Louis Dubath - Wer kennt den Hersteller?

Diskutiere Louis Dubath - Wer kennt den Hersteller? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; so ich senfe nun auch mal was dazu!!! also uhren_liebhaber oder auch ebay shop betreiber xy ... denn das lese ich hinter den zeilen!!! du...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

pille2k5

Gast
so ich senfe nun auch mal was dazu!!!

also uhren_liebhaber oder auch ebay shop betreiber xy ... denn das lese ich hinter den zeilen!!! du sprichst hier von qualität, qualität ist also das z.B. zeiger abfallen? bzw sprichst du davon das auch mal andere uhren kaputt gehen..... klar aber wenn eine meiner "nicht-china-uhren" kaputt geht, bring ich sie zum uhrmacher, wenn eine meiner chinaböller kaputt geht, kann ich sie nur inne tonne werfen, weil es keine ersatzteile gibt!!! und wenn du mir jetzt damit kommst das bei dir noch keine zeiger abgefallen sind, liegt das vielleicht daran das sie nur aufgemahlt oder aufgeklebt sind um irgendwelche totalisatoren vorzugauckeln!!!
du sagts die leute sollen selber ihre erfahrungen damit machen, natürlich das ist für nen millionsmartebayshop natürlich besser, weil von langjähriger kundenbindung können die nicht reden, die leben von impulsivkäufen die durch die hohe UVP angeregt werden.... den wiederkäufer bei diesen schrottzwiebeln gibt es sicher wenige!!!
und wenn dann doch mal jemand vergleicht und hier landet, ist das leider der exitus für den besagten kauf der chinauhr was leider blöd fürs ebaygeschäft ist, richtig? und genau das ist doch was dich ärgert, schwindende verkaufszahlen durch vernünftige beratung von nachfragern. wir raten hier davon ab, ärgerlich für den ebayshop, gut für den konsumenten, den der bekommt nun einen vernünftigen vergleich und wird sich für das geld eine andere uhr kaufen.

vielleicht wird in gar nicht allzu langer zeit eine uhr aus china eine qualitativ hochwertige uhr sein, aber da muss sich noch einiges tun. nur im moment wird hier nicht auf qualität gesetzt sondern auf masse. und diese masse wird durch veralbern der nachfrager umgesetzt und das ist in meinen augen nix was man jemandem guten gewissens empfehlen kann.

just my 2 cent
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.852
Ort
Büdelsdorf
Uhren_Liebhaber schrieb:
Deswegen denke ich seit FAIR zu allen Menschen die diese Art von Foren besuchen und lasst den Menschen selbst seine Erfahrungen machen, den in den Shops in welchen diese Uhren verkauft werden sieht man sehr sehr selten mal eine negative Bewertung, sondern NUR POSITIVE BEWERTNGEN zu Marken wie (Rothenschild, Ingersoll, Armani Mechanik Uhren oder Louis Dubath), sehr VIEL LOB für das Design und die Qualität dieser Uhren wir auch geäußert.
Mein Appell an die Leser, macht euch eure eigene Erfahrung den hier werden gute Marken von teilweise unwissenden bzw. kritik Liebhaber nieder gemacht.

Mooooooment, mein lieber Uhrenliebhaber!

Wenn ich mich recht entsinne wurden wir in diesem Thread ursprünglich nach unserer Meinung zu einer bestimmten Uhrenmarke gefragt. Darauf haben wir dann auch alle (wenn auch teilweise etwas flapsig) ordnungsgemäß und aufrichtig geantwortet. Und der Grundtenor ist hier nun einmal, dass wir der Meinung sind, dass die hier genannten China-Marken qualitativ eher mau sind.
Du darfst dann auch gern an dieser Stelle eine andere Meinung vertreten - das ist Dein gutes Recht.
Dass Du allerdings gleich mit diversen Vorwürfen auf uns losgehst, ist mir jetzt nicht verständlich. Weder versuchen wir hier jemanden zu manipulieren (ich erinnere daran: Flyboy hat uns um unsere Meinung gebeten!!!!!), noch handeln wir hier irgendwie unfair...

