Männerweihnachten

Diskutiere Männerweihnachten im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; :-D Hi Jungs! :-D Da bin ich mal wieder. Hat etwas länger gedauert, aber ich habe einen Grund für meine vorübergehende...
U

Uhrenachim

Themenstarter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
13
:-D Hi Jungs! :-D

Da bin ich mal wieder. Hat etwas länger gedauert, aber ich habe einen Grund für meine vorübergehende Kommunikationsunfähigkeit - siehe Fotos!!!

Das Prachtstück, den GRAHAM Chronofighter (Chronograph) habe ich mir zu Weihnachten einfach mal gegönnt. Dafür müsste es hier im Forum eigentlich 'ne neue Kategorie " MÄNNERUHREN" geben. Das Ding ist 'ne volle Granate, hat auch ein entsprechendes Äusseres ... mit dem Abzugshebel und so strahlt der Uhr (ja, DER! Weil, da ist nichts zartes weibliches dran) eine ungeheure Präsenz aus. Alles ist feinstens verarbeitet, auf "der" Uhr zu schauen hat eine andere Dimension bekommen. Durch den Glasboden erschliesst sich einem eine Welt hoher Uhrmacherkunst. Das Werk ist nicht einfach nur zusammengeschustert sondern verfügt da, wo es möglich ist, auch noch über einzeln verzierte Teile und gebläute Schrauben. Sorry, meine Fotos sind nicht so gut, ich hätte "der" Uhr vorm Ablichten blank putzen sollen. Die eingetrockneten Reste meiner Freudentränen stören doch mehr, als ich dachte.









Und nun, nun setze ich noch einen drauf:

Passend dazu gabs auch noch einen Originalnachbau einer schweren(englischen) Pilotenlederjacke mit gewachsenem Lammfell. Nun ja, auch das Ding müsste eigentlich der Jacke heißen. Jacke , Uhr und ich wurden schnell die besten Freunde, es dauerte nur Sekunden! Damit wir uns nicht so einsam fühlen müssen, namen wir noch ein Sahne-Sammlermesser aus 39-lagigem Damaszener-Stahl dazu, von dem es Weltweit nur 99 Stück gibt. Natürlich, Ihr ahnt es schon, ein schweres Gürtelmesser der Kategorie "der Messer". Seht selbst:










Nur eine Sache interessiert mich noch:

Der alte Graham war Engländer, er erfand u.a. die Graham-Hemmung. Die Superverpackung läßt auch " Graham, London" erkennen, aber "der" Uhr trägt auf dem Zifferblatt den Schriftzug "SWISSMADE". Wie hängen hier London und die Schweiz zusammen? Weiß das einer?

Grüße vom Uhrenachim :lol2:
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Uhrenachim schrieb:
...
Der alte Graham war Engländer, er erfand u.a. die Graham-Hemmung. Die Superverpackung läßt auch " Graham, London" erkennen, aber "der" Uhr trägt auf dem Zifferblatt den Schriftzug "SWISSMADE". Wie hängen hier London und die Schweiz zusammen? Weiß das einer?...
Gaqnz einfach: es handelt sich zumindest um ein schweizer Werk (wobei evtl. auch ZB, Zeiger, etc aus der Schweiz kommen.)

Gratulation zur Graham!
Ist zwar nicht mein Fall aber alles andere als langweilig. :wink:

Gruß,

Axel
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Axel66 schrieb:
Uhrenachim schrieb:
...
Der alte Graham war Engländer, er erfand u.a. die Graham-Hemmung. Die Superverpackung läßt auch " Graham, London" erkennen, aber "der" Uhr trägt auf dem Zifferblatt den Schriftzug "SWISSMADE". Wie hängen hier London und die Schweiz zusammen? Weiß das einer?...
Gaqnz einfach: es handelt sich zumindest um ein schweizer Werk (wobei evtl. auch ZB, Zeiger, etc aus der Schweiz kommen.)

Gratulation zur Graham!
Ist zwar nicht mein Fall aber alles andere als langweilig. :wink:

Gruß,

Axel
Die jetzige Marke Graham hat mit dem Meister Graham aus London absolut nichts mehr zu tun.
Der Name wurde, wie viele andere gekauft, und in der Schweiz wiederbelebt.
Ganz nette Uhren, für den der das Pumpwerk an der Krone mag. :wink:

Gruß

Tourbi
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
Gratulation zu "dem" Uhr, allerdings ein kleiner Stilbruch, wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf. Zu dem Uhr und dem Jackett paßt am besten ein Fairbain-Sykes-Kampfmesser und kein Damast!

Ansonsten hoff ich daß der Uhr keinen Vorgang hat, denn Du willst ja nicht ernsthaft behaupten, daß dem Graham eine schlechte Uhr ist ;)
 
R

Raphael

Dabei seit
07.01.2006
Beiträge
445
Ort
Gundelsheim/Württemberg
Hallo,
Gratulation zur neuen Graham :-D :-D . Eine Uhr die, die Geschmäcker polarisiert :roll:
Mir persönlich gefällt der Chrono jetzt nicht so. Was ja aber nichts zu sagen hat :wink:
Viel Spass mit deinem Neuerwerb :wink: :-D
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Axel66 schrieb:
Gratulation zur Graham!
Ist zwar nicht mein Fall aber alles andere als langweilig. :wink:
Ganz meine Meinung. Also auch von mir Gratulation.

eastwest
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.262
Ort
HH
Glückwunsch,
eine Uhr mit hohem Wiedererkennungswert.Ballack trägt auch so ein Teil.

