Kaufberatung Mechanische Uhr bis 10.000 Euro, Fragen und Anregungen!

Diskutiere Mechanische Uhr bis 10.000 Euro, Fragen und Anregungen! im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich wollte Euch fragen ob ihr mir bei einer – naja Problem sollte man so etwas ja nicht nennen – Entscheidungsfindung helfen...
K

Keimling

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2011
Beiträge
31
Hallo zusammen,

ich wollte Euch fragen ob ihr mir bei einer – naja Problem sollte man so etwas ja nicht nennen – Entscheidungsfindung helfen könnt.

Ich habe mich dazu entschlossen mir einen Traum zu erfüllen und eine Luxusuhr zu kaufen.
Nun habe ich mich schon lange damit auseinander gesetzt und viel gelesen, aber einige Marken werden ja doch sehr kontrovers diskutiert.

Meine Leidenschaft gilt den mechanischen Uhrwerken, ich liebe es sie bei ihrer Arbeit zu beobachten. Aus dem Grund gibt es auch ein paar Anforderungen an meine zukünftige Uhr.
Was ist also ein muss:
- ein sehr genaues mechanisches Werk
- etwas besonders , kein Standard ETA Werk
- nicht zu schlicht (eine Patek Philippe Calatrava REF. 5120G wäre mir zu schlicht)
- ein Glasboden
- ein Zeitloses Design
- mind. 40mm groß
- lieber etwas dicker, mir gefallen diese Ultrathin Modell nicht sonderlich
- Stahl Gehäuse, ich brauche keine Edelmetalle mich fasziniert die Technik
- rundes Gehäuse
- keine grosse Lünette (die gefallen mir nicht und ich will Euch die Arbeit ersparen dazu Bilder zu suchen, trotzdem Danke an alle für die Vorschläge)
- Preislich absolute Obergrenze ist 10000 Euro (auch gern gebrauchte Uhren)
Nun gibt es schon einige Uhren die es mir angetan haben. Ich zähle diese einfach mal auf. (nicht wundern es sind auch sehr unterschiedliche dabei)
Ich bin aber auch offen und dankbar für weiter Anregungen (ausser Rolex, gefällt mir das Design gar nicht und obwohl es Manufakturarbeit ist, so ist es doch schon fast Massenware)

- Chronoswiss Grand Opus Skelett

- Chronoswiss Repetition a Quarts (wunderschöne Komplikation)


- Jaeger-LeCoultre Grand Reveil (gibt es die mit Glasboden?)

- Glashütte Original Senator Sixties Chronograph

- Glashütte Original Terminkalender (neu dabei, derzeit aber mein Favorit)

- Glashütte Original Senator Kalenderwoche

- IWC Portugieser Automatik (neu dabei)

- Omega Speedmaster (ein Klassiker, aber was würdet Ihr empfehlen die Professional oder die Co-Axial?)

- Zenith el Primero 36´000 vph (neu dabei)

So nun kennt ihr meinen ungefähren Uhrengeschmack. Ich würde mich über Anregungen, technische Details zu den Werken (ob die ETA’s beispielsweise gut veredelt werden, oder ob man davon abraten würde) und anderes Wissenswertes freuen.
So eine Entscheidung ist doch schwerer als man denkt :D!

Hinzugefügt am 14.02.2011:

Noch ein paar Daten am Rande. Ich bin 27 Jahre alt arbeite in der Maschinenbau (Schienenfahrzeuge) Branche in der Schweiz bin 198cm gross und wiege sportliche 110 Kg, demzufolge soll die Uhr auch etwas grösser sein.

Selbstverständlich werde ich die Uhr hier vorstellen, allerdings wird das noch etwas dauern. Das liegt unter anderem daran das ich mir noch zu unsicher bin, und man erst nach einer gewissen Zeit sagen kann ob eine Uhr auch tatsächlich die Traumuhr ist. Möchte diese Eindrücke midestens ½ Jahr auf mich wirken lassen
Ende des Jahres bzw. Anfang nächsten Jahres.

Danke schonmal im vorraus für Eure Hilfe!
Grüße Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spqromanus

Gast
Mir fällt dazu spontan, obwohl Du sie nicht anführst, die Rolex Daytona ein.
 
Adonnam

Adonnam

Dabei seit
04.02.2006
Beiträge
504
Bei Omega ist man bei deinen Anforderungen ganz gut aufgehoben:

Aqua Terra Annual Calendar


Das Kaliber 8500 soll seinesgleichen suchen:

Bilder von: OMEGA Uhren: Schweizer Luxusuhren


Ansonsten ist eine Speedmaster eine tolle Uhr. Ich gehöre zu denen, die eher eine mit Plexiglas und Stahlboden bevorzugen. Aus den 70ern.