Wir finden die Uhren nicht doll, Du findest sie großartig. Ist doch o.k.. Aber bitte nicht frech werden :wink: !!! Danke!

Viele Grüße aus dem Norden!
Treets
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Uhren_Liebhaber schrieb:
Wer von euch versteht den tatsächlich was von Uhren Laufwerken und woher die Herkunft, der Aufbau und der Preis einer Uhr ist???

Also hier fühle ich mich etwas auf den Schlipps getreten.
Ich bin zwar nur Hobby-Uhrmacher, aber ich sammle nicht nur Uhren und mechanische Werke, sondern schraube auch dran. Das geht geht bis hin zum kompletten Eigenbau einer Uhr rund um ein vorhandenes Werk. Oder mal einen Unruhstopp und eine Schwanenhals-Feinregulierung für ein Unitas.(Bilder folgen, wenn fertig)

Ich hab China-Werke zerpflückt und vermessen. Wenn man die Daten mit denen von europäischen oder japanischen Werken vergleicht, sieht man was Qualität ist! Wenn man die Räder in einem Werk ein paar zehntel dünner macht, spart man bei einer Jahres-Produktion schnell ein paar Tonnen Material......

Tourbi
 
Jamaika

Jamaika

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
Da formuliert mein 7-jähriger Neffe ja bessere Sätze. Wird das Forum jetzt immer mehr Tummelplatz für Schwachköpfe und Minderbegabte, die irgendwo ihren völlig unqualifizierten Müll zum Besten geben müssen?

Hallo,

ich habe hier zwar neulich einmal zum freundlichen Umgang mit Neulingen jedweden Schlages aufgerufen, aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme und danke frankman für seine befreiende Einordnung. Bei gewissen orthographischen Fehlleistungen muss bei einem Journalisten (wie mir) einfach das Verständnis aufhören.

Grüße, Jamaika
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.351
Ort
OWL
Uhren_Liebhaber schrieb:
Hallo meine lieben Uhrfreunde,
wie ich merke haben bereits mehrere von euch auf meinen Post reagiert. Qas mir hierbei immer wieder auffällt ist das die meisten von euch einfach nur Ihre Luft rauslassen wollen, weil Ihr in der Vergangenheit schlechte Erfahrung mit irgendeiner dieser Markenuhren gemacht habt.

N Morgen,
das einzige, was ich in Sachen Luft bemerke, ist die heiße Luft, die du von dir gibst.
Und die Chinaböller sind keine Markenuhren, weil die entsprechenden "Marken" nichts als Worthülsen sind, hinter denen ein Vertrieb, aber kein Uhrenhersteller steht... :roll:
Da wird den Käufern mit blumigen Worten vorgespiegelt, sie würden eine "deutsche Markenuhr" erwerben, und es ist billigster Millionsmart-Ramsch.

Uhren_Liebhaber schrieb:
Ihr solltet langsam mal die Luft komplett rauslassen, den es ist Absolut Normal das eine Uhr mal zur Reparatur muss. Aus meiner Erfahrung werden diese sehr schnell gelöst.

Stimmt. Da wird nämlich mangels Ersatzteilen nix repariert, sondern die Uhr ausgetauscht. Und nein, normal ist es nicht, daß eine Uhr zur Reparatur muß.

Uhren_Liebhaber schrieb:
Jede andere Markenuhr bis hin zu Luxusuhren wie Frank Müller, Breguet oder aber eine einfache Christ oder Armani Mechanikuhr kann die identischen Probleme in einer anderen Dimension vorweisen, deswegen verstehe ich nicht wieso Ihr einfach so auf diese "Neuen Marken" losgeht???

"Identische Probleme in einer anderen Dimension"? Was soll das denn bitte sein?
Und wir gehen auf nix los, uns passt es nur nicht, daß diese "neuen Marken" die unbedarften Käufer ver*rschen...und Billigramsch für viel Geld verkaufen.

Uhren_Liebhaber schrieb:
Habt Ihr etwa eigene Interessen die Ihr verfolgt?

Ja. Möglichst viele Leute davon abzuhalten, eine dreistelligen Betrag für eine angebliche "Luxusuhr" hinzulegen, die keine 50 Euro wert ist.

Uhren_Liebhaber schrieb:
Wer von euch versteht den tatsächlich was von Uhren Laufwerken und woher die Herkunft, der Aufbau und der Preis einer Uhr ist???

Die Chinaböller wurden schon des öfteren "seziert", und wer imstande ist, www.millionsmart.com bei seinem Browser einzutippen und dann die dortigen "Luxusuhren" zu betrachten, braucht keine Uhrmacherlehre, um zu sehen, was Sache ist...

Uhren_Liebhaber schrieb:
Deswegen denke ich seit FAIR zu allen Menschen die diese Art von Foren besuchen und lasst den Menschen selbst seine Erfahrungen machen, den in den Shops in welchen diese Uhren verkauft werden sieht man sehr sehr selten mal eine negative Bewertung, sondern NUR POSITIVE BEWERTNGEN zu Marken wie (Rothenschild, Ingersoll, Armani Mechanik Uhren oder Louis Dubath), sehr VIEL LOB für das Design und die Qualität dieser Uhren wir auch geäußert.

Diese Bewertungen werden abgegeben, wenn die Uhr angekommen ist. Nach einigen Monaten würden etliche Bewertungen wohl anders ausfallen.
Das "Design" ist bei allen Uhren gleich, weil alle aus der gleichen Fabrik kommen, schon bemerkt? :twisted:

Uhren_Liebhaber schrieb:
Mein Appell an die Leser, macht euch eure eigene Erfahrung den hier werden gute Marken von teilweise unwissenden bzw. kritik Liebhaber nieder gemacht.

Sorry, aber entweder bist du einfach naiv, oder du willst nicht einsehen, daß deine 20 Chinauhren keinen Schuß Pulver wert sind und suchst krampfhaft Argumente, die für diese Ticker sprechen.
Spar dir die Schreiberei, du kannst hier niemanden "überzeugen".
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.660
Ort
Wien Floridsdorf
@Uhren_L (das Ausschreiben des gesamten Nicks verweigert meine Tastatur!)

Zu den Aussagen meiner Vorposter gibt es nichts, absolut nichts hinzuzufügen!
Oder im Gegenteil: Millionen smarte Gründe könnten wir anführen, alle würden zum selben Ergebnis führen! :twisted:

HolgerS schrieb:
Sorry, aber entweder bist du einfach naiv, oder du willst nicht einsehen, daß deine 20 Chinauhren keinen Schuß Pulver wert sind und suchst krampfhaft Argumente, die für diese Ticker sprechen.
Spar dir die Schreiberei, du kannst hier niemanden "überzeugen".
Und solltest Du auf die verwegene Idee kommen, mit Deinen Posts nur Deinen Counter zu puschen, um dann am Marktplatz ... VERGISS' ES!

Man kann seine Augen absichtlich vor realen Tatsachen verschließen - ändert jedoch nichts an der Realität!

2004028807263176212_rs.jpg
 
Chronos

Chronos

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
312
Ort
Ostfriesland
Hallo Uhren_Liebhaber,

nachdem ich mir Deine Ausführungen in diesen Thread hier zu Gemüte geführt habe, kann ich ein belustigendes aber verständnisloses Kopfschütteln nicht mehr unterdrücken.

Sowohl inhaltlich, als auch thematisch stimme ich meinen Mit-Postern voll zu. Da gibt es von meiner Seite nichts mehr hinzu zu fügen.

Was mich allerdings zur o.a. körperlichen Reaktion veranlasst ist die Tatsache, dass Du deine hochgeschätzten Uhren chinesischer Herkunft in Deinen Erläuterungen im gleichen Satz mit schweizer Manufakturen wie z.B. AP, Breguet oder JLC aufführst.

Das ist ein unverzeihliches Sakrileg.
smilie_wut_044.gif


Sind deine Argumente so schwach, dass Du zur Untermauerung die Nennung von schweizer Traditionsmanufakturen hinzuziehen musst?
(egal in welchem Zusammenhang)
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.351
Ort
OWL
anomaly schrieb:
Der Link des TE fuehrt auf eine Fehlerseite von Ebay, anscheinend wurde dort seitens Ebay eingegriffen, es ist nichts mehr sichtbar.

*Hüstel*

Du hast schon das Datum des ersten Beitrags bemerkt, oder? ;)
 
A

anomaly

Dabei seit
17.10.2007
Beiträge
17
HolgerS schrieb:
anomaly schrieb:
Der Link des TE fuehrt auf eine Fehlerseite von Ebay, anscheinend wurde dort seitens Ebay eingegriffen, es ist nichts mehr sichtbar.

*Hüstel*

Du hast schon das Datum des ersten Beitrags bemerkt, oder? ;)

Verdammt! Langsam verstehe ich warum einige Datumformate das Jahr an erster Stelle setzen.
2006 - das sagt schon alles. Einfach das davor ignorieren...
Danke fuer den Hinweis.
 
Verändert

Verändert

Dabei seit
30.10.2007
Beiträge
2.796
Ort
Unten
Boah, Ihr seid alle so gemein. Dabei bin ich mir sicher, dass die Chinazwiebeln die gleiche Qualität haben, wie eine Uhr von Frank Müller.

Schöne Grüße von einem, der keine Ahnung hat von "Uhren Laufwerken" (Rechtschreibfehler im Original) und der es deswegen auch gar nicht richtig bewerten kann, wenn mal ein Zeiger abfällt. Schön, dass mir endlich mal einer sagt, dass das ein Ausdruck der Markenqualität ist, wie sie bei einer echten Uhr von Frank Müller eben Standard ist.
 
Jamaika

Jamaika

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
@Verändert:

Lass mich tippen. Das war ironisch, gell? :wink:

Hier noch einmal das 100.000. Argument gegen Chinazwiebeln: Ein so eigentlich überflüssiger Gegenstand wie eine mechanische Uhr lebt ja auch von der Identifikation - mit einer Art Lebensgefühl, die das Design bzw. die Marke transportiert. Das einzige, was diese gefakten Chinamarken transportieren, ist die dahinterstehende Absicht, die Käufer dieser Uhren mit getürkten Markennamen und Mondpreisen hinters Licht zu führen. Wer möchte schon ständig mit dem Zeugnis eines Betrugsversuchs am Arm herumlaufen?

Ich habe gerade im Nomos-Universallexikon (überigens sehr amüsant) gelesen, dass die Lederarmbänder gelegentlich bei stark transpirierenden männlichen Trägern stinken können. Diese China-Uhren (wohlgemerkt: nur die in der beschriebenen Weise vermarkteten) stinken zum Himmel, selbst wenn sie mit Metallband ausgestattet sind.

Grüße, Jamaika
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.660
Ort
Wien Floridsdorf
Liebe Freunde!

Seien wir doch froh - Uhren kann man in den wenigsten Fällen zur Nahrungsaufnahme heranziehen.
Beim Thema Gesundheit und/oder Sicherheit hört sich dann aber der Spaß auf! :evil:

Wird doch aus Geldgier schon alles gefälscht (wobei ich dann nicht weiß, wer der größere Halunke ist: der Fälscher oder derjenige, der wissentlich Fälschungen kauft und damit diese "Industrie" am Leben erhält [die auch absolut keinen Skrupel hat, dort abzusetzen, wo man absetzen kann]): Von Basmatireis, Wasser, Elektrogeräte ... *Ende nie*

Siehe z.B. http://debatte.welt.de/weblogs/164/...iegs/28270/gefaelschtes+wasser?#comment-28312
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,390400,00.html

