Kaufberatung Marathon GSAR

Diskutiere Marathon GSAR im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Liebe Forumsmitglieder, ich habe neulich eine Uhrenvorstellung auf YouTube angesehen und zwar betreffend die Longines HydroConquest, die mich...
L

lawgix

Gast
Liebe Forumsmitglieder,

ich habe neulich eine Uhrenvorstellung auf YouTube angesehen und zwar betreffend die Longines HydroConquest, die mich schon länger reizt.

In diesem Video wurden dann die Bandanstöße der Longines kritisiert und als Vergleich eine Marathon GSAR herangezogen.

Die Uhr war nur wenige Sekunden im Bild und mir bis dahin gänzlich unbekannt, hat mich aber ob ihrer "brachialen" Optik sofort in ihren Bann gezogen.

Der Hersteller dieser Uhren sitzt in Canada und hat einen sehr schönen und informativen Internetauftritt (www.marathonwatch.com). Diesem kann man entnehmen, dass es die Uhr in drei Größen gibt, nämlich 36 mm, 41 mm und 46 mm Gehäusedurchmesser, jeweils ohne Krone natürlich.

Der Hersteller der Uhren verkauft online, versendet aber leider nur innerhalb von Nordamerika, scheidet als Bezugsquelle somit aus. Nach Canada/USA werde ich in nächster Zeit wohl nicht reisen.

In Deutschland gibt es einen Onlinehändler, nämlich www.milwatches.com, der leider nicht die Version mit Edelstahlarmband anbietet, aber immerhin die Kautschukband-Variante. Der Preis ist sogar ziemlich ähnlich dem Preis auf der Herstellerseite, wenn man die Dollar in Euro umrechnet und noch 19% Mehrwertsteuer draufrechnet.

Ich hatte noch nie eine Uhr mit einem Gehäusedurchmesser größer 42 mm. Dennoch überlege ich mir ernsthaft, ob die 46 mm Variante etwas für mich sein könnte. Die brachiale Optik kommt in 46 mm natürlich noch besser zur Geltung. Damit ist die Uhr optisch z.B. noch etwas massiver als eine Rolex Deepsea Dweller (die ich bisher schon als monströs empfunden habe (und nicht besitze)).

Meine Frage an das Forum: Ist jemandem ein Uhrengeschäft bekannt, das die Marke Marathon führt und das nicht nur online handelt, bei dem man also die verschiedenen Größen anprobieren kann? Bevorzugt in Süddeutschland oder Österreich?

Hat jemand von Euch die Marathon GSAR in 46 mm und kann von seinen Erfahrungen damit berichten?

Zum Abschluss noch Bilder der 41 mm-Variante von der Homepage des Herstellers.

Herzliche Grüße

lawgix
 

Anhänge

  • WW194006-bracelet1-1-1024x1024.jpg
    WW194006-bracelet1-1-1024x1024.jpg
    156,4 KB · Aufrufe: 129
  • WW194006_2.jpg
    WW194006_2.jpg
    118 KB · Aufrufe: 97
  • WW194006NGM_3.jpg
    WW194006NGM_3.jpg
    58,5 KB · Aufrufe: 83

torquemada

Dabei seit
26.10.2008
Beiträge
1.093
Ort
Ruhrpott
aus Pappe einen Kreis mit 46 mm Durchmesser ausschneiden (Krone nicht vergessen), mit Tesafilm auf eine Deiner Uhren kleben, einen Tag lang mit rum laufen, Fazit ziehen.
 

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
Zeig uns doch einfach paar Wristshots Deiner Uhren, so easy.
Pappenuhr mit 46 mm Durchmesser sagt NIX über die Größe der Uhr aus.
Eine 46 Uhr mit normaler Gehäuseform kann weit über 55mm in Lug to Lug sein und desaströs am Arm wirken, hingegen eine 46mm Uhr in Kissenform könnte passen weil die Hörner nicht ausladen sind.
Also zeig her Deine Uhren an Deinem Arm;-)
 

steve1293

Dabei seit
27.05.2008
Beiträge
3.581
Ort
Weng
@lawgix
Ich besitze die Marathon TSAR, gefühlt am Arm kleiner als die gemessenen 41,5 Lünettendurchmesser.
Die Marathon JSAR hat etwas über 46mm Durchmesser, kurz gesagt an meinem Arm erschlägt mich das Ding.
Ich finde die Uhr einfach monströs, meine Sinn UX dagegen war richtig zierlich, nicht zu vergessen die massive Höhe der Uhr.
Ach ja ich habe einen Armumfang von 17,5 cm
Hier noch ein paar Bilder ( vergleich nebeneinander kann ich nicht machen die JSAR ist verkauft :D )


Marathon TSAR



Marathon JSAR
 

Moonshiner

Gesperrt
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
@ lawgix:
Zunächst eine Antwort, nach der Du nicht gefragt hast ;): Ich finde das Zifferblatt der Uhr, ähnlich wie bei Breitling, vollkommen überladen. Für was in aller Welt braucht es bei einer Dreizeiger-Uhr noch die 13 bis 24 Uhr Beschriftung?

