Mal ne Frage an die Breitling-Träger...

Diskutiere Mal ne Frage an die Breitling-Träger... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen! Folgendes Problem: Meine Superocean liegt ziemlich eng an, stößt aber trotzdem herzhaft gegen den Handgelenksknochen. Steh ich...
A

Alatariel

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
8
Hallo zusammen!
Folgendes Problem: Meine Superocean liegt ziemlich eng an, stößt aber trotzdem herzhaft gegen den Handgelenksknochen.
Steh ich alleine mit dem Problem dar, oder hatten andere das auch und im besten Fall natürlich irgendwie behoben?
Gruß, Lilian
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
Hallo Lilian,

ist dein Problem ein Breitling-spezifisches :shock: :idea: ?

Bei mir stösst jede Uhr mit Stahlband gegen den Handgelenksknochen. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, denn ich trage Uhren mit Stahlband gerne etwas lockerer.

Uhren mit Leder- / Kautschukband trage ich enger am Handgelenk, aber nicht so eng, dass die Uhr einen "bleibenden Eindruck" hinterlässt :wink: .

Liegt es vielleicht daran, dass die Superocean ein bisschen "kopflastig" ist (Gehäuse im Verhältnis zum montierten Band schwerer)?

Noch eine Frage: Hast Du möglicherweise sehr schmale Handgelenke, sodass das Gehäuse "irgendwie" immer auf den Knochen drückt bzw. dagegen stösst?
 
A

Alatariel

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
8
Moin, Harry.
Also das Problem ist erst mit der Breitling entstanden. Aufgrund der Kopflastigkeit habe ich das Armband schon recht eng stellen lassen, wobei ich noch gut einen Finger dazwischen bekomme.
Die Breitling ist eben extrem schwer zB im Vergleich zur "Pasha" von Cartier, die zwar auch groß, aber im Vergleich doch eher ein Leichtgewicht darstellt.
Ich befürchte auch, dass ich einfach einsehen muss, dass es ne Männeruhr ist, die eben nicht für ein 15 cm Frauenhandgelenk konzipiert ist. Naja, ich werd nochmal an der Armbandlänge basteln, vielleicht bessert sich die Lage ja noch etwas.
Aber vielen Dank für die Antwort.
Gruß, Lilian
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
Hallo Lilian,

eine Frage hätte ich noch:

Trägst Du die Superocean mit Leder- oder mit Stahlband?

Falls es ein Stahlband ist, probier´s doch mit einem weichen / geschmeidigen Lederband :idea: !?!

Ausserdem: Männeruhren an Frauenhandgelenken finde ich sehr ansprechend (möchte hier das Wort "yxes" vermeiden) :lol2: :wink: !
 
A

Alatariel

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
8
Moin, Harry.

Ich trag die Uhr mit Stahlarmband. Habe ich mich auch bewusst dafür entschieden, weil ich sie wirklich zum Tauchen nutzen will. Davon abgesehen bringt ein Bandwechsel nichts, weil es das Gehäuse ist, welches auf mein Handgelenk rutscht.
Aber trotzdem vielen Dank für die Überlegungen.

Gruß, Lilian
 
Mxxxer

Mxxxer

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
841
Ort
Dorfen, OBB
Cave schrieb:
Und es gibt übrigens auch (bis 100 Meter) Wasserfeste Lederbänder:
Darf ich da mal eine drollige Frage nachschieben?
Was ist der Unterschied zwischen einem Band, das bis 50m wasserfest und das für 100m wasserfest ist? Wo ist da der isolierte Hohlkörper, der dem Druck standhalten muss? Bei Uhrengehäusen ist das ja völlig klar, aber bei Bändern? Wasserfest leuchtet mir auch ein: Material löst sich nicht im Wasser auf, evtl hat das Band im Wasser und nach dem Trocknen dann weniger Schwund und Ausweitung als ein normales, aber bis 100m? Bitte um Info, Links, alles, was nützt. Dangge!!!

Grüße (aus der Tiefsee)
Markus
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
Cave schrieb:
Ich denke was Harry meint ist, dass Uhren mit Lederband oft weniger rutschen da man Leder meist eben etwas enger tragen kann und es besser am Arm "hält" als Stahl - Stahl rutscht einfach mehr und leichter.
Ja, so meinte ich es :wink: !

Wie wäre es dann mit einem guten Kautschukband? Bietet auch obige Eigenschaften und ist wasserverträglicher als Leder :idea: .
 
A

Alatariel

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
8
Ja, wieder was dazugelernt, was wasserfeste Lederarmbänder betrifft! Ich finde Leder aber insgesamt suboptimal, was den Tragekomfort im Sommer betrifft. Bin eigentlich ganz froh, dass ich da ne Alternative hab. Und ganz ehrlich gesagt ist es auch ne optische Frage. Und die Superocean finde ich mit dem Stahlarmband einfach am schönsten. Es bleibt dabei: Wer schön sein will, muss halt leiden.
Aber das Armand aus Haileder an der Taucheruhr ist ja wohl echt was für den ganz schwarzen Humor. Großartig! *lol*
Gruß, Lilian
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
ich wuerd zu gern wissen wie dieses riesenteil an deinem zierlichen arm so wirkt.koenntest ja mal ein foto machen.
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
hmhm, wär wirklich mal interessant zu sehen. Große HAU an DU (Damenunterarm).

PS Ich find es den armen Haien gegenüber sehr unfair möcht ich anmerken! :twisted:
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
gut so Mxxxer, bist ein wahrer Tierfreund. Die Sau und der Stier warn sowieso zum Essen da! Aber so ein eleganter Räuber wie die Hai, ist weder zum essen da (siehe China) noch zum Armband draus fertigen! Das hat der arme nicht verdient!

(Beim Kauf von zwei Wackersteinen gibts ein Päckchen Kieselsteine gratis ;) )
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
schredder66 schrieb:
Cave schrieb:
Ich denke was Harry meint ist, dass Uhren mit Lederband oft weniger rutschen da man Leder meist eben etwas enger tragen kann und es besser am Arm "hält" als Stahl - Stahl rutscht einfach mehr und leichter.
Ja, so meinte ich es :wink: !

Wie wäre es dann mit einem guten Kautschukband? Bietet auch obige Eigenschaften und ist wasserverträglicher als Leder :idea: .
Tja, das ist eine gute Frage :) Ich an deiner Stelle würde sie mal an den Betreiber von stetefeld-design.de schicken :)
 
Yolande

Yolande

Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
64
Ort
Stuttgart
eine Frage zu Breitling.

Hallo in die Runde,

habe bei einem netten Kollegen in meiner Firma eine dicke Breitling am Gelenk entdeckt. Die sahs, um auf das ursprüngliche Thema einzugehen, sehr locker am Handgelenk, so mit 1-1,5 cm Spielraum (hat mich an die auf 1/2 acht hängenden Jeans von Take That erinnert :lol2: ).
Es viel mir auf, dass bei dieser Breitling Chrono die Sekunde über den großen Zentralzeiger gemessen wurde. Bei allen meinen Chronos läuft die Sekunde aber über das kleine Zeigerfeld über der 6. (Junghans)
In einem Rolex Forum wurde geschrieben, dass bei Fälschungen die Sekunde über die Zentralzeiger angezeigt wird und bei einen echten Chrono die Sekunde über die kleinen Zeiger. Trifft dies nur für Rolex zu? und hat mein Kollege ein Fake? Es handelt sich um eine Navitimer Heritage.

Grüße
Yolande
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Kann sein, muss nicht sein! Ich habe auch einen Chrono (Poljot), bei dem ich den Stoppzeiger als permanenten Sekundenzeiger laufen lasse, um den Gang zu stabilisieren. Das wird bei einer echten Breitling natürlich nicht unbedingt notwendig sein, aber vielleicht findet Dein Kollege das schöner so. Oder er stoppt gerade irgend ein (Pausen- Arbeits-)Zeitintervall!
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.068
Ja, kann man nur aufgrund dieser Beobachtung nicht sagen. Vielleicht läuft der Chrono ja wirklich im Moment.

Ansonsten würde ich bei der Heritage auch eher auf die kleine Sekunde tippen (ETA 7750).
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
schon striehl, und mecaline, schon. Allerdings ist dann ein zweiter Blick empfohlen, dann würd sich nämlich bei einem Fake kein weiterer Zeiger auf den Totalisatoren bewegen und beim Orichinol würd sich die Zentralsekunde bewegen und eben die kleine Totalisatorsekunde. Soweit ich weiß, hat Breitling ja sowas.
 
Thema:

Mal ne Frage an die Breitling-Träger...

Mal ne Frage an die Breitling-Träger... - Ähnliche Themen

  • Mal eine Frage zum Wiki

    Mal eine Frage zum Wiki: Für Neulinge wie mich wäre es super, wenn es eine Art Liste mit allen bekannten Marken gibt samt einer Kategorisierung wie z. B. Image...
  • Kaufberatung Mal eine Frage: Gibt es aktuelle Uhren mit einem originalen Pforzheimer Uhrwerk?

    Kaufberatung Mal eine Frage: Gibt es aktuelle Uhren mit einem originalen Pforzheimer Uhrwerk?: Hallo, ich kam gestern darauf : Gibt es eigentlich heute aktuelle Uhren mit einem originalen Pforzheimer (oder zumindest im Inland produziertem)...
  • Habe da mal eine Frage

    Habe da mal eine Frage: Ich habe eine Dau der Firma " Cypa ", Im Netz finde ich alles :oops: , nur nicht diese Firma. Kann mir Jemand eventuell weiter helfen ??? Könnte...
  • Glycine Incursore...ich hab da mal ne Frage zum Zifferblatt

    Glycine Incursore...ich hab da mal ne Frage zum Zifferblatt: Hallo alle, bin tatsächlich kurz davor,mir ne schöne Glycine zu gönnen,(Incursore 3900.19) bin allerdings das Zifferblatt betreffend etwas...
  • Mal eine blöde Frage...Seiko mit verschiedenen Modellbezeichnungen???

    Mal eine blöde Frage...Seiko mit verschiedenen Modellbezeichnungen???: Kann es sein, daß Seiko die gleiche Uhr unter verschiedenen Bezeichnungen vertreibt? Für die neuen unlimitierten Hommage-Modelle existieren im...
  • Ähnliche Themen

    Oben