Mein Jugendtraum Omega Seamaster Professional 300m Chronometer Ref. 21230412003001

Diskutiere Mein Jugendtraum Omega Seamaster Professional 300m Chronometer Ref. 21230412003001 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Gemeinde, ich bin bereits seit 2009 in diesem Forum angemeldet, weil Uhren mich schon lange faszinieren. Besonders begeistern mich...

Mecky

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2009
Beiträge
126
Ort
Duisburg
Hallo Gemeinde,

ich bin bereits seit 2009 in diesem Forum angemeldet, weil Uhren mich schon lange faszinieren. Besonders begeistern mich mechanische Uhren. Und bereits zu Schulzeiten habe ich mich in die Omega Seamaster Professional 300m in blau verliebt. Damals war ich sogar kurz davor, mit einer gebrauchten Quarz-Version einen billigen Kompromiss einzugehen, dann hatte ich aber nach Monaten erst die Hälfte des Preises gespart und war die Askese irgendwann leid (außerdem bedeutet die eh immer und überall nur Charakterschwäche). Hab den Traum von meiner Uhr vertagt und mir für das Geld meine erste Fahrerausrüstung für den Motorsport gekauft. Das war im Nachhinein auch die richtige Entscheidung. Das Hobby Motorsport hat mich noch tiefer in seinen Bann gezogen als die Uhren es getan haben.

Aber ich wusste, dass jede Uhr, die ich mir in der Zwischenzeit (Abitur und Studium) kaufen würde, sowieso nur ein Lückenbüßer wäre. Ich habe ich seit ca. 2010 keine Uhr mehr gekauft, obwohl ich das vorher durchaus zwei- bis dreimal im Jahr getan hab. Irgendwo kam trotzdem immer mal ein Ticker (Geschenk, Dachbodenfund etc.) her. Und zum Glück sind alle auf ihre eigene Art besonders. Doch der Traum von der Omega SMP 300 blieb bestehen. Für mich gab es nur diese eine Uhr...

Nun habe ich nach dem Studium endlich auch die finanziellen Mittel, um mir eine solche Uhr ohne Nachdenken leisten zu können. und siehe da: was lange währt, wird gut. Ich war mir zunächst unsicher, ob ich eine gebrauchte Uhr mit Wellen auf dem Zifferblatt wollte, kam aber zu dem Schluss, dass Gebrauchsspuren von Fremden mich zu sehr stören würden. Sicher war ich mir jedoch, dass es eine Automatik sein muss. Die Tatsache, dass ein Chronometer diese Präzision über eine solche Zeitspanne abliefert, begeistert mich. Ich habe mir also die SMP 300 Referenz 212.30.41.20.03.001 gekauft und bin damit sehr glücklich.

Kurz ein paar Eckdaten:
- Gehäusedurchmesser 41 mm
- Anstoßbreite 20 mm
- Kaliber 2500D
- 27 Steine
- feinjustiert in fünf Lagen
- wasserdicht bis 300 m (30 ATM)
- fünfgliedriges Stahlarmband mit Faltschließe und Tauchverlängerung

Meine Erfahrungen sind bisher sehr positiv. Der Gang lag zuerst am oberen Rand der Toleranz für Chronometer (+6 s/d), verändert sich aber seit Wochen langsam in die richtige Richtung. Momentan liegt der Gang bei +3,5 s/d. Ich hoffe nur, dass sich diese Tendenz nicht ewig fortsetzt, sonst geht sie in zwei Monaten nach und das würde mich sehr stören. Einziger kleiner Wermutstropfen ist die Tatsache, dass das Armband und Schließe ziemlich anfällig für Kratzer sind. Aber es ist nunmal auch nur ein Gebrauchsgegenstand. Das Thema Werterhalt spielt für mich keine Rolle. Ich plane nicht, die Uhr jemals abzugeben. Ich möchte sie tragen und zwar möglichst über viele Jahre. Eine Uhr nicht zu tragen, um den Wert zu erhalten, ist für mich das gleiche wie seine Freundin nicht zu ... lieben, damit der nächste eventuell mehr Freude an ihr hat.

Zu den Fotos:
Das erste Bild zeigt die noch verklebte Uhr beim Kauf. Auf Bild 2 habe ich plakativ das Preisschild daneben gelegt, um meine Freundin ein wenig zu schocken. Ich habe aber deutlich weniger bezahlt. Auf den Bildern 3 bis 5 trage ich die Uhr beim Schnorcheln und Tauchen in Ägypten. Definitiv ein tolles Erlebnis und ich werden noch öfter mit dieser Uhr tauchen. Das letzte Bild habe ich mal gemacht, um den Gang von Mutters Santos de Cartier zu dokumentieren. Komischerweise geht sie an ihrem Arm extrem vor und an meinem nicht :D

Da die SMP 300 jahrelang meine einzige Wunschuhr war, habe ich mir vorgenommen, dass ich sie nach Möglichkeit jeden Tag tragen möchte. Ich möchte sie natürlich auch dauerhaft gut in Schuss halten und deswegen habe ich mir schon wenige Tage nach dem Kauf Gedanken darüber gemacht, welche Uhr ich wohl tragen werde, wenn ich die Uhr für einige Wochen zu Omega zum Service sende. Der Gedanke, diese Uhr wochenlang nicht tragen zu können, war für mich wirklich unangenehm. Auch wenn es noch Jahre in der Zukunft liegen mag...
Aber zu diesem Problem habe ich jetzt bereits die Lösung im Kopf. Da ich beruflich viel im Ausland unterwegs bin (ich sende diesen Text aus Surabaya, Indonesien), wurde in mir das Bedürfnis nach einer GMT-Uhr geweckt. Da sagen viele, dass die Rolex GMT-Master II die einzig wahre ist. Ich erkenne auch an, dass es eine großartige Uhr ist und dass Rolex die gängige GMT-Funktion erfunden hat, aber ich tu mich mit einem Teil der Rolex-Träger irgendwie schwer. Ich habe einige Leute im Umfeld, die nichts anderes als Rolex tragen, nur um zu zeigen, dass sie Kohle haben. Wenn die Geschäfte gerade nicht so gut laufen, wird die originale verhökert und es kommt ein Blender ans Handgelenk. Diese Attitüde stößt mich irgendwie ab. Ich finde, es degradiert die Uhr zu einem reinen Statussymbol. Solche Leute schätzen die Qualität gar nicht. Diese Uhren sind Meisterwerke, doch ich möchte momentan keine Rolex haben. Aus diesem Grund habe ich die Tudor Black Bay GMT ins Auge gefasst. Ich weiß... auch aus dem Hause Rolex, aber keiner der vorher erwähnten Personen würde je eine Tudor kaufen. Wahrscheinlich kennen sie die Marke nicht einmal. Trotzdem ist es eine echte GMT-Uhr und ein Chronometer. Eins habe ich mir nämlich geschworen: ich kaufe mir nur noch Chronometer. Denn mich stört es sehr, wenn die Uhrzeit um einige Minuten falsch angezeigt wird. Hatte schon mal eine Automatikuhr, die am Tag 40 Sekunden vorging. Da habe ich zwei- bis dreimal Woche die Uhr gestellt. Das ist mir zu nervig.

So und jetzt genug von dem ganzen Gesabbel. Ich lasse die Bilder sprechen.
1IMG-20180725-WA0010.jpg2IMG-20180725-WA0013.jpg3GOPR2051.JPG4GOPR2072.JPG5GOPR2103.JPG620180824_150109.jpg
 

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.974
Schöne Vorstellung (gleichwohl ein wenig viel über andere Marken Worte verloren worden sind;-)) einer recht bekannten Uhr hier.

Das Bild mit der Decathlon lässt Schnorchler tief durchatmen . . . . aber für entspanntes Gleiten 3cm unter der Wasseroberfläche durchaus brauchbar:super:.

Dann weiterhin viel Freude mit der Uhr und danke für Deine Vorstellung.


((Gibt es eine tiefere Verbindung zwischen einem Automobilhersteller und zwei Uhrenmarken, wobei die eine eher für Luxus bekannt ist? Oder bekommen wir bald eine weitere Uhrenvorstellung? :super:))
 

tempusdies

Dabei seit
05.05.2018
Beiträge
211
Glückwunsch zum Klassiker.

Ich habe mich aus den von dir genannten Gründen auch sehr schwer mit der Marke Rolex getan. Seitdem ich die erste dann doch gekauft habe, bin ich ein großer Fan. Die Tudor GMT ist sehr schön, aufgrund der Dicke und des Gewichts, käme sie für mich jedoch nicht in Frage. Die Rolex GMT Pepsi ist leider nicht zu bekommen und auch sehr teuer.
 

Michael1981

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
5.516
Sehr nette Uhr, pass auf das du nicht zu tief Schnorchelst mit ihr
0966FE47-1B12-4C74-8532-57D9E367753E.gif

:D
 

Mecky

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2009
Beiträge
126
Ort
Duisburg
Die GoPro ist nicht für große Tiefen geeignet, also haben wir sie nur zum Schnorcheln mitgenommen. Beim Tauchen war die Uhr auch dabei
 
Zuletzt bearbeitet:

Sedona B

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
8.870
Ort
Berlin
Herzlichen Glückwunsch zum Omega Klassiker. Sie gefällt mir auch immer noch, hatte ich so doch mal in schwarz. :super:...bis die Sub kam;-) Vielleicht kommt doch auch noch mal ne blaue dazu...
P.S.
Die Masken von Decathlon habe ich auch dieses Jahr auf Key Largo Florida ausprobiert. Ging seeeehr gut
 

Maniac09

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
217
Ort
Shanghai
Hallo Stefan,

herzlichen Glückwunsch zu der Omega und der gelungenen Vorstellung. Ich wünsche Dir noch viel Freude mit der Uhr.

Ich habe mir die SMP-c im April diesen Jahres gekauft (gleiche Variante) und sie hat sich mittlerweile zum meinem "Daily Beater" entwickelt. Am meisten beeindruckt mich der Tragekomfort und die Ganggenauigkeit, Meine weicht max. 1-2s am Tag ab. Das ist zwar generell nicht so wichtig für mich, bei eine Uhr die man allerdings relativ häufig und über mehrere Tage trägt, ist es gut zu wissen, dass sie sehr genau ist.

Zum Thema GMT - aus meiner Sicht ein nutzloses Gimmik, mehr nicht. Ich meine wer braucht den ernsthaft eine GMT nur weil er viel reist? Normalerweise kennt man ja den Zeitunterschied und wo liegt das Problem einfach die Uhr zu stellen. Ich wohne in China und weiß, der Zeitunterschied zu Deutschland sind genau 6 Stunden. Außerdem macht es die Uhr aus meiner Sicht nur unruhig, da ein Zeiger mehr. Hört sich vielleicht etwas starrköpfig an, aber aus meiner Sicht versucht man nur einen Grund zu finden um die nächste Luxusuhr zu rechtfertigen ;))).

Zum Thema Rolex: Die SMP hat sich bei mir gegen die EXII durchgesetzt. Beim Konzi gefiel mir diese im Vergleich zur Omega am Handgelenk gar nicht mehr zu gut (die Proportionen haben mir nicht gefallen).
Unterm Strich hervorragende Sportuhren mit eigenwilligem Image, qualitativ aber auch nur "etwas" besser als vergleichbare Uhren anderer namhafter Hersteller. Am Ende einfach eine Geschmackssache.

Viel Spass mit der Uhr!

VG
Alex
 

Eastwood

Dabei seit
01.05.2018
Beiträge
127
Sehr schöne Einleitungsstory und eine klassische schöne Uhr.
Meinen Glückwunsch, vor allem weil es ja für Dich genau die richtige zu sein scheint.
Viel Freude daran!!!

PS: Die Omega Boxen finde ich sehr wertig und schön, da legt man die Uhr gerne rein!
 

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
17.591
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Klasse geschriebene und lebensecht bebilderte Vorstellung.. Vielen Dank dafür. :klatsch:Zufällig gehen mir ganz ähnliche Gedanken zu GMT etc. auch gerade durch den Kopf.
Im Zweifel finde ich, Du hast Dich auf jeden Fall richtig entschieden.
 

Mecky

Themenstarter
Dabei seit
22.12.2009
Beiträge
126
Ort
Duisburg
Herzlichen Glückwunsch zum Omega Klassiker. Sie gefällt mir auch immer noch, hatte ich so doch mal in schwarz. :super:...bis die Sub kam;-) Vielleicht kommt doch auch noch mal ne blaue dazu...
P.S.
Die Masken von Decathlon habe ich auch dieses Jahr auf Key Largo Florida ausprobiert. Ging seeeehr gut
Hi Hardy,

ich fände es schade Uhren zu verkaufen, wenn eine neue her soll. Natürlich sind Submariner und SMP im Grunde ziemlich redundant (zumindest in der gleichen Farbe), aber das ändert nichts daran, dass beides tolle Uhren sind, die man auch gleichzeititg besitzen kann. Die Ausnahme ist natürlich, wenn man den Nachfolger so viel mehr mag, dass man den Vorgänger gar nicht mehr tragen will. In diesem Fall würde ich sie auch abgeben. Wird mir aber bei meiner Omega nicht passieren.


Hallo Stefan,

Zum Thema GMT - aus meiner Sicht ein nutzloses Gimmik, mehr nicht. Ich meine wer braucht den ernsthaft eine GMT nur weil er viel reist? Normalerweise kennt man ja den Zeitunterschied und wo liegt das Problem einfach die Uhr zu stellen. Ich wohne in China und weiß, der Zeitunterschied zu Deutschland sind genau 6 Stunden. Außerdem macht es die Uhr aus meiner Sicht nur unruhig, da ein Zeiger mehr. Hört sich vielleicht etwas starrköpfig an, aber aus meiner Sicht versucht man nur einen Grund zu finden um die nächste Luxusuhr zu rechtfertigen ;))).

VG
Alex
Hi Alex,

ich habe eigentlich auch gedacht "Ich weiß eh, dass ich fünf Stunden voraus bin, also brauche ich keine GMT-Funktion." Allerdings bin ich jetzt auch innerhalb Indonesiens viel rumgereist und hatte dabei noch ein paar zusätzliche Zeitverschiebungen. Wenn man dann auf Borneo überlegt, zu welcher Ortszeit man wieder in Jakarta ankommt und ob man dann zu dieser Zeit auch mit Deutschland telefonieren kann, ergibt es schon etwas mehr Sinn. Denn dummerweise bekommt mein Handy die Ortszeit nicht synchronisiert. Das ist aus irgendeinem Grund auf der Ortszeit von Dubai hängen geblieben und bringt deswegen noch eine weitere Zeitzone ins Spiel, die nichts als Verwirrung stiftet :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

EdgarH

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
102
Ort
Bremen
Glückwunsch zur Schönheit!
Ich bin noch hin- und hergerissen, ob ich die "alte" oder die neue (Baselworld 18) besser finde ;-)
 

Muad'Dip

Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
1.502
Ort
Stuttgart
Da traut sich einer mit einerTaucheruhr tauchen zu gehen. Wow!
Danke für die tollen Bilder unter Wasser.
Glückwunsch zur schönen Uhr, gefällt mir sehr. Das du bmw fährst weniger :lol::lol:
 

Mork_vom_Ork

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
649
Ort
Mitten im schönen Mittelfranken
Vielen Dank für Deine Vorstellung dieses schicken Klassikers. Mir schwirrt das gute Stück auch schon lange im Kopf herum - und zwar auch die blaue Variante (schwarze Uhren hab ich genug.
Leider kam bisher immer eine andere "Wunsch-Uhr" dazwischen: Erst eine OMEGA Seamaster Planet Ocean (altes Modell - aus 2011), dann eine OMEGA Seamaster "Schwerty" und derzeit kämpfe ich mit mir und überlege den Kauf einer OMEGA Speedmaster Moonwatch... Jedes mal musste die Investition in die "Blaue" verschoben werden. :motz: Aber ich bin guter Hoffnung, dass ich auch diesen Klassiker irgendwann mein Eigen nenne!

Wünsche Dir viel Freude damit!
 

bobbieber

Dabei seit
05.08.2016
Beiträge
362
Ort
Bayreuth
Was spricht denn dagegen? :hmm:

Ach, es gibt schon Vorsichtige, die ihre teuren Uhren generell weit weg von Wasser halten. Auch die Taucheruhren. Das hält jeder wie er mag.

Tolle Uhr, vor allem in Blau! SMP und Submariner fände ich übrigens nicht redundant. Klar sind es beides Diver, aber in meinen Augen sind beide Uhren sehr verschieden. Vor allem wenn man eine in Blau und die andere in Schwarz hat.
 

Narzist

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
1.230
Ort
Stuttgart
Um 10 vor 7 schon oder noch im Wasser :D? In der Tat ist genau diese SMP eine der wenigen Schweizer, die vielleicht irgendwann noch bei mir reinrutschen dürfen.

Eine Omi in ihrem natürlichen Habitus - Wasser. Hervorragend! Absolut geiler Wecker! Viel Spaß damit.

Um noch ein Thema aufzugreifen. Ich gehe weder mit meiner Schwerty, Aquis Date und noch etwas tauchen. Dafür habe ich eine 20 EUR Casio oder meine G-Shock. Ich gehöre zur "omg das würde ich niemals tun" Fraktion. Ich bin keine PTM, aber Salzwasser... näää :D Daher Respekt - die halten das aus und sind dafür gemacht.
 
Thema:

Mein Jugendtraum Omega Seamaster Professional 300m Chronometer Ref. 21230412003001

Mein Jugendtraum Omega Seamaster Professional 300m Chronometer Ref. 21230412003001 - Ähnliche Themen

Omega Seamaster Professional 300m Helium-Ventil und Stahlband-Umfrage: Hallo zusammen, immer wieder, wahrscheinlich seit der Vorstellung 1993, gibt es die Diskussion um das He-Ventil und das Banddesign der Omega...
Omega Seamaster Professional Ref 2231.8000 "Electric Blue" Titan praktisch NOS: Hallo zusammen, an anderer Stelle habe ich meine namensgebende wichtige Seamaster schon mal vorgestellt, man kennt sie seit 1995 als "James...
[Reserviert] Omega Seamaster 300M Referenz: 210.30.42.20.01.001: Hallo liebe Uhrenfreunde. Ich biete meine Omega Seamaster 300M Diver zum Verkauf an. Referenz: 210.30.42.20.01.001 Aus 02/20 mit Box und Papieren...
Omega Speedmaster Professional ref. 311.30.42.30.01.005 die Erste aber auch zweite: Erst einmal einen schönen Abend allen Lesenden und Uhrenfreunden, viel Neues gibt es über diese Uhr wohl sowieso nicht zu sagen, außer dass man...
Double Impact: Rolex Yachtmaster 40 und Omega Seamaster 300m: Hallo Uhrenverrückte, zwei neue Uhren auf einmal, wenn man die meiner Frau einbezieht sogar drei. Ein Teil meines Verstandes ist sich des...
Oben