Dann: Leider kann ich Dir keinen Marathon-Händler in Deutschland oder Europa nennen, gleichwohl möchte ich Dich aber auf die Möglichkeit des Kaufs in Kanada hinweisen, auch wenn Du nicht planst dorthin oder in die USA zu reisen und die Uhr von dort mitzubringen. Es gibt nicht nur in den USA sogenannte Mail-Forwarder wie Shipito oder USA2ME, die Dir gewissermaßen eine virtuelle Adresse in den USA zur Verfügung stellen und gegen Gebühr dahin versandte Pakete und Päckchen an Dich nach Deutschland weiterleiten. Die durch den Forwarder erhobenen Gebühren sind zwar nicht toll, können sich u.U. aber doch lohnen, wenn beispielsweise wie in Deinem Fall der Anbieter nur innerhalb Nordamerikas verschickt oder der Versand innerhalb der USA kostenlos, nach Europa aber exorbitant teuer ist, wie ich es selbst schon bei Anbietern von Autoteilen erlebt habe.
 
L

lawgix

Gast
Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Beiträge...

@torquemada
Ja, das mit der Pappschablone ist als grobe Orientierung schon mal ok. Der zentrale Punkt bei der 46 mm-Variante ist aber die Höhe der Uhr und die kann man auf diese Weise auch nicht simulieren.

@neset530d
Von meinen Uhren kommt am ehesten noch die gute alte Seiko SKX007 an die Marathon ran. Das würde dann so aussehen:

IMG_20180304_141714.jpg

Die Seiko hat einen Gehäusedurchmesser von 40 mm wenn ich nicht irre.

@steve1293
Super Bilder, vielen Dank :super:

Ja, die TSAR wäre vielleicht auch mal eine Überlegung wert. Bin bisher immer total auf Automatik fixiert gewesen, aber zu dieser Uhr passt Quartz irgendwie ganz gut in meinen Augen.

Wo hast Du denn die beiden Marathons erstanden?

@Moonshiner
Das mit dem Ziffernblatt ist sicher Geschmackssache. Mir gefällt es generell ganz gut, wenn "was los ist". Die 46 mm hätte auch insoweit noch eine Abwandlung, dort befinden sich die 13 bis 24 nämlich auf dem Chapter-Ring. Ist aber wohl nur bei der Automatikvariante so:

WW194021SS-1024x1024.jpg

Danke für den Hinweis auf die Forwarder. Das werde ich mir näher ansehen...
 

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
Die SKX zählt zu den Uhren mit kürzeren Horn zu Horn.
Die 46 der Marathon würde neben der SKX wie eine Anatanov aussehen:lol:
 

steve1293

Dabei seit
27.05.2008
Beiträge
3.581
Ort
Weng
@ lawgix

Hier ein Bild am Arm bei 17,5 cm Umfang.



Die Marathon TSAR hatte ich bei Ebay Kleinanzeigen gekauft, die Große JSAR weiß ich nicht mehr, auf alle Fälle in D
Mir Persönlich wäre der Preis für eine neue Uhr nicht wert, für mich ist es eine Tool Watch und darf gerne gebraucht sein.
Für die kleine hatte ich 255€ bezahlt, hatte auch bewußt nach der Quarz Ausführung geschaut.
Ich würde mich auf alle Fälle von der großen verabschieden, das Ding ist unter 19 bis 20 cm untragbar.

Und falls die Frage kommt, ja ich würde mir die Uhr wieder kaufen :super:
 
L

lawgix

Gast
@ steve1293

Ganz herzlichen Dank für das Foto.

Ich habe ebenfalls einen HGU von 17,5 cm. Damit dürfte die Jumbo für mich wohl auch ausscheiden...

255,- € ist ein super Preis. Aktuell werden für völlig zerkratzte fertige Exemplare bei eBay deutlich höhere Preise verlangt (und bezahlt).

Ich werde den Gebrauchtmarkt im Auge behalten und bei Gelegenheit zuschlagen...

Weiterhin viel Spass mit Deinem Schnäppchen...
 

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
4.247
Ort
Deutschland
Ja Marathon ist in Europa eine eher unbekannte Uhrmarke.

Die canadische Firma beliefert die canadischen Streikräfte und die US Amerikanischen.

Ich finde das Zifferblatt der Uhr, ähnlich wie bei Breitling, vollkommen überladen. Für was in aller Welt braucht es bei einer Dreizeiger-Uhr noch die 13 bis 24 Uhr Beschriftung?

Nun das sind field , military watches, deshalb die 24std. Beschriftung.

Eine Armee Uhr solllte finde ich nicht zu gross sein 39-42 mm .


hier ein review:
https://www.youtube.com/watch?v=oZTz4Vfizeo
 
L

lawgix

Gast
Neuerdings gibt es die GSAR - dem Zeitgeist folgend - auch in schwarz.

