Kaufberatung Longines, Oris oder Breitling?

Diskutiere Longines, Oris oder Breitling? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; ... nimm eine Pre-Kern Breitling.

WeissbierHans

Themenstarter
Dabei seit
19.02.2021
Beiträge
13
Ort
Bottrop
Ich habe das Kautschukband genommen und es ist schwierig die richtige Grösse zu bestimmen. Obwohl die Schliesse total 5 Microadjusts hat (3 auf einer und 2 auf der anderen Seite) ist sie recht dick und hat eine Form, die mir am Handgelenk einschneidet. Das heisst also entweder ist die Uhr etwas locker oder etwas eng. Mit dem Metallband finde ich das weniger problematisch, auch weil es der Uhr ein bessere Gegengewicht gibt. Mit dem Kautschukband rutscht die Uhr etwas durch die Gegend. Selbstverständlich ist das meine persönliche Meinung und Erfahrung. Der Preis ist bei der Uhr gleich, ob mit Metallband oder Kautschuk. Aus meiner Sicht ist es in diesem Fall einfacher ein passendes Kautschukband auf dem Markt zu finden, als das Metallband von Longines nachzukaufen.
Die Oris Aquis hatte ich ebenfalls und würde die Longines vorziehen.
Die Oris war mir zu kopflastig, hatte zu viele polierte Flächen an Gehäuse und Metallband.
Ich habe mehrfach schon gelesen, dass die Qualität des Metallbands nicht das Gelbe vom Ei sei. Ist da was dran?
 

certinho

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
1.112
Ich wäre für die Oris, aber ich bin befangen, da ich bereits eine Aquis besitze.
1. Oris ist eine sehr sympathische, unabhängige, eher kleine Marke.
2. Die Aquis ist sehr eigenständig und modern. Meiner Meinung nach, ist sie bereits jetzt ein Klassiker.
2. Die Breitling gefällt mir nicht so sehr und bei der Longines mag ich den Kronenschutz nicht.
 

LUWE

Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
1.798
Ort
Wien Umgebung
Ich hatte sowohl die Navitimer 8, als eine Aquis 43,5mm und die LHC..... Sind alles schöne, hochwertige Uhren... Würde aber auf Grund des Preises zur Oris raten.... sehr schöne Uhr, genug WaDI, und ein tolles Stahlband! Die Navitimer 8 ist auch sehr schön, hat die beste Entspiegelung..... Die Longines würde ich auf den 3. Platz sehen.....
Statt eine 39,5 Oris, schau mal nach eine 41,5 oder 43,5..... die 43,5 hat ein L2L von knapp 50mm.... die LHC 41mm auch 50mm und die Navitimer 8 ca 48-49mm... also würde ich sagen die 39,5 Oris wäre etwas klein! Aber ist natürlich Geschmacksache!
 

unruhkloben

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
58
Ort
unter den Fahnen
Ich habe mehrfach schon gelesen, dass die Qualität des Metallbands nicht das Gelbe vom Ei sei. Ist da was dran?
Meinst Du jetzt das von Longines oder von Oris?
Bei Oris kann ich als ehemaliger Besitzer aus erster Hand berichten. Das Metallarmband ist von sehr hoher Qualität. Es hat auch halbe Glieder und kann super angepasst werden. Was mich auf die Dauer gestört hat, waren die vielen polierten Flächen. Die Aquis ist ziemlich "flashy".
Bei der Longines habe ich mich mittlerweile mit dem Kautschukband angefreundet. Es sieht halt schon sehr gut aus. Beim Metallband kann ich nur soviel sagen: Gemäss meinen Infos gibt es für das Metallband keine halben Glieder und da es (bei der Conquestlinie) mit einer Schmetterlingsschliesse schliesst, der keine "Microadjusts" aufweist, kann es entweder lange dauern, bis die perfekte Einstellung gefunden wird, oder es passt nicht (sprich entweder ein wenig zu gross oder zu eng). Bei der Hydroconquest sollte man hingegen mit der konventionellen Schliesse schon mal mehr Chancen haben auf ein gutes "Fit".
Trotzdem bin ich der Meinung, dass es "gscheiter" ist eine Uhr mit dem originalen Metallarmband zu kaufen und wenn dies nicht passt eine andere Lösung zu suchen, als für teures Geld im nachhinein das Metallarmband zu erstehen, welches dann evtl. gar nicht gut passt.
 

Frank L

Dabei seit
25.03.2012
Beiträge
280
Ort
Teltow b. Berlin
Also ich würde die Oris nehmen, eigenständig, gutes Preis-Leistungsverhältnis, strahlt auch Understatement aus. Und da eine graue gewünscht wird, würde die Aquis Relief naheliegen, mit Metallband und gleichzeitig rotes Kautschuk. Dann hat man Ruhe. Allerdings braucht man zum Bandwechsel den Spezial-Triwing Schraubendreher.
 

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
364
Ort
136.000/2020
Falls noch nicht gemacht unbedingt alle drei in möglichst geringem zeitlichen Abstand in natura anschauen. Und dann spontan nach Bauchgefühl entscheiden! Wenn "dank" lockdown unmöglich, notfalls die zwei Favoriten bestellen, man kann das mit vielen Händlern problemlos klären. So lange man keine Folien abpult und die Uhren nicht trägt, ist eine Rücksendung kein Problem.

