Mein Besuch bei Moritz Grossmann in Glashütte

Diskutiere Mein Besuch bei Moritz Grossmann in Glashütte im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde, (Bilderhochladen hat endlich geklappt. Viel Spass!) wer mich kennt, weiss wie gerne ich immer wieder Uhrenmanufakturen...
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.249
Hallo liebe Uhrenfreunde, (Bilderhochladen hat endlich geklappt. Viel Spass!)

wer mich kennt, weiss wie gerne ich immer wieder Uhrenmanufakturen besuche. In der Vergangenheit war ich meist in der Schweiz, oft auf Einladung, genauso oft oder noch öfter auch auf eigene Faust. Ich habe dabei unsere Heimat vernachlässigt und beschlossen, dass jetzt mal nachzuholen. Ich war in der Vergangenheit zweimal in Glashütte, einmal bei Lange & Söhne, und einmal bei Glashütte Original. Das ist schon etwas her. Habe zu beiden leider nie etwas geschrieben, auch nicht in meinem eigenen Blog.
IMG_4485 glashütte.jpg

Ich bin gerade aus Glashütte zurückgekommen. Tief im Osten, tief im Schnee, und bei eisiger Kälte von Nachts teilweise minus 15 Grad war es dieses Mal eine lustige Reise mit dem Auto nach Glashütte. Da Glashütte selber kein einziges Hotel hat, bleibt einem nur die Umgegend für eine Übernachtung. Ich habe mangels Kenntnis der Gegend einen Gasthof in der Nähe von Altenberg ausgewählt, Google sei Dank. Mein Blick aus dem Fenster hat eine schneeweisse Landschaft Richtung Westen präsentiert. Das Foto habe ich etwas 45 Minuten nach Ablauf des Blutmondes geschossen...

IMG_4256 blutmond.jpg

Also, letzten Montag war ich bei Moritz Grossmann zu Besuch, für knappe 5 Stunden. Ein wunderbarer und sehr spannender wie lehrreicher Einblick in die Arbeit der hohen Uhrmacherkunst, oder wie der Slogan von Grossmann lautet: "SCHÖNSTES DEUTSCHES HANDWERK".

IMG_4448 grossmann.jpg

Schon von aussen grüsst ein imposantes architektonisches Meisterwerk. Wer denkt, dass Grossmann damit begonnen hat, liegt jedoch falsch. Die Anfänge von Frau Hutter fanden in einem kleinen Atelier gegenüber von dem Gebäude statt, wo Moritz Grossmann ursprünglich gelebt und gewirkt hatte. Das Atelier wurde nach ein paar Jahren zu klein, weswegen Frau Hutter den heutigen Bau, der 2012 eröffnet wurde, gemacht hat. Dort werden derzeit etwa 400 bis 500 Uhren jährlich produziert, das Gebäude ist ausgelegt auf eine Jahresproduktion von 800 bis 1000 Uhren maximal. Das ist auch die Zielrichtung für Moritz Grossmann, auch wenn das noch einige Jahren dauern kann. Bisher kann die Firma schon auf ein beachtliches Wachstum in kurzer Zeit zurückblicken.



Bei Moritz Grossmann gibt es derzeit drei Uhrenlinien. Das sind die Benu, welches auch die erste Uhr war, die Frau Hutter gebaut hat. Dann die Atum und Tefnut. Die Namen stammen aus der ägyptischen Mythologie. Benu war der Reiher, der verbrannt ist. Ähnlich wie Phönix ist er wiedergeboren. Als Frau Hutter die Markenrechte zu dem Namen Moritz Grossmann bekommen hat und die Firma ins Leben gerufen hat, hat sie das ähnlich betrachtet wie der Phönix, der aus der Asche wiederauferstand. Da sie Phönix nicht als Namen verwenden konnte, hat sie im Internet recherchiert und ist dabei auf Benu gestossen. Atum ist übrigens der Vater der Göttin Tefnut. Es wird früher oder später weitere Modellnamen geben, und die müssen keineswegs abhängig von der Mythologie sein.

IMG_4307 benu gangreserve.jpg
Die Benu mit Grossmann typischer Gangreserve Anzeige.

Im Gespräch mit Frau Hutter habe ich sehr stark spüren können, wie visionär sie ist, wie mutig und ideenreich. Bewundernswert muss ich sagen. Ihre zaghaften Anfänge haben mittlerweile zu einem internationalen Unternehmen geführt, das sogar eine Boutique in Tokio unterhält. Japan scheint derzeit einer der erfolgreichsten Märkte für Moritz Grossmann darzustellen. Auch die USA sind erfolgreich, wie die gerade abgelaufenen Christies Auktionen zum 10-jährigen Jubiläum gezeigt haben. Man ist sehr zufrieden mit dem Ablauf bei der Firma Grossmann. Unter anderem würde auch die allererste Benu dort verkauft, die Nummer 2 trägt Frau Hutter selber.

Zurück zu meinem Besuch.

Ich habe überall mal reinschauen dürfen, sowohl in der CNC Herstellung, als auch bei den Designern, die mir das Werksdesign am Computer erklärt haben. Es war eine sehr offene und lehrreiche Präsentation. Dafür bedanke ich mich herzlich bei Moritz Grossmann. Für mich ein sehr interessanter Einblick, der auch zeigt, welch grosser Aufwand hinter einer Drei- oder sogar "nur" Zweizeiger Uhr stecken kann.

Hier ein paar Eindrücke aus der Fabrikation:



IMG_4287.JPG
Alleine die Politur dieses einen Rädchens dauert ca. 3 Stunden.

IMG_4266.JPG
Bearbeitung des Stahls.

IMG_4267.JPG
Von der Stahlbearbeitungsmaschine geht es zur CNC Maschine.

IMG_4281.JPG

Die einzelnen Schritte in der Politur der Zeiger, und dann die "Einfärbung" über der Flamme mit unten gezeigtem alten "Gerät":
IMG_4283.JPG
Moderne Uhren werden also zum Teil mit selbst entwickelten und auch alten Geräten auf höchstem Niveau verfeinert. Sehr schön, sowas live zu sehen.

Dann mal zu den Uhren, vor allem zu den wunderschönen handfinissierten Werken, die Finissierung dauert richtig lange, eine Woche reicht da nicht pro Werk.
IMG_4310 werk fein.jpg

Die Firma Grossmann hat zwei unterschiedliche Werksfinissierungen, einmal absolut highend für die teuren goldenen Uhren, und für die Stahluhren eine vereinfachte Werksfinissierung.

Ich habe leider vergessen, das einfachere Werk zu fotografieren, aber kriege bald eine Stahluhr und dann hole ich das hier noch nach.

Bisher gibt es grundsätzlich klassische Uhren von Grossmann, wobei es auch ein paar interessante Designs gibt. Darunter fallen bspw. die "Lost in Space":
IMG_4326 lost in space.jpg

Es gibt auch eine erste Automatik Uhr von Grossmann, und zwar mit einer "Hammerautomatik". Ich glaube, die Uhr ist offiziell noch nicht zu kaufen. Aber hier sind mal Eindrücke.
IMG_4374 automatik.jpg

Und hinten wo man die Automatik sieht:
IMG_4377 automatik rückseite.jpg

Was mir auch sehr gut gefällt, sind die farbigen Zifferblätter. Für das 10-jährige Jubiläum gab es sogar orange, grün und braun. Hier ist mal Bordeaux, finde ich sehr elegant.
IMG_4336 atum bordeaux.jpg
Atum mit Bordeaux Zifferblatt.

Ansonsten halt klassische Designs:


IMG_4343.JPG
37mm Rotgold Benu, tragbar für Männer und Frauen.

Grossmann legt sehr grossen Wert auf die Werksfinissierung und hat im Zuge dessen eine Idee umgesetzt, die das Werk in den Vordergrund stellt. Die Uhr heisst "Backpage", übersetzt ist das sowas wie eine umgedrehte Uhr. Die Rückseite wurde nach vorne geholt, und die Vorderseite nach hinten. Bitteschön.

IMG_4347 backpage.jpg
Rotgold Backpage.

Rückseite oder soll ich sagen "Vorderseite" der Backpage:
IMG_4353 backpage back.jpg

Grossmann baut auch wunderschöne Emaille Zifferblätter ein, die wohl in der Schweiz hergestellt werden. Wer sich mit den Prozessen hinter einem Emaille Zifferblatt auskennt, weiss wie langwierig und kompliziert das ist. Ein Fehler im Prozess, und das Blatt geht in den Müll und der Emailler kann von vorne beginnen. Das treibt die Preise auch in die Höhe.

IMG_4360 Atum Rotgold .jpg
Atum in Rotgold mit Emaille Zifferblatt

Hier noch ein paar Eindrücke von der Tefnut. Diese Uhr ist 39mm gross, und sehr schön flach, ca. 8mm. Für mich persönlich ist die Tefnut der Favorit. Aber das ist wie immer Geschmacksache.
Schön sind sie alle.

IMG_4390 Tefnut stahl.jpg
Klassisch: Tefnut in Stahl

IMG_4379 tefnut rotgold.jpg
Noch klassischer: Tefnut in Rotgold.

Mehr Bilder darf ich nicht anheften. Das war es erstmal und ich hoffe, euch gefallen diese Eindrücke. Es war mein erster Besuch bei Grossmann, sicherlich nicht mein letzter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pete LV

Pete LV

Dabei seit
19.11.2008
Beiträge
916
Man sieht nicht alle Bilder!

Aber danke für den Bericht und die Arbeit.
 
chrono955

chrono955

Dabei seit
19.05.2018
Beiträge
12
Ort
Ruhrgebiet
Hallo Boris, da hast du einen tollen Text geschrieben, bist ja ein echtes Uhren-Trüffelschwein. Habe da nur ein Problem: ich kann die Anhänge nicht öffnen.
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.249
Ja Leute, ich hab es hinterher erst gemerkt, es gab ein Problem, die Vorschau hat zwar die Bilder gezeigt, beim finalen Upload ist was schiefgegangen. Was, weiss ich nicht. Habe gerade noch mit den Mods gesprochen, die können es auch nicht erkennen. Ich lade also jetzt alle Bilder nochmal hoch. Dauert einen Moment.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
1.687
Abgesehen von der Sache mit den Bildern:
Ich überlege mir gerade, ob Du alles richtig gemacht hast - oder nicht viel mehr Moritz Grossmann. Vielleicht auch beide - viel Spass mit der erwarteten Uhr!

Edit: Alle Bilder sind nun sichtbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.249
Bin noch mit dem Hochladen beschäftigt. Wir haben bestimmt beide alles richtig gemacht. Wichtig ist doch, dass die Uhr einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Das ist unbezahlbar. "Für alles andere gibt es Mastercard"...LOL
 
Zuletzt bearbeitet:
Westminster

Westminster

Dabei seit
26.02.2017
Beiträge
368
Vielen Dank für die geschilderten und bebilderten Eindrücke! Es ist immer wieder schön, Neues kennenzulernen, vor allem in der gezeigten Qualität.
 
39 mm

39 mm

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
747
Jetzt sind die Bilder sichtbar. Toller Bericht, danke für die Mühe. Die Eindrücke, die Du beschreibst sind großartig, wann bekommt man schon mal solche technischen Sahnestückchen gezeigt.
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.249
Bin noch nicht ganz fertig. Selbst jetzt habe ich vereinzelt Probleme beim Hochladen, und Bilder werden doppelt oder gar nicht hochgeladen. Seltsam. Ich habe teilweise die Bilder verkleinert. Vielleicht liegt es daran...
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
866
Vielen Dank für den tollen Bericht!
Bis jetzt schon sehr spannend und freue mich schon auf die letzten Bilder!
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.249
Ich habe fertig. Alle Bilder hochgeladen. Ein paar Bilder liess er nicht mehr zu. Nur 20 sind genehmigt. Ich habe noch mehr Texte und Bilder, vielleicht lade ich die zu einem späteren Zeitpunkt hoch. Brauche jetzt mal ein Bier. Das war doch ne Menge zum Schreiben... ;)
 
A. Lange

A. Lange

Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
1.418
Hallo Boris

Vielen Dank für Deinen interessanten Bericht :super:

Gruß
Andreas
 
redsubmariner

redsubmariner

Themenstarter
Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.249
Erstmal Danke Euch allen. Und Andreas, zu Dir komme ich um mal das Fotografieren zu lernen... ;)
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.038
Ort
Nahe Berlin
Hallo Boris, toller Bericht mit sehr schönen Bildern! Ich kann Deine Begeisterung für die Uhren und die Marke nachvollziehen. Mir gefallen v.a. die ausgefalleneren Stücke, die lost in space und die vice versa. Das ist ein wenig wie Dornblüth 2.0, eben mit CNC und einer größeren Produktionsmenge. Ich würde mich freuen, hier im Forum demnächst mehr von Grossmann zu lesen.

Wie wärs denn mal mit einem Forumstreffen bei Grossmann? Zumindest die Berliner und Südostdeutschen könnten das mit einem Tagesausflug hinkriegen.
 
Ahmed

Ahmed

Dabei seit
24.08.2014
Beiträge
369
Vielen Dank für den Bericht.

Erstaunlich finde ich, dass dort planmäßig nur 1000 Uhren im Jahr gebaut werden sollen. Das ist nicht viel und erklärt die Preisgestaltung.

LG Amed
 
Musikfreak

Musikfreak

Dabei seit
16.11.2008
Beiträge
595
Ort
Berlin
Vielen Dank fürs mitnehmen! Ich habe mir die Grossmann Uhren in Bautzen mal genauer angesehen und muss schon sagen, dass das toll gefertigte Uhren sind.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.728
Ein lesens- und sehenswerter Bericht, danke dafür.:klatsch:

Denn es dürfte nicht jeder, der einfach so mal in Glashütte verweilt, einen derart intimen Blick gewährt bekommen; um so schöner, dass es Dir als Uhrenbrancheninsider möglich war.

Und, für mich noch viel wichtiger, schön zu sehen, dass es - wenn man die reinen Bilder und handwerklichen Ausführungen (inklusive Uhrenmodellauswahl und Varianten) nimmt - schon soweit gut geht und Crowdfundingaktionen wie für eine Biographie aus März 2018
> Grossmann auf Kickstarter
> Explore the many facets of Carl Moritz Grossmann
zumindest uhrenseitig nicht (mehr) notwendig sind und der Vergangenheit angehören.

Weißt Du, welches das zuletzt erschienene Modell ist?
 
Thema:

Mein Besuch bei Moritz Grossmann in Glashütte

Mein Besuch bei Moritz Grossmann in Glashütte - Ähnliche Themen

  • Besuch im Uhrenmuseum Glashütte

    Besuch im Uhrenmuseum Glashütte: Wir sind zu zweit vom 21.-23.07. in Glashütte und wollen natürlich auch das Museum besuchen. Ist zur gleichen Zeit noch jemand dort und hat Lust...
  • Besuch bei Moritz Grossmann mit einer Gruppe von 10 Uhrenliebhabern

    Besuch bei Moritz Grossmann mit einer Gruppe von 10 Uhrenliebhabern: Wir haben gerade mit einer Gruppe von zehn Uhrenliebhabern die Firma Moritz Grossmann in Glashütte in Sachsen besucht. Glashütte gilt heutezutage...
  • Besuch beim Uhrenhändler - Ablauf des Verkaufsgesprächs

    Besuch beim Uhrenhändler - Ablauf des Verkaufsgesprächs: Guten Tag, ich brauche da mal eure Hilfe…ich bin noch immer ganz am Anfang meiner Passion für Uhren und werde voraussichtlich noch dieses Jahr -...
  • Tips für den ersten Baselworld-Besuch??

    Tips für den ersten Baselworld-Besuch??: Hallo Zusammen, nachdem ich nun über mehrere Jahre hinweg diverse Uhrenmarken kennengelernt, und Konzessionäre besucht habe, wollte ich mir in...
  • Mein Besuch in der Nomos Boutique in Glashütte

    Mein Besuch in der Nomos Boutique in Glashütte: Ich war ja kürzlich in Glashütte. Erst dachte ich, ich könnte unter anderem spontan auch Nomos besuchen. Das ging leider nicht. Dafür bin ich...
  • Ähnliche Themen

    • Besuch im Uhrenmuseum Glashütte

      Besuch im Uhrenmuseum Glashütte: Wir sind zu zweit vom 21.-23.07. in Glashütte und wollen natürlich auch das Museum besuchen. Ist zur gleichen Zeit noch jemand dort und hat Lust...
    • Besuch bei Moritz Grossmann mit einer Gruppe von 10 Uhrenliebhabern

      Besuch bei Moritz Grossmann mit einer Gruppe von 10 Uhrenliebhabern: Wir haben gerade mit einer Gruppe von zehn Uhrenliebhabern die Firma Moritz Grossmann in Glashütte in Sachsen besucht. Glashütte gilt heutezutage...
    • Besuch beim Uhrenhändler - Ablauf des Verkaufsgesprächs

      Besuch beim Uhrenhändler - Ablauf des Verkaufsgesprächs: Guten Tag, ich brauche da mal eure Hilfe…ich bin noch immer ganz am Anfang meiner Passion für Uhren und werde voraussichtlich noch dieses Jahr -...
    • Tips für den ersten Baselworld-Besuch??

      Tips für den ersten Baselworld-Besuch??: Hallo Zusammen, nachdem ich nun über mehrere Jahre hinweg diverse Uhrenmarken kennengelernt, und Konzessionäre besucht habe, wollte ich mir in...
    • Mein Besuch in der Nomos Boutique in Glashütte

      Mein Besuch in der Nomos Boutique in Glashütte: Ich war ja kürzlich in Glashütte. Erst dachte ich, ich könnte unter anderem spontan auch Nomos besuchen. Das ging leider nicht. Dafür bin ich...
    Oben