Rainer
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.262
Ort
HH
:lol2: Wollte ich doch gar nicht.
 
benutzername

benutzername

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
1.423
Ort
Großraum Stuttgart
Gratulation zur Graham! Die "Armaturen" sind ja beeindruckend. :shock:

Ein Spalter, aber ein sehr Interessanter. Ich kann gar nicht sagen, ob sie mir gefällt oder nicht.

Grüße!
benutzername
 
B

Benutzer

Dabei seit
19.11.2007
Beiträge
1.052
Die Sechs und die Zwölf sind auch gut ablesbar.
 
N

Newsman

Gast
Klar trägt Ballack so eine Uhr. Der spielt ja auch auf der Insel... und da wird erfahrungsgemäß mehr getrunken, als in der Bundesliga. Den Bügel kann man bestimmt gut als Flaschenöffner gebrauchen.´ 8)
 
B

Benutzer

Dabei seit
19.11.2007
Beiträge
1.052
Die Invicta Corduba Modelle haben auch so Mordskronen. Dieser Aspekt (und die Größe vielleicht) hat mich bisher von einem Kauf abgeschreckt, obwohl ich das design ansonsten irgendwie cool finde. Erinnert mich an 20.000 Meilen unter dem Meer...
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.595
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, Uhrenachim!

Gratulation zur Polarisation!

Kurze Infos: George Graham (1673-1751) war einer der wichtigsten Uhrmacher Englands. Die meisten Uhren hatten damals eine tägliche Gangabweichung von bis zu 10 Minuten. Grahams Uhren gehörten zu den ersten, die weniger als eine Sekunde pro Tag(!) fehlgingen.

Seine bedeutendste Erfindung (neben Ruhehemmung, Zylinderhemmung, Quecksilber-Pendel) war wohl der Chronograph. Er entwickelte ihn - damals noch ein 2,5 m hohes Instrument - für den Astronomen Edmund Halley.

Unter seinem Namen wird Grahams Werk heute von der British Masters SA im schweizerischen La Chaux-de-Fonds fortgesetzt und als Ehrung für den großen Erfinder nur Chronographen hergestellt.

EDIT: KANN STIMMEN, MUSS ABER NICHT! RECHERCHEN NICHT ABGESCHLOSSEN! Krone und der als Hebel ausgebildete Drücker sitzen bei den "Chronofightern" links. Das kam daher: Britische Flugpiloten trugen im zweiten Weltkrieg meist Fausthandschuhe und konnten so mit dem Daumen den Chronograpgen gut bedienen.
Auch hat die Daumenbedienung den Vorteil, daß er um Zehntelsekunden schneller reagiert als die ürigen vier Finger (diesen Geschwindigkeitsvorteil nützt man nach wie vor bei Stoppuhren).

Vielleicht auch noch ganz interessant: Beim Modell "Swordfish" ist oberhalb der "6" entweder ein "L" oder ein "R" abgebildet - "L" bedeutet "Krone und Drücker links", das "R" zeigt auf die konventionelle Position von Krone und Drücker rechts hin.


Bild geliehen

Gruß, Richard
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.812
Ort
Ostfriesland
RiGa schrieb:
Krone und der als Hebel ausgebildete Drücker sitzen bei den "Chronofightern" links. Das kam daher: Britische Flugpiloten trugen im zweiten Weltkrieg meist Fausthandschuhe und konnten so mit dem Daumen den Chronograpgen gut bedienen.
Wo hast Du denn den Unsinn her? Diese Uhren entbehren jeder ergonomischen Grundlage. Wem sie gefallen, meinetwegen. Aber bitte hier keine Pseudogeschichte zu einer Modeuhr propagieren, die weder etwas mit Graham noch mit Fliegergeschichte zu tun hat!

Es hat meines Wissens nie eine Pilotenuhr im WW II gegeben, bei der der Drückersatz links war. Und kein professioneller Pilot würde sich solche unpraktischen Ungetüme umschallen. Wenn Du zitierst, nenne uns bitte die Quelle.

Grüße

Axel
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.595
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, Axel!

Meine Infos bezog ich von z.B. http://forums.watchnet.com/index.php?t=tree&goto=155016&rid=0
und hauptsächlich vom "Lexikon der Uhren, Komet-Verlag, ISBN 978-3-89836-647-2".

Sollten hier also Infos falsch "hinterlegt" worden sein - sorry.

Für mich klang's aber logisch - Du hast aber in einem recht: Stundenlang recherchiert und abgeglichen habe ich nicht. Mein Versäumnis, wenn's absolut nicht stimmt. :oops:

(Und die fragliche Stelle habe ich nun färbig markiert.)

Gruß, Richard
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Graham-London-1695 und Arold & Son-London-1764 gehören seit 1995 zur:

The British Masters SA
Avenue Leopold-Robert 23
CH-2300 La Chaux-de-Fonds


Tourbi
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.812
Ort
Ostfriesland
@ RiGa,

nix für ungut, das war nicht persönlich sondern nur auf die Informationen gemünzt. Das Lexikon der Uhren habe ich jetzt nicht parat, der Link ist aber eine reine Werbeschreibe. Das Teil ist ja richtig teuer... . Macht es aber auch nicht authentischer. ;-) Nix für Mutters Sohn... .

Habe die Ehre

Axel
 
Thema:

Männerweihnachten

Oben