Mehrere Uhren im Wechsel tragen, wie am laufen halten.

Diskutiere Mehrere Uhren im Wechsel tragen, wie am laufen halten. im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, mal eine mehr oder weniger blöde Frage, zur Zeit trage ich zwei bis drei Uhren im Wechsel, wo jetzt meine Frage ist, wie Ihr Uhren die im...
Arno78

Arno78

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
1.606
Hallo, mal eine mehr oder weniger blöde Frage, zur Zeit trage ich zwei bis drei Uhren im Wechsel, wo jetzt meine Frage ist, wie Ihr Uhren die im Wechsel getragen werden am laufen haltet.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so super für ein Werk ist wenn es zwei Tage rumliegt, einen Tag stehenbleibt, dann wieder eins, zwei Tage läuft usw.

Nutzt Ihr einen Beweger, oder wackelt Ihr kontinuierlich an den Uhren dass sie in Bewegung bleiben oder macht Ihr Euch darüber gar keine Gedanken und nehmt die Uhren einfach wie sie kommen?

Weil irgendwo habe ich auch gelesen, dass ständiger Handaufzug für Automatikuhren nicht so ideal ist.
 
l´iffes

l´iffes

Dabei seit
20.05.2011
Beiträge
3.306
Ort
schweiz
Ich lasse die Uhren in der Box und wenn ich sie anziehe werden sie entweder kurz angeschüttelt (Automatik) oder aufgezogen (Handaufzug).
Meines Erachtens schadet es dem Werk nicht wenn es steht, im Gegenteil wird ja die Abnutzung verringert.
 
DeaDeaWos

DeaDeaWos

Dabei seit
08.10.2012
Beiträge
331
Bei meinen genügt es, wenn sie im Regal liegen und dort gelegentlich ein wenig Nachmittagssonne abbekommen.
Zeit und Datum werden jede Nacht automatisch zwischen 2 und 5 Uhr justiert.
Zeigerkorrekturen (z.B. durch Erschütterungen oder Magnetismus) erfolgen bei Bedarf automatisch jede Stunde.
Beim Wechsel genügt einfach der Wechsel :-)
Willkommen im Jahr 2015!
 
tauceti

tauceti

Dabei seit
14.01.2015
Beiträge
212
Hi,

wieso sollte das nicht gut sein? Eher nutzt sich die Uhr nicht ab wenn sie nicht läuft...Ich wechsele auch alle paar Tage die Uhr und habe daher das gleiche "Problem". Auch ziehe ich die Uhren dann auf. Glaube nicht, dass das schlecht ist. Wäre interessant was die Experten dazu meinen...
 
A. Lange

A. Lange

Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
1.934
Hallo Arno

Wenn Du zwei oder drei Uhren in ständigem Wechsel trägst, hole Dir einfach einer
Uhrenbeweger für zwei Uhren.
Wenn die Uhren aber länger als ein paar Tage liegen, würde ich sie nicht ständig am laufen halten
und sie vor dem Tragen neu einstellen.

Gruß
Andreas
 
Andy42

Andy42

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
710
Ort
Bremen
Ich trage 3 Uhren wechselweise in der Woche.
2 davon sind immer im Uhrenbeweger, ist am einfachsten für mich.
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
17.341
Ort
Mordor am Niederrhein
Im Grunde ist die Fragestellung des TS der Klassiker hinsichtlich Uhrenbeweger. Und dazu gibt es im Forum eine ganze Reihe von Threads. Von daher bringt es wenig, hier alle Argumente zu wiederholen, die für oder gegen Uhrenbeweger sprechen.
 
Bernie_J

Bernie_J

Gesperrt
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
1.454
Meine Lady trägt ne Sub no-Date und ne Sub LV im Wechsel. Weil ich es leid bin ihr alle Nas' lang die Uhren neu zu stellen, hab ich sie dazu verdonnert die Uhr, die sie grade nicht trägt, einfach am Abend mal ein wenig zu bewegen. Quasi menschlicher Watch Winder :-)))
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
17.341
Ort
Mordor am Niederrhein
Das bringt mich auf eine Idee ... Wenn man drei Uhren hat, aber immer nur eine tragen möchte, dann bringt man die Freundin dazu, die beiden anderen Uhren solange zu tragen bis wieder gewechselt wird. So spart man sich das Neueinstellen der Uhren.
 
Bernie_J

Bernie_J

Gesperrt
Dabei seit
30.01.2012
Beiträge
1.454
Theoretisch ja - aber praktisch rate ich dringend davon ab.

Zunächst muss dann ständig das Band gekürzt, wieder verlängert, gekürzt,... werden. Da geht dann das Uhr neu stellen doch schneller.

Viel schlimmer wiegt aber die Tatsache, wie die Ladys damit umgehen. Deswegen hat meine jetzt ihre eigenen. :???:
 
ffm-bub

ffm-bub

Dabei seit
26.12.2013
Beiträge
27
Meine laufen schon seit Jahren auf dem Uhrenbeweger, da ich zu faul bin immer neu zu stellen. :D
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.996
Ort
Niedersachsen
Nutzt Ihr einen Beweger, oder wackelt Ihr kontinuierlich an den Uhren dass sie in Bewegung bleiben oder macht Ihr Euch darüber gar keine Gedanken und nehmt die Uhren einfach wie sie kommen?

