Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO

Diskutiere Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Lieber Uhrengemeinde, es ist ein Kreuz! Als ich vor Jahren durch eine meiner Kolleginnen darauf angesprochen wurde, dass doch meine Garderobe...
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #1
Heinz aus HS

Heinz aus HS

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2015
Beiträge
810
Ort
Vor den Sieben Bergen
fullsizeoutput_5b2d.jpeg



Lieber Uhrengemeinde,

es ist ein Kreuz!

Als ich vor Jahren durch eine meiner Kolleginnen darauf angesprochen wurde, dass doch meine Garderobe immer ganz ordentlich und hochwertig sei, sie allerdings nicht verstehen könne, dass die Uhr die ich trage da einfach nicht ins Bild passe - es handelte sich um eine schon deutlich mit Gebrauchsspuren versehene Wenger Quarzuhr mit mattiertem Stahlband - hätte ich mir nicht träumen lassen, dass dadurch ein Prozess in Gang gesetzt wird, der mich noch Jahre später fast täglich dazu bringt hier bei den Uhrenverrückten mehrfach vorbei zu schauen.

Meine Beiträge hier im Forum halten sich zwar trotz der schon ein paar Jahre bestehenden Mitgliedschaft sehr in Grenzen, dennoch genieße ich (meistens) die Zeit hier beim Schmökern in den verschiedenen Foren, kann ich doch hier ausgiebig meiner Uhrenleidenschaft frönen.

Eines ist mir Laufe der letzten Jahre bewusst geworden, ich bin weder ein Impulskäufer noch bin ich jemand, der zum „Flippern“ neigt. Insofern ist meine kleine Sammlung nach und nach mit viel - teils vielleicht zu viel - hin und her überlegen langsam aber stetig gewachsen. Anfänglich dachte ich, ich muss jede Uhr haben die mir gefällt um so meinen „Neuuhrenbedarf“ gerecht zu werden. Inzwischen bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass ich längst nicht jede Uhr „brauche“ die mir gefällt. Ich habe einen Weg gefunden Uhren toll zu finden, sie zu bewundern und wertzuschätzen, ohne gleich einen Kaufreiz zu verspüren.

Für die Gestaltung der für mich optimalen Sammlung nehme ich mir einfach Zeit. Bevor ich etwas kaufe, wird über einen langen Zeitraum mit verschiedenen Optionen zur Sammlungsergänzung gedanklich gespielt und es dauert verdammt lange bis eine tatsächliche Kaufentscheidung getroffen wird.

IMG_1462.JPG

Bild: entliehen bei Amazon.de

Im Falle des Jaeger-LeCoultre Polaris Chornographen, den ich Euch (unter anderem) heute vorstellen möchte, hat dieser Prozess deutlich über ein Jahr in Anspruch genommen. Ich weiß, einige werden denken „viel zu verkopft der Typ“, aber wie gesagt, für mich ist das der richtige Weg!

Auf dem Weg zur Polaris habe ich mit der Zenith Defy21 black ceramic, der Zenith Chronomaster 1969 helles Blatt (38mm), der Omega Speedmaster DSOTM black black, der Omeg PloProf 1200, der Girard Perregaux Laureato / Laureato Chrono blau und der JLC Reverso medium Duo Face immer wieder im Wechsel geliebäugelt.
Ihr seht, da ist keine Linie drin, die Uhren sind völlig unterschiedlich und man könnte denken, dass man diese Aufzählung nicht im Zusammenhang mit dem Uhrengeschmack EINER einzigen Person unter einen Hut bekommt.

Fakt ist, der Uhrengeschmack muss sich entwickeln und das tut er.

Keinesfalls möchte ich mich auf eine Art von Uhr oder eine Uhrenmarke festlegen. Der Reiz beim Thema Uhr besteht für mich eindeutig in der Vielfalt dessen, was das berühmt berüchtigte „Rabbithole“ so hergibt.

Also folge ich dem weißen Kaninchen!

Ich bin kein Schriftsteller und ich möchte auch nicht bei Adam und Eva anfangen bei der Vorstellung meiner Polaris. Es sei jedoch erwähnt, dass ich schon seit geraumer Zeit über eine Uhr dieser Marke als substanziellen Bestandteil meiner kleinen Sammlung nachdenke und mich für die Geschichte der „Grande Maison“ zunehmend begeistere.

In den letzten Wochen und Monaten vor meiner Kaufentscheidung habe ich immer wieder den JLC - Faden hier im Forum rauf und runter gelesen und mich dabei geradezu in die durch die Bank tollen Uhren dieser Marke verliebt.

JLC ist für mich Understatement pur und das liebe ich!

Warum ist es dann letztlich die Polaris geworden?
Das kann ich in der Tat nicht abschließend begründen - vielleicht noch am ehesten so:

„It speaks to me“!

Mich faszinieren an der Uhr sowohl das handwerklich perfekte Gehäusefinish, die wunderschönen Chronopusher die einen butterweichen Druckpunkt haben, als auch das so genial in verschiedenen Strukturen umgesetzte Zifferblatt, das in der blauen Variante der Uhr so wunderschön mit dem Licht spielt. Das Manufakturwerk, welches sich durch den Saphierglasboden herrlich bestaunen lässt und das schöne Gefühl, dem Werk über die Krone nach einer Zeit des Nichttragens wieder Leben einzuhauchen. Dieses Werk von Hand aufzuziehen ist wirklich einzigartig und ist mit nichts zu vergleichen was ich sonst in der Box habe.

Der Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph ist für mich ein absoluter Meilenstein in meiner nun rund 10 Jahre gewachsenen und andauernden Uhrenleidenschaft und ist auch rein monetär für mich in der Oberliga dessen, was ich (derzeit) bereit bin für eine Uhr auszugeben.

Ich habe die Uhr bei meinem Konzessionär vor Ort gekauft, da ich hier die Möglichkeit hatte die verschiedenen Modelle ausgiebig zu begutachten. Ich weiß, jetzt werden wieder einige sagen JLC Uhren kauft man gebraucht oder „grau“ - nein, gerade in diesen Zeiten ist es mir auch ein Anliegen den lokalen Handel, der mir die Möglichkeit bietet mein Hobby auch haptisch schon vor dem Kauf auszuleben zu unterstützen! Aber das macht eben jeder so wie er es für richtig hält.

Hier nun die Technischen Daten zur Uhr von der JLC-Homepage:
9028480_JÖC.jpg


Hier noch einige Besonderheiten, die mir erwähnenswert scheinen:
Das Lederband ist mit einem Schnellwechselsystem ausgestattet, das den Bandwechsel sehr komfortabel und einfach macht. Auch die Demontage/Montage der Faltschließe ist denkbar einfach und im Handumdrehen erledigt.
Auf der Homepage von JLC gibt es als Bandalternative nur das Edelstahlband. Es passen aber auch die Kautschukbänder der Polaris Diver - für mich eine sehr angenehm zu tragende Alternative für heiße Sommertage, die ich auch optisch sehr gelungen finde.

Abschließend sei noch gesagt, dass sich die Uhr trotz des 42 mm Gehäusedurchmessers aufgrund der abfallenden Hörner, des moderaten Lug to Lug Maßes von 48 mm und einer Höhe von 11,9 mm ganz fantastisch ans Handgelenk schmiegt (bei mir ca. 18,5 cm HGU) und damit auch an schmale Handgelenke passen sollte.

So, genug der Worte, hier die Bilder zur Vorstellung…

STOPP!

An dieser Stelle muss ich kurz innehalten und den Faden nochmal neu aufnehmen.

Da ich schon vor Wochen angefangen habe diese Vorstellung zu schreiben, sie aber nie zu Ende gebracht habe, muss ich an dieser Stelle dem Beispiel von unserem geschätzten Forumskollegen @CFG folgen und ergänze mein Geschreibsel doch gleich noch mit der Vorstellung eines weiteren Meilensteins in meiner Sammlung!

ROLEX GMT Master II Ref. 126710BLRO aka PEPSI am Oysterband!

Nicht das die beiden Traumuhren nicht jeweils eine separate Vorstellung verdienst hätten, aber da geh’ ich jetzt mal den Weg des geringsten Widerstands und verbinde die beiden Meilensteine miteinander - ich bin nämlich faul!

Als am 07. April dieses Jahres die Rolex Neuheiten bei der Watches and Wonders vorgestellt wurden, habe ich das als Uhrenjunkie natürlich mit großem Interesse verfolgt. Die Hauptattraktionen Explorer/Explorer II und diverse Datejustvariationen haben mich allerdings nicht wirklich überzeugt, was ich jedoch bei genauerem Hingucken auf der Rolex Homepage fand, hat mich im nu begeistert - die GMT Master Pepsi nun auch am Oysterband!

Ganz entgegen meiner weiter oben beschriebenen Art, zu zögern, in mich zu gehen und alles zigmal abzuwägen erwischte ich mich verblüfft dabei, umgehend meinen Juwelier anzurufen und mich SOFORT! auf die Liste für die Uhr setzen zu lassen - was bin ich doch für ein verwegener und entschlusskräftiger Protagonist! Ich war selber zutiefst von meiner Spontanität überwältig, habe dann aber auch nicht feige zurückgezogen sonder durchgezogen - Lieferzeiten von mehreren Jahren sind ja bei den begehrten Sportmodellen mittlerweile an der Tagesordnung, somit also alles völlig entspannt!

Also erstmal abwarten und Tee trinken …

Ich hatte mental bereits diese Liste und die damit verbundene endlos lange Wartezeit wieder aus meinem Kopf verbannt und war gedanklich längst wieder dabei diverse Uhren die eventuell noch als Ergänzung meiner Sammlung in Frage kämen in den Gehirnwindungen meiner Zentraleinheit durch zu spielen. GO Pano, JLC Master Control Geographic, Omega Dark Side of the Moon, Bulgari Octo Finissimo oder doch ein Grand Seiko - ach, ich weiß es doch auch nicht.

Also einfach mal wieder zum Juwelier und sehen, fühlen, begrapschen und bei der Gelegenheit noch schnell die Wasserdichtigkeit meines Tool-Divers (NIVREL Deep Ocean) prüfen lassen und mal schüchtern nachfragen, ob ich denn auch wirklich auf der Liste für die GMT stehe und ob denn schon genaueres zum Liefertermin bekannt sei. Nein, das könne man mir nicht sagen, die Liste sei nun ohnehin geschlossen und wann man nun welche Modelle von Rolex „zugeteilt“ bekomme, das wisse man eben nicht! Egal, dann eben erstmal anderweitig weiterdenken…

Jetzt haltet Euch fest! Einen Werktag später, also quasi der Montag nach dem Freitag (ich merke gerade, der Samstag ist ja auch ein Werktag - egal!), erhielt ich zunächst drei im zeitlichen Abstand von ca. einer Stunde aufeinander folgende morgendliche Anrufe, die einerseits die Abholbereitschaft meiner Nivrel und zum anderen eine Nachfrage zu einem bestellten Federsteg für eine andere meiner Uhren zum Thema hatten - wurde alles geklärt!

Dann, am späten Nachmittag ein weiterer Anruf vom Juwelier - was denn jetzt noch!?

Ich: „Ja, Heinz hier …“

Sie: „Wie geht es Ihnen?“

Ich: „Bestens, danke. Und selber?“

Sie: „Sehr gut! Ich hätte da eine GMT blau/rot, war doch richtig, oder? Haben Sie denn noch Interesse?

Ich: …..

Ich: …..

Ich: Ähhh, klar doch!

Geduscht, abgetrocknet, geföhnt, rasiert, schnell was vernünftiges angezogen und ab zum Konzil!

Ich kann es noch gar nicht fassen und bin einfach happy. Da ist das Ding!

Vielen Dank für‘s Reinschauen, ich hoffe es hat ein wenig Spaß gemacht!
So, jetzt aber genug der Worte, hier also noch die technischen Daten zur Rolex (von der Rolex Homepage entliehen)

126710BLRO.jpg


p.s.: sollten die Fotos einigermaßen gelungen sein, so liegt das ausschließlich an der verwendeten Kamera.
p.p.s.: von unmoralischen Angeboten bitte ich abzusehen! Die beiden bleiben schön bei mir! Ach, und bitte rockt mir die Vorstellung nicht mit Verfügbarkeitsdiskussionen!

Gruß Heinz

fullsizeoutput_5b2b.jpeg

fullsizeoutput_5b2c.jpeg


Los geht' mit der JLC:

fullsizeoutput_570b.jpeg

fullsizeoutput_571d.jpeg

fullsizeoutput_54b6.jpeg

fullsizeoutput_54b8.jpeg

fullsizeoutput_54c2.jpeg

fullsizeoutput_5715.jpeg


... geht gleich weiter!
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #2
Morphosis

Morphosis

Dabei seit
17.08.2019
Beiträge
1.084
Genial! Ich gratuliere zu den tollen Zeitmessern 🎉 🍾 🥂 👍🏻
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #3
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
5.585
Ort
mitten im Pott
Ich sag schon mal GLÜCKWUNSCH: Zur Uhr, zum Werdegang und zur Vorstellung!

Meine schwarze habe ich übrigens in nicht mal einer Woche, vom ersten Befingern, bis zum Eintüten, gekauft. Auch ganz nah, hier beim örtlichen Konzi, der nicht ganz unschuldig war. Blau, schwarz, blau, schwarz … war meine zu fällende Entscheidung. Da die verfügbare blaue eine leicht schief stehende Tacholynette hatte, ist es schwarz geworden. Blau ist aber auch verdammt schön…

Allziet viel Spaß mit ihr!
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #4
Heinz aus HS

Heinz aus HS

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2015
Beiträge
810
Ort
Vor den Sieben Bergen
... da bin ich wieder und möchte mit den Bildern zur Rolex abschließen:
fullsizeoutput_5b21.jpeg

DSCF4943.JPG
fullsizeoutput_5b08.jpeg
fullsizeoutput_5b0d.jpeg
fullsizeoutput_5b10.jpeg
fullsizeoutput_5b13.jpeg
fullsizeoutput_5b17.jpeg
fullsizeoutput_5b0c.jpeg
fullsizeoutput_5b23.jpeg
fullsizeoutput_5b24.jpeg
fullsizeoutput_5b29.jpeg
fullsizeoutput_5b1f.jpeg

So, ich habe fertig! Meine Frau wartet mit dem Abendessen!

Gruß Heinz
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #5
danielham

danielham

Dabei seit
18.09.2009
Beiträge
7.061
Ort
NRW
Schöne Uhren :klatsch:

dann ein leckeres Abendessen :prost:
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #6
E

Eisvogel

Dabei seit
28.05.2018
Beiträge
141
Beide sehr schön! Viel Spaß damit.
Und bzgl. der lanwierigen Entscheidungsprozesse kann ich Dich beruhigen: Das geht Dir nicht allein so!

Gruß
Thomas
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #8
HanseatHH

HanseatHH

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
3.629
Ort
Hamburg
Danke für die Vorstellung dieser beiden wunderbaren Uhren und die tollen Bilder davon. Die JLC sticht mit ihrem Understatement im Forum mehr hervor, die Rolex wohl eher im Alltag.

Hab viel Spaß mit den zweien :super:
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #10
nightflight01

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
4.694
Toller Text zur Polaris - konnte mich in vielem wiederfinden! 😉
Vielen Dank für die Vorstellung und herzlichen Glückwunsch! 🍻
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #11
Architect

Architect

Dabei seit
04.08.2020
Beiträge
210
Ort
Berlin
Ganz tolle Herangehensweise! Danke für die Vorstellung.
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #12
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
2.958
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Chrono. Und dann noch in diesem tollen Blau, dass so wandelbar ist,
je nach Licht. Ich kann deinen Entscheidungsprozess nachvollziehen zum Polaris Chrono, da ich mich selbst für eine normale Polaris in blau entschieden habe.Die Uhr bekomme ich aber erst noch.
Es ist echt schwer sich zu entscheiden ob es schwarz wird oder doch blau , oder doch lieber schwarz oder blau....die normale Polaris oder die Date(leider gibt es die nur in schwarz) oder doch die Polaris Mariner mit ihrem tollen Ziffernblatt, leider viel zu teuer.
Die Polaris Serie ist schon umwerfend und ich habe mich auch in letzter Zeit umfassend über JLC informiert und habe ,so wie du auch den JLC Faden 300x rauf und runter gelesen.
Also ich wünsche Dir viel Spass mit deiner Polaris und allzeit gute Gangwerte, dass dürfte aber mit den JLC Kalibern aber nicht schwer sein.
Gruss Tobias
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #13
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
9.754
Zwei tolle Uhren. Herzlichen Glückwunsch. Der Chrono ist für mich in seiner Sparte so mit das Schönste, was es aktuell gibt.
Vielen Dank für die Vorstellung.
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #14
ShamrockRagEl

ShamrockRagEl

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
891
Herzlichen Glückwunsch zu zwei sehr gut gewählten Modellen. Auch dein Anliegen, den lokalen Handel zu unterstützen imponiert mir.
Aber zu den Uhren: eine Rolex ist eine Rolex. Aber wie empfindest du die Haptik, die Wertigkeit im Vergleich? Wie fühlen sie sich an, würde man die Logos vom Zifferblatt entfernen? Interessiert mich tatsächlich, weil ich nicht nur beide Marken, sondern auch beide Modelle sehr mag.
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #15
E

ecaps7777

Dabei seit
03.05.2013
Beiträge
771
Glückwunsch zu den beiden Schönheiten. Die JLC ist zum niederknien.
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #16
MRBIG

MRBIG

Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
2.862
Ort
Duisburg
Gratulation.

Jenseits meines Neidfaktors. ;-)
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #17
Jofu

Jofu

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
1.162
Ort
Rheinland/Niederrhein
Unterscheiden sich eigentlich die Blautöne zwischen der Dreizeiger-, Date- und vor allem Marinervariante? Letztere wirkt auf Fotos immer deutlich dunkler auf mich?
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #18
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
2.958
Unterscheiden sich eigentlich die Blautöne zwischen der Dreizeiger-, Date- und vor allem Marinervariante? Letztere wirkt auf Fotos immer deutlich dunkler auf mich?
Die Dreizeiger und den Chrono gibt es in blau und schwarz, da sind die Blätter vom Farbton her gleich. Die Date gibt es nur in schwarz. Und die Mariner haben ein anderen Farbton, wesentlich dunkler mit einem Farbverlauf in ein leicht helleres Blau in der Mitte. So würde ich es beschreiben wollen.
 
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #19
Heinz aus HS

Heinz aus HS

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2015
Beiträge
810
Ort
Vor den Sieben Bergen
Genial! Ich gratuliere zu den tollen Zeitmessern 🎉 🍾 🥂 👍🏻
Vielen Dank! ...ich war noch gar nicht fertig.:prost:;-)


Ich sag schon mal GLÜCKWUNSCH: Zur Uhr, zum Werdegang und zur Vorstellung!

Meine schwarze habe ich übrigens in nicht mal einer Woche, vom ersten Befingern, bis zum Eintüten, gekauft. Auch ganz nah, hier beim örtlichen Konzi, der nicht ganz unschuldig war. Blau, schwarz, blau, schwarz … war meine zu fällende Entscheidung. Da die verfügbare blaue eine leicht schief stehende Tacholynette hatte, ist es schwarz geworden. Blau ist aber auch verdammt schön…

Allziet viel Spaß mit ihr!
Dir auch vielen Dank. Für die Entscheidung zur Uhr an sich habe ich zwar lange gebraucht, die Farbe war aber sehr schnell klar. Aber ist doch schön, dass nun beide Varianten des Chronos hier im Forum gezeigt werden und Deine Bilder sind ja tatsächlich auch allemal zum niederknien - Chapeau!:super:


Schöne Uhren :klatsch:

dann ein leckeres Abendessen :prost:
Vielen Dank auch Dir! Deine alte neue 1655 ist ja auch wirklich der Hammer! Abendessen war lecker ... :prost::winken:


Beide sehr schön! Viel Spaß damit.
Und bzgl. der lanwierigen Entscheidungsprozesse kann ich Dich beruhigen: Das geht Dir nicht allein so!
Danke auch Dir, ja, es dauert halt seine Zeit! Hauptsache es passt dann auch, wenn was kommt, das man so lange im Kopf hatte!


Mehr braucht es eigentlich nicht an Worten.... :super::klatsch:

Meinen Glückwunsch.


Und, auch meinen Glückwunsch zur Rolex.
Bernd, Du alter JLC Prediger! Ich bin immer wieder beeindruckt von Deiner Expertise wenn es um die Uhren der Grande Maison geht. Mehr Worte braucht es nicht. :prost:


Danke für die Vorstellung dieser beiden wunderbaren Uhren und die tollen Bilder davon. Die JLC sticht mit ihrem Understatement im Forum mehr hervor, die Rolex wohl eher im Alltag.

Hab viel Spaß mit den zweien :super:
Vielen Dank, ja, ich kann Deine Beschreibung nachvollziehen. Stimmt schon, die JLC ist feiner und detailreicher gearbeitet und fliegt eher unter dem Radar. Die GMT ist aber auch ein absoluter Klassiker und qualitativ über jeden Zweifel erhaben. :winken:

Topp! Für mich macht die JLC aber klar das Rennen :-)
Danke @Jofu, Es sollte aber kein Vergleichstest werden und wenn man ehrlich ist, kann man die beiden Schönheiten auch nicht vergleichen - sind beide für sich genommen einfach Uhren die begeistern.


Toller Text zur Polaris - konnte mich in vielem wiederfinden! 😉
Vielen Dank für die Vorstellung und herzlichen Glückwunsch! 🍻
Danke Dir! Die Polaris habe ich ja nun schon ein paar Tage und hab sie einfach schon wesentlich häufiger und intensiver erleben können als die GMT. Es gibt bei der Uhr einfach immer wieder neue Kleinigkeiten und Details die in variierenden Lichtverhältnissen sichtbar werden - grandioses Teil.


Ganz tolle Herangehensweise! Danke für die Vorstellung.
Vielen Dank, das hat sich aufgrund der zeitlichen Abfolge tatsächlich einfach so ergeben.


Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Chrono. Und dann noch in diesem tollen Blau, dass so wandelbar ist,
je nach Licht. Ich kann deinen Entscheidungsprozess nachvollziehen zum Polaris Chrono, da ich mich selbst für eine normale Polaris in blau entschieden habe.Die Uhr bekomme ich aber erst noch.
Es ist echt schwer sich zu entscheiden ob es schwarz wird oder doch blau , oder doch lieber schwarz oder blau....die normale Polaris oder die Date(leider gibt es die nur in schwarz) oder doch die Polaris Mariner mit ihrem tollen Ziffernblatt, leider viel zu teuer.
Die Polaris Serie ist schon umwerfend und ich habe mich auch in letzter Zeit umfassend über JLC informiert und habe ,so wie du auch den JLC Faden 300x rauf und runter gelesen.
Also ich wünsche Dir viel Spass mit deiner Polaris und allzeit gute Gangwerte, dass dürfte aber mit den JLC Kalibern aber nicht schwer sein.
Gruss Tobias
Vielen Dank Tobias, für die Glückwünsche und schon jetzt herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung für die Polaris , Du wirst es nicht bereuen!


wei tolle Uhren. Herzlichen Glückwunsch. Der Chrono ist für mich in seiner Sparte so mit das Schönste, was es aktuell gibt.
Vielen Dank für die Vorstellung
Hallo Christian, kann ich nur bestätigen, vielen Dank für die Glückwünsche. Sag mal, sehe ich das richtig, Du willst Deine Polaris abgeben? Tztztz ... :wand::prost:
Vielen Dank übrigens für die Ideengebung zur Doppelvorstellung!:klatsch:


Herzlichen Glückwunsch zu zwei sehr gut gewählten Modellen. Auch dein Anliegen, den lokalen Handel zu unterstützen imponiert mir.
Aber zu den Uhren: eine Rolex ist eine Rolex. Aber wie empfindest du die Haptik, die Wertigkeit im Vergleich? Wie fühlen sie sich an, würde man die Logos vom Zifferblatt entfernen? Interessiert mich tatsächlich, weil ich nicht nur beide Marken, sondern auch beide Modelle sehr mag.
Danke auch Dir für die Glückwünsche. Ja, nach nochmaligem lesen meiner geistigen Ergüsse habe ich auch festgestellt, dass die Vorstellungsanteile der Rolex nicht so filigran gearbeitet sind wie die der JLC, das muss ich nochmal nachtragen und detaillieren! Liegt aber wohl in erster Linie daran, dass die GMT sehr unverhofft kam und auch erst ganz kurz bei mir ist.


Glückwunsch zu den beiden Schönheiten. Die JLC ist zum niederknien.
Besten Dank auch Dir, ja, ich habe auch schon ganz wunde Knie! Muss mal die alten Knieschoner vom Handball wieder rauskamen ... :D8-)


Gratulation.

Jenseits meines Neidfaktors. ;-)
Vielen Dank @MRBIG, Uhrenleidenschaft hat nichts mit dem für die Uhr gezahlten Preis zu tun - ich kann mich auch für deutlich günstigere Modelle begeistern und habe auch solche in meiner Sammlung. :winken:


Unterscheiden sich eigentlich die Blautöne zwischen der Dreizeiger-, Date- und vor allem Marinervariante? Letztere wirkt auf Fotos immer deutlich dunkler auf mich?
Ja, das tun sie, aber Speedmaster Tobias hat ja unten schon ausführlich beschrieben wo die Unterschiede liegen. Bei der Date ist halt die Lume auf Vintage gemacht, das wäre ein noch zu erwähnender Unterschied in der Gesamterscheinung der Modelle.


Die Dreizeiger und den Chrono gibt es in blau und schwarz, da sind die Blätter vom Farbton her gleich. Die Date gibt es nur in schwarz. Und die Mariner haben ein anderen Farbton, wesentlich dunkler mit einem Farbverlauf in ein leicht helleres Blau in der Mitte. So würde ich es beschreiben wollen.
Besten Dank, dass Du so schnell die die gestellte Frage beantwortet hast - Fragen zu JLC werden doch eigentlich und standardmäßig von @BSBV beantwortet :ok::prost:
Auch Dir danke für's reinschauen!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO Beitrag #20
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
9.754
Thema:

Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO

Meilensteine im Laufschritt: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph Ref. 902848 und Rolex GMT-MASTER II Ref. 126710BLRO - Ähnliche Themen

Blau und schwer auszusprechen: Jaeger-LeCoultre Polaris Automatic, Q9008180: Schä-schär Löh-Kuh-tre Falls mal jemand fragen sollte, was ich da für eine Uhr trage, habe ich schon mal die richtige Aussprache geübt. Fragen...
Jaeger -LeCoultre Reverso Classique Nr.1/100: Liebes Forum, Ich möchte Euch heute meine Neuanschaffung vorstellen, die doch etwas spezieller ist. Aber fangen wir von vorne an: Ich bin...
Jaeger-LeCoultre Reverso Classic Monoface [ Q2548440 ]: Hallo Forengemeinde Gerne möchte ich Euch meine neue Reverso Classic Monoface mit der Referenz Q2548440 aus dem Hause Jaeger-LeCoultre...
[Erledigt] Jaeger-LeCoultre Polaris Automatik 41mm Ref. Q9008480: Hallo liebe Forum Member, Heute möchte ich euch meine Jaeger Le-Coultre Polaris mit dem wunderschönen blauen Zifferblatt anbieten. Das blaue...
Jaeger-LeCoultre Master Compressor Diving Automatic Navy Seals Limited Edition – 1/1500, Ref. Q2018470: Hey, was haste da? Ist das etwa schon wieder eine neue Uhr? Ja, ich fürchte schon. Was für eine diesmal? Eine Jaeger-LeCoultre Master...
Oben