2000741690206748139_rs.jpg

2000726260723858250_rs.jpg

2000783746481281327_rs.jpg

2000715336704688345_rs.jpg

2000770772461648899_rs.jpg

2000760481595020720_rs.jpg

2000778647296835169_rs.jpg

2000799137278744440_rs.jpg
 
U

Uhren_Liebhaber

Dabei seit
07.10.2007
Beiträge
4
mal wieder merkt man das Ihr bestimmte Interessen mit euren Beiträgen verfolgt. Dem Kunden zu sagen das alle diese Markenuhren aus einer Fabrik stammen ist absoluter Schwachsinn und sollte die Produzenten dieser Markenuhren langsam mal dazu bewegen gegen Berichte dieser Art vorzugehen.
Wer von euch hat überhaupt eine Ahnung welche Marken in China Ihre kompletten Uhren (Armbänder, Gehäuse, Laufwerke) produzieren??? bzw. welche Teile von dort stammen??? -- Deustche und Schweizer Marken mit eingeschlossen. Wenn Ihr alle soooo fanatische Uhrenkenner seit, weshalb liest Ihr den nicht einfach mal den Artikel in der vorletzten "Armband Uhren Zeitschrift" zu euren lieben "Schweizer/Deutschen" da findet Ihr ein Bericht über die Herkunft mancher schweizer, deutschen Uhr.
Seit endlich fair zu euch selbst und zu den Menschen welche nicht 1000€ oder mehr für eine Uhr ausgeben können, aber trotzdem eine Mechanikuhr haben möchten, auch wenn diese nicht zu den bekanntesten Uhrenmarken der Welt gehört.
Ach ja, wer von euch kann mir den sagen wo Armani, DKNY, Burberry, Christ, Diesel, Ingersoll, ... Ihre Uhren produzieren??? :-) Also wirklich seit bitte langsam mal Fair - den mir scheint so das euer Wissen im Bereich der Uhrenproduktion gleich Null geht.
Mein Tipp an euch: " Kauft euch verschiedene "Markenuhren" gegen welche Ihr hier vorgeht und gibt eine Bewertung zu jeder dieser "Marken" ab. Stellt nicht alle gleich, den es gibt unterschiede und das sollte jeder Käufer einer solchen Uhr wissen.

Bis bald meine lieben Uhren Experten!
Euer Uhren Liebhaber
 
DocThor

DocThor

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
150
???...es geht doch gar nicht wirklich darum wer wo produzieren lässt, sonder wer wie produzieren lässt.
In aller Regel halte ich mich aus diesen Diskussionen raus, da ich weder sogenannte "Chinazwiebeln" trage (sehr wohl aber eine besitze, eine "Wührer und Sons". Besagte Uhr lief genau 8h und blieb dann einfach stehen. Nach Aussage eines befreundeten Uhrmachers (TutimaKonzi) ist jede Reparatur Verschwendung von Zeit und Energie, die Uhr liegt im Büro in einer Schublade), noch eine hochpreisige Schweizer oder Deutsche mein eigen nenne.
Aber...JLC, Baume&Mercier, Omega oder wer auch immer aus dieser Riege kann natürlich auch in China produzieren. Hauptsache sie legen bezüglich der Bedingungen und der Fertigung die gleichen Massstäbe an wie bei einer Fertigung in der Schweiz/Deutschland/Frankreich/nichtChina.
Die Produzenten von Würger und Söhne, Zwingersohl, Röbelkinn und Grübchen und wie sie nicht noch alle heissen haben jedoch allein den schnellen Verkauf im Sinn. Auf was anderes lässt die "Qualität" der Uhren nicht schliessen.

Und...Uhren von Armani, DKNY, Burberry, Christ, Diesel, Ingersoll werden hier auch eher skeptisch betrachtet!!!
 
Jamaika

Jamaika

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
@ Uhren_Liebhaber:

Es wäre wirklich hilfreich, wenn du hier nicht nur Schimpfkanonaden ablassen, sondern uns an deinem Wissen positiv teilhaben lassen würdest. Denn du scheinst ja Kenntnisse zu haben. Zumindest kennst du den erwähnten Artikel, und mich würde ein kurzes Resümee davon schon interessieren. Nicht jeder liest hier immer alles - dafür sind wir ja auch ein Forum von Amateuren (= Liebhabern).

Aber jetzt gib bitte selbst einmal zu: Hältst du es für eine seriöse Geschäftspraktik, wenn Käufern von China-Uhren (durch Markennamen, UVP) vorgegaukelt wird, es handele sich um handverlesene Meisterwerke Schweizer Provenienz? Ich denke, ein Großteil der hier anzutreffenden Abneigung gegen diese Uhren richtet sich gegen diese Bauernfängerei hart an der Grenze zum B*****.

Gegen die Uhren als solche habe ich nichts. Die müssen ihre Qualität oder Nicht-Qualität wie jedes andere Produkt auch in der Praxis beweisen.

Viele Grüße, Jamaika
 
Chronos

Chronos

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
312
Ort
Ostfriesland
Uhren_Liebhaber schrieb:
Mein Tipp an euch: " Kauft euch verschiedene "Markenuhren" gegen welche Ihr hier vorgeht und gibt eine Bewertung zu jeder dieser "Marken" ab.

Soweit kommts noch! Das nenne ich dreist. :evil:
Wenn schon, dann versuch uns mit Deinem ja angeblich vorhandenem Fachwissen und Fakten unseren Horizont bezüglich "China-Uhren" zu erweitern - aber bitte nicht so plump. Der einzige Nutzen: Du verdienst daran.
Denn dass Du dies nicht tust, ist bis jetzt aus keiner Deiner Zeilen ersichtlich. 8)

Jamaika schrieb:
Aber jetzt gib bitte selbst einmal zu: Hältst du es für eine seriöse Geschäftspraktik, wenn Käufern von China-Uhren (durch Markennamen, UVP) vorgegaukelt wird, es handele sich um handverlesene Meisterwerke Schweizer Provenienz? Ich denke, ein Großteil der hier anzutreffenden Abneigung gegen diese Uhren richtet sich gegen diese Bauernfängerei hart an der Grenze zum B*****.

Jamaika, das kann und will er doch garnicht. Deine Aufforderung bezüglich dieser Tatsache ist ja nicht die erste/einzige.

Er macht Vorwürfe, liefert aber keine konstruktive Argumentation.

Vor solchen Menschen kann man die Uhrenwelt nur warnen, gerade die Unwissenden/Unbedarften Uhren-Neulinge!!! :evil:
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.980
Ort
Nördliches Hamburger Umland
O.K., Uhren_Liebhaber, drei Würfe sind gemacht, jetzt gehe bitte mal ans Eingemachte. Stell Dich uns doch bitte einmal vor und erzähl uns, woher Deine Kenntnisse stammen und was Deine Mission ist. Woher rührt Deine vehemente Verteidigung von Waren (Uhren) aus dem Reich der Mitte?

Bitte liefere uns Fakten und kein Bla-Bla! :wink:
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
Uhren_Liebhaber schrieb:
Deswegen denke ich seit FAIR zu allen Menschen die diese Art von Foren besuchen und lasst den Menschen selbst seine Erfahrungen machen, den in den Shops in welchen diese Uhren verkauft werden sieht man sehr sehr selten mal eine negative Bewertung, sondern NUR POSITIVE BEWERTNGEN zu Marken wie (Rothenschild, Ingersoll, Armani Mechanik Uhren oder Louis Dubath), sehr VIEL LOB für das Design und die Qualität dieser Uhren wir auch geäußert.
Mein Appell an die Leser, macht euch eure eigene Erfahrung den hier werden gute Marken von teilweise unwissenden bzw. kritik Liebhaber nieder gemacht.

Das wäre gerade unfair! Warum? Weil dahinter die Haltung steht: Laß die anderen genauso reinfallen, wie ich es bin; dann können die anschließend auch mit Recht sagen, daß diese Uhren nichts taugen.