... wackelt Ihr kontinuierlich an den Uhren ... :lol:

Nein, beim besten Willen, dafür habe ich wirklich keine Zeit. Die Uhren, die in Bereitschaft gehalten werden, drehen auf dem Uhrenbeweger; dort sind vier Drehplätze und fünf Ruheplätze, die Plätze kann man nach 24 Stunden tauschen (quasi Vollaufzug); so sind 8 Uhren "immer bereit". Die anderen, die gerade eine längere Pause haben, ruhen in einer Uhrenbox.

Gruß, Bert
 
F

f1Nal

Dabei seit
15.05.2014
Beiträge
2.840
Das bringt mich auf eine Idee ... Wenn man drei Uhren hat, aber immer nur eine tragen möchte, dann bringt man die Freundin dazu, die beiden anderen Uhren solange zu tragen bis wieder gewechselt wird. So spart man sich das Neueinstellen der Uhren.

Ahnlich dem Rotationsprinzip nach Pep Guardiola .
Gute Idee, muss ich mir merken :D

OT: Ich lasse die Uhren, die ich nicht trage in der Box schlummern.
Wobei ich auch nur sporadisch die Uhr wechsele.
Vor- und Nachteile von uhrenbewegern wurden bereits ausführlich diskutiert, finde ich.
 
M

Mad_Man_

Dabei seit
17.02.2015
Beiträge
440
Bei mir sinds aktuell 4 Automatik im ständigen Wechsel. Nach anfänglichem Sträuben bin ich auch beim Uhrenbeweger gelandet - und hab es noch nicht bereut ;-)
 
Moscher

Moscher

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
1.729
Ort
Berlin
7 Automatische Uhren.

Für jeden Tag eine eigene Uhr, da bin ich abergläubisch. Jede wird sorgfältig aufgezogen und auf die Funkuhr Sekunde gestellt.
Die Minute nehm ich mir pro Tag, irgendwie beruhigt mich das :hmm:

Für Sport oder wirklich grobe Arbeiten (Malern) benutz ich Quarzer, hab mehrere davon falls mal bei einer die Batterie leer ist.

Irgendwie ticken meine Uhren richtig, aber ich nicht^^ Aber da bin ich ja hier richtig bei euch hrhr.

LG

Moscher
 
Zuletzt bearbeitet:
olderich

olderich

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
1.521
Hallo,

habe mehrere automatische Uhren, die auch mal wochenlang im Kästchen liegen, liegen auf jeden Fall mehr, als sie getragen werden.
Das geht seit 2004 so, damals kaufte ich die erste automatische Uhr nach der Quarzwelle.
Diese erste Uhr ließ ich nach 6 Jahren revisionieren, wäre aber noch nicht nötig gewesen. Sonst halten das meine Automaten seit Jahren problemlos aus, nur ab und zu vor dem Tragen aufgezogen zu werden und dann per Rotor weiter zu laufen.
Allerdings ziehe ich so alle Monate alle automatischen Uhren per Handaufzug mal kurz auf, damit sie ein bisschen Bewegung im Getriebe haben.
Sollte was kaputt gehen, wird überholt, kommt früher oder später sowieso.
ciao olderich
 
Risitimo

Risitimo

Dabei seit
01.06.2009
Beiträge
768
:klatsch:auch gerade gedacht

Theoretisch ja - aber praktisch rate ich dringend davon ab.

Zunächst muss dann ständig das Band gekürzt, wieder verlängert, gekürzt,... werden. Da geht dann das Uhr neu stellen doch schneller.

Viel schlimmer wiegt aber die Tatsache, wie die Ladys damit umgehen. Deswegen hat meine jetzt ihre eigenen. :???:
 
Thema:

Mehrere Uhren im Wechsel tragen, wie am laufen halten.

Mehrere Uhren im Wechsel tragen, wie am laufen halten. - Ähnliche Themen

Wann/Wie oft Automatik Uhren aufziehen: Hallo Liebe mit User, Bin neu hier und erstelle das erste Mal einen "Thread" bzw. Eine Frage. Ich hab eine neue Automatikuhr mit Handaufzug...
Was Spezielles oder mehrere Uhren?!: Hallo zusammen, Ich habe schon lange nichts mehr geschrieben, da ich mich in den letzten Wochen zunehmend mit meinem anstehenden Nachwuchs...
Kaufberatung Aus vielen Uhren "eine" machen - von der "Sinnkrise" zu mehr Qualität am Arm: Moin zusammen, nachdem ich jetzt für mich allein schon länger rumüberlege, dachte ich, ich teile meine Gedanken doch auch mal hier, um noch ein...
Macht es einen Unterschied für die Langlebigkeit des Werks wie weit eine Uhr aufgezogen ist?: Hallo! Ich habe eine kleine Frage, die vielleicht trivial ist, aber durchaus einen fundamentalen Unterschied im täglichen Umgang mit seinen Uhren...
Kleidungswahl abhängig vom Uhrtragen: Hallo zusammen, ich habe da mal eine eher seltsame Frage in die Runde. Und zwar wollte ich wissen, ob ihr beim Kauf neuer Kleidung immer mit...
Oben