Marken Tipps und Empfehlungen?

Diskutiere Marken Tipps und Empfehlungen? im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo allerseits, ich bin ja noch immer ziemlich neu hier im Forum und versuche, mich in den „unendlichen Weiten“ der vielen interessanten...

AchimC

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2017
Beiträge
12
Hallo allerseits,

ich bin ja noch immer ziemlich neu hier im Forum und versuche, mich in den „unendlichen Weiten“ der vielen interessanten Threads zurecht zu finden.

Spannend finde ich u.a., welch breiten Raum hier die „China-Uhren“ einnehmen. Da mein Budget deutlich kleiner ist als mein „Uhren-Hunger“, sind diese Uhren natürlich zwangsläufig ein Thema für mich… Dabei geht’s mir sowohl um „nachgemachte“ Modelle renomierter Hersteller als auch um eigene Entwürfe. Und mein Focus liegt auf Divers und andere Sport- und Flieger-Uhren, aber auch die klassischen Drei-Zeiger-mit-Datum-Modelle (Dresser?).

Ich habe auf Anhieb keinen Thread gefunden, der sich mit dem Thema des jetzt von mir eröffneten befasst – also dem Versuch eines Rankings der China-Marken bzw. allgemeiner Beurteilungen der Qualität einzelner Marken.

Ich habe als gängige China-Marken kennengelernt:
  • Bersigar
  • Gigandet
  • Phylida
  • Pagani
  • Steeldive/Addiesdive
  • San Martin
  • Parnis
  • Reef Tiger
  • Burei (die einzige Marke, von der ich schon eine Uhr besitze)
Lassen sich über diese (und weitere?) Marken allgemeingültige Aussagen über die Qualität machen? Von meiner Burei bin ich z.B. ganz angetan – kenne aber natürlich auch nur das eine Modell. Gibt es auch Marken, von denen man grundsätzlich besser die Finger lassen sollte? Und solche, die immer verlässlich gute Qualität anbieten?

Und: Gibt es Händler, die man meiden sollte und solche, die seriös sind? Bei Wish habe ich gerade schlechte Erfahrungen gemacht und werde dort sicher nicht mehr kaufen. Bei AliExpress scheint das Bild uneinheitlicher zu sein.

Über spannende Meinungen der alten China-Uhren-Hasen würde ich mich sehr freuen.
 

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
2.870
Ort
Wien
Ich kenn mich bei China-Uhren nicht aus, aber sollte man nicht den Thread-Titel ändern?
 

l.art

Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
679
Ort
Bonn
Ich würde noch die 3 "Marken" Proxima, HIMQ & UniDive, die mMn alle aus dem gleichen Hause stammen, hinzufügen.
Dazu dann noch die Marke Heimdallr, die anscheinend auch für Shirryu verantwortlich zeichnet.
Und dann gäbe es noch RDUNAE (oder so ähnlich...). :-D

Nach meinen persönlichen Erfahrungen würde ich als Top 3 von den bisher genannten "Herstellern" Proxima, San Martin & Heimdallr sehen - je nach Glück beim Qualitäts-Check mal der eine mal der andere ganz vorn.
 

Evil Dave

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.697
Ort
Münsterland
Die Marken da oben sind (in meinen Augen und nicht despektierlich gemeint) "Copycats". Sie setzen sehr stark auf bereits vorhandene Designs.

"Richtige" China Marken sind da eher: AQUATICO, HELSON, MARANEZ, ARMIDA, und auch nicht direkt China: GRUPPO GAMMA & BOLDR(!).

VG
Andreas
 

Android66

Dabei seit
07.12.2012
Beiträge
1.257
Auch die von dir FETTEN Marken setzen größtenteils auf altbewährtes Design.....
Richtige Chinamarken sind schon eher San Martin und co. !
Aber das kann jeder für sich entscheiden, no problem......,
 

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
4.282
Ort
Deutschland
Die Liste würde mehrere Seiten füllen da viele weltweite Microbrands und auch einige bekannte Marken ihre Uhren in HK/China fertigen lassen oder von dort Teile einkaufen.

Evil Dave hat schon einige Bsp. genannt.

Ich kann nur von den Marken berichten mit denen ich positive Erfahrungen gesammelt habe.

Obris Morgan, Aquatico,San Martin, Seagull 1963 HK Hommage,Undone

PS: mittlerweile werden Qualitativ gute Uhren in Singapur/HK/China etc. hergestellt , die sich nicht hinter einigen Markenuhren verstecken müssen !
 

