Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen

Diskutiere Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forumsmitglieder, Das Thema gab es schon öfter, aber meistens drehte es sich um irgendwelche Anfragen, die hart am Fetisch kratzten. Mit...

Puppeteer

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
37
Liebe Forumsmitglieder,

Das Thema gab es schon öfter, aber meistens drehte es sich um irgendwelche Anfragen, die hart am Fetisch kratzten.

Mit geht es hingegen um eine konkrete Auskunft.
Aus einem Nachlass habe ich eine, wie ich finde, sehr gut erhaltene Tschaika/Chaika geerbt, die ich gerne tragen wollte.
Von der Größe her passt sie prima an mein Handgelenk.

Nach einiger Recherche bin ich mir aber unsicher, ob es sich nicht um ein explizites Damenmodell handelt, da die Marke wohl hauptsächlich Damenuhren herstellte. Das konkrete Modell ist mir leider unbekannt, die Breite beträgt etwa 36mm, das Armband ist 18mm breit. Geplant ist, das schwarze Band durch ein hellbraunes Lederarmband mit leichter Patinaoptik zu ersetzen.

Deswegen wollte ich gerne Eure Meinung hören. Kann man die Uhr auch als Mann bedenkenlos tragen?


Viele Grüße
Puppeteer
 

Anhänge

  • IMG_20191229_115409.jpg
    IMG_20191229_115409.jpg
    328,6 KB · Aufrufe: 70

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.531
Für mich eher neutral. Die Breguet-Zeiger finden sich sowohl bei Damen- als auch bei Herrenuhren
 

wingcommander

Dabei seit
21.12.2011
Beiträge
500
Ort
Herzogtum Lauenburg
Anders rum finde ich es echt sexy, wenn eine attraktive Frau eine schöne und wertige - auch große - Herrenuhr trägt.
Meine wollte leider nie eine meiner Panerai tragen....
Bei Damenuhren und somit - imho - auch Herrenuhren unter 35 mm für den Mann beschleicht mich immer ein Gefühl von ....sorry.... Belustigung.
Passt einfach nicht, es sei denn, Mann hat 15er Handgelenke.
Das haslt nichts mit "weibisch" etc. zu tun, aber die (mangelnde) Relation sticht ins Auge und hinterlässt bei mir als Betrachter einen seltsamen Eindruck.
 

Puppeteer

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
37
Anders rum finde ich es echt sexy, wenn eine attraktive Frau eine schöne und wertige - auch große - Herrenuhr trägt.
Meine wollte leider nie eine meiner Panerai tragen....
Bei Damenuhren und somit - imho - auch Herrenuhren unter 35 mm für den Mann beschleicht mich immer ein Gefühl von ....sorry.... Belustigung.
Passt einfach nicht, es sei denn, Mann hat 15er Handgelenke.
Das haslt nichts mit "weibisch" etc. zu tun, aber die (mangelnde) Relation sticht ins Auge und hinterlässt bei mir als Betrachter einen seltsamen Eindruck.

Da hast du Recht. Leider habe ich aber genau das: 16 cm Umfang. Deswegen bin ich aktuell hauptsächlich auf Vintage-Uhren oder günstige Timex Weekender aus.
Mir ging es auch eher ums Design, mit den dezenten Verzierungen auf 12, 3, 6 und 9.
 

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
2.126
Genauso, wenn die Relation passt dann ab ans Handgelenk. Und vom Zifferblatt her gleicht die doch einer Dornblüth.
 

Puppeteer

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2019
Beiträge
37
Perfekt. Vielen Dank für die Meinungen. Wenn das neue Armband da ist, werde ich mal ein Update am Handgelenk Posten.

Bis dahin einen schönen Sonntag Euch allen.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.438
Entwarnung:

Das ist/war wohl kaum eine Nur-Damenuhr.
1983 lief mit sowas in der Art von Design gerne mal der damals der Herr in fortgeschrittenen Alter rum.

Carsten
 

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
9.676
Ort
En Suisse
mit den dezenten Verzierungen auf 12, 3, 6 und 9.

Ich finde da keine Verzierungen ...
Wovor fürchtest Du Dich eigentlich? 🧐

Wenn sie Dir gefällt und grössenmässig passt, dann trag sie wie ein Mann! 😎
Meine kleinste Vintage hat 35 mm und steht mir bei einem HGU von 19-19.5 cm. Und dann noch in Gold.
 
Thema:

Mal wieder, aber anders: Damenuhr als Mann tragen

Oben