar 60 Rasten

Bandanstöße: 19 mm

Saphierglas

Zifferblatt dunkelblau mit inzwischen nicht mehr lang leuchtender Lumina auf Zeigern und Indexen

Stahlband mit Schmetterlingsschließe
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #2
Zweizylinder

Zweizylinder

Gesperrt
Dabei seit
22.04.2014
Beiträge
1.753
Ort
Kärnten
Man merkt richtig, dass du diese Uhr sehr magst. :super: Das freut mich für dich, denn das macht unsere Uhr Leidenschaft aus.

Das Band mit der Schließe ist toll und nicht alltäglich.

Lange viel Freude daran, wünsche ich,

Tolle Vorstellung, danke.
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #3
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
10.845
Ort
Seestadt Rostock
Ich habe die Uhr bei den Damenuhren ja schon bewundert,denn sie trifft meinen Geschmack. Sie sieht fast wie meine ältere Kontiki aus,die ich auch sehr mag. Viel Freude noch daran!
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #4
Ruebennase

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
3.143
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Danke für die Blumen. Sie ist von Haus aus eine Herrenuhr und wer weiß wie die Zeiten sich ändern :shock:. Der heutigen Mode entsprechend ist sie sehr gut als Damenuhr oder an schmalen Herrenhandgelenken zu tragen und wer weiß was in 20 Jahren ist...

Grüße Rübe
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #5
thehunt

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
611
Ort
Berlin
Ach, wirklich eine charmante Erscheinung!
Sowohl die Uhr als auch deine Vorstellung.

Ich mag die "omegaesken" Zeiger.
Ein schöner Klassiker!
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #6
Gezeiten

Gezeiten

Dabei seit
29.10.2016
Beiträge
3.057
Ort
Hamburg
Sehr schöne UG- die würde mir auch gefallen :super:! Die Größe sieht an deinem HG absolut passend aus. Danke für die Vorstellung und viel Freude mit der Uhr:-)!
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #7
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
45.097
Ort
Mecklenburg
Glückwunsch zu deiner neuen Alten. Wirkt durch das Stahlband echt größer als 35mm. Gerade solche Geschichte tragen dazu bei, solche alten Uhren nicht zu vergessen. Sie waren auch mal begehrte Schönheiten und sind es noch. Danke für deine Vorstellung und viel Spass mit deiner neuen UG. Chris
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #8
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
3.276
Ort
Diaspora
Schönes Schätzchen!

Ich denke mal das gezeigte zeigt die Güte von ETA aus jener Zeit. Absolut richtig diese schöne Uhr aufzuhübschen.
Sieht auch wirklich nicht nach DAU aus, steht dir gut und sowas muss man tragen. Sowas in 42er wäre ein Träumchen!
Alles richtig gemacht!
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #9
MegsCTHR

MegsCTHR

Dabei seit
02.01.2015
Beiträge
1.010
Ort
Minga, Oida
Interessantes Modell von UG. Herkunft aus den 1990ern ist sehr wahrscheinlich. Den Stil des Zifferblatts habe ich auch bei Uhren von Paul Picot aus der Zeit gesehen.
Spannend finde ich die Designanleihen aus den 60ern für das Armband. Das wurde mal eben im Stil der 90er etwas "aufgepumpt", die Struktur aber prinzipiell beibehalten.
Viel Freude am und mit dem schönen Stück! :klatsch:
 
  • Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) Beitrag #10
Ruebennase

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
3.143
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Danke Ihr Lieben. Ich werde mit ihr meinen Spass und vor allen Dingen einfach Freude haben.
 
Thema:

Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175)

Mein wieder entdeckter Universal Geneve Diver der 1990’er (Ref. 871.175) - Ähnliche Themen

[Verkauf] Universal Geneve REf. 50353-1 14K Gold Microtor 214 (Polerouter Jet): Zum Verkauf steht meine Universal Geneve, Referenz 50353-1 in 14k gelbgold aus den 50er Jahren, mit dem Microtor Automatikwerk Cal. 215. Das...
Etwas für Feinrotoriker: Chopard LUC Sport 2000 (Ref. 8200): Liebe Kollegen Heute gibt es etwas für die Freunde der Mikrorotoren. Uhren mit Mikrorotoren haben für mich einen gewissen Charme, denn die...
[Erledigt] Universal Genéve Kaliber UG 1-69 in 18 K Gelbgold: Liebes Uhrforum! Es hat sich wieder einiges angesammelt und muss ein bisschen ausgedünnt werden. Zum Verkauf steht meine "Universal Genéve...
[Erledigt] Universal Genéve Polerouter, Kaliber 216-2, Automatik: Liebes Uhrforum! Es hat sich wieder einiges angesammelt und muss ein bisschen ausgedünnt werden. Zum Verkauf steht meine "Universal Genéve...
[Erledigt] Universal Genève Ref. 10373: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung beziehungsweise Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe sind ebenfalls...
Oben