Angeblich ist das Gehäuse dreimal härter als das klassische Edelmetallgehäuse und somit kratzfest... :hmm:

wristwatch_103_4000-220x220.jpg
 

Rohrkrepierer

Dabei seit
19.09.2018
Beiträge
11
Ich habe eine Marathon GSAR automatic in 42mm Größe, und trage sie auf meinem 20,5cm Handgelenk. Ich finde sie sogar etwas zu klein wenn ich ehrlich bin. Nachdem ich mir eine Laco Atacama 1 zugelegt habe (ebenfalls 46mm im Durchmesser), habe ich auch alle Ängste vor "großen" Uhren abgelegt.
Wristshots mit beiden kann ich noch nachreichen. Viel Spaß beim Entscheiden.
 

Rohrkrepierer

Dabei seit
19.09.2018
Beiträge
11
Gerne, gerne.

Vorab ist bitte die desaströse Bildqualität zu entschuldigen.

Als Erstes meine Sinn UX EZM2B. Die hab ich mir zu meinem Geburtstag gegönnt, und trage sie auf einem Erika's Originals MN strap, und mit einem Suunto Clipper Kompass.
IMG_20181010_190652.jpgIMG_20181010_190656.jpg

dann die Laco Atacama, mit einem Durchmesser von 46mm ohne Krone, definitiv nicht was die meisten als dezent bezeichnen würden.
IMG_20181010_190502.jpg

Und zu guter Letzt noch die Marathon GSAR, mit einem 42mm Durchmesser meiner Meinung nach zu "messy" auf dem Ziffernblatt. Die 13-24 Std Beschriftungen sind mir einfach ein wenig zu viel. Mein Handgelenk misst 20,5 cm im Umfang, falls es interessiert.
IMG_20181010_190547.jpg

Die GSAR wäre übrigens auch ein Kandidat für den Verkauf, ich muss jedoch noch ein Inserat schreiben. Hoffe das war nicht zu direkt :)

LG,

Rohrkrepierer
 

StephanSpunkt

Dabei seit
10.01.2020
Beiträge
50
Hallo zusammen,

hier mein erster Post im Uhr Forum. Die GSAR ist die automatische Variante der TSAR (ist Quarz) und man kann das Teil getrost als "robust bis unkaputtbar" bezeichnen.
Da ein ETAETA2824-A2 verbaut ist sollte es bei der Wartung keine großen Überraschungen geben und als zusätzliches Schmankerl seien die Tritiumröhren hervorgehoben, die vermutlich ca. 20 Jahre am Stück leuchten.

Dabei wird auf den Zeigern und Indices gasförmiges Tritium zusammen mit einem Leuchtstoff in versiegelten Borsilikatglasröhrchen verbaut. Die Betastrahlung des Tritiums regt die Leuchtstoff-Beschichtung innen auf dem Glasröhrchen zu einem schwachen Leuchten an (siehe Bilder). Kann im Kino oder auch wenn man sie neben dem Bett liegen hat schon so hell sein, dass es an fängt zu stören, dafür ist es aber in jedem Fall ein "Hingucker" und die Zeit lässt sich auch noch ablesen, wenn man mal für 3 Wochen in einer Höhle eingeschlossen sein sollte (dann hat man vermutlich aber ohnehin andere Probleme als die Uhrzeit).

Einzig der Bezug ist nicht ganz trivial, da man die Uhr in den USA bestellen muss, was aber problemlos möglich war.

Fazit: Ich bin mit der Marathon GSAR bisher absolut zufrieden.
 

Anhänge

  • DSC06660.jpg
    DSC06660.jpg
    375 KB · Aufrufe: 53
  • DSC06665.jpg
    DSC06665.jpg
    463,9 KB · Aufrufe: 65
  • DSC06666.jpg
    DSC06666.jpg
    479,8 KB · Aufrufe: 67
  • DSC06664.jpg
    DSC06664.jpg
    581,8 KB · Aufrufe: 81
Thema:

Marathon GSAR

Marathon GSAR - Ähnliche Themen

Vorstellung: Marathon GSAR (WW194006NGM) und Rolex Submariner 114060 (No Date): Hallo zusammen, ich lese hier schon seit geraumer Zeit sehr interessiert mit und halte es mittlerweile für angebracht meine aktuelle “Sammlung”...
[Erledigt] Marathon GSAR Automatik: Sehr geehrte user, Hier biete ich meine Marathon GSAR zum Verkauf an. Ich habe diese Uhr im Q4 des Jahres 2017 von PageandCooper aus...
Eis, kühl, blau - Christopher Ward C65 Chrono: Christopher Ward C65 Chronograph aus der Retro Dive Linie. Schick ist er, finde ich. Aber, der Reihe nach: Ein Teaserbild, damit ihr auch...
Die Jubiläumsuhr, Teil 1 oder Tissot Heritage Navigator 160th Anniversary Chronometer, Ref. T078.641.16.057.00: Ein frohes neues Jahr für alle Mitforenten und herzlich willkommen zu meiner ersten Uhrenvorstellung in 2021! Während der letzten 3 Monate war...
Chef im Ring - ORIS Aquis Depth Gauge Chronograph (01 774 7708 4154-Set RS): Hallo Uhrenfreunde, mit reichlich Verspätung komme ich heute meinem Versprechen nach, eine kleine Vorstellung der Mitte Juli angeschafften Oris...
Oben