Mein persönlicher Uhrenvergleich

Diskutiere Mein persönlicher Uhrenvergleich im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Seit 1973 trage ich eine Automatik Uhr. Erstes Modell eine Création, Hauterive, vergoldet mit Velourarmband, Geschenk von Patentante aus der...
forest-mike

forest-mike

Themenstarter
Dabei seit
12.11.2013
Beiträge
167
Ort
Südbaden
Seit 1973 trage ich eine Automatik Uhr. Erstes Modell eine Création, Hauterive, vergoldet mit Velourarmband, Geschenk von Patentante aus der Schweiz zu meiner Konfirmation.
Leider kam sie mir im Studium abhanden. Die Firma gibt wohl schon lange nicht mehr
Danach kam eine Phase mit Swatch. Mit diesen Uhren baute ich kein dauerhaftes Verhältnis auf.
Einige Jahre nach dem Berufseinstieg schenkte mir meine Frau 1993 die Camel Trophy Diver. Seither habe ich ununterbrochen nur noch Automatik am Arm.
Ich bevorzuge 3-Zeiger Uhren, da ich immer wieder mal den Sekundenzeiger brauche. Zudem halte ich ein Datum für wichtig. Der Tauchring ist als Küchenweckerersatz und zur Einschätzung meiner Schwimmzeiten über 1000m sehr hilfreich.

  1. 1. Camel Trophy Diver: unverwüstlicher Diver, hat alles was ich brauche. Sympathische, robuste Uhr. Die Leuchtindexe sind inzwischen schwach, das Datum ohne Gleitsichtbrille kaum mehr lesbar. Sie geht leicht vor, hat keinen Sekundenstopp. Eine Aufarbeitung bei einem Uhrmacher (über Uhrforum) hat sich gelohnt.
  2. 2. Baume & Mercier Capeland, ein Spontankauf, weil meine Camel des Geist aufgegeben hat. Dies war eine Fehleinschätzung, weil ein Uhrmacher in der Nachbarschaft sie wiedererweckt hat. Die Capeland war relativ schnörkelarm und bot einen hervorragenden Tragekomfort. Ich unterschätzte aber den Nachteil der kleinen Sekunde, so dass ich immer öfter wieder die Camel trug.
  3. 3. 2005 war ich beruflich in Dresden und konnte schon vorab in die neue Frauenkirche. Dort habe ich spontan die Mühle Glashütte M1-27-35 gekauft eine limitierte Auflage zur Neueröffnung der Frauenkirche (990 Stück). Eine sehr schöne Uhr, erfüllt eigentlich alle Anforderungen, die ich an ein Uhr stelle. Lediglich das Lederband ist nicht mein Ding und so habe ich sie bisher vielleicht 5x getragen zu großen Familienfesten.
  4. 4. 2013 stiess ich bei Suche nach einem Uhrmacher, der meine Camel wieder „aufhübscht“ auf das Uhrforum. Auf dem Markplatz erwarb ich die Oris Divers Date. Eine recht schwere, wertige Uhr. Sie ist so recht für meinen Alltag aber Sonntags zu gebrauchen. Die Oris hatte eine Neigung zum Vorgang (über 5 Sek / die). Durch das gewölbte Glas ohne Entspiegelung eine schlechte Ablesbarkeit aus dem „Augenwinkel“. Zudem verkratzen die polierten Teile recht stark, so dass ich sie im Werksservice mattieren ließ. Zudem habe ich den Gang justieren lassen und das Glas entspiegeln lassen.
  5. 5. Kurzzeitig hatte ich eine TAG Heuer Aquaracer, Calibre 5. Für 1600,--€ eine tolle Uhr auf den ersten Blick. Hervorragende Ablesbarkeit. Recht genauer Gang. Jedoch sehr empfindliches Band und Taucherring, so dass ich mich schnell wieder trennte. (In meinen Augen stand der Preis, welcher dann bis 2000,--€ erhöht wurde, in keinem Verhältnis zur gebotenen Leistung – sie ist nicht in der Liste erfasst).
  6. 6. Sinn 104 St Sa A. Auch ein Spontankauf im Uhrforum: eine wirklich tolle Uhr, „mehr Sein als Schein“. Sie zeigt als einzige meiner Uhren auch den Wochentag an. Dass Feingliederband neigt zwar sehr zum Verkratzen und der geschliffene Boden mit zentraler Verglasung könnte hautfreundlicher sein. Das Band ist jedoch ein Gelenkschmeichler und der Verschluß sehr gut. Sie geht leicht nach. Das SW 200 tickt recht „ordinär“ und laut. Der Fliegerring ist gerringfügig umständlicher als ein Taucherring, wenn man Zeitdauern messen will. Erstaunliche Ablesbarkeit über und unter Wasser sowie aus schrägem Winkel. Auch in der Nacht erstklassig leuchtend.
  7. Insgesamt ein sehr preiswürdige und gute Uhr, zumal die Oris Divers Date Baureihe nicht mehr angeboten wird und die Nachfolger deutlich teurer sind.
  8. 7. Maurice Lacroix Miros Automatik COSC, limited. Auch hier aus dem Forum. Excellentes Finish, sehr guter Gang. Etwas blasse Nachtleuchteigenschaften. Technisch und handwerklich eine perfekte Uhr fürs Geld. Wurde zuletzt für unter 1000,--€ verramscht. Habe sie seit einem Jahr und vielleicht 3 x getragen. Irgendwie will der Funke nicht überspringen.
  9. 8. Breitling Colt GMT A32350, Gold. Top Uhr. Hat die besten Trageeigenschaften von allen, dank des leicht gewölbten polierten Bodens. Das Fighterband trägt sich ebenfalls sehr, sehr angenehm: „wie Samt und Seide“. Die Breitling Colt läuft chronometergenau. Das entspiegelte Glas ist erstklassig. Die Ablesbarkeit ist gut bis sehr gut (kleinerer Durchmesser als IWC, Tudor und Sinn). Sie tickt aristokratisch leise. Insgesamt etwas zu vornehm für meinen Alltag. Daher ist sie meine Sonntagsuhr.
  10. 9. IWC Ingenieur Automatik IW322701. Auch aus dem Forum. Ein echter Brocken. Erstklassige Ablesbarkeit. Hervorragendes Gangverhalten. Nacheigenschaften ordentlich. Uhrwerk sehr leise. Habe sie noch nicht so lange. Man vergisst irgendwie nie, dass man eine Uhr am Arm hat. Ist mir ob ihres Preises zu schade für meine Alltag. Hier im Süden nahe Schaffhausen hohes Prestige.
  11. 10. Tudor Pelagos 25600 tn. Eine sehr teure Uhr, die nicht viel hermacht. Sie ist eher ein Werkezug denn ein Schuckstück, besonders im Vergleich zur Breitling (s.o.). Aber die Tuodor Pelagos 25600tn bietet eine überragend lange Gangreserve für eine Automatik. Die Ablesbarkeit ist erstklassig, die Schliesse eine Wucht. Durch ihr Gewicht trägt sie nicht auf, trägt sich etwas rauher las die Breitling. Wenn der Preis nicht wäre eine perfekte Uhr. Sie bietet wenig Prestige. Kennt kaum jemand im Gegensatz zum Mutterkonzern. Eher schon was für Anhänger des Understatement.

Meine subjektive Automatik-Revue

hier ein Foto aus dem Netz, wie 246 sieht meine Camel aus. siehe auch Bilder in der Folge

Reihenfolge der Bilder verkehrt: Oben li IWC, rechts Mühle Glashütte,
dann Camel, Oris und verflossene SMP300
darunter Baume & Mercier
darunter Oris usf.

unter den Bildern sind 2 Tabellen, in denen ich die wichtigsten Eigenschaften der Uhren aus meiner Sicht charakterisiert habe

Diver - Camel Trophy Adventure watch collection

IMG_2389.jpgMühle 003 ().jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.084
Vielen Dank für deine Aufstellung! Schade, dass noch niemand deine Mühe honoriert hat, gerade mit den Tabellen ist das ein schöner Nachschlagethread. Wie oft habe ich schon nach Bauhöhen von Gehäusen gesucht, die Hersteller machen daraus seltsamerweise oft ein Geheimnis.

Mein Favorit sind die Ingenieur, die überraschend kompakt daherkommt, und natürlich die Pelagos. Gebraucht und mit ETA ein Kracher!
 
Cruzer1912

Cruzer1912

Dabei seit
15.06.2012
Beiträge
107
Ort
London
Ebenfalls vielen Dank meinerseits für deine ausführliche Vorstellung und die Vergleiche. Manchmal gehen solch wertvolle Threads einfach in der Masse verloren, was natürlich sehr schade ist. Also hiermit auch noch einen Push von mir.

P.s.: Mir gefallen die Oris udn die Mühle Glashütte besonders gut :super:
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.515
Ort
Von A bis Z
Ja, diese persönliche Beschreibung und Beurteilung ist durch nichts zu ersetzen, Ich kann auch einiges (z.B. die Tragefreundlichkeit bei gewölbtem Boden der Breitling, bei den neuen junghans Fliegern empfinde ich das auch so ) nachvollziehen.

Die Oris kommt etwas zu kurz. Da würden mich Weitere Erfahrungen interessieren.
Insgesamt ein Bericht, der aus der Praxis spricht, bis auf das standing-Prestige in der Umgebung von Schaffhausen.
Wer hat schon das Glück, dort zu leben ;-)

Vielen Dank dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pre-mastered

Gast
Ebenfalls vielen Dank meinerseits für deine ausführliche Vorstellung und die Vergleiche. Manchmal gehen solch wertvolle Threads einfach in der Masse verloren, was natürlich sehr schade ist. Also hiermit auch noch einen Push von mir.
Dem pflichte ich uneingeschränkt bei.

:super: Danke für diese Analyse.
 
Berndt

Berndt

Dabei seit
21.07.2008
Beiträge
917
Ort
OWL
Danke für die informative Vorstellung :super:

Gruß
Berndt
 
coxsta

coxsta

Dabei seit
23.06.2010
Beiträge
59
Frage zur Oris:
Ist das Glas nicht von innen entspiegelt ab Werk?
Oder hast du es nachträglich von außen entspiegeln lassen, wenn ja wo.
 
Lebel

Lebel

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
2.431
Ort
NRW
Schöne Auflistung, danke für die Mühe :super:

Besonders hilfreich ist das Maß über die Hörner.
Meiner Meinung nach der bessere Indikator, ob einem die Uhr von den Abmaßen her passen könnte oder nicht, als der reine Gehäusedurchmesser.
Gerade mit schmaleren Handgelenken ist es gut zu wissen, ob die Hörner ggf. überstehen würden.

Danke für´s posten 8-)
 
uhrflüsterer

uhrflüsterer

Dabei seit
08.10.2014
Beiträge
357
Ort
Salzburg
Danke auch von mir für den brauchbaren Vergleich der Uhren. Denke dieser Threat wird sicher dem einen oder anderen als Kaufentscheidung dienen oder unterstützen. Meiner Meinung wird hier im UFO viel zu wenig an Uhrenvergleichen gepostet. Vor allem subjektive Eindrücke der Uhrenträger , welche die Uhren über mehrer Jahre getragen haben, wären da sehr interessant!
just my two cents!
 
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.440
Danke an forest-mike für die Vorstellung und an plarmium fürs Ausgraben!:klatsch:
Ich schaue selten in die Vorstellungen, deshalb entgeht mir so einiges .... :oops:

Das ist hier wieder ein schönes Beispiel, warum ich überhaupt keinen Bock mehr habe, eine Vorstellung zu machen.
Wenn nicht Rolex in der Kopfzeile steht und dann möglichst noch Fotos folgen, die einen Profi erblassen lassen, dann gibts kaum Resonanz.
Eine Schande für ein Uhrforum.:wand:

Sehr schöne Uhren sind da dabei!!:super:
 
C

cooper2209

Gast
Dem schließe ich mich an!
Und wenn ich mir in der Vorweihnachtszeit noch etwas wünschen darf, dann eine Vorstellung der Tudor nach 20 Jahren täglichen Tragens als sogenannter Daily Rocker;-)

Gruß Coop
 
Zeitwanderer

Zeitwanderer

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
588
Hallo Peter,
Wenn ich daran denke, welche Mühe es (mich) schon kostet, eine vernünftige Verkaufsanzeige im MP zu formulieren,
dann ist Dein Beitrag - auch unter dem Zeitaspekt - aller Ehren wert! :super: Danke für Deine Mühe u. die "gelieferten" Daten!:super::super:
Das hat für mich schon eine besondere Bedeutung, was aber nur wir beide wissen; wird auch so bleiben.;-)
Deshalb (auch)
@ rs61
Wie heißt es so schön? "Vollumfängliche Zustimmung"!!! :super::-D
 
R.A.N

R.A.N

Dabei seit
18.05.2014
Beiträge
2.059
Schließe mich meinen Vorrednern an. :super:
Schade nur, dass die Patentante abhanden ging! ;-)

LG,
R.A.N
 
Thema:

Mein persönlicher Uhrenvergleich

Mein persönlicher Uhrenvergleich - Ähnliche Themen

  • Eure persönliche WoW-Uhr (und eure schlechteste!)

    Eure persönliche WoW-Uhr (und eure schlechteste!): Hallo ihr Lieben, Mich würde nun interessieren, was eure persönliche Uhr ist, die sich in eurem Besitz befindet (oder befand) und die euch...
  • Kaufberatung Sinn 104 St Sa A & persönliche Vorstellung

    Kaufberatung Sinn 104 St Sa A & persönliche Vorstellung: Hallo zusammen, ich möchte meinen ersten Post nutzen um mich vorzustellen und auch direkt euch um ein paar Meinungen, Bestärkungen oder...
  • Baselworld 2018 - meine persönlichen Highlights

    Baselworld 2018 - meine persönlichen Highlights: Liebe Forenmitglieder, hier meine ganz persönlichen Highlights der Baselworld 2018 von gestern. Es handelt sich um komplett unbearbeitete...
  • Neu: Eintrag in Rolex-Listen nur noch persönlich! Bei euch auch?

    Neu: Eintrag in Rolex-Listen nur noch persönlich! Bei euch auch?: Hallo Ich wollte eben bei meinem Stammkonzi (Bucherer) die neue Pepsi-GMT bestellen. Antwort: ab sofort geht das nur noch persönlich! "Warum...
  • [Verkauf] Omega DeVille Trésor in Sedna Gold inkl. persönlicher Übergabe

    [Verkauf] Omega DeVille Trésor in Sedna Gold inkl. persönlicher Übergabe: Neuwertige Omega DeVille Trésor Master Co-Axial in exzellentem Zustand inklusive Originalverpackung und Dokumenten. Ausführung in Sedna-Gold...
  • Ähnliche Themen

    Oben