Keine der zur Wahl stehenden Uhren ist irgendwie falsch, hat objektiv echte Nachteile oder Vorteile. Letztlich sollte man da ausschließlich nach persönlichem Geschmack gehen.

Bei so etwas emotionalem muss es einfach klick machen, und meistens braucht man dazu die Uhr in der eigenen Hand. Die reale Wirkung ist durch nichts zu ersetzen. Das ist bei mir selbst nach vielen hunderten Uhren noch so, die in den letzten 15 Jahren durch meine Hände gegangen sind - allein vom Papier und Ratschlägen anderer werde ich letztlich nicht schlau!

Meine Favoritin aus den dreien wäre übrigens mit großem Abstand die Breitling. Allerdings würde ich dieses Modell von Breitling selbst niemals kaufen, weil ich andere viel schöner finde (bspw. die Navitimer Chrono-matic die mich just heute "ereilte").

Die Oris und die Longines gefallen mir überhaupt nicht. Gerade bei Oris finde ich, dass man derzeit mit dem Würfel versucht irgend eine Farb- und Modellkombi zufällig zu finden, die richtig zieht. Bisher wenig erfolgreich, mir wirkt das alles zu austauschbar. Außerdem überzeugte mich Oris bei der Fertigungsqualität nicht immer uneingeschränkt.

Und die Longines? Hmmm ... gepflegte Langeweile, es gibt auch da imho viel schönere. Warum die LHC im Forum so beliebt/gehyped ist? Für mich persönlich nur schwer zu verstehen.

So unterschiedlich sind halt Geschmäcker, deshalb am besten nach dem eigenen gehen. Ist man dann immer noch unentschlossen -> keine kaufen, weiter suchen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Volvisto

Dabei seit
25.05.2015
Beiträge
296
Ort
Ostwestfalen
Ich habe aktuell die Aquis am Kautschuk in der Box und hatte bereits eine HC, eine weitere habe ich soeben gekauft (nebenbei die einzige Uhr, die ich bis dato zum zweiten Mal gekauft habe und ich habe bereits seeeehr viele Uhren besessen) am Stahl sowie eine Conquest am Stahl.

Obwohl ich persönlich eigentlich Stahlbänder bevorzuge, muss ich schon sagen, dass sich das Oris Kautschuk i.V. mit der justierbaren Schliesse einfach traumhaft trägt und sich die Uhr damit am Handgelenk wunderbar leicht anfühlt. Die Einstellmöglichkeiten sind perfekt. Insgesamt eine tolle, sehr wertig verarbeitete Uhr, mit am Kautschuk eher tooliger Optik, das Selitta meines Exemplars läuft mit +/- 5s/d sehr gut, auch die Lünette lässt sich satt und knackig verstellen. Nachteil: Bänderwechsel sind teuer, da fast nur Originalbänder passen und fummelig (Stichwort Triwingschraube und Werkzeug hierfür). Oris ist dem gemeinen Volk ausserhalb des UF eher weniger bekannt, sollte das Image für Dich eine Rolle spielen. Das aktuell verbaute Selittawerk ist robust, zuverlässig und einfach & günstig überall zu warten, ist allerdings auch „nur“ 08/15 Grossserientechnik. Die 39,5 mm Version empfinde ich persönlich als klein und aufgrund der Bauhöhe unvorteilhaft proportioniert. Ich habe 17 cm HGU, trage die 43,5 mm Version und empfinde diese nicht als zu groß.

Die LHC wirkt dressiger (selbst am Kautschuk), ist mMn. eher ein Allrounder und bietet ein fast schon archetypisches markantes Design. Das Stahlband ist gut, aber eben nicht perfekt verarbeitet und kommt an das Oris Stahl (hatte ich auch bereits einmal an einem TT Diver) nicht heran. Der Tragekomfort war für mich angenehm. Das Oris Band ist verschraubt, jenes der HC hat schnöde Stifte. Die Verarbeitung der HC ist insgesamt gut, die Lünette könnte für meinen Geschmack eine Idee leichtgängiger sein. Das aktuell verbaute L888 arbeitete in meinen beiden Exemplaren jeweils nahezu bzw. perfekt, die soeben verkaufte Conquest lief mit +3s in der Woche (!), meine ehemalige HC war kaum schlechter. Dieses Kaliber wird auch nur bei Longines verbaut, dürfte aber dennoch die meisten Uhrmacher vor keine großen Hürden stellen, da es mit dem Eta 2824 verwandt ist. Dem Normalbürger dürfte Longines eher ein Begriff sein.

Breitling gefällt mir persönlich gar nicht, ohne dass ich konkret dafür einen Grund habe. Die Designs sind mir zu exponiert, ich habe auch noch nie eine Breitling besessen.

Welche also nehmen? Ich habe sie (Oris und HC) in Kürze wieder beide in der Box und da liegen nur sechs Uhren drin. Dennoch ergänzen sich die beiden Uhren sehr gut, der Oris merkt man ihren höheren Preis im Detail durchaus an, sie wirkt auf mich tooliger, ist perfekt für die aktive Freizeit, geht aber auch immer zu lässigen Outfits oder am Casual Friday im Büro. Die HC am Stahl ist mMn. die perfekte Business und gleichzeitig auch Casual Uhr, die sowohl zum Anzug als auch zu Polo und Jeans passt. Von der Marke gehoben, aber eben nicht zu dick aufgetragen. Thema Wiederverkauf: hier hatte ich weