Uhrenbestimmung Mal wieder eine Cortebert Damentaschenuhr

Diskutiere Mal wieder eine Cortebert Damentaschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo Leute, konnte den "Türsteher" dieses Forums in Schweiss badend davon zu überzeugen, dass ich in blutigster Frischlingmanier in letzter...
N

Nerofisch78

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
4
Hallo Leute,

konnte den "Türsteher" dieses Forums in Schweiss badend davon zu überzeugen, dass ich in blutigster Frischlingmanier in letzter Zeit grobmotorischst einige Uhrenmodelle über den Jordan geschickt habe und ich ganz und gar meinem neu ausgebrochenen und blutrünstigen Rumschraubgebastle nichts entgegenzuwirken habe. Um weiteres Zahnradvergiessen zu verhindern blieb ihm nicht's anderes übrig mich auf Euch loszulassen.
Ich freue mich mit meinem Frageraubzug aufzubrechen.

Vor ein paar Monaten kam meine Freundin von ihrem Feldzug mit einer kleinen und niedlichen Cortebert Damentaschenuhr zurück und wir Beide verbrachten seitdem eine Weile um näheres über sie heraus zu finden. Was wir mittlerweile wissen über sie?......nichts! Null! Nada!
Sie vermittelt einen old-skool-stil kommt aber
in einem sehr gut gepflegt erhaltenem Zustand daher so dass ich mich immer mehr Frage...woher kommst du, und aus welcher Zeit? Kennt ihr ähnliche Modelle bezüglich des Herausstechendes Design's?

Ich danke Euch herzlichst für Eure Hilfe und Grüsse an meine Landseute aus den Tiefen der Zentralschweiz.
 

Anhänge

Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.105
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ich vermute sie ist jünger als Du denkst und eine wirklich gelungene Homage an die Emaille Damenuhren früherer Jahre. Ich vermute sie ist in der letzten Vintagewelle 1960 bis ca. 1980 entstanden. Leider habe das Kaliber nicht bei Ranfft sicher finden können bidfun-db Archiv: Uhrwerke , aber das ist auch schwierig. Ich bewundere die Spezies die sofort charakteristische Merkmale aus machen. In jedem Fall hat das Werk eine Incablock Stoßsicherung, eine moderne Unruh und auch das Blatt ist wohl nicht aus Emaille aber mit dem zeitgemäßen Cortebert Schriftzug und Logo versehen .Ich freue mich insbesondere, dass auf die von Werk her sicherlich vorhandene Zentralsekunde verzichtet wurde. Das sieht immer auf den ersten Blick so falsch aus. Schwesternuhren, die eine Zentralsekunde hatten, waren keine Schmuckuhren.

Du fragtest nach ähnlichen Uhren. Ich kann da nur zwei etwas ältere Modelle zeigen. Die Eine wohl um 1900 mit Zylinderhemmung und eine deutlich modernere flachere Uhr die ich in die 1930'er datieren möchte. Ich habe versucht beide Uhren auf einem Bild aufzunehmen was leider die Fotoqualität deutlich senkt, aber Du erkennst vielleicht besser die Unterschiede. Beim älteren werden auch die Zeiger noch durch drücken eines Stellstiftes gestellt, während das bei der Moderneren mit bereits gepressten und nicht gefaßten Lagersteinchen über die gezogene Krone erfolgt. Wenn Du dann Euer Uhrwerk an schaust, dann siehst Du das es noch viel moderner ist.

2797463

Hier die etwas durchsichtig emalierten Rückdeckel mit Musterrung am Grund und eingelegten Goldelementen (das Fachwort habe ich gerade vergessen :oops: ).

2797469

und zu guter Letzt die Gesichter die wegen des Höhenunterschiedes leider nicht ganz scharf sind:

2797471

Das bedruckte Metallblatt gab es auch erst vermehrt in den 1930'ern auf. Es kam in den 1920'ern auf wurde allerdings zumeißt noch mit aufgesetzten Indexen versehen.

Grüße Rübe

Edit: In jedem Fall habt ihr da Qualitativ etwas Besseres hoch gezogen und nicht Eine dieser gausamen Stilmixe mit preiswerten Werken die es zu der Zeit leider in Mengen gab. Viel Freude mit dem extravaganten Stück und problemlosen Werk.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nerofisch78

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
4
Hoi Rübe,

vielen Dank für Deine ausführliche Infos für das in meinen Augen sehr spezielle Teil. Wir konnten somit erstmals drei Werke gleichen Stils etwa und aus drei verschieden Epochen sag ich jetzt mal direkt vergleichen. Angefangen beim Guss, den Abmessungen, dem Emaile, den Zähnen
und vor allen Dingen bei den Schrauben kann man sehr gut den Fortschritt der Zeit erkennen. Sehr interessant! Bei jeder Uhr die wir so in letzter Zeit so ergattert haben, von klein bis gross, von Pendel-, Tisch-, Kamin-, Drehpendel, Automatikgedönse, Aufzieh- und was es weiss Gott noch alles gibt...also bei jeder war es immer wieder aufregend zu forschen, zu basteln und natürlich ( leider) komplett zu zerstören. Das Prinzip zu verstehen. Rauszufinden an was es liegen könnte mit der anschliesenden Freude als Oberanfänger viele Teile wieder zum Laufen gebracht zu haben. Auch die Trauer über nicht mehr wiederbelebende oder gar mörderische Massnahmen durch sich selber, mussten wir feststellen, gehören einfach zu diesem sehr emotionalen Hobby dazu. Jedesmal ein neues " Aha".

Ich hätte da noch zwei Patienten bei denen ich hängen geblieben bin. Zum einen eine Bifor Aufzieh aus den 60ern denke ich. Mit lockerer Krone und.zum anderen eine Alpina...äh 335?
mit einer ausgehängten Unruh, das Herz quasi bei dem ich mich nocj nicht wirklich als würdig empfinde. Muss noch Bilder machen.
Wie läuft das so ab in einem Forum. Muss.man beim Themenwechsel extra.einen neuen Trhead eröffnen? Oder gar schauen obs was das schon gibt? Verzieht man sich in ein Separèè......oje, wie wird denn das geschrieben.

Würde mich freuen noch ein paar Fragen bei Dir raushauen zu können denn Du bist glaube voll der Freak...also im positiven natürlich..

S! Grüessli aus der schwyz....
 
N

Nerofisch78

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
4
Kannst du bitte noch ein Bild vom Profil der Taschenuhren machen?
Den Höhenunterschied zu sehen wäre noch interessant .....
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.105
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Das mache ich doch gerne:

2799588

und da Du dich anscheinend für Details interessierst, nutze ich doch gleich de Gelegenheit mal über diese kleinen Schätzchen zu schwadronieren trotz mangelnder Fototechnik. Damenihren jedweder Form sind hier doch ein ausgesprochenes Randgebiet. Ich finde die Emailarbeiten toll. Die ältere im roten Kleid stammt aus Frankreich. ( Luis Müller /Fabrique d'Holorgerie La Champagne). Obwohl das Gehäuse nicht gepunzt ist, handelt es sich eher um Silber als Neusilber, aber das ist auch wurscht. Der Deckel bzw. Glasringgrund wird mit einem Muster versehen und schichtweise die tranzludente Emaille aufgebracht. Die Fleur-de-Lys Einlagen und die winzigen Sterne befinden sich in einer oberen Emailschicht und sind komplett bedeckt, wodurch dieser schöne plastische Eindruck ensteht. Die Jüngere hat noch ein Goodie. Hier ist zusätzlich vor der Emaillierung ein Silberring aufgebracht worden der mit weißer undurchsichtiger Emaillie gefüllt wurde. Diese Feldertechnik ist uralt. Zur Entstehung der Emaillemalkunst bei Taschenuhren hat Michael einen phantastischen Beitrag geschrieben: Aus der Mythologie der Griechen. Solche Uhren findest Du allerdings garantiert nicht auf dem FM :-). Auf dem Foto wirkt es, als ob deine Uhr grün grundiert und dann die goldenen Fleur-de-Lys Inlays sich in einem Klarlack befinden? Schwierig zu erkennen auf denm Foto.
Die lillige Uhr habe ich schon lange und bin gerade über die Punzierung gestolpert. Das Silbergehäuse hat die Importmarke von London 1910. Ich habe die Uhr in der USA ersteigert. Auch wenn das wohl schweizer Werk jünger und flacher ist, ist sie eventuell etwas älter als ich dachte. In den USA wurden früher Metallzifferblatter in dieser Art verwendet. Um 1930 wurden sowieso Damentaschenuhren nicht/kaum noch verkauft. Im Gegensatz zu den Herrenuhren konnten Sie schlichtweg in traditioneller Trage weise nicht mehr entsprechend der Mode getragen werden.

Bitte starte für jede Uhr einen neuen Thread in der Richtigen Kategorie. Taschenuhren hier, Armbanduhen von FM im "Vintage" Forum, Wecker-, Tisch- und Kaminuhren im "Sonstige Uhren" Forum und technische Fragen gehören in die Werkstatt. Der Grund ist ganz einfach, denn so bleibt die Suchfunktion oben rechts erhalten und die Threads übersichtlicher. Außerdem toben die Leute mit speziellen Interessen zumeißt auch regelmäßiger in "ihrem" Bereich herum. Die Suchfunktion ist sehr nützlich und es wird es auch gerne gesehen wenn Jemand der fragt, vorab schon mal Selbige traktiert und einige Infos eventuell selber bereits gefunden hat. Das ist natürlich anfangs noch schwierig weil Einem die Suchbegriffe fehlen, aber das kommt von alleine mit der Zeit.

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
Arno_Nühm

Arno_Nühm

Dabei seit
28.09.2018
Beiträge
286
Ort
Duisburg
Silke, so langsam bekomme ich eine Ahnung davon, wie es in Deiner Schatzkammer glänzen und funkeln muss. 😃

Viele Grüße
Michael
 
Thema:

Mal wieder eine Cortebert Damentaschenuhr

Mal wieder eine Cortebert Damentaschenuhr - Ähnliche Themen

  • Mal ein anderer 11.11 in Düsseldorf bei Wempe meine neue alte Rolex 17013 abgeholt!

    Mal ein anderer 11.11 in Düsseldorf bei Wempe meine neue alte Rolex 17013 abgeholt!: Hallo an alle Foristen da draußen, es ist schon etwas verrückt eine Uhr zu bei Wempe ich sag mal "modden" zu lassen für einen Preis den eine gute...
  • Zeigt mal eure älteste funktionierende Swatch

    Zeigt mal eure älteste funktionierende Swatch: Hallo Erinnert ihr euch noch an den Hype aus den frühen 1990ern? Fast jeder wollte eine Swatch und ich habe damals diesen nicht reparierbaren...
  • [Crowdfunding] Ein neuer Diver - dieses Mal mit 41mm: Vertigo Medusa

    [Crowdfunding] Ein neuer Diver - dieses Mal mit 41mm: Vertigo Medusa: Hallo, zur Zeit regnet es Diver bei Kickstarter. Ganz neu heute der Vertigo Medusa aus Italien. Die Ziffernblätter kann man in drei verschiedenen...
  • Uhr(en) mit Tiefenmesser? Zeigt doch mal...

    Uhr(en) mit Tiefenmesser? Zeigt doch mal...: In Ermangelung eines solchen Themas (Zumindest habe ich über die Suchfunktion nichts dergleichen finden können), möchte ich hiermit eröffnen mit...
  • Ähnliche Themen
  • Mal ein anderer 11.11 in Düsseldorf bei Wempe meine neue alte Rolex 17013 abgeholt!

    Mal ein anderer 11.11 in Düsseldorf bei Wempe meine neue alte Rolex 17013 abgeholt!: Hallo an alle Foristen da draußen, es ist schon etwas verrückt eine Uhr zu bei Wempe ich sag mal "modden" zu lassen für einen Preis den eine gute...
  • Zeigt mal eure älteste funktionierende Swatch

    Zeigt mal eure älteste funktionierende Swatch: Hallo Erinnert ihr euch noch an den Hype aus den frühen 1990ern? Fast jeder wollte eine Swatch und ich habe damals diesen nicht reparierbaren...
  • [Crowdfunding] Ein neuer Diver - dieses Mal mit 41mm: Vertigo Medusa

    [Crowdfunding] Ein neuer Diver - dieses Mal mit 41mm: Vertigo Medusa: Hallo, zur Zeit regnet es Diver bei Kickstarter. Ganz neu heute der Vertigo Medusa aus Italien. Die Ziffernblätter kann man in drei verschiedenen...
  • Uhr(en) mit Tiefenmesser? Zeigt doch mal...

    Uhr(en) mit Tiefenmesser? Zeigt doch mal...: In Ermangelung eines solchen Themas (Zumindest habe ich über die Suchfunktion nichts dergleichen finden können), möchte ich hiermit eröffnen mit...
  • Oben