(M)ein Flohmarkterlebnis

Diskutiere (M)ein Flohmarkterlebnis im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, ich bin am Sonntag auf dem Flohmarkt um eine IWC Mark XV herumgeschlichen, die 180 Euro kosten sollte. Um genau zu sein, habe ich...

struwelpeter

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
135
Hallo zusammen,

ich bin am Sonntag auf dem Flohmarkt um eine IWC Mark XV herumgeschlichen, die 180 Euro kosten sollte. Um genau zu sein, habe ich diese Uhr bei dem Anbieter schon vor ein paar Wochen entdeckt, aber man will ja trotz des attraktiven Preises nicht überstürzen. Also hab ich mich erstmal im Netz schlau gemacht, und bin denn mit den Bildern im Kopf letztes WE wieder hin :)
Verglichen mit den Varianten, die ich so im Netz gefunden habe, mutete das Angebot dann doch etwas seltsam an. Das Zifferblatt hatte keine abgeschnittene 10. Ich weiß, es gibt auch Varianten mit kompletter 10, aber die haben andere Zeiger. Dann hatte die Uhr einen Glasboden und ich hab irgendwie nur Versionen mit Stahlboden gefunden und der Sekundenzeiger hatte eine rote Spitze, die mir so im Web auch nicht über den Weg gelaufen ist.
Außerdem war die Krone sehr schwergängig, wenn sie einmal draußen war, dann war sie nur schwer wieder reinzukriegen und es gab auch kein Feedback, ob sie nun in der Aufzugsposition oder noch in der Datumsschnellverstellungsposition ist. Und ein ganz starker Hinweis war die Unterseite der Uhr (nicht der Glasboden sondern das Gehäuse drumrum). Das war nicht glatt glänzend sondern da waren so "Pickel", wie ich sie von alten Uhren kenne, wenn die Verchromung nicht mehr astrein ist. Das sollte bei einer Uhr in der Preisklasse doch sicher nicht vorkommen auch wenn sie gebraucht ist. Ach ja: Zwischen Glasboden und Gehäuseunterseite war seitlich ein relativ großer Spalt zu sehen.
Alles in allem hab ich das Teil dann doch dankend liegengelassen. Und jetzt könnt Ihr mir sagen, ob ich "alles richtig gemacht" habe oder ob ich mich ärgern soll, dass mir ein Schnapper entgangen ist (der vermutlich in 14 Tagen immer noch verfügbar ist) ;)

viele Grüße vom Struwel

Nachtrag: Hab gerade gesehen, dass die Varianten mit der kompletten 10 keinen "Kreis" im ZB haben (der die 10 sonst abschneidet). Die Flohmarktuhr hatte aber einen Kreis und keine abgeschnittene 10.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jakko

Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
457
Ohne Bilder kann man natürlich nicht so richtig viel sagen. Aber wenn das Ding echt wäre würde es für den Preis wahrscheinlich nicht wochenlang auf nen Käufer warten.
 

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.694
Die Chrompickel kenne ich auch; nur, was haben Chrompickel an einer vermeintlichen Stahluhr zu suchen? ;)
 

TimeOutOfMind

Dabei seit
25.05.2014
Beiträge
401
Die Beschreibung ist doch schon die Antwort auf deine Frage.
 

Österreicher

Dabei seit
14.11.2012
Beiträge
328
Ich habe schon einmal gehört, dass einer eine gefälschte Uhr auf dem Flohmarkt verkaufen wollte, echt!
 

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.768
Ort
Trier
Die Uhr ist ohne jeden Zweifel ein Fake. Fotos sind hier nicht nötig, die Beschreibung ist bereits mehr als eindeutig.
Du musst keinen Gedanken mehr daran verschwenden.
 

struwelpeter

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
135
Guten Morgen,

stimmt schon, der Preis ist ein Hinweis. Aber andererseits sind auf dem Markt ja nicht immer so die Ahnungsbären und ich hab auch schon das eine oder andere Schnäppchen gemacht. Z.B. vor 2 Jahren mal eine Junghans Meister für 50 Cent, die dann bei Ebay knapp 200 Euro gebracht hat (hab ich reingestellt, weil sie nicht ging). Oder eine Glashütte Spezichron für 5 Euro und mal eine Citizen Alitchron für 7 (beide voll funktionstüchtig). Aber das ist natürlich selten und man muss da schon drauf zukommen.

viele Grüße vom Struwel
 

Österreicher

Dabei seit
14.11.2012
Beiträge
328
Solche Schnäppchen kauft man aber von Leuten die den Dachboden ausräumen und das "Zeug" am Flohmarkt verkaufen und nicht von jemandem der jedes Mal dort steht?
 

struwelpeter

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
135
Solche Schnäppchen kauft man aber von Leuten die den Dachboden ausräumen und das "Zeug" am Flohmarkt verkaufen und nicht von jemandem der jedes Mal dort steht?
Das stimmt natürlich. Die Junghans war jemand aus dem gleich Ort nach einer Beräumungsaktion. Die Glashütte war jemand aus einem Nachbarlandkreis, also schon etwas weiter weg. Andererseits sieht man auf den Märkten hier im Umland auch immer die gleichen Stände und die haben teilweise auch recht ambitionierte Preise.
 

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.189
Ort
SH
Das riecht ja nach Profi Händler, wenn der öfter da steht. Und von denen verkauft keiner eine IWC für 180 EUR. Verschwende keinen weiteren Gedanken an die Uhr. Dir selbst sind schon mehrere Fehler aufgefallen. Das Teil ist ein Fake.
 

uhrangutan

Dabei seit
04.06.2015
Beiträge
410
Ort
Raum M
Durch einen Fakehändler weiß ich, daß es nahezu von allen bekannten Modellen, darunter auch viele IWC Modelle sehr gute Fälschungen zum Spottpreis gibt.
Teilweise sind sie so gut, daß erfahrene Händler sie äußerlich nicht vom Original unterscheiden konnten. Am Werk sieht man es natürlich schon und an der obligatorischen IWC Werknummer.

Also hands off !

VG Jochen
 

akrisios

Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
443
Mich würde auch mal interessieren was hinter dem Glasboden zu sehen war. Ich meine meist sind bei den Fakes ja nur billigst geprägte Rotoren mit peinlich bedrucktem Firmenname usw. verbaut. Noch dazu wäre der Rest des Werkes offensichtlich in diesem Wortsinn sicher selbst für einen Halbkenner klar als Billigware zu erkennen. Im Falle eines astreinen IWC-Werkes wäre der Preis vllt. schon alleine des Werkes wegen gerechtfertigt gewesen wenn es gut liefe. Klingt für mich aber auch nach 100%-Fake-Aktion.
 
Thema:

(M)ein Flohmarkterlebnis

(M)ein Flohmarkterlebnis - Ähnliche Themen

Tag Heuer 300 SLR (Ref. CAR2112.FC6267): Hallo Uhrenfreunde, nach langem, stillem mitlesen hier im Forum möchte ich mich und meinen Neuzugang hier vorstellen. Mein Name ist Holger, ich...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“: Werte Uhrenliebhaber & Liebhaberinnen, die Lesedauer dieser Vorstellung beträgt ca. 20 min und ist damit doch etwas ausführlicher geworden als es...
Hublot Classic Fusion Titanium Blue 42mm: Liebe Uhrenfreunde, in der – aufgrund der aktuellen Lage diesmal leider besonders langen – Zeit der Vorfreude, die zwischen dem Drücken des...
WOLKEs Uhren, Teil 1: Ikonen der 70er (Citizen X8 Chronometer Titan, Accutron Spaceview Centenario, Seiko 35SQC Astron, Certina Diamaster Tigerauge): Liebe Mitinsassen, die Tage zwischen den Jahren haben ja so ihre Eigenheiten... endlich ein wenig Zeit dringende Dinge zu erledigen. Leider fehlt...
Oben