Malikkas Vermächtnis

Diskutiere Malikkas Vermächtnis im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forinaer, als ich heute in mein Schrauberzimmer kam und auf meinen Werktisch schaute hörte ich Marlies Worte widerhallen: „Chris! Der...
Der Mechaniker

Der Mechaniker

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2008
Beiträge
342
Liebe Forinaer,
als ich heute in mein Schrauberzimmer kam und auf meinen Werktisch schaute hörte ich Marlies Worte widerhallen: „Chris! Der Arbeitstisch des Uhrmachers ist ein Arbeitstisch und keine Ablage...“
Wie ihr sicher bereits erfahren habt, werden wir ihre Stimme nie wieder hören... ihre goldenen Hände ruhen und Marlies Cermak, diese Instanz hier im Forum als auch außerhalb im uhrmacherischen Metier ist von uns gegangen... was uns allerdings bleibt, sind ihre Werke! All diese Uhren, welchen sie neues Leben eingehaucht, mit denen sie sprach während sie an ihnen arbeitete, die sie häufig fluchen ließen über die Untaten, welche ihnen in ihrer Geschichte passiert waren... als das bleibt...
Ich möchte mich hier aufmachen und versuchen mit eurer Hilfe ihr Schaffen in Bildern zu zeigen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch eure wiederbelebten Schätze zeigt und vielleicht etwas dazu schreibt. Ich habe den Vintagefaden ausgewählt, weil dieser Bereich der Uhren ihr Lieblingsgebiet war... sollte dies falsch sein, bitte ich die Forenleitung diesen Faden entsprechend zu verschieben und bitte um Entschuldigung...

Fangen wir einmal an mit der ersten Uhr welche ich zu ihr brachte, um sie und ihre Fähigkeiten zu testen...
3877CBF4-C690-44BA-9442-89C7435F8625.jpegDiese Uhr war völlig gerockt und lief außer Rand und Band... mal gar nicht, Minuten im Plus, mal Stunden im Minus... heute läuft sie konstant mit 3sek. im Plus und schaut sie euch an...

94020629-DBA2-43A7-B3BD-B0C758C92997.jpegDiese hier war ein Schrotthaufen vom Flohmarkt

9673FFB9-5207-405C-BC72-21A54295AC73.jpeg
Die Uhr meines Großvaters, wiederbelebt durch eine komplette „Herztransplantation“

41A60CA1-8ADB-4D65-81BC-3A607ADC88BE.jpeg
vollständige Restaurierung

F62A08E8-953D-448A-A324-3C6982019DAC.jpeg
Mein Geburtstagsgeschenk zum 40. Bei ihr gekauft

A1D8257E-9729-4D55-B160-A0A6CCAC4ABC.jpeg
Meine erste Enicar, bei ihr gekauft

4B4207C5-30DA-4590-B72D-52B47856B6E7.jpeg
ein Schrotthaufen aus der Bucht... vollständige Restaurierung

DEF73013-9D08-44E2-90CF-C9E7D0527B06.jpeg
Hier hatten zwei Uhrmacher aufgegeben... läuft mit 10 Sek im Plus

E8A9DBEF-6E44-483D-8990-CEF3B5C38F22.jpeg
Auch hier hatte ein Uhrmacher versagt und einen stolzen dreistelligen Betrag dafür aufgerufen... 10 Sekunden im Plus

B1759D06-76A2-4BE2-89A3-46206E2393C0.jpeg
Diesen Chrono hatte ich selbst im Gemischtwarenladen unseres Dorfes gekauft... danach lag er fast 30 Jahre in der Schublade, bis Marlies in wieder herrichtete

8C060C73-0C52-47F8-A76E-FBED7B4C347E.jpeg
vollständige Restaurierung

A5C5466B-B43B-4773-A4C5-DCF6D8F978A2.jpeg
Einmal verlor ich im Gespräch beim gemeinsamen Schrauben ein Wort dazu, dass ich eine Jahrgangsuhr suchte, möglichst aus dem selben Monat. Keine zwei Monate kam der Anruf... „ich hab sie... ist ne Omega...“

C2248741-7C94-4E9A-8B28-D56B0151111F.jpeg
Vollständige Restaurierung nach Flohmarktfund

A0B5551C-2579-4261-906A-6C3120066635.jpeg
Die Uhr meines Onkels... sah aus als wäre ein Auto drüber gefahren...

A9CF1A42-42C5-4497-BE5B-616A20D01065.jpeg
Vollständige Restaurierung

7B5CD510-4A8C-41DC-AA0A-0A5918B516AD.jpeg
Ein Fund in einem Antiquariat auf Sylt... vollständige Restaurierung

D40BE3C2-916E-4839-A608-A650927F07DD.jpeg
Hab ich zweimal fallen gelassen... Marlies hats jedes Mal gerichtet... zuletzt mit den Worten: „Hör auf damit, für den 8110 werden die Ersatzteile auch langsam rar...“

01FB0412-6937-4C3F-8D68-B5B6D23CE5CB.jpeg
vollständige Restaurierung nach Fund auf einem Grabbeltisch im Urlaub...

D0D3F566-923F-4AB6-9821-D2B435FF65DA.jpeg
Eine weitere Uhr meines Onkels... auch vollständige Restaurierung... in den Böden innen hat Sie Namen Geburtstag und Sterbedatum eingraviert... zur Erinnerung...
 
Der Mechaniker

Der Mechaniker

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2008
Beiträge
342
Weiter gehts...
C98E9572-3230-4FA2-AD52-812CDACAB9AB.jpeg
Die Linke sollte der Spender für die Rechte sein... das hat Marlies nicht übers Herz gebracht... jetzt laufen beide in Chronometernorm

861861DC-57F3-4A5E-B8B2-5D399E3DCF45.jpeg
Vollständige Restaurierung...

FED8A5E2-6D72-47AD-945F-AF1891DA3170.jpeg
Vollständige Restaurierung... das Zifferblatt sollte auf meinen Wunsch erhalten bleiben: „Ich mach echt alles für euch Jungs... nur Rost und Gammel lasse ich sicher nicht in den Uhren...“

8D5B439F-E9A7-4688-9EEB-F0C12CA254D5.jpeg
Dies war auch ein trauriger Schrotthaufen...

C0D64C05-041F-4648-8D66-795FDDB0A198.jpeg
Zum Abschluss dies hier... ihre erste eigene Serie... sicher noch nicht Vintage... wird sie aber sicher in meinen Händen... dies Uhr verlässt mich nie...

Ich werde Marlies nie vergessen... und ich habe glücklicherweise jede Menge schöne Erinnerungen...
 

Anhänge

uhr_leiwand

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
5.211
Ort
Wien, Oida ;-)
Was, Marlies ist nicht mehr!? Weiß man mehr? Seit wann weilt sie nicht mehr unter uns? Möge sie in Frieden ruhen.

Ich hätte nur einmal das Vergnügen, und das war es wirklich. Sie hat bei dieser....

IMG_20191130_081519-01.jpeg

.... nicht aufgeben wollen und trotz aller Hoffnungslosigkeit schlußendlich doch eine Lösung gefunden. Über jeden Schritt in den 3 Wochen hielt sie mich mit Fotos oder in teils stundenlangen Telefonaten am Laufenden. Es war immer so nett, ihre Berliner Schnauze (klang für mich als Ösi halt immer so) zu hören.
 
Wristwatch

Wristwatch

Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
927
Ort
Stuttgart Ø
...das tut mir sehr leid!
Wir haben uns nie persönlich kennengelernt, aber die Wellenlänge war trotz der Distanz einer Kommunikation in einem Internet-Forum, per E-Mail und selten telefonisch, immer bestens.

Jenseits vom optischen Eindruck der Uhren waren so ganz nebenbei die Uhrwerke natürlich perfekt revisioniert!

Ein verhältnismäßiger Aufwand wurde nie gescheut.
Kleine Auswahl ihrer Highlights:

Ein Ziffernblatt in USA restauriert...

Cornavin Data Core.jpg

IMGA0546.JPG


Eine neue Vergoldung war hier angesagt und perfekt umgesetzt...

IMGA0174.JPG

IMGA0316 (2).JPG


Meine ganze Mikrorotorbande war in Ihren Händen und wurde perfekt revisioniert...

Microrotorbande-pre-Revision.jpg
Das Bild ist von Marlies und wurde mir von ihr zwecks Genuss der Vorfreude vorab zugesandt.