Fair ist es, aus der Position des Wissenden, da Reingefallenen (ja, ich habe auch erst einige von diesen Dingern erstanden, ehe ich es gemerkt habe!) die "Neuen" zu warnen, damit sie ihr Geld gleich gut anlegen können und nicht erst den Mist aus China kaufen. Das ist der Sinn eines jeden Tests; und wenn Du so willst, sind wir hier lauter Tester, die ihre jeweiligen Ergebnisse bekanntgeben. Und mein Ergbnis ist ganz einfach: Man nehme sich irgendeine deutsche, schweizer oder japanische Uhr und eine dieser Millionsmart-Dinger und vergleiche unter der Lupe das Gehäuse, das Band, das ZB, die Zeiger und - falls Glasboden - auch die Werke. Dann muß man gar nichts mehr sagen; das erklärt sich von selbst.

eastwest
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
Uhren_Liebhaber schrieb:
mal wieder merkt man das Ihr bestimmte Interessen mit euren Beiträgen verfolgt. Dem Kunden zu sagen das alle diese Markenuhren aus einer Fabrik stammen ist absoluter Schwachsinn und sollte die Produzenten dieser Markenuhren langsam mal dazu bewegen gegen Berichte dieser Art vorzugehen.
Wer von euch hat überhaupt eine Ahnung welche Marken in China Ihre kompletten Uhren (Armbänder, Gehäuse, Laufwerke) produzieren??? bzw. welche Teile von dort stammen??? -- Deustche und Schweizer Marken mit eingeschlossen. Wenn Ihr alle soooo fanatische Uhrenkenner seit, weshalb liest Ihr den nicht einfach mal den Artikel in der vorletzten "Armband Uhren Zeitschrift" zu euren lieben "Schweizer/Deutschen" da findet Ihr ein Bericht über die Herkunft mancher schweizer, deutschen Uhr.
Seit endlich fair zu euch selbst und zu den Menschen welche nicht 1000€ oder mehr für eine Uhr ausgeben können, aber trotzdem eine Mechanikuhr haben möchten, auch wenn diese nicht zu den bekanntesten Uhrenmarken der Welt gehört.
Ach ja, wer von euch kann mir den sagen wo Armani, DKNY, Burberry, Christ, Diesel, Ingersoll, ... Ihre Uhren produzieren??? :-) Also wirklich seit bitte langsam mal Fair - den mir scheint so das euer Wissen im Bereich der Uhrenproduktion gleich Null geht.
Mein Tipp an euch: " Kauft euch verschiedene "Markenuhren" gegen welche Ihr hier vorgeht und gibt eine Bewertung zu jeder dieser "Marken" ab. Stellt nicht alle gleich, den es gibt unterschiede und das sollte jeder Käufer einer solchen Uhr wissen.

Bis bald meine lieben Uhren Experten!
Euer Uhren Liebhaber

So ein Schwachsinn. Am meisten übrigens Dein Nick: Wer so etwas schreibt, kann kein Liebhaber von Uhren sein, sondern höchstens ein Abzocker, der solchen Müll zu hohen Preisen vertickern will. Amen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Louis Dubath - Wer kennt den Hersteller?

Louis Dubath - Wer kennt den Hersteller? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Wer kennt b. and r. bands?: Hallo, wer kennt B % R Bands ? B & R Bands Die haben Produkte, die mir sehr gefallen. Spielen die auf eine Assoziation mit Bell&Ross an ohne...
[Erledigt] Louis Erard Diver Two Crowns: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Louis Erard Diver Two Crowns Ref. 72400 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
Louis Erard Sportive Chrono (78109PR12.BDCR152) – Treffer im 2.Versuch: Ich möchte euch mal wieder einen Chronographen vorstellen. Wer meine Vorstellungen kennt, wird jetzt einen Chrono mit blauem Zifferblatt erwarten...
Breitling Avenger GMT 45mm A32395101C1A1: Der Weg ist das Ziel, nicht das Ziel ist der Weg oder wie ich zu der Breitling Avenger GMT kam. In Anlehnung an Konfuzius oder war es doch...
Bulova Ambassador – was lange währt....: BULOVA AMBASSADOR Welch wohlklingender Name für eine Uhr! Halt, nicht nur eine Uhr, nein, eine der Top-Linien der Firma Bulova hiess und heisst...
Oben