Mein Weg zur Junghans Max Bill 027/4002

Diskutiere Mein Weg zur Junghans Max Bill 027/4002 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich möchte mich mit diesem Beitrag bei euch vorstellen. Nur mitlesen schadet auf Dauer auch dem Geldbeutel :-) Wie alles begann...
hicki

hicki

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Hallo,

ich möchte mich mit diesem Beitrag bei euch vorstellen. Nur mitlesen schadet auf Dauer auch dem Geldbeutel :-)

Wie alles begann:

meine erste "wertige" Uhr habe ich mir so 2003 im zuge meiner Tauchweiterbildung zugelegt. Eine Citizen New Aqualand aus meiner Sicht immmer noch die beste Uhr zum Sporttauchen, zeigt die Zeit/Tiefe/Temp. und Logbuch für die letzen vier Tauchgänge was will man mehr. Habe Sie mir zum Glück als Saphirglas Umbau geholt, das Gehäuse ist arg ramponiert, das Glas noch perfekt. (Ja, Batterie ist alle, lasse ich auf der Boot im Jan. machen)

Citizen_NewAqualand.jpg

Zur Hochzeit musste es dann Standesgemäß für einen Tauchlehrer die Sinn Hydro 403 sein (genial mal keine total Reflexion unter wasser zu haben). Sie wurde sogar zum tauchen genutzt aber die Citizen bleibt dabei die erste Wahl. Anlass bedingt ist sie mir natürlich die liebste Uhr. Man beachte die Luftblase oben links! Sobald man sie trägt verschwindet sie.

Sinn_403.jpg

Also wurde weitergeforscht und eine Tritium Uhr musste her, das war so 2008.
Und es wurde eine Traser Alarm, meine am besten abzulesende Uhr, sobald es schummrig wird. Der ideale Daily Rocker!

traser_alarm.jpg

Im Forum dann immer von Kemmner gelesen und Flieger Uhren begeisterten mich schon lange mit ihren Ziffernblättern. Also 2009 eine Beobachter Uhr machen lassen mit China Handaufszugwerk. Die hat mich mit dem Mechanik Virus infiziert. Gangenauigkeit und Gangreserve sind für den Preis top.

Kemmner.jpg

Für einen besonderen Anlass sollte es dann heute eine Automatik werden,
geplant war eine Mido Multifort... also auf zum Mido Konzi... mal geschaut was es so gibt... mein Model war nicht da, also habe ich es bestellt.... Fasst am gehen sehe ich, er hat auch Junghans.... Max Bill... hatte die immer mal im Hinterkof und meinte die Probiere ich mal an... und damit war es um mich geschehen eine wahre Traumuhr aus meiner Sicht, einfach zeitlos.. erinnert mich an unseren Schrank im Wohnzimmer ist ein Biedermeier > 140 jahre und immernoch schön... so muss Design sein.

Max_Bill.jpg

Ich hoffe ich habe Euch mit meiner Vorstellung nicht zu sehr gequält und die ein oder andere schöne Uhr ist dabei.

Gruß
Thomas
 
chris2611

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.629
Ort
49...
Hallo Thomas,

also ich fühle mich nicht gequält von Deiner Vorstellung.
Aber ein paar mehr Bilder von Deinen TOLLEN Uhren wären schön!

Viele Grüße
Christian

P.S. Das mit der Luftblase bei der Sinn musst Du erklären?!
 
U

uhrgeschichte

Gast
Ganz deiner Meinung hicki. Zeitloses Design und wunderschön.

Kennt man eigentlich noch etwas anderes von diesem Max Bill oder haben nur die Uhren überlebt? Ich könnte natürlich jetzt googeln aber die Frage viel mir spontan ein. Eigentlich eher ein Unbekannter Künstler (bzw. Architekt) oder?

Wie dem auch sei, die Uhren sind ihm auf jeden Fall gelungen, dem Bauhäusler (so viel weiß ich noch über Ihn).