Mehr Uhr braucht es nicht. Manche können sich mit dem Handaufzug nicht anfreunden, da die Krone recht klein ist. Anderen fehlt das Datum. Mir fehlt da nix. Ich habe nur Spass an der Uhr.

Und mal abgesehen von deiner genannten Preisobergrenze: darum geht es hier doch oder? Um das Lächeln im Gesicht beim Blick auf die Uhr ...
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
9.071
Ort
Marburg
Ich kann nur sagen, dass ich mir für meine 5k-Uhr fast ein halbes Jahr Zeit gelassen habe, insofern ist es schon sehr gut, dass nicht zu überstürzen.

Ich könnnte Dir nun Panerai empfehlen, das wird Dir aber nicht wirklich helfen. An so was muss man sich - gerade wenn es die erste und vielleicht die einzige ist - heranarbeiten.

- Braucht man irgendeine Sonderfunktion wie Chronograph? Am Anfang dachte ich ja, zum Schluß nein

- Muss es ein Maufakturwerk sein? Immer etwas besonderes, ja, aber im Zweifel teuer in der Wartung und evtl. noch nicht ausgereift (siehe erste Co-Axial von Omega). Kann Dir auch keiner abnehmen.

- Muss eine Geschichte dahinter stehen? Blancpain - älteste Uhrenfirma, AP, PP - die letzen unabhängigen, etc (wie war die Story auch immer ist). Das war mir irgendwie schon wichtig, daher auf keinen Fall eine Chronoswiss (vielleicht in 100 Jahren, aber dann bleibt noch der in meinen Ohren komische Name)

- Sind die Folgekosten relevant? Ich habe immer nach den Revipreisen gefragt, dabei ist Glashütte rausgefallen.

Geh zu einem der großen Konzis und taste Dich an DEINE Uhr heran. Und lass Dir Zeit, nur was man auch nach Monaten noch will, macht lange Freude.
 
K

Keimling

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2011
Beiträge
31
@spqromanus Danke für den Tipp, aber wie oben geschrieben keine Rolex

@hands Auch Dir Danke für den Tipp, aber solche breiten Stahllünetten ala Rolex oder Seamaster gefallen mir irgendwie nicht

@Adonnam genau um das Lächeln geht es :D so eine Uhr ist ja für einen selbst, aber man will ja trotzdem auch sichergehen das man nicht nur ein Standard ETA Werk in seiner Uhr schlagen hat wenn man soviel Geld ausgeben möchte. Die Aqua Terra ist wirklich eine wunderschöne Uhr aber mir schon fast etwas zu schlicht.

@Uhrbene Es stimmt natürlich das einige Komplikationen nicht wirklich gebraucht werden, aber ich persönlich mag es nicht allzu schlicht, und ein Wecker z.B. finde ich schon eine sehr nützliche Sache. Das mit der Geschichte stimmt natürlich, aber eine Uhr muss einem auch wirklich sehr gut gefallen, und ich finde die Chronoswiss einfach sehr schön. Manufakturwerk muss nicht sein aber mich Interessiert ob die Veredelung des ETA Werkes den Peis in irgendeiner Weise rechtfertigen, ob einiges an Handarbeit darin steckt etc etc
 
Zuletzt bearbeitet:
momus

momus

Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.159
Mir fehlt da spontan die GO Senator ein

Glashütte Original
Senator Sixties Chronograph 39-34-02-22-04





Spezifikationen
Hersteller:Glashütte Original
Modell:Senator Sixties Chronograph
Referenz:39-34-02-22-04
Armband:Louisiana-Krokodilleder
Zifferblatt:schwarz
Wasserdicht:30m
Uhrglas:Saphirglas
Gehäuse:Edelstahl
Lünette:-
Uhrwerk:Automatik
Durchmesser:42.00mm
Höhe:-
Geschlecht:Herrenuhr
Caliber:-
Gangreserve:-
Funktionen:Leuchtzeiger, Leuchtindizes, Chronograph, Sekunde, Minute, Stunde
Ihr Preis: 6500,-€


Wo sind bloß meine Augen. Der GO ist schon dabei.
Ein weitere Vorschlag wäre Zenith el primero?
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
9.071
Ort
Marburg
... mich Interessiert ob die Veredelung des ETA Werkes den Peis in irgendeiner Weise rechtfertigen, ob einiges an Handarbeit darin steckt etc etc
Das mit den gerechfertigten Preisen würde ich bei einer 10K-Uhr nicht diskutieren, da gibt es kein sinnvolles Maß. Wenn Dir die Chronoswiss so gefällt, ist das Deine Uhr.
 
B

Bavarian

Gast
Ich würde Dir zu einer Zenith el primero striking 10th raten ,mit einem legendären Werk :super: Kostenpunkt ca. 7000,-


.

.
 
K

Keimling

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2011
Beiträge
31
Hmm der Aqua Terra Chronograph und die Carrera sind auch echt schön, aber kommen für mich noch nicht an meine Auswahl ran.
Ja die Senator ist wirklich wunderschön, habe ich ja schon in meiner Liste.

Das mit dem "gerechtfertigtem Preis" stimmt natürlich, aber die Frage ist ja ob trotz ETA Werk eine gewisse Handarbeit dahintersteht, also für das Geld ein Standard ETA Werk fände ich schon nicht so toll.

Wie ist denn das bei den Chronoswiss Werken, sind die 7750 bei CS gute Veredelte Werke? Wie ist das bei IWC und ihren ETA Werken?

Danke schonmal für die vielen schnellen Antwort :)

@Bavarian echt ein geiles Uhrwerk, die schaue ich mir mal genauer an, ist mir zwar in der Ausführung etwas zu bunt aber schöne Uhr (wo liegt der unterschied zwischen dem 400B Werk und dem 4052B Werk? Weil die 10th trifft farblich nicht meinen Geschmack ansonsten finde ich die Uhr aber sehr schön)

@Micha Die Royal Oak gefällt mir gar nicht ansonsten eine Top Uhr
 
Zuletzt bearbeitet:
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Hallo,

hier meine Empfehlungen (alles ausschließlich mit Manufakturwerken)

JLC Master Control Hometime



IWC Portugieser Automatik



IWC Ingenieur



Omega DeVille Hour Vision




Audemars Piguet Royal Oak
 
K

Keimling

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2011
Beiträge
31
@Marfil die Portugieser ist wirklich schön, werde ich mir mal genauer anschauen
 
B

Bavarian

Gast
Was der Unterschied zwischen 400 und 405 ist kann ich Dir nicht sagen, aber eine andere Konstellation kann ich Dir zeigen ;-)


.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Keimling, bei ner Uhr bis 10.000 Euro - ich gehe davon aus
das sie dich das auch kosten wird würde ich etwas auf
Wertstabilität legen. Ob das mit den Uhren wie CS, Omega
und IWC so ist?
Ich würde mir keine Marke zweiter Reihe kaufen.

Marfil, tolle Fotos:super: Hat die Omi tatsache ein Manufaktur
uhrwerk?


Meine Favoriten

- Lange
- GO
- Rolex
- AP
- Patek
- Vacheron Constantin

Gibt von allen auch schöne Gebrauchte.
 
B

Bavarian

Gast
Wahnsinn´s Uhr :klatsch:

Schau Dir mal die Bilder auf der zweiten Seite an, WOW
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Ist für mich auch die Uhrenvorstellung im letzten Jahr!!
Rainer
 
Thema:

Mechanische Uhr bis 10.000 Euro, Fragen und Anregungen!

Mechanische Uhr bis 10.000 Euro, Fragen und Anregungen! - Ähnliche Themen

  • Meine erste rein mechanische Uhr - Hamilton Khaki Field mechanical H69449961 2019

    Meine erste rein mechanische Uhr - Hamilton Khaki Field mechanical H69449961 2019: Hallo liebes Forum, in diesem Beitrag möchte ich euch meine erste rein mechanische Uhr vorstellen (bisher nur Automatik, der nächste Schritt...
  • Suche Uhrmacher im Großraum Hamburg für Wartungsarbeiten an meinen mechanischen Uhren

    Suche Uhrmacher im Großraum Hamburg für Wartungsarbeiten an meinen mechanischen Uhren: Hallo zusammen, Ich lebe in der Nähe von Hamburg. In der nächsten Stadt gibt es zwar mehrere Geschäfte (darunter 2 Juviliere) bei denen man...
  • Automatisches Treffen der Minuten-Indizes bei mechanischen Uhren

    Automatisches Treffen der Minuten-Indizes bei mechanischen Uhren: Hallo, habe dieses Thema bisher hier nicht gefunden, daher stelle ich die Frage mal direkt. Falls es schon behandelt wurde, reicht mit ein Link...
  • [Erledigt] Buch Mechanische Uhren Martinek Rehor

    [Erledigt] Buch Mechanische Uhren Martinek Rehor: Zum Verkauf steht das Buch Mechanische Uhren. Es ist nicht neu und das sieht man auch, aber auch kein „Lappen“ Preis liegt bei 12€ + Versand...
  • Erste mechanische Uhr?

    Erste mechanische Uhr?: Hallo, nach längerer Uhrenabstinenz verspüre ich wieder ein leichtes Uhrenfieber. Beim Stöbern nach gefälligen Objekten der Begierde habe ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben