Luxusuhr kaufen ohne Besitz, Haus und Auto

Diskutiere Luxusuhr kaufen ohne Besitz, Haus und Auto im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, das mag jetzt eine der dämlichsten Fragen dieses Wochenendes sein, aber ich finde dazu nichts und hätte gerne ein paar...
Schleepie

Schleepie

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
675
Hallo zusammen,

das mag jetzt eine der dämlichsten Fragen dieses Wochenendes sein, aber ich finde dazu nichts und hätte gerne ein paar Denkanstöße.

Ich bin Ende 20 und habe weder ein Eigenheim noch ein Auto oder irgendwelche Sachwerte im Schließfach. Das Konto ist nicht leer, aber ich bin weit entfernt von dem, was man als wohlhabend bezeichnen würde. Nachwuchs habe ich auch noch keinen.

Dennoch spiele ich seit Monaten mit dem Gedanken, mir eine Rolex zu kaufen. Weil ich die Marke super finde, die Uhren wundervoll und gerne etwas "für immer" hätte. Natürlich könnte ich die Uhr bar bezahlen und würde sie nich abstottern, aber ein Loch in die Finanzen würde die Uhr durchaus reißen.

Nun zu meiner Frage: Wie angemessen findet ihr es, sich in so einer Situation eine Uhr jenseits der 5.000 Euro zu kaufen? Sollte es auf der "Prioritäten-Liste" nicht irgendwo sehr weit unten stehen? Oder ist der Zeitpunkt perfekt? Ich bin hin und hergerissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Cat W.

Mr. Cat W.

Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.664
Warum denn nicht? Andere geben den gleichen Betrag für doppelte Bereifung mit übertriebenen Alufelgen aus oder für Urlaub, ein Gemälde, eine teuere Antiquität, eine mega geile Carrera-Bahn, Designermöbel, die Liste kann unendlich sein. Und du halt für eine Uhr. Ich hab auch keinen Geldscheisser und gebe viel zu viel Geld in dem Bereich aus. Na und? Ist halt so, viel Spaß mit der Rollade und mach dann ne schöne Vorstellung! :super:
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.508
Ort
Von A bis Z
Hallo,

was für Dich Priorität hat kannst nur Du oder vielleicht noch Deine Partnerin, Familie, Hund etc. und andere Vetoberechtigte in Deinem Umfeld entscheiden.
Grundsätzlich ist die eigene (Uhren-)Biographie doch variabel.
 
Zuletzt bearbeitet:
jesusfreak

jesusfreak

Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
2.240
Ich habe auch kein Haus und trotzdem eine Rolex.
Wie Wolfgang schon sagt, gibt es üblere Arten sein Geld zu verbrennen. Da ist die Rolex ja noch eine stabile Anschaffung.
Meine Sub hat sich in den 2 Jahren schon um fast 1000 Öcken verteuert. Habe natürlich nicht damit gerechnet - finde es aber ein tollen Nebeneffekt.

Gruß,
Thomas
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
4.470
Ort
San Leucio del Sannio
Es ist doch DEIN Geld. Kauf dir damit was du willst. Es spielt doch überhaupt keine Rolle, ob andere Mensche das angemessen finden oder nicht.
 
C

ChinaWhite

Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
348
Ort
Essen
Moin,

ich habe mir mit 20 einen Navitimer gekauft. Warum? Weil ich ihn total schön fand. Kumpels haben ihr Autos aufgemotzt,… Die Autos sind mittlerweile alle Schrott, die Kumpels haben jetzt alle Firmenwagen und fahren die nichtmal in die Waschstraße, wenn Sie es selber zahlen müssen.

Der Navitimer tickt noch heute zuverlässig an meinem Arm. Seit 20 Jahren!
Also go for it!
Kristian
 
Uhroholik

Uhroholik

Dabei seit
01.05.2015
Beiträge
3.272
Huhu, also glaub mir:
Kommt erst das EFH, die Kinder und ein bescheidener Wohlstand, wird ein "schlechtes Gewissen" nur noch größer (es sei denn, Du bewegst Dich gehaltlich dann WEIT über dem Durchschnitt).

Also wann, wenn nicht jetzt?
 
P

pre-mastered

Gast
Eine Wohlstandsfrage :-).

Es kommt darauf an, welche Prioritäten du dir setzt... Ich in deiner Situation könnte mir vorstellen, sie zu kaufen. Es scheint ja keine überstürzte Spontanaktion zu sein, du kaufst sie ohne Kredit, hast keine hohen Lebens-Fixkosten im Moment und wenn du in den nächsten 2 Jahren keine teure Ausbildung und keine Weltreise geplant hast: Why not?
 
Vogel

Vogel

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
6.123
Ort
Germany
Ein Thread mit Potential, ich bin auf den Verlauf gespannt.

Immer wieder lustig, derartige Fragethreads kommen eigentlich zu 99% nur im Zusammenhang mit einer Rolex vor.

Erstaunlich auch, wenn ein Mann von fast 30 Jahren nicht eigenständig zu entscheiden vermag was er sich von seinem Geld kaufen möchte.
 
Schleepie

Schleepie

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
675
Ist wohl richtig. Als Kopfmensch denkt man sehr viel darüber nach und wenn man entsprechend erzogen wurde, ist Geldausgeben alles andere als spaßig, sondern teils mit sehr viel Stress verbunden.

Allen Teilnehmern meinen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
marunner

marunner

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
839
Ort
in der Mitte Deutschlands
Wenn du es dir irgendwie leisten kannst und dein Herz wirklich daran hängt, dann kaufe sie dir. Wie meine Vorposter schon geschrieben haben: Es gibt viele andere Hobbies, die einen Haufen Geld kosten und die Ausgaben dafür aber gesellschaftlich eher akzeptiert sind, als wenn man eine Uhr kauft. Nicht wenige verrauchen und versaufen die Kohle in einem Jahr, für die du eine Rolex bekommst.
 
M

manaus

Dabei seit
04.10.2011
Beiträge
37
Sollten die nächsten Mieten, Lebensmitteleinkäufe oder sonstige wichtigeren Dinge des Lebens davon nicht betroffen sein, warum nicht, sofern man es bezahlen kann, auf Kredit würde ich nicht kaufen.

Aber eines sei auch gesagt, nicht jeder Rolex steigert ihren Wert am Arm des Besitzers, um ehrlich zu sein, nur die wenigsten, aber man kann letztendlich mit überschaubaren Wertverlust wieder verkaufen, sollte es eng werden.

Bis 30 darf man vieles machen, was man sich mit 40 zweimal überlegt, also viel Spaß beim suchen und jagen, das macht ja letztendlich den meisten Reiz an der Sache, sollte es eine Vintage werden, da ist aber die Einkaufszeit wohl vorbei, gute Stücke kosten sehr gutes Geld, Schnäppchen eher nicht bis unmöglich mehr, außer man findet was im Bekannten oder Verwandtenkreis an dem das Internet weitgehend vorbei gegangen ist.

Jung gebraucht ist eine ganz gute Möglichkeit, da wird aber die Suchfunktion wohl mehr als ein Wochenende Lesestoff bieten, oder halt beim Konzessionier, kann auch ein Erlebnis sein, das man gerne mal im Hinterkopf speichert, wird aber auch ein wenig überbewertet meiner Meinung nach, wenn man nicht ständiger und guter Kunde ist, Laufkundschaften sind dann schon bald mal nach 1 Minute wieder durch die Türe.

Also viel Vergnügen beim suchen, finden und tragen, man kauft sie für sich selbst und nicht für die Umwelt, da reichen auch ein Besuch beim Strandkonti, fürs posen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael
 
DerBodenschatz

DerBodenschatz

Dabei seit
19.01.2010
Beiträge
237
Ort
Neuss
Die Frage sollte eigentlich sein: bleibt nach Miete, Lebenshaltung, anderen notwendigen Ausgaben noch etwas vom Gehalt über? Dann mach mit dem Rest/Erspartem/Spielgeld, was auch immer Du damit tun möchtest. Kauf Dir eine Rolex oder 100 G-Shocks.

Es ist DEIN Geld. :-)
 
Mr. Cat W.

Mr. Cat W.

Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.664
Wobei man trotzdem noch sagen muss, dass du die Frage vielleicht lieber woanders stellen solltest. Ist halt so, wenn man im Rastafari-Forum fragt ob man zu viel Geld für Gras ausgibt, kann man sich auch gleich denken was dabei rauskommt.

In dem Sinne: legalize it! Don't criticize it!
 
Schleepie

Schleepie

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
675
Nun, ich las auch in diesem Forum schon kritische Stimmen, wo es hieß "20.000 Euro auf der Bank sind eine größere Leistung als eine edle Uhr am Arm". Daher bin ich gespannt, was noch kommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Friedlich bleiben und ALLE Meinungen akzeptieren. Einen Post entfernt.

An den TS: Du kannst mit Deinem Geld machen, was Du möchtest.
Dazu sollten Dir andere Meinungen nicht wichtig sein.
Es ist DEINE Entscheidung.
Lass Dich weder bei der Uhrenwahl, noch bei der Frage ob von anderen beeinflussen.

Mir hätte das Thema "Luxusuhr" im Threadtitel besser gefallen. So ist das wie ein Magnet und erfahrungsgemäß am stärksten Fanmeinungen ausgesetzt, was der Kernfrage trotz Marke nicht dienlich ist.

Grüße
carpediem
 
Geröllheimer

Geröllheimer

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
104
Wenn nicht jetzt - wann dann ?
Eine Familie und/oder ein Haus würden die Uhr wahrscheinlich nach gaaanz hinten auf die Prioritätenliste setzen. In der Zeit, bis sie dann endlich bei Dir ist, würdest Du Dich nur ärgern, daß Du Dir sie nicht schon gekauft hast, als Du noch keine Verpflichtungen hattest.
Also : Ran an den Speck und geniesse es.
 
Billi

Billi

Dabei seit
24.02.2012
Beiträge
1.523
Ort
Europe
Wenn Du keine anderen Verpflichtungen (Kinder, Kredite,...) hast und auch nicht hungern müsstest, spricht absolut NICHTS dagegen!

Eine Rolex ist auch nur eine Uhr und nicht die zwangsläufige Krönung des eigenen Schaffens!

Zum Thread-Titel: "Rolex kaufen ohne Besitz, Haus und Auto":
Die Wenigsten haben direkt mit 'nem Haus angefangen! Mit der Uhr hast Du ja dann schon mal etwas Besitz;)

P.S. Das wird, glaub' ich, 'n sehr langer Faden;)
 
B

Brelex

Gast
Super, Wolfgang:super:

Ich bin nunmal so erzogen worden, dass man sich immer einen "Notgroschen" für Unvorhergesehenes anspart. Den fasse ich auch nicht an.
Was darüber hinausgeht....freuen, leben...morgen kannst Du vor den Bus laufen.
Die Entscheidung für eine Rolex ist dabei eher gut. Wenn Du, etwas abhängig vom Modell, diese Uhr mehrere Jahre behältst, wird sich der geldwerte Verlust in Grenzen halten. Bei pfleglichem Umgang kann das dann auch ein Nullsummenspiel sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schleepie

Schleepie

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
675
Friedlich bleiben und ALLE Meinungen akzeptieren. Einen Post entfernt.

An den TS: Du kannst mit Deinem Geld machen, was Du möchtest.
Dazu sollten Dir andere Meinungen nicht wichtig sein.
Es ist DEINE Entscheidung.
Lass Dich weder bei der Uhrenwahl, noch bei der Frage ob von anderen beeinflussen.

Mir hätte das Thema "Luxusuhr" im Threadtitel besser gefallen. So ist das wie ein Magnet und erfahrungsgemäß am stärksten Fanmeinungen ausgesetzt, was der Kernfrage trotz Marke nicht dienlich ist.

Grüße
carpediem
Spiegelte nur meine Kaufabsicht wieder, die Formulierung ist mir daher nicht so wichtig. Im Sinne der Moderation geändert.
 
Thema:

Luxusuhr kaufen ohne Besitz, Haus und Auto

Luxusuhr kaufen ohne Besitz, Haus und Auto - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Meine erste Luxusuhr - Speedy Professional - Wo kaufen? Einige Fragen ...

    Kaufberatung Meine erste Luxusuhr - Speedy Professional - Wo kaufen? Einige Fragen ...: Hey, meine Uhrensammlung besteht momentan aus 6 Uhren, alle im Bereich von 200 - 800€. Nächstes Jahr soll dann die erste Luxusuhr her :). Bis vor...
  • Warum eine "Luxusuhr" kaufen?

    Warum eine "Luxusuhr" kaufen?: Ich bin jetzt einige Monate im Forum und hab viele Beiträge gelesen über den Sinn und "Unsinn" eine Marken (Luxus) Uhr zu kaufen. Warum viel Geld...
  • Kaufberatung Erste "Luxusuhr" kaufen

    Kaufberatung Erste "Luxusuhr" kaufen: Liebe Community, kurz als Einleitung ich bin Elektroniker und 35, hab Familie,Hund,.... und trage zwar verschiedene Uhren aber so über 500€ habe...
  • Kauf einer Luxusuhr in Italien über chrono24

    Kauf einer Luxusuhr in Italien über chrono24: Hallo Uhrennarren, liegen Erfahrungen vor über Luxusuhrenkauf über chrono 24 in z.B. Italien? Mir schwebt da eine Rolli vor, zu einem sehr...
  • China: Beweggründe für den Kauf von Luxusuhren (Top Wristwatch Report)

    China: Beweggründe für den Kauf von Luxusuhren (Top Wristwatch Report): Eigentlich nichts unbekanntes mehr. Hier sind mal einige aktuelle Aspekte und Zahlen zusammengefasst. Irgendwie "ticken" die Chinesen in dem...
  • Ähnliche Themen

    Oben