:super:

Gruß uhrgeschichte
 
hicki

hicki

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Hi Cristian,

danke, mit den Bildern muss ich noch ein wenig austesten... Das mit der Luftblase in der Sinn: Du weisst was eine Hydro ist? Diese Uhr ist mit Silkonöl gefüllt um eine größtmögliche druckstabilität zu erreichen. Entweder hat Sie in den Jahren Luft gezogen oder es ist etwas aus dem Öl ausgegast. Beim tragen am Arm verschwindet die BLase weil die Uhr ja erwärmt wird und sich somit die Luft im Öl löst.

Gruß
Thomas
 
chris2611

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.629
Ort
49...
Danke für die Info.
Das wusste ich nicht!
 
hicki

hicki

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
Hi Uhrgeschichte, der hat schon einiges gemacht unter anderem auch eine 30m Skulptur vor dem Mercedes Benz Center in Stuttgart aber das wäre nicht meins, genausowenig wie die Häuser der Bauhaus "Jungs" aber in alltäglichen Dingen hatten die durchaus Händchen.
Lampe von Wilhelm Wagenfeld:
 
U

uhrgeschichte

Gast
Hallo hicki,

die Architektur der Bauhaus-Ära finde ich meistens schon sehr spannend, nur von Max Bill habe ich noch nicht so viel gehört bzw. gesehen.

Ich habe mir gerade eine Dokumentation über Max Bill auf DVD bestellt, damit ich diese Wissenslücke mal schließe.

Habe beim googeln diese schöne Skulptur von Max Bill entdeckt. Hier mal ein Link zu der Seite des Architekten Lüttge (ich mag das Bild hier nicht einfügen, da ich nicht weiß, ob das erlaubt ist).

Alsterpark (Alstervorland) mit Plastik von Max Bill: Gustav Lüttge (etwas runter scrollen)

Bin mal gespannt auf die DVD und die weiteren Kunstwerke von Max Bill.

Die Lampe von Wagenfeld sieht wirklich toll aus. Schönes Design.

Gruß uhrgeschichte
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
3.963
Ort
Minga Oida!
Von Qual kann keine Rede sein, sehr schöner Werdegang in Sachen Uhren, wobei der letzte Schritt sicher nicht der letzte war ;-)
Alles schöne Teilchen, die Max Bill gefällt mir vor der Sinn am besten.
 
tga1504

tga1504

Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
110
Ort
Vogtland
Hallo Thomas, du hast recht. Die Max Bill ist zeitlos und wird dich mit ihrer Eleganz und ihren unaufgeregten Formen noch in Jahren begeistern. Viel Freude mit ihr und natürlich den anderen Schätzchen !:super:

Thomas
 
hicki

hicki

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
@ Uhrgeschichte, danke für den Link! Die Lampe wird ürbigens aktuell auch gerade wieder hergestellt, leider nicht mit dem GLassockel.

@Jonny, danke und der letzte Schritt wird es wohl wirklich nicht sein... nur der nächste wird größer sein und deshalb länger auf sich warten lassen.

@tga1504 auch ein Dankeschön, ja das Design begeistert mich schon sehr lange und z. Zt. ist jeder Blick auf die Uhr eine Freude.

@TOG1966 auch Dir sei gedankt.

So nachdem ich mich immer noch so sehr freue reiche ich mal ein paar Bilder nach.

Der Konzi hat sich gleich für die Verpackung entschuldigt, sei so auf Wunsch der Familie von Max Bill.

Hülle:
1.jpg

Packung, puristisch geht es weiter:

2.jpg

Der Schöpfer:
2a.jpg

Sie kommt näher:

3.jpg

in ganzer Schlichtheit

4.jpg

Keine Kratzer nicht ordentlich poliert von mir nach Benutzung :-)

6.jpg

mal von der Seite:

7.jpg

Klasse die am Ende gebogenen Zeiger:

8.jpg

Und so schaut Sie am Arm aus:

9.jpg
10.jpg


garnicht so einfach eine Uhr zu fotografieren, trage Sie auch lieber.... meine kleine Tochter will jetzt auch immer das Ticken der Max Bill hören :-D . Das macht ihr Spass, Uhrenlesen kann Sie ja auch noch nicht..

Gruß
Thomas
 
hicki

hicki

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
beinahe den Nightshot vergessen:

night.jpg
 
timecop1984

timecop1984

Dabei seit
09.08.2009
Beiträge
307
Ort
Ruhrgebiet
Hallo,

auch von mir Glückwunsch zur schönen Sammlung. Die Sinn ist ein Traum.
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.471
Ort
Wien Floridsdorf
Hallo und willkommen, Thomas!

Eine schöne Geschichte die in einer noch schöneren Uhr (zwischenzeitlich) gipfelt.
Das mit dem "zwischenzeitlich" erklärt sich bei Uhrforum-Mitgliedern ja sowieso von selbst. ;-)

Gratuliere - auch zur wirklich sehenswerten Fotostrecke!

"Puristisch" würde ich bei einer Max Bill gar nicht verwenden, eher: "mehr Uhr braucht man eigentlich gar nicht".

In sich stimmig und ruhend - und dennoch kann sich der Interessierte gar nicht sattsehen.

Übrigens: Das mit Deiner Tochter und dem Ticken stelle ich mir gerade vor meinem geistigen Auge vor.
Herzallerliebst - und wohl auch gleich der Grundstein für die Liebe zu mechanischen Uhren. Gut gemacht!

Gruß aus Wien,
Richard
 
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Hallo Thomas,

die ganz eingefleischten Bauhaus-Fans werden jetzt sagen: das Datum ist schon zu viel des Guten und war so niemals an den ursprünglichen Uhren vorhanden, bzw. so gewollt...
Ich könnte aber in unserer heutigen Zeit ohne Datum auch nicht auskommen und so finde ich die von Dir hier gezeigte MB eine der Schönsten überhaupt...
Schön, dass hier wieder ein Scheit mehr auf mein Max-Bill-Feuer gelegt wurde... ;-)

Viel Spaß mit diesem wirklich zeitlosen Klassiker

viele Grüße
Martin
 
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
Hallo Thomas,

tolle Uhren hast Du uns da gezeigt. Eine Sinn mit eingebautem physikalischem Element und eine Max Bill mit Milanaise :-) Macht einen ganz anderen Look an der Uhr. Muss ich mal beim Konzi fragen, ob man das nachrüsten kann; mit schwarzem Lederband ist sie halt schon seeehr schmucklos.

Freundliche Grüße
Jürgen
 
Ghorrim

Ghorrim

Dabei seit
25.03.2010
Beiträge
466
Ort
Niedersachsen
Glückwunsch zur Max Bill! :-) :super: Einfach zeitlos.

Auch schön, wie Du den Weg vom Quarztaucher zu Automatikuhren beschrieben hast. Noch schöner: Die nachgereichten Fotos zur Max Bill - besonders den "Night Shot" finde ich klasse.

Viel Freude mit der schlichten Schönheit!


Gruß

Ghorrim
 
hicki

hicki

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
99
@ all Danke

@Richard, Sohnemann ist jetzt auch begeistert vom ticken ist drei Jahre alt... der wird es mal leichter haben, denn er kann ja vom Papa abstauben.

@Martin.. ja das Datum ist ein Stilbruch, aber genau wie du möchte ich es nicht missen :-)
Immer wenn ich meine Kemmner Flieger trage, welche mir nach wie vor super gefällt (Sekundenzeiger werde ich noch gegen einen roten tauschen) vermisse ich das Datum schmerzlichst.

@Jürgen, hatte erst die Variante ohne Datum mit schwarzem Lederband an, meinte meine Frau: "die geht ja garnicht"
Die Milanaise Variante geviel Ihr, mein Glück (der Mehrpreis war dann kein Thema mehr) :-)

Liebe Grüße
Thomas (heute zum werkeln die Traser, morgen ins Office wieder Max Bill)
 
Thema:

Mein Weg zur Junghans Max Bill 027/4002

Oben