Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann!

Diskutiere Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen! Heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen, die ich schon länger besitze und mit der meine Leidenschaft für mechanische Uhren...
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #1
Jobinobi

Jobinobi

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
1.413
Ort
Friedrichsfehn
Hallo zusammen!

Heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen, die ich schon länger besitze und mit der meine Leidenschaft für mechanische Uhren begonnen hatte. Wir blicken zurück in das Jahr 2010, genauer gesagt gibt es vorher noch einen kurzen Abstecher in das Jahr 2009. Damals entdeckte ich bei einer großen Juwelier-Kette den sog. „Weihnachtskatalog“. Wie auch bei Lebkuchen und Spekulatius begann Weihnachten bei diesem Juwelier bereits im Frühherbst. Beim blättern fiel mir eine recht elegante, aber auch sportliche Uhr der Eigenmarke dieses Juweliers auf, zu einem Preis von 279 EUR. Automatik, Sichtboden, Lederband. Bis dato hatte ich „nur“ Quartzuhren, hauptsächlich von Fossil und Festina, in allen möglichen Zifferblattfarben, denn ich fand es seinerzeit modern, die Farbe des Zifferblattes mit der Krawatten-Farbe abzustimmen. Und in diesen Jahren war „bunt“ durchaus noch angesagt. Ich erwarb diese Uhr, fand sie chic aber hatte relativ viel Pech mit ihr. Das Mineralglas ging zu Bruch und der Ersatz bei einem anderen Uhrmacher war eine Odyssee.

Zwischenzeitlich habe ich mich immer mehr in das Thema Uhren reingelesen. Ich abonnierte das „Uhrenmagazin“ und habe viele Abende im Internet verbracht, um mir verschiedene Uhren anzuschauen. Dabei war ich noch überhaupt nicht auf technische Details fixiert, es ging mir um die Optik und was zu mir passen würde. Auf jeden Fall, das war mir immer klar, würde es NIEMALS eine Rolex werden. Schließlich fehlte mir dazu der Luxussportwagen und mindestens ein 5-stöckiges Laufhaus in einer großen deutschen Innenstadt.

Kommen wir zurück in das Jahr 2010. In dem diesjährigen Weihnachtskatalog des gleichen Juweliers waren wieder sehr viele schöne Uhren sämtlicher Preisklassen. Das man locker vierstellig ausgeben konnte, war für mich damals überhaupt nicht vorstellbar. Ich entschied mich anhand des Katalogs für eine Hamilton Jazzmaster Viewmatic 44, ein toller und schlichter 3-Zeiger-Dresser an einem Lederband, diese Uhr würde neutral zu allen meinen Krawatten passen. Da die Marke Hamilton in meiner Stadt nicht geführt wurde, hat der supernette Verkäufer diese Uhr aus der nächsten Stadt bestellt. Als der Anruf kam, dass die Uhr da sei, bin ich voller Vorfreude in die City gefahren.

Es war ein verregneter Novemeber-Samstag in 2010, meine Frau arbeitete an dem Tag nicht weit entfernt von dem Juwelier, ich nahm beide Kinder (damals 9 und 6 Jahre alt) an die Hand und dachte: die Hamilton wird schnell gekauft, anschließend wird Hasi von der Arbeit abgeholt und ob meiner neuen Errungenschaft gebe ich eine Runde McDonalds aus (der Köder für die Kids). Ich muss zugeben, ich war im Laden mega aufgeregt, als der Verkäufer die Uhr brachte. Ich nahm sie aus der Verpackung, war sofort von der Optik begeistert, sie war noch schöner als im Katalog. Ab an den Arm damit und…..ALARM! Was war das denn? Ein Ufo an meinem schmalen Handgelenk! Die Hörner standen über, das Lederband war auf dem engsten Loch gefühlt lang wie eine Hundeleine.:wand: Begriffe wie „Lug-Width“ oder „Lug-to-Lug“ waren für mich damals noch böhmische Dörfer. “Was passiert hier gerade?“ fragte ich mich. Dass Begeisterung so schnell in Frust umschlägt, und das innerhalb von 5 Minuten, das war mir neu. Immerhin waren die Kids noch bei Laune.

Gegenüber des Verkaufstresens waren mehrere Vitrinen, unter anderem auch eine mit Uhren der Marke Maurice Lacroix….Maurice was und wie spricht man das Haus? Mein Schulfranzösisch rausgekramt und doch dachte ich mir, warum dieser Herr Lacroix so einen unaussprechlichen Namen haben musste. Aber, diese Pontos, so hieß das Modell, die dort in den Vitrinen stand, mit 3 verschiedenen Farben des Zifferblattes war einfach UNFASSBAR SCHÖN! Wie gemacht für mein Handgelenk, ein perfekter Sitz und kein Ufo! Das Lederband fladdert nicht außen rum, sondern wird toll durch die Faltschließe nach innen geführt! Hatte ich bis kurz vorher noch den Hamilton-Frust in mir, war dieser jetzt komplett in Begeisterung für die ML umgeschlagen. Alle Farben (heute gibt es DJs, die so heißen) anprobiert und recht schnell entschlossen: anthrazit wird es werden! Das Gehäuse glänzt poliert aber völlig unaufdringlich, alles einfach nur passend und stimmig! Das es hier auch um Geld ging, habe ich ausgeblendet. Und dann schaute ich auf den Preis: 1.460 EUR! (ich weiß, das Preise in den Vorstellungen nicht so gerne gesehen sind, aber hier bitte ich um eine Ausnahme, damit meine Entscheidungfindung nachvollziehbar wird). Das zuhause besprochene Budget für die Hamilton lag bei 699 EUR, also weniger als die Hälfte. Was tun? sprach Zeus. Hasi bei der Arbeit stören, nee, das ging gar nicht. Warten mit der Entscheidung, nein, das wollte ich nicht. So hing ich meinen Gedanken nach und lernte schon damals, dass einem die Verkäufer die nötige Zeit geben. Allerdings nicht meine Kids! Ein zupfen von 2 Seiten an meiner Jacke und 2 Stimmen, die „Papa, wie lange dauert das denn noch hier?“ quengelten, holten mich in die Realität zurück. „Kinder, lasst den Papa doch bitte in Ruhe aussuchen!“ und gleich danach: „Wie findet ihr die denn? Sind die nicht mega schön?“ Die Antwort der Kinder: „Ja, Papa, nimm eine mit und dann lass uns gehen!“ DAS WAR SIE, DIE GENEHMIGUNG! Beide Kinder und ich, da haben wir mit 3:1 Hasi (ungefragt) überstimmt.

Ich erzielte damals einen attraktiven Hauspreis, die Uhr wurde eingepackt und glücklich und zufrieden verließ ich den Laden. Wir holten die Frau pünktlich ab, der Kauf über Budget wurde nicht bemängelt und McDonalds schmeckte lecker, sodass auch die Kids zufrieden waren.

Die Maurice Lacroix war der Einstieg in eine Uhrenleidenschaft, die mitunter nicht immer zu rationalen Käufen führte. Aber das ist auch gar nicht möglich bei Leidenschaften. Fakt ist: an der ML erfreue ich mich noch heute! Sie wird zwar weniger getragen, aber steht überhaupt nicht zur Disposition, denn: die erste hochwertige Automatik-Uhr behält Mann! (Das ist zumindest meine Devise). Dass es einen Herrn Lacroix gar nicht gibt, sondern der Name lediglich erfunden wurde, wusste ich damals nicht, hat aber die Freude zur Uhr nie getrübt (wenngleich ich mich frage, warum man einer Marke ohne „Familientradition“ so einen Namen geben muss).

Nur eine Rolex, die wollte ich nach wie vor nie haben….bis 2013 blieb ich standhaft, dann war auch diese Aussage Vergangenheit. Obwohl ich weiterhin keinen Luxussportwagen besitze, geschweige denn ein Laufhaus. Aber das ist eine andere Geschichte, wie es dazu kam….

Ich bedanke mich für das Lesen und komme nun noch mit den Hard-Facts und einigen Bildern.

Viele Grüße :winken:
Christian

Hersteller: Maurice Lacroix
Modell: Pontos Day Date PT 6158
Werk: ML115 auf Basis Sellita SW220-1
Durchmesser: 40mm
L t L: ca. 48mm
Lederband mit Faltschließe
50m WR
Glasboden

4275B458-4CBF-4E2C-AB98-9DEFFD34893A.jpegECA7C416-77D5-41F5-94AA-BFC8BB537CF3.jpeg33D6F6EA-A1B1-4E03-9B9D-DFA884E0A621.jpegDC313E93-B328-4E4A-A006-F93699D37CF7.jpeg9E464B0C-A1B2-4568-9E14-0BBF4D1B34F9.jpegC7FD3E62-0AB5-426C-A9D7-C17A5698C064.jpeg282C53DB-3239-4B07-939E-3DE7E3D1A2E7.jpeg

Der obligatorische Wrist-Shot:

FEF85B1F-CD1A-4CBA-A833-144A97ACA359.jpeg

Ein paar Herbst-Impressionen:

4969C3E0-2873-405A-93F5-201377E4018A.jpegBBD0B684-2C76-4D7C-8A11-5C460A09C63B.jpegBE16B16E-35A8-420D-A812-6180CDD28C5C.jpeg
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #2
andyfau

andyfau

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
1.503
Ort
westliches Westmünsterland
Oh ja, Christian,
so läuft das mit der Pontos DayDate. Man will eigentlich was anderes kaufen. Bei mir war es vor einigen Jahren ein Einkaufsbummel mit meiner besseren Hälfte im schönen Doetichem NL, nicht weit von der Grenze. Doch dann glänzte mir eine Pontos mit blauem Zifferblatt und einem "Beste Prijs" aus einem Schaufenster entgegen. Eigentlich bin ich ja eher den sächsischen Marken zugetan, aber meine Frau erinnerte mich daran, dass ich ja bald Geburtstag habe. So brauchte es keine Genehmigung mehr und als mir die nette Juwelierin dann noch eine Faltschließe anbrachte und die Uhr an den Arm legte, war alles klar. Und die Uhr sagte "Holland, tot sins, Duitsland hui!"
Bis heute regelmäßig getragen und jedes Mal ein schönes Gefühl.
Beste Grüße
Andreas

Bild gelöscht. Bitte keine Bilder in fremden Vorstellungen posten. anmita
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #3
Prinz-Valium

Prinz-Valium

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
1.791
Ort
No-go-Zone
Wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit der schönen Maurice Lacroix. :super:
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #4
HarleyFXR

HarleyFXR

Dabei seit
27.03.2019
Beiträge
565
Ort
Dreiländereck
Hallo Christian,

Vielen Dank! Das Lesen der Vorstellung hat mir richtig Spaß gemacht und ich konnte mich da richtig rein versetzen. Und es hat mir leider auch einen meiner Fehler aufgezeigt, dass ich meine erste selber gekaufte Automatik-Uhr nicht behalten habe. Und noch viel Schlimmer, das ich gar nicht mehr so richtig weiß welche es war! Vielen Dank für den Denkanstoß, ich glaube ich muss mal ein paar Sachen überdenken.

Viele Grüße
Manuel
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #5
DonGod

DonGod

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
607
Gratulation, die 2005er Variante der Pontos war meine erste Automatikuhr.
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #6
watch-fanHH

watch-fanHH

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
63
Ort
HH
Eine tolle Uhr und eine sehr sympathische Vorstellung. Weiterhin viel Spaß mit der ML und bitte stelle doch auch die Rolex vor (wenn Du sie noch hast). Würde ich gerne lesen.
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #7
Jobinobi

Jobinobi

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
1.413
Ort
Friedrichsfehn
Vielen Dank allen für die netten Worte. @watch-fanHH: die Vorstellungen zu den derzeit vorhanden Kronen folgen auf jeden Fall.
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #8
Die-Motte

Die-Motte

Dabei seit
20.05.2009
Beiträge
623
Danke für diese sehr sympathische Vorstellung einer tollen Uhr! Das Lesen hat viel Spaß gemacht!
Maurice Lacroix baut wirklich top verarbeitete, wunderschöne Zeitmesser!
Schön, dass sie einen festen Platz in deiner Sammlung hat!
 
  • Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! Beitrag #9
A

Andi777

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
18
Hallo
Ich fand die ganze Geschichte um den Kauf herum wunderbar. Da war alles dabei, Abklärung, Familie, Enttäuschung/Frust, erste Liebe (also die Uhr ;-)).

Vielen Dank für diese tolle Vorstellung
Btw: Hätte mir dieselbe fast vor einigen Wochen auch gekauft, einfach in blau mit Stahlband, tolles Modell.

Gruss
Andi
 
Thema:

Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann!

Maurice Lacroix Pontos Day Date 6158 - oder: Wie alles begann! - Ähnliche Themen

Rolex Datejust 41 Ref. 126300 - oder: warum die Zweite jetzt die Erste ist!: Hallo zusammen, heute eine Vorstellung meiner Rolex Datejust 41 aus 2019. Macht euch gerne noch einen Kaffee und dann viel Spaß beim Lesen...
[Erledigt] Kalbsledernato für Maurice Lacroix Pontos S Diver ungetragen: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht ein ungetragenes Kalbsledernatoband für die Maurice Lacroix Pontos S Diver PT6248 Dies ist ein...
[Erledigt] Maurice Lacroix Pontos S Diver, Ref. PT 6248 im Überfullset: zum Verkauf steht meine Maurice Lacroix Pontos S Diver, Ref. PT 6248 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
[Verkauf-Tausch] Maurice Lacroix ELIROS Date 40mm LE 500 schwarz neu: Ich möchte hier meinen neuesten Fehlkauf an jemanden weitergeben der sie besser zu würdigen weiß. Heute erst angekommen. Aktueller LP 850€ Ich...
[Erledigt] Maurice Lacroix Pontos Automatik Chronographe: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Maurice Lacroix Pontos Automatik Chronographe PT6188-SS001-330 Dies ist ein Privatverkauf unter...
Oben