Mal was anderes: EDOX Chronorally S

Diskutiere Mal was anderes: EDOX Chronorally S im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich möchte Euch heute meinen letzten Neuerwerb vorstellen, die EDOX Chronorally S, Ref 08005 3BUCBU BUBG. Fragt mich jetzt bitte nicht...
grmpf

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Hallo,

ich möchte Euch heute meinen letzten Neuerwerb vorstellen, die EDOX Chronorally S, Ref 08005 3BUCBU BUBG. Fragt mich jetzt bitte nicht, wie diese Referenz-Nummer zustande kommt. Man könnte glatt meinen, da hätte jemand das Ziel gehabt, möglichst viele Zeichen zu verwenden. :face:

Aber zurück zur Uhr und ihrem Kauf selbst. Eigentlich hatte ich bis vor kurzem eigentlich wenig Gefallen an Chronographen gefunden. "Die unnötigste Komplikation, die man an einer Armbanduhr finden kann", war meine Einstellung. Und eigentlich glaube ich das immer noch. Wann brauche ich schon eine Stoppuhr? Und wenn, das Smartphone ist eh fast immer dabei und damit auch eine Stoppuhr, wenn man sie dann doch mal brauchen sollte.
Aber dann kam die Sammelbestelleruhr "Projekt 3b", auch als "Area 75" bekannt, und da konnte und wollte ich mich nicht einfach fern halten, nachdem ich die vorherigen Projekte schon mitgemacht hatte. Und nachdem die Uhr dann bei mir war, fing natürlich auch das Rumspielen mit der Stoppuhr an. Irgendwie konnte ich mich der Faszination nicht entziehen. Und so hätte ich auch beim Projekt FR3a mitgemacht, auch wenn es an meiner Schmerzgrenze von 1.000€ angesiedelt war. Bei höheren Preisen für eine Uhr fühle ich mich nicht wohl, zumal als Rollifahrer doch eine relativ große Gefahr besteht, dass man auch mal aneckt. Und dann immer der Gedanke im Hinterkopf "Jetzt hast Du wieder eine x-Hundert-Euro-Macke in die Uhr gedengelt" - nein, das ist nichts für mich. Von daher war dann für mich auch der Ausstieg aus dem Projekt die logische Konsequenz, nachdem sich der Projektpreis zwei mal gesteigert hatte.

Aber das Interesse an einem Chronographen blieb erhalten und irgendwie war ja das Geld für die FR3a ja schon geistig ausgegeben gewesen. Da müsste sich doch auch was anderes finden lassen. Aber wenn schon, dann bitte nicht 08/15. Etwas besonderes sollte die Uhr schon haben. Dumm nur, dass mein Limit die Auswahl doch ziemlich einschränkt. Entweder eine günstige Uhr mit ETA7750 in einer mehr oder weniger uniformen Gestaltung, oder aber ein Chrono mit Seagull-Werk. Aber dass würde ja wieder der "Area 75" entsprechen. So wirklich das "Haben will" entstand dabei nicht. Über die Seite Poljot24 bin ich dann auch auf Chronographen mit Poljot-Kalibern gestoßen, die zwar technisch interessant sind, aber irgendwie hat das letzte Detail gefehlt, das den Kaufreiz ausgelöst hätte.

Beim Rumsurfen und -suchen im Netz in ich dann auf die EDOX Chronorally gestoßen. Ein Chronograph im eher sportlichen Design in einer den Angaben nach noch für mich tragbaren Größe. Ein blaues ZB, mit gelben Stoppzeiger und blauen Gehäuseelementen. Nicht ganz alltäglich. Allerdings sorgte die Marke und die Uhr selbst erst einmal für Verwirrung. Eine schweizer Marke, die aber nicht wirklich bekannt zu sein scheint (zumindest hier im Forum kaum vertreten), dazu ein verwendetes Kaliber namens "EDOX 08", das auf einem Dubois-Depraz DD 2040 basiert, das selbst wiederum das ETA 2824-2 als Basis hat. Es könnte ja auch einfach sein. :roll:
Zumindest mit dem Namen Dubois-Depraz konnte ich schon mal ein wenig anfangen, bei den Comedy-Shows auf 123.tv tauchen immer mal wieder Werke mit der Bezeichnung auf. Und Wikipedia half mir bei meinen Wissenslücken bzgl der Firma EDOX: ein tatsächlich noch eigenständiger Hersteller aus der Schweiz, der zwar ein Händlernetz in D hat, das aber doch sehr lückenhaft ist. Ein Blick auf die Produktseite bei EDOX verriet mir dann auch, dass der UVP für meine Wunschuhr bei 1.850 CHF bzw 1.750€ liegt. Damit leider weit außerhalb meines Budgets. :-(
Aber UVP und reale Straßenpreise sind ja nicht immer gleich. Leider scheinen sich die wenigen Händler in D doch stark an den UVP zu halten und auch die auf Chrono24 vertretenen Händler in der EU weichen nicht nennenswert davon ab. Zwar gibt es Angebote, die scheinbar deutlich günstiger sind, aber bei einem zweiten Blick auf die Produktbeschreibung sieht man, dass es sich um die Quarzversionen der Uhr handelt, die es auch gibt. Es sah also schlecht aus, für meine Wunschuhr.

Aber dann ließ ich google mal international suchen und ich bekam prompt ein Angebot bei Jomashop, das ungefähr bei 50% des UVP lag. Das hörte sich doch deutlich besser an und ich hätte dort beinahe zugeschlagen. Aber dann dachte ich mir "Schau doch mal auch bei Ebay rein, vielleicht ist dort auch ein Händler, der die Uhr noch günstiger anbietet". Gesagt, getan und tatsächlich passende Angebote gefunden. Die entsprechenden Händler waren alle auch schon länger bei Ebay gelistete, hatten ausreichend gute Bewertungen und Ebay Käuferschutz wurde auch angeboten. Das beruhigt doch schon mal ein wenig. Zudem bestand die Möglichkeit, gleich die kommenden Einfuhrabgaben zusammen mit dem Kaufpreis zu entrichten. Das versprach, den Aufwand für mich doch deutlich zu minimieren und mit der geschätzten Lieferzeit von 2-3 Wochen konnte ich leben. So bestellte ich die Uhr dann am 9. September.

Kurz darauf erhielt ich die Ebay-üblichen Meldungen, dass das Paket unterwegs sei, zuerst innerhalb der USA, wo es dann zum internationalen Verteilzentrum transferiert wurde. Daraufhin erhielt ich von DHL Express am 16. die Nachricht, ich möchte eine Verzollungsvollmacht erteilen, damit die Zustellung ohne Verzögerungen stattfinden kann. Diese habe ich erteilt und ich erhielt kurz darauf die Nachricht, dass ich mit dem Paket am 20. rechnen könne. Das war schon mal ein wenig schneller als ursprünglich angekündigt, da will man sich nicht beschweren. :-D

Da ich derzeit Urlaub habe, hatte ich dann gestern einen Ausflug mit meiner Frau gemacht. Als wir wieder zuhause ankamen, lag ein kleines Päckchen vor der Wohnungstür. Die Post war noch schneller und so hat die gesamte Lieferung nur 8 Tage gedauert. Da ich die Einfuhrgebühren vorab schon gezahlt hatte, waren wohl auch die 6€ Handlinggebühren von DHL hinfällig, zumindest hat bisher keiner der Nachbarn ausgelegtes Geld von mir gefordert und von DHL gab es auch keine Zahlungsaufforderung.

Nach dieser Überraschung war natürlich das Auspacken angesagt, was ja bei einer Uhr immer ein wenig an die russischen Puppen erinnert.
Aus der Versandverpackung befreit erblickte ich dies:
EDOX Außenbox.jpg


Das braune Packpapier irritierte mich doch ein wenig.
Nachdem ich dann den Außenkarton geöffnet hatte, durfte ich dies bestaunen
EDOX Schachteln.jpg

Wie man sieht, ist die eigentlich Uhrenbox nochmals in Packpapier gehüllt, wobei dies teilweise zerrissen war. :hmm:
In der Außenbox war noch ein Kärtchen mit dem Hinweis, wo man sich die Anleitung downloaden kann sowie eingeschweißte - und somit nicht ausgefüllte - Garantiekarte in Scheckkartenformat aus Kunststoff.
Da die Uhrenbox selbst auch Konstoffelemente hat (Firmenlogo) war hier noch eine Plastikfolie zum Schutz aufgeklebt.
EDOX Innenbox.jpg


Die Uhr selbst ist dann nochmals transportsicher in Noppenfolie eingepackt.
EDOX Innenbox mit Uhr.jpg


Hat man diese entfernt, so kommt die "normalfolierte" Uhr zur Erscheinung
EDOX Innenbox mit Uhr teilweise ausgepackt.jpg


Nach dem ganzen Auspacken darf man dann die Uhr bewundern
EDOX Uhr.jpg


Die Rückseite ist schlicht
EDOX Rückseite.jpg

Zumindest verrät einem die Prägung, dass die Stegbreite der Uhr 22mm beträgt. :-D
Die Krone selbst ist auch mit dem Firmenlogo der stilisierten Sanduhr versehen
EDOX Krone.jpg

Aber am besten sieht eine Uhr natürlich bei Tageslicht am Arm aus

EDOX Front.jpg

Hier sieht man sehr schön die unterschiedlichen Strukturen auf dem ZB. Das eigentliche Blatt ist matt blau, während die leicht vertieft sitzenden Totalisatoren der kleinen Sekunde (auf 3 Uhr) und des Minutenzählers (9 Uhr) eine "Schallplattenrille" haben. Das Datumsfenster auf 12 Uhr ist relativ tief und mit einer kleinen Lupe versehen.
Das Thema Motorsport wurde m.E. sehr schön im Design aufgenommen mit den großen Ziffern in der oberen Hälfte, die an eine Tacho-Bezifferung erinnern, und die kleine Ziffern unten, die aber leicht erhaben sind und so an Kontrollleuchten erinnern. Die Ziffern unten sind übrigens in gelb gedruckt. Leide haben weder die Ziffern oder Stundenindexe noch die Zeiger Lume. Aber das lässt sich verschmerzen.
Die Rehaut trägt die Tachymeterskala.

Aus einem anderen Blickwinkel sieht man, dass das Gehäuse, das durch die blauen Elemente einen sportlichen Touch erhält, asymmetrisch gefertigt ist.
EDOX Front rechts.jpg

Der Kronen-/Drückerschutz ist integraler Teil des Gehäuses. Dadurch erhält man beim Messen des Gehäuses auch einen Wert, der einen erst einmal zweifeln lässt, ob die Uhr für Menschen mit schmalem HGU überhaupt tragbar ist. Aber es geht:
EDOX Wrist.jpg


Der Durchmesser der Uhr mit dem Kronenschutz beträgt ~46,5mm. Misst man aber den Durchmesser des blauen Lünettenrings, so kommt man auf 42,8mm.
Die Länge des Gehäuses über alles sind 49,5mm und die Uhr hat eine Höhe von 13,7mm. Letzteres erstaunt mich ein wenig, wenn man die Bauweise des Werkes bedenkt.
Wie schon oben erwähnt, so beträgt die Stegbreite 22mm. Das mitgelieferte Band verjüngt sich zur Schließe auf 20mm.
Das Band selbst ist, wie die Uhr und soweit ich es beurteilen kann, von guter Qualität. Aber vom Stil her würde ein Rallyband etwas besser passen. Aber da kann ich mich ja in Ruhe umsehen.
Und in der Zwischenzeit werde ich dann auch sehen, wie es sich mit der Ganggenauigkeit verhält. Bisher liegt sie bei ca. 10s/d, aber das kann sich ja noch einlaufen.
 
A

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
320
Herzlichen Glückwunsch zur EDOX. Das Gehäuse ist wirklich mal was außergewöhnliches, und sehr eigenständig. Gefällt mir sehr gut, allerdings kann ich mit den unterschiedlichen Ziffern zwischen der oberen und unteren Hälfte überhaupt nix anfangen. Das wirkt auf mich, als ob man sich irgendwie nicht entscheiden konnte, welche man nehmen soll.
Erinnert mich irgendwie an die "Ancon Sea Shadow", da sind die Ziffern in der oberen hälfte römisch, in der unteren Hälfte arabisch. Jedesmal wenn ich die sehe, frage ich mich, was sich der Designer wohl dabei gedacht hat.
Vielleicht ist das ja aber auch nur ein neuer Trend, der irgendwie an mir vorrüber gegangen ist, wer weiß. :hmm:
 
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
4.768
Ort
Bayern
Glückwunsch zur Edox :super: Gefällt mir Gut hatte auch schon 2 Quarzer von der Marke. Wie Du schon schreibst leider halt immer so Klopper und auf Dauer zu groß und schwer für mich. Viel Freude damit;)
 
grmpf

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Die Kombination aus römischen und arabischen Ziffern ist bei Military-Uhren ja nicht so ungewöhnlich. Nennt sich "California Dial" und soll wohl zur besseren Unterscheidung dienen. Habe eine Aristo Kampfschwimmer, da ist das auch so.
Bei der EDOX gefallen mir wie schon geschrieben die unterschiedlichen Ziffern, da das ZB dadurch mehr den Charakter eines Anzeigeinstrumentes im (Rally)Auto erhält.
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
3.092
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Moin Harald,
das nenne ich mal Analogie der Ereignisse :-) also auch bei Dir hat sich ausgelöst durch den Aerea 75 ein weiterer Chronograph mit etwas stabilerem Sekundenzeigerlauf eingefunden. Gratulation zur Edox und viel Freude mit dem neuen Spielzeug. 46,5 mm hört sich krass an, aber die Uhr wirkt an deinem Arm sehr stimmig.

Fein, fein
Rübe
 
grmpf

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Danke.
Ja, die 46,5mm scheinen krass zu sein. Aber wenn man "regulär", also ohne den Kronenschutz messen könnte, dann käme man wahrscheinlich auf ~44mm.
An meinem 16,5cm-Handgelenk trägt sie sich zumindest ganz gut.
 
Aminona

Aminona

Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
1.561
Glückwunsch zur Edox, den Chrono hatte ich auch auf dem Schirm, ist dann aber die CO-1 geworden, auch aus den USA.

Machen qualitativ richtig gute Uhren, mir unverständlich warum in D bzw. auch hier im UF so unterrepräsentiert. Bin mir recht sicher, daß es nicht die letzte mit dem Sanduhr Logo bei mir war.
 
Boston72

Boston72

Dabei seit
02.01.2018
Beiträge
3.973
Ort
Niederösterreich
Sehr interessante Uhr, schön das wir auch einmal so etwas sehen dürfen.
Danke für die tolle Vorstellung.

Glückwunsch und lange Freude an der Uhr.
 
Uhren_Freund

Uhren_Freund

Gewinner Uhrenvorstellung 2021
Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
1.975
Ort
🇩🇪 Unruh
Hallo Harald,

meinen Glückwunsch zum Chronographen. 👍

Danke für die Vorstellung, das Modell war mir bis dato unbekannt.

Viel Freude mit der unnötigsten Komplikation, die man an einer Armbanduhr finden kann. ;-):D
 
grmpf

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Inzwischen habe ich ein Rallyband für die Uhr bestellt. Es kam heute an und ich habe es gleich montiert.
Ich finde, es passt sehr gut zu der Uhr. :-D

EDOX Wrist Rallyband 1.jpg

EDOX Wrist Rallyband 2.jpg
 
RIM

RIM

Dabei seit
02.06.2019
Beiträge
861
Ort
Rhein-Main
Sieht besser aus als das originale Band. :super:

Das Rallyeband könnte ich mir noch gut mit gelben Nähten vorstellen, passend zum Sekundenzeiger.
 
grmpf

grmpf

Themenstarter
Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.548
Ort
Ludwigsburg
Den Gedanken hatte ich auch, alternativ mit weißen Nähten, analog zu den Stunden- und Minutenzeigern bzw der Beschriftung. Hab jetzt allerdings nicht zu intensiv gesucht.
 
Thema:

Mal was anderes: EDOX Chronorally S

Mal was anderes: EDOX Chronorally S - Ähnliche Themen

Luft, Wasser oder was jetzt? Kurzvorstellung EDOX SkyDiver NeptunianRef. 80120 3NM ODN: Kurzvorstellung EDOX SkyDiver Neptunian Ref. 80120 3NM ODN Kurz etwas zur Marke: EDOX (Logo ist eine Sanduhr) wurde 1884 in der Schweiz...
Etwas Unvernunft darf auch mal sein: Chrono von Alexander Shorokhoff: Hallo, heute möchte ich meine neuesten Kauf vorstellen. Wobei damit dann auch gleich bewiesen wird, dass nicht immer die Vernunft beim Hobby...
[Verkauf] Edox Chronorally-S Chronograph Automatik 08005 37NRCN Garantie: Liebe Uhrenverrückte, Ich als alleiniger Besitzer und Eigentümer möchte euch heute aus meinem Privatbesitz einen außergewöhnlichen Modulchrono...
Panerai Luminor GMT 42mm - PAM01535 - wir haben uns gefunden: Hallo liebe Uhrenfreunde, heute möchte ich euch etwas verspätet meinen Neuzugang vom November 2021 vorstellen. Vorgeschichte: Seit einigen...
Heute mal ohne Tempolimit: meine Nomos Autobahn Director's Cut Limited Edition A3: Hallo zusammen, für meine erste Uhrenvorstellung hier im Forum darf meine neueste Errungenschaft antreten. Und sie wird es sicherlich nicht...
Oben