Ich bin traurig..., sie hat mir mit Ihrer Arbeit viel Freude bereitet und ich bin aber sehr froh, ihr die Wertschätzung auch immer mitgeteilt zu haben.

Gute Gesundheit und allzeit guten Gang,
Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.944
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
An diesem Faden beteilige ich mich sehr gern.

Meiner Gedu brach 2017 ein Zahn aus dem Viertelrohr. Mangels entsprechender Teile blieb mir, nach anderen fehlgeschlagenen Versuchen, nur noch Marlies.
Als ich schon das Päckchen fertig hatte, brach mir dann auch noch die Sperrfeder meiner Tavannes. Päckchen wieder auf und die Tavannes mit zugelegt.

Im März waren beide Uhren fertig und die NOS Gedu hatte einiges an Arbeit gekostet. Da auch noch ein Stück Lume fehlte, hat sie die auch gleich mitgemacht.

Mit Ankunft der Uhren bei mir und ihrer letzten WhatsApp lagen ca. 1,5 Wochen.

Es dürften somit eine der letzten gewesen sein, die sie noch fertigstellen konnte.
Ich hatte zu dieser Zeit noch keine Ahnung...............

Ich bin Dir so dankbar, liebe Marlies:





Fortsetzung folgt
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.150
Ort
Cremlingen + Area 42
Ja, da beteilige ich mich auch gern:

Ein Gehäuse einer Seamaster hier aus dem Forum fast NOS, ein Werk aus einer Constellation aus Spanien,
ein Zifferblatt aus den USA, Zeiger aus Australien, das Band (nicht original) aus Indien, die Krone aus Holland,
die Tag-/Datumscheiben aus der dt. Bucht.
Eigentlich eine Frankenwatch, aber da ich Uhren nicht verkaufe ist mir das egal.

Zusammengebaut und gewartet von Marlies, begleitet von vielen spannenden Telefonaten bis ich endlich
alle Teile zusammen hatte. Die Uhr läuft wie am ersten Tag. Marlies hat mir noch ein Lederband dazu
gebastelt, wo wir die Endlinks einfach 180Grad verdreht montiert haben, einfach klasse!

3074336
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.944
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Bei dieser Französin mit nem Cupillard 233 knackte der Aufzug. Irgendwann war dann die Schraube des Sperrades abgebrochen. Typisch für Marlies: Sie machte nicht nur das, was gerade nötig war, sondern auch das, was sie für erforderlich hielt. Das ließ sie sich nicht nehmen und zeigte auf, was Perfektion und Verlässlichkeit für sie bedeutet hat. Und so bekam die Uhr mal ganz nebenbei noch ne Revi und ein neues Glas.



Bei der Arco war es nur die Lume. Die war komplett weg und so hatte sie nur ein älteres Foto als farbliche Vorlage. Das Ergebnis kann sich auch hier sehen lassen.
Nebenbei spendierte sie dann noch mal eben eine neue Krone.

 
wingcommander

wingcommander

Dabei seit
21.12.2011
Beiträge
445
Ort
Herzogtum Lauenburg
Ich werde diese Rado immer mit Marlies in Verbindung bringen.
Und das neben den vielen anderen Uhren, die sie in den letzten Jahren für mich repariert hat.
Sie hat die Uhr nicht nur nach einem Sturz besser zusammengebaut, als sie jemals vorher war.
Nein, sogar mit einem originalen Plexi konnte sie mir weiterhelfen, nach dem ich schon zuvor jahrelang gesucht hatte.
15903170059923899585658857985697.jpg
Dabei war sie wie immer fair, humorvoll, angenehm speziell in ihrer Art und von den Kosten her sehr angemessen.
Das ist meine Erinnerung an Marlies.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Mechaniker

Der Mechaniker

Themenstarter
Dabei seit
18.06.2008
Beiträge
342
Ihr Lieben, ich bedanke mich von Herzen für eure Teilnahme an diesem Faden. Ich habe den Link an Marlies Ehemann geschickt. Er ist Uhrmachermeister und kannte natürlich Marlies Leidenschaft und Engagement für unsere Schätze. In einem schönen Telefonat gestern sagte er: „Sie hat häufig bis in die Nacht gesessen wenn sie eine zündende Idee hatte, um ein Problem zu lösen... das muss doch funktionieren... und sie kannte keine Ruhe bis es funktionierte...“
Er liest mit und freut sich sicher, dass wir ihr Andenken hier ehren...
 
J.P.S.

J.P.S.

Dabei seit
27.11.2014
Beiträge
249
Diese Uhr war ein Flohmarktfund.
Schön, aber leider kaputt.
Ich glaube der Kaufpreis war ein oder zwei Euro, das habe ich nicht mehr so genau in Erinnerung.
Unsere Malikka hat die hübsche Uhr wieder zum Laufen gebracht.

Dass Marlies nun nicht mehr unter uns weilt, macht mich sehr traurig.

Gruß Jens

IMAG1064_1.jpg
 
Königswelle

Königswelle

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
3.565
Diese Strela war die erste Uhr, die Marlies für mich repariert hat. Das Lederband mit der roten Naht hat sie auch angebracht. Ich glaube, es war eine art Hobby von ihr, zu manchen Uhren ein passendes Band anzubringen und damit hat sie stilistisch eigentlich immer den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich durfte mich dann mal revanchieren und habe ihr ein paar Originalzeiger für ihre eigene Strela geschickt, worüber sie sich, glaube ich, doch gefreut hat.

3075078

Meine Ozean hat sie wieder auf Vordermann gebracht...

3075088

Und noch die eine oder andere mehr.

Die letzte Uhr, die Marlies für mich revidiert hat, war diese King Seiko.

3075095

Sie hat sie natürlich perfekt hinbekommen und den defekten Plastikstern für die Datumsschnellverstellung durch eine Eigenkonstruktion aus einer umgebauten Ruhla Unruhe ersetzt, die bis heute funktioniert.

Sie war schon eine echte Meisterin ihres Fachs.
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.944
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Ergänzend zur Gedu und zur Tavannes bleibt noch etwas zu sagen:

Marlies legte mir einen ganzen Schwung alter Kronen mit ins Paket. Ich berichtete ihr von meiner alten Longines von 1912 die mit einer neuzeitlichen Krone ausgestattet war. Ich gab ihr seinerzeit die relevanten Daten der aktuellen Krone durch und sie machte sich auf die Suche. Wir waren so verblieben, daß ich mir eine passende aussuche und den Rest zurückschicke. Nun wurde ich auch relativ schnell fündig, aber offenbar ist das Gewinde der Welle etwas zu lang, so daß ich die Welle nicht fixieren konnte.

Irgendwann beim probieren der anderen Kronen muss mir dann ein Fauxpas passiert sein. Ich hab die Wink.Heb.Schraube ein Stück zu weit gelöst und sie ist aus dem Gewinde offenbar herausgerutscht. Ich berichtete Marlies und fragte nach, wann ich ihr die Uhr samt Kronen schicken könne. Als letzte Antwort teilte sie mir mit, daß sie schon wieder im Krkhs. sei und es nicht ginge. Da machten sich dann bei mir die ersten Befürchtungen breit.

Am Dienstag geht die Longines zu Meister Schlüter nach Essen, zusammen mit den von mir ausgesuchten Kronen. Er meinte, daß dürfte kein Problem sein.

Nach Fertigstellung werde ich die übrigen Kronen umgehend zurücksenden.
Herr Schlüter - ein ebenfalls ausgezeichneter Fachmann - hatte durch mich von Marlies Fähigkeiten gehört und bat mich, auf jeden Fall den Kontakt herzustellen.
Da er vor allem im Hochpreissegment tätig ist, sind seine Möglichkeiten bzgl. Ersatzteile bei historischen Uhren etwas eingeschränkt und er freute sich schon auf den Kontakt. Nun war auch er, nach allem was er über die gute Marlies gehört hatte, merklich schockiert.

Er richtet nun das, was Marlies leider nicht mehr schaffen konnte. Und wenn die Longines Dank Marlies mit einer Originalkrone ausgestattet ist, zeig ich auch sie.

Besonders mit der Gedu und der Longines werde ich Marlies immer in Erinnerung bringen und so sind sie für mich auch gleichzeitig ein Andenken .
 
christianw37

christianw37

Dabei seit
20.04.2013
Beiträge
501
Ort
München
Ich habe diese Doxa auf einem Flohmarkt gefunden. Das war die letzte, die sie von mir aufgearbeitet hat, wahrscheinlich kein großes Ding für sie. Und trotzdem hat sie sich ganz viel Mühe gegeben. Andere Uhrmacher antworteten gerne mal genervt, wenn man nachfragt, und niemals so ausführlich und liebevoll.

„Hallo Christian .Ich habe gleich nach der REHA angefangen deine Doxa anzuschauen . Es war nun wirklich nicht ganz so einfach ,wie gedacht .

Die Uhr hat ein FHF Kal 27 Werk Ref . 13-271 Doxa .

Was wirklich ausgesprochen sehr gut in der Qualität ist . Daher habe ich ihr ein neues Dasein spendiert . Und diese Patina auf dem Ziffernblatt trägt sie echt mit Würde .

Du hast auch Glück ,das ich noch ein altes Rumpfwerk ( FHF 26) hatte , von dem ich fast alle Teile gebrauchen konnte , bis auf die Unruh . Die mußte ich leider dazu kaufen

Ansonsten hat sie noch den Federkern , Aufzugswelle und Rotgold Krone ,sowie 2-3 Schräubchen neu bekommen . Die Aufzugsräder entrostet und die Ankerradzapfen gerichtet .“

Und die Rechnung .. als München-Geschädigter hatte ich mich gefragt, ist das die Anzahlung??

Danke für diesen Faden, das ist wirklich was besonderes in unserem kleinen Universum.
 

Anhänge

batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
4.429
Ort
Berlin
Wenn ich mich recht erinnere, waren dieser Ruhla-Chrono und die Lucerne die ersten beiden Uhren, die Marlies zur Kur hatte:
50778865-D6B4-4165-A112-6927E5BDB84B.jpeg
Bei der Lucerne gab es nicht einmal eine Lünette. Marlies hat ihr dann einen Ersatz verpasst, der wie die Faust aufs Auge passt:super:.
Die letzten Beiden waren wohl die Orator und die Revue.
2BCD75B0-AE38-4D15-A850-121A4EA6F07F.jpeg
Die Revue hatte ich an einem der Schraubertage mal so richtig verhunzt.
Die Unruhwelle war gebrochen und ich hatte Ersatz besorgt. Leider habe ich beim Ausbau dann die komplette Unruh zerstört:oops:.
Nach neuerlichem Ersatz habe ich das dann aber Marlies überlassen.
Etliche andere Uhren gingen noch durch ihre Hände, für die sie teilweise unbeschaffbare Teile selbst angefertigt hat.
Einige Uhren konnte ich an den Schraubertagen selbst in Angriff nehmen.
Marlies stand stets geduldig mit Rat und Tat zur Seite.
Wenn etwas wegflog, musste man es aber selbst suchen... nur wenn es wirklich unauffindbar blieb, gab es Ersatz, den man sich aber aus dem Fundus ebenfalls selbst raussuchen musste.
So habe ich auch an den Boden der Werkstatt lebhafte Erinnerungen;-).
Irgendwann kam sie mal an Enicar-Teile und meiner Sherpa Guide konnte zu einem neuen ZB verholfen werden:
DB12EB35-41D7-4678-A14D-F70B42AB7580.jpeg
Seitdem ist auch wieder ersichtlich, was das für eine Uhr ist.
Auch an dieser Stelle noch einmal, Danke Marlies. Du warst ein so toller und hilfsbereiter Mensch... ich werde Dich vermissen...
Viele Grüße
Marco
 
Thema:

Malikkas Vermächtnis

Malikkas Vermächtnis - Ähnliche Themen

  • Malikkas Uhren

    Malikkas Uhren: Ich wende mich noch einmal wegen des tragischen Todes von Malikka an Euch. Die Angehörigen wollen die Uhren aus Marlies' Nachlass an Mitglieder...
  • Ähnliche Themen
  • Malikkas Uhren

    Malikkas Uhren: Ich wende mich noch einmal wegen des tragischen Todes von Malikka an Euch. Die Angehörigen wollen die Uhren aus Marlies' Nachlass an Mitglieder...
  • Oben