Baumi61

Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
190
Ort
Schwabenländle
Genau
Sea Gull , seit 1955 am Markt. Einer der größten Hersteller weltweit.
Hab selber eine Ocean Star, top verarbeitet.
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.004
Ort
Bamberg
Ich hab bisher Parnis, Corgeut/Debert, Steeldive/Addiesdive (stammen vermutlich aus derselben Quelle), I&W, Ruimas.
Steeldive/Addiesdive finde ich sehr gut. Meine Steeldive SD1962 hat wohl das stärkste Lume, das ich überhaupt je bei einer Uhr gesehen habe, sogar noch ein bisschen heller als die Seiko Monster. Allerdings sind zB die Zeiger nicht ganz so hell wie die Indices. Bei der Addiesdive "Willard" hatte sich ein winziger Metallspan aufs Zifferblat verirrt, sodass ich sie öffnen musste, das Werk ausbauen und ihn entfernen. Aber wie oft ich schon Seikos öffnen musste, um einen Schmierfilm innen auf dem Glas zu entfernen ... es sollte ja kein Bashing werden.
Von Parnis hab ich eine im Stil der Zenith "Pilot" mit vermutlich Seagull Unitasnachbau (Unitasnachbauten gibt es natürlich auch von anderen Werkeherstellern). Ebenfalls sehr gut, aber Lume nicht ganz so krass wie bei den SD/Addiesdive-Taucheruhren.
Von den Modellen, die ich habe, fand ich eine Corgeut Fliegeruhr am "billigsten". Schwache Leuchtmasse, scharfkantige Krone, alles recht grob verarbeitet. Aber meine Corgeut/Debert "Spectre" finde ich eigentlich recht gut, auch wenn da ebenfalls das Lume stärker sein könnte. Und für eine Uhr im Diverstil, ist natürlich die WaDi recht zweifelhaft.
Morgen bekomme ich vermutlich noch eine Addiesdive "Tuna". Mal sehen, wie die so ist.
Ach ja, bei der Steeldive "Sub no date" ist das Lume ebenfalls Bombe, wenn auch hier die Zeiger etwas weniger leuchten, aber locker stark genug, um sie die ganze Nacht abzulesen. Aber der Keramikeinsatz der Lünette ist etwas krumm und lässt sich nicht sauber ausrichten.
Am meisten beeindruckt bin ich wie gesagt, vom Lume der Steeldive SD1962 und was das Gehäuse und die Lünette angeht, von der Steeldive "Barakuda". Aber aufgrund der gelben Indices ist da das Lume nicht ganz so toll wie bei den anderen.
Eine hab ich fast vergessen -- eine kleine Ruimas "Flieger" mit NH35. Erinnert stark an die alten Seiko 5er von der Größe her (37mm). Lume auf den Zeigern top, auf dem Zifferblatt kaum zu sehen, aber vorhanden. Angesichts des Preises von um die 40€ aber doch recht gut.
Und wohl die einzige mit eigenem Design ist meine I&W Carnival "Skeleton" mit Miyota-Werk, ebenfalls gutem Lume, sauber verarbeitet, leider nur Pressboden und eher als Dresser konzipiert, daher sowieso nur 3 bar. Angeblich Saphirglas, das ganze für um die 80 Euro -- kann man nicht meckern, finde ich. Mir gefällt sie.
 

Ratman

Dabei seit
14.12.2012
Beiträge
664
Ort
Mettmann/NRW
Just my 2 cents: In der Liste des TS passt GIGANDET nicht ganz rein. Die Uhren werden sicherlich ganz oder teilweise in China gefertigt, aber die Marke würd ich trotzdem nicht als typische China-Marke sehen.
Andererseits würde ich, wenn es denn um günstige Diver und Flieger geht, die Liste noch um INVICTA und ARAGON erweitern. Qualitativ gibt es da nichts zu meckern, man darf nur keine Angst vor großen Uhren haben. Auch diese sind zwar keine typischen Chinaböller, werden jedoch zum großen Teil dort gefertigt und erlauben daher günstige Preise.
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.004
Ort
Bamberg
Hast du einen Link zum Ruimas-Flieger? Ich finde den nicht bei Ali, nur ein Modell mit 39mm.
Hm, das war die hier -- stimmt, da steht 39, ich dachte aber, die wäre kleiner. Muss mal nachmessen.
84.9US $ 50% OFF|Mode Japan Automatische Movt Uhr Männer Lederband Business Mechanische Uhren RUIMAS Männlichen Uhr Armbanduhren Erkek Kol Saati|Mechanical Watches| - AliExpress
Außerdem um einiges teurer geworden. Die bekam man mal für um die 40 Euro.
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.004
Ort
Bamberg
Also hab mal gemessen, sind tatsächlich 39. Ich hätte schwören können, dass die nicht größer sind als die kleinen Seiko 5er, wie die "Military" mit 37,5.
 

Grummelmumpf

Dabei seit
12.02.2019
Beiträge
259
Ich schmeisse mal die Firma Merkur mit seinen ganzen Unter-Marken in den Ring. Das scheint der klassische Gemischtwarenladen zu sein, ein bisschen was aus eigener Produktion, der Rest wird zugekauft.
Die Merkur-Willard-Hommages werden überall gelobt, liegen preislich aber auch bei 200 Euro. Die machen auch die Seizenn-6105-8000-Hommage in schwarz und grün, solide Uhren um die 100 Euro. Für alle, die einen schmalere Diver haben wollen. Bei der Uhr muss man aber immer noch ein paar Euro für ein anderes Armband einrechnen, das mitgelieferte Band ist indiskutabel.
 
Thema:

Marken Tipps und Empfehlungen?

Marken Tipps und Empfehlungen? - Ähnliche Themen

Negative Grundeinstellung gegenüber Marken: Ist zwar schon alt, aber trotzdem muss ich mal in die Runde fragen. Ich lese seit ein paar Jahren immer schon mal im Forum, finds oft...
Die Beinahe-Manufaktu(h)r oder Union Glashütte 1893 Johannes Dürrstein Edition Gangreserve, Ref. D007.456.16.017.00: Werte Mitforenten, wieder einmal sind 3 Monate mit einer Uhr vergangen und es wird Zeit für die Vorstellung meiner zweiten Uhr aus Glashütte. In...
Der Gruen Sammelthread: Moin, ich bin von einem netten User angesprochen worden, ob ich hier nicht einen Gruen-Sammelthread einrichten möchte. Vielleicht ganz kurz zu...
Meine Neue: Bersigar BG-1639 (Blau): Hallo zusammen, aus verschiedenen Gründen bin ich seit langer Zeit im Forum nicht mehr wirklich aktiv gewesen... gleichwohl jedoch dem Thema...
Der große Gangreserve-Test (Citizen Promaster, Seiko SKX, Orient Deep): So Freunde, die Frage nach dem „Wirkungsgrad“ des Automatikaufzugs einer Uhr, ist ja ein Klassiker unter den Fragen zu Automatikuhren. Wie lange...
Oben