Mein Prospex-Lineup- Vergleich von SBDC001, SBDC007 und SBDX001 (Sumo, Shogun und MM)

Diskutiere Mein Prospex-Lineup- Vergleich von SBDC001, SBDC007 und SBDX001 (Sumo, Shogun und MM) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; So, nachdem ich nun einen Teil der aktuellen (mechanischen) Seiko-Prospex- Diverlinie habe, möchte ich sie mal im Vergleich vorstellen. Dazu habe...
Jamboree

Jamboree

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
So, nachdem ich nun einen Teil der aktuellen (mechanischen) Seiko-Prospex- Diverlinie habe,
möchte ich sie mal im Vergleich vorstellen.
Dazu habe ich extra meine DSLR mit dem Makro ausgepackt, statt nur das iphone wie sonst...

Es geht hier um die SBDC001 "Sumo“, SBDC007 „Shogun“ und als neueste Errungenschaft die SBDX001 „Marinemaster“.

PICT0063.JPG
(Wer sich fragt, was das Papier soll: Da die MM höher ist, wirkt sie im Bild größer als sie ist, Sumo und Shogun sind durch das Papier auf die selbe opt. Achse gehoben und dadurch ist die Größe direkt vergleichbar)

Hier erst mal die groben Daten:

Die Marinemaster ist die pummeligste der drei. Sie ist 15mm hoch und hat dabei das schmalste Gehäuse 43,9mm x 49,7mm.
Die Sumo ist die größte, mit 44,9 x 52mm. In der Mitte ist sie nur 13,5mm dick, allerdings liegen die Anstöße tiefer als der Boden, insgesamt sind es 14,8mm aber sie trägt sich eben flacher.
Die Shogun ist die flachste (13,7mm) und liegt irgendwo in der Mitte der anderen: 44,5 x 51,2mm.
Sumo und Shogun haben die selbe Glasgröße (31,5mm sichtbar) die MM hat nur 30mm.

PICT0016.JPG
PICT0037.JPG
PICT0039.JPG

Die MM ist die schwerste, gefolgt von der Sumo. Beide mit weitem Abstand vor der (Titan-) Shogun.

MM und Sumo haben 20mm Anstöße, die Shogun hat 22mm.

PICT0003.JPG

PICT0031.JPG

PICT0045.JPG

Optik:
Marinemaster:
Die MM hat ist ohne Zweifel die am Besten verarbeitete der drei, das Oberflächenfinish ist ohne Fehl und Tadel, das Band sehr aufwendig. Die Lünette sieht stark nach Keramik aus - leider ist sie das nicht! Aber eben wunderschön auf Hochglanz poliert.
Das Gehäuse hat viele Kanten, immer abwechselnd Strichgebürstet und poliert. Dabei sind die Kanten zwar sehr präzise aber eben nicht scharfkantig.

Das Glas ist leicht gewölbt (Hardlex) und entspiegelt. Die Entspiegelungsschicht schimmert schön blau. Die Indices sind aufgesetzt und von Hand mit Lume gefüllt, teilweise sieht man das leicht (bei 12 Uhr). Die Datumsscheibe ist silbern und nicht weiß wie bei den anderen beiden.
Seikotypisch besitzt das ZB ein Rehaut mit der Minuterie was das Ganze recht plastisch macht. Das ZB selbst ist in einem tiefen matten Schwarz mit weißem Aufdruck (auch das Seiko, hier wäre mir ein aufgesetztes Logo lieber).
Die Zeiger sind Wahnsinn, wunderschön gebürstet und mit polierter seitlicher Phase. Leider trifft das nicht für den Sekundenzeiger zu, der ist im Prinzip bei allen gleich und wirkt dagegen ziemlich „ausgestanzt“.
Die Krone ist (leider) unsigniert, eine Reminiszenz an die urspüngliche MM.

PICT0006.JPG

PICT0085.JPG

PICT0032.JPG

PICT0033 2.JPG

Sumo:
Die Sumo ist etwas (!) einfacher verarbeitet, was man aber am Gehäuse nicht so wirklich merkt, die Phasen sind ebenfalls gebürstet und poliert, hier kein großer Unterschied zur MM. Am Band merkt man es eher. Die Anstöße sind etwas grober gefräst und nicht so plastisch. Das Band sieht bei der MM wirklich 5-teilig aus, bei der Sumo wird dies durch einen polierten Zierschliff links und rechts vom Mittelglied nur angedeutet.
Die Lünette ist matt, die Ziffern leider in einem etwas großen und plumpen Schriftsatz...

Meine Sumo wurde auf ein gewölbtes Saphirglas umgerüstet, ich glaube im Original ist das Glas (Hardlex) nicht gewölbt. Auch hier ein blauer Schimmer der Entspiegelung (aber deutlich schwächer als bei der MM).

Die Indizes sind ebenfalls aufgesetzt, die Datumsscheibe weiß und das ZB etwas heller als bei der MM (eher Richtung Anthrazit). Die Zeiger sind alle poliert.
Die Krone ist mit dem „S“ signiert. Toll!

PICT0068.JPG

PICT0045.JPG

PICT0040.JPG

PICT0040 2.JPG

PICT0055.JPG



Shogun:
Die Shogun liegt in der Verarbeitung eigentlich auf MM-Niveau. Die Phasen sind sehr scharf gezogen und ebenfalls poliert/ gebürstet. Stellenweise sind sie aber wirklich etwas „scharf“. Die Shogun ist die einzige bei der die Gehäuseunterseite nicht seitlich hochgezogen ist.
Die Shogun besteht aus Titan mit Diashield-Beschichtung, farblich geht sie deshalb etwas stärker ins Grau (aber für meine Begriffe heller als „normales“ Titan).
Diese Beschichtung ist übrigens fantastisch, die Shogun hat deutlich weniger Kratzer als die anderen beiden. Das Diashield ist wirklich recht unempfindlich. Nicht ohne Grund wird es auch bei teuren Divern von Seiko verwendet (Spring Drive, Phoenix).

Das Band ist ebenfalls aus Titan, mit gebürsteten Flächen und polierten Seiten. Es wirkt präziser gefertigt als das der Sumo. Das ZB ist das gleiche wie bei der Sumo, die Indices sind ein kleines bisschen kleiner.
Die Zeiger sind bei meiner Uhr von einer Samurai-Titan. Die Originalzeiger sehen stark nach denen der Monster aus.

Das Glas wurde auch hier auf gewölbtes Saphirglas umgerüstet.

Die Krone (Titan?) ist die am besten verarbeitete der drei.

PICT0033.JPG

PICT0047.JPG

PICT0071.JPG

PICT0043.JPG

PICT0045 2.JPG

Fortsetzung folgt gleich! (max. 20 Bilder...)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

plein

Gesperrt
Dabei seit
15.05.2011
Beiträge
6.952
Ich sags ja, Seiko macht schöne Uhren. Glückwunsch. Danke fürs zeigen. Schöne Bilder.
 
Jamboree

Jamboree

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
PICT0052.JPG

Funktion und Tragen:

Die MM hat einen Traum an Lünette, sie dreht sich sehr präzise und mit wunderbarem Clicken (Safe!). 120 Clicks wie meist bei Seiko.
Die Lünette der Sumo ist etwas schlechter zu greifen, das kommt durch die schwächere Riffelung und das seitlich hochgezogene Gehäuse (man muss die Finger auf 12 und 6-Uhr ansetzen). Allerdings ist der Gang (zumindest meiner!) mindestens genauso traumhaft wie bei der MM.
Die Shogun kann da nicht ganz mithalten, wobei die Lünette auch hier prima ist. Sie ist gut zu greifen und rastet ebenfalls toll - weil es aber Titan ist hat man „nicht viel in der Hand“ und sie klingt etwas hohler und nicht so satt. Aber das ist Meckern auf sehr hohem Niveau!

Alle drei tragen sich prima, die MM bewegt sich durch ihre Höhe etwas stärker am Arm, die Sumo liegt dank der heruntergezogen Hörner besser am Arm und wirkt dadurch auch kleiner als sie wirklich ist. Sie passt so auch eher unter einen Hemdsärmel.

Die Shogun trägt sich deutlich leichter, man kann sie am Arm fast vergessen.
Sie ist die flachste der drei und daher am Besten unter einem Ärmel zu tragen.

PICT0062.JPG

PICT0009.JPG

Ich habe die MM-Schließe an allen dreien montiert (an der Sumo auf den Bildern gerade nicht), von daher kein Unterschied. Die MM-Schließe ist superfunktional - ich benutze die Ratsche täglich mehrmals, könnte aber etwas massiver sein. Außerdem verkratzt sie ziemlich leicht.

Sumo und Shogun haben beide das 6R15- Werk mit Handaufzug und Sekundenstopp sowie >50h Gangreserve (21600 bph). Die Marinemaster das Grand Seiko Werk (nur schlechter reguliert und nicht so schön dekoriert) 8L35. Das hat natürlich ebenfalls Handaufzug und Sekundenstopp, ebenfalls 50h Gangreserve, aber 28.800 bph.

Die Vorteile des 8L35 sehe ich in der Praxis nicht. Der Sekundenzeiger läuft natürlich etwas flüssiger, aber genauer als die 6R15 läuft es nicht.
Mit +3s ist die Shogun die genaueste, die Sumo macht +6s, die MM eher +6-8s.
Zur Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass das 6R15 deutlich stärker lageabhängig ist. Beim 8L35 ist es eher egal, ob die Uhr liegt oder sich auf dem Beweger dreht.
Der Vorlauf ist hier ziemlich konstant, ließe sich also gut einregeln.


PICT0026.JPG
...womit wir schon bei einer Besonderheit der MM wären. Sie hat ein Monocoque- Gehäuse, d.h. der Boden ist Teil des Gehäuses und für eine Wartung oder eben Einregulierung muss das Glas herausgenommen werden. Anscheinend können das aber die meisten Uhrmacher.
Dafür ist sie 30atm druckfest, statt nur 20atm wie Shogun und Sumo. Außerdem benötigt sie kein spezielles He-Ventil da die He-Atome erst gar nicht in die Uhr eindringen können.
Brauchen tut das im Prinzip 1 Promille aller Taucher....

Was den Lume angeht gewinnt die Sumo hier den Vergleich. Der Shogun stehen hier ihre schmalen Samurai-Zeiger im Weg, mit den originalen wäre sie vermutlich gleichauf.
Die MM hat einen etwas schmaleren Minutenzeiger als die Sumo und unterliegt daher.

PICT0099.JPG

PICT0098.JPG

Allerdings gilt das nur im direkten Vergleich. Alle drei haben außergewöhnlichen Lume, der nach einer ca. 10s Bestrahlung locker die gesamte Nacht durchhält (also >8h).


Fazit:
Es ist schwierig hier ein Fazit zu ziehen. Die MM und die Sumo lassen sich sicher miteinander vergleichen, wobei die MM hier natürlich die Nase vorne hat. Das Finish ist etwas besser, das Band liebevoller. Das Monocoque-Gehäuse lässt sich natürlich nicht vergleichen. Es sind viele Kleinigkeiten wie die hochglänzende Lünette oder die silberne
Tagesscheibe die hier den Unterschied machen.
Allerdings baut die MM recht hoch, die Sumo liegt besser am Arm (ist aber bei meinen 17,5cm einen Hauch zu groß).

Die Shogun würde ich nicht direkt vergleichen wollen. Dank Diashield- Titan baut sie deutlich leichter und ist dazu noch kratzfester. Sie hat als einzige die Krone auf 3-Uhr und einen „ordentlichen“ Kronenschutz. Durch das flachere Profil und die weniger „toolige“ Form empfinde ich sie als die eleganteste der drei. Sie macht sich auch zum Anzug prima.
Sie ist (für mich!) die Submariner von Seiko, denn sie verbindet -wie diese- auf eine tolle Weise zeitlose Eleganz mit sehr guten Alltagseigenschaften (Kratzfestigkeit, Präzision, Ablesbarkeit, Leuchtkraft, lange Gangreserve,...) und ist dazu noch robust.

Sind die Uhren ihr Geld wert? Ja natürlich! Alle drei!

Aber hierzu ins Detail:

MM 262500 Yen
Shogun 126000 Yen
Sumo 63000 Yen

(Listenpreise, Seiko 2010)

Ist die MM viermal so viel wert wie die Sumo? Hmmhh....
Das ist eine Frage die ich hier niemandem beantworten kann. Ist eine Rolex Sub 20x so viel Wert wie eine Steinhart Ocean? Wer diese Frage mit „Ja“ beantwortet, der wird auch den vierfachen Preis der MM für deren unbestrittene Vorzüge gerne hinlegen.
Gibt es auch Dinge die mich an der MM stören? Klar!
Die Lünette sollte für den Preis aus Keramik sein, die Krone von der Sumo wäre hübscher und ein aufgesetztes „Seiko“-Logo statt einem aufgedruckten würde mehr her machen.
Der Sekundenzeiger wirkt billig und das Werk sollte auch besser einreguliert sein.

Ich denke aber Seiko hat die MM als professionelle Taucheruhr positioniert und da stören alle diese Dinge nicht!

Ist die Shogun doppelt so viel wert wie die Sumo?
Obwohl in beiden das selbe Werk schlägt, würde ich auch hier sagen: „Ja!“.
Die Uhren stehen für mich nicht in direkter Konkurrenz und das Diashield-Titan wäre allein den Mehrpreis wert. Aber auch die Verarbeitung und das Finish sind noch mal eine Stufe höher angesiedelt. Wer eine elegante, hervorragend gefinishte und gleichzeitig robuste Uhr mit tollen Trageeigenschaften sucht, der macht hier einen tollen Griff. Vielleicht noch die MM-Schließe dran (und evtl. Saphir)- Perfekt!


Nun, was die Sumo angeht. Sie hat eine für diese Preisklasse unerhört gute Verarbeitung und Finish. Die Lünette ist ein Traum, der Lume und Ablesbarkeit perfekt. Die hochgezogen Seitenwände des Gehäuse geben ihr einen sehr edlen Touch, die heruntergezogenen Anstöße machen sie auch unter der Manschette tragbar.
Das Werk ist sehr genau und braucht das ETA 2824-2 nicht zu fürchten (und hat dabei eine deutlich längere Gangreserve).
Das einzige Problem der Sumo: Sie ist zu billig, 500 - 750€ wären angemessen (und in diese Regionen rückt der Preis auch langsam).


Natürlich sind das nur meine subjektiven Eindrücke, allerdings habe die Sumo nun seit einem Jahr, und die Shogun seit einem halben (und fast täglich getragen).
Seit zwei Wochen die MM und die wird nun auch täglich getragen. Daher erlaube ich mir ein Urteil.

PICT0003.JPG

PICT0033 2.JPG

Viele Grüße
Jamboree
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
Vielen Dank für den tollen Erfahrungsbericht! Ich habe ihn mit starkem Interesse gelesen.
 
pille2k5

pille2k5

Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
1.557
Ort
Tacka-Tucka-Land
Danke! Jetzt kann ich mich irgendwie noch weniger entscheiden welche ich haben will :D

Klasse Gegenüberstellung und tolle Bilder.
 
0179iceman

0179iceman

Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
1.108
Ort
Thüringen
Hallo Jamboree, echt beeindruckender Uhrenvergleich!:super:

Danke für die schönen Bilder:-)

P.s. Nur gut das ich die Sumo schon habe, spätestens jetzt würde ich sie kaufen:D
 
Zuletzt bearbeitet:
r-winter

r-winter

Dabei seit
20.03.2011
Beiträge
9.067
Ort
Wien
Meine aufrichtigen Glückwünsche zum Prospex-Triumvirat!

:klatsch::klatsch::klatsch:

Eigentlich logisch, wer schon "Sumo" und "Shogun" gesagt hat, muss auch MM sagen! :D

Ich finde, alle drei Diver sind und haben ganz große Klasse, :super:
wobei die MM mein eindeutiger Favorit ist!

Vielen Dank für diese interessant, lehrreiche und aufwändige Vostellung! :klatsch:
 
Alex66

Alex66

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
1.284
Ort
Wuppertal
Toller Bericht, klasse Bilder, habe ich mit großem Interesse gelesen. Vielen Dank.
 
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.882
Ort
49...
Ich schließe mich meinen Vorrednern an....toller Bericht und super Bilder!:super:
Es hat Spaß gemacht Deinen Bericht zu lesen, besonders dankbar bin ich für die Objektivität, die offen zutage tritt!

Gruß, Christian
 
Tempo

Tempo

Dabei seit
07.01.2011
Beiträge
4.930
Ort
Im mittleren Süden von Köln
Hallo Ralph,

vielen Dank für den lehrreichen Vergleich.:super:
Habe bestimmt schon 10000 x über die MM nachgedacht.
Der Größenvergleich gibt mir da immer zu denken.:hmm:
Die Sumo´s sind bei mir an sich die kleinsten Uhren,
die ich trage.
Wüßte nicht, ob ich mit der kleineren MM warm würde.
Dir steht sie sicherlich mit 17,5er Handgelenk.:-D

Glückwünsche zur MM.
 
Cato

Cato

Dabei seit
01.05.2011
Beiträge
3.371
Ort
MUC
Vielen Dank für deinen ausführlichen, lehrreichen und interessanten Bericht!:super:
Selten bekommt man solche Detailinformation, wie du sie zusammengetragen hast und mit so tollen Bildern verdeutlicht! :klatsch:
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
Hallo Jamboree,
ein Wahnsinnsbericht, selten einen solch ausführlichen Vergleich gelesen, da sind Autotests in div. Zeitungen ja regelrecht oberflächlich. Dies alles mit sagenhaften Fotos garniert :super:. Ich bin tief beeindruckt, von den Uhren natürlich auch, allesamt schöne, sehr schöne Zeitmesser :super:. Ich danke für diese große Mühe, vergebe gerne 5 große Sterne und ein dickes + :klatsch::klatsch::klatsch:.
 
Zuletzt bearbeitet:
JoepeteJokla

JoepeteJokla

Dabei seit
15.09.2009
Beiträge
162
Ort
Dänemark
Glückwunsch zu drei tolle Uhren von Seiko 8-) Ich hoffe es ist ok, dass ich in English schreibe ... :oops:

Thank You for a great comparison, Ralph :super: Great job and nice pictures too :-)

I have been lucky enough to also own all three pieces. The Sumo and the Shogun are more similar than we all think as they share the same gaskets and crystals ;-) However, i totally agree with You on Your take on the Shogun. The titanium finish with Brightz and Diashield is a great invention that makes the watch look like steel and make it more scratch proof 8-) However, both the Sumo and the Shogun are "only" Scubadivers in the Prospex segment and the Marinemaster is a professional certified Saturation Diver. This means that the inner construction of the Marinemaster is alot different than the construction of a Scubadiver. F.i. the Marinemaster sports the Seiko L-shaped helium gasket so that helium can escape via the gasket. This means that there is no need for an extra hole in the case nor for a helium escape valve. The crystal is also held in place in a different way and the antimagnetic shielding is also alot better on the Marinemaster. In my opinion, the Marinemaster is worth every penny - especially if You compare it to it´s Swiss counterparts, You get alot of money for Your watch in the Marinemaster :super: I like the one piece steel bezel with ION plating and it has a great feel and sound when turning it 8-) I also like the Sumo and I think it offers You alot of well finished watch for Your money :klatsch: The Shogun has "das gewisse Extra" and is a great and extremely comfortable watch to wear. Actually, I would consider it the most comfortable Seiko to wear of all the Seiko´s I have tried ;-) :-)

Enjoy the watches and please keep on writing these nice reviews/comparisons of Your watches. I thank You very much for it :super:



 
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
Super Vergleich. Was MM und Sumo angeht, kann ich ziemlich alle Aussagen unterstreichen; die Shogun hatte ich noch nie in der Hand.
Die Sumo ist in diesem Trio die Uhr mit dem besten PLV, aber auch die MM ist im Schweizer Umfeld für das Gebotene eher noch zu billig.
Mein Favorit ist die MM, weil sie wie kaum eine andere Uhr Understatement und Kennerschaft voraussetzt.

Freundliche Grüße
Jürgen
 
Jamboree

Jamboree

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
Danke! Ich werde ja ganz rot!
:oops:

Man sieht auf einigen Bildern auch, dass ich meine Uhren trage, in den Anstößen sitzt teilweise etwas Dreck....

Wenn ich ehrlich bin, trage ich die Shogun am liebsten. Sie passt etwas besser zu meinen schmalen (17,5cm) Handgelenken und trägt sich einfach
schön leicht und unauffällig. Für meine Begriffe eine der am meisten unterschätzten Uhren von Seiko (ich denke mal hier im Forum gibt es 5-10x so viele MM300 und 30-50x so viele Sumos).
Allerdings ist sie im Original mit dem Monster-Stundenzeiger auch etwas gewöhnungsbedürftig.

Der Thread dürfte sogar- ohne es zu merken- mein 600 stet Beitrag gewesen sein. Freut mich wenn er gefällt!

Grüße
Jamboree
 
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.838
Ort
BW
Hallo Ralph,

Super Bericht,tolle Bilder,vielen Dank,habe alles mit grossem
Interesse gelesen.
Meine Favs sind die MM & die Shogun.

Gruß,
Miro
 
antommi

antommi

Dabei seit
29.06.2009
Beiträge
339
Danke! Toller Bericht- habe ihn mit sehr grossem Interesse gelesen und er hat mir für meine Uhrenzukunft sehr geholfen- wird wohl doch nichts mit der MM- werde meiner Sumo treu bleiben.

Grüße

antommi
 
donny.76

donny.76

Dabei seit
18.10.2009
Beiträge
1.131
Ort
Bayern
Hammer Bericht!
Sehr schöne Bilder!

Klasse! :klatsch:
Vielen Dank Jamoboree!

Gruß Donald
 
Giovanni

Giovanni

Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.915
Hallo Jamboree,

sehr wertvoller Beitrag, kannste zu Recht rot werden dafür ;) Sinnvoll auch die Angabe von Brutto- und Nettohöhe der Gehäuse (über Tisch vs über Hand gemessen), das versuche ich ja seit einiger Zeit zu etablieren, weil es den subjektiven Höheneindruck meßbar macht.

Ich hätte nicht gedacht, dass "die" MM so zierlich ist in Relation. Aber vielleicht sind auch nur die Diver's bei Seiko in den letzten Jahren zu sehr angeschwollen? Der ollen MM fehlt jetzt nur noch eine härtere Lünette, um wieder gleich zu ziehen mit Omega und Rolex ...
 
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.811
Ort
DE / Mexico
Hut ab:super:
Herzlichen Dank für diesen tollen Vergleich, das ist wirklich UFO auf ganz hohem Niveau! Ich habe Deinen Bericht mit Interesse verfolgt, es ist wirklich interessant wie diese 3 Uhren sich untereinander schlagen. Vielen Dank für die Mühe und die top Zusammenfassung :D :super::super::super:
 
Thema:

Mein Prospex-Lineup- Vergleich von SBDC001, SBDC007 und SBDX001 (Sumo, Shogun und MM)

Mein Prospex-Lineup- Vergleich von SBDC001, SBDC007 und SBDX001 (Sumo, Shogun und MM) - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] SEIKO Automatik Diver Prospex SEA „MAS 62 Revival“ Ref.: SPB053J1 + Original Stahlband der SPB051J1 - super Zustand

    [Verkauf] SEIKO Automatik Diver Prospex SEA „MAS 62 Revival“ Ref.: SPB053J1 + Original Stahlband der SPB051J1 - super Zustand: Liebe Uhrenliebhaber, zum Verkauf aus meiner Sammlung steht heute meine SEIKO Automatik Diver Prospex SEA „MAS 62 Revival“ Ref.: SPB053J1 +...
  • [Tausch] Seiko Pepsi Prospex Diver’s New Turtle SRP779

    [Tausch] Seiko Pepsi Prospex Diver’s New Turtle SRP779: Werte Mitglieder dieses Forums, zum Tausch steht meine Seiko SRP779 Pepsidiver. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
  • [Verkauf] SEIKO SPB087J1 Prospex Automatik PADI Fullset 07/2019, Baby Marinemaster Pepsi

    [Verkauf] SEIKO SPB087J1 Prospex Automatik PADI Fullset 07/2019, Baby Marinemaster Pepsi: Hallo zusammen, leider habe ich es im letzten Jahr etwas mit meiner Sammelleidenschaft übertrieben! Einige meiner Schätzchen muss ich deshalb...
  • [Erledigt] Seiko Solar Chronograph Prospex

    [Erledigt] Seiko Solar Chronograph Prospex: zum Verkauf steht mein Seiko Seiko Solar Chronograph SSC009 -Privatverkauf- Geknüllter Zettel befindet sich auf mindestens einem Foto. Die...
  • SEIKO (Marinemaster) MM 300 Blue Ocean Prospex SLA023J1

    SEIKO (Marinemaster) MM 300 Blue Ocean Prospex SLA023J1: Heute möchte ich Euch einmal meine neueste Anschaffung vorstellen, wobei es sich hier um die SEIKO (Marinemaster) MM 300 Blue Ocean Prospex...
  • Ähnliche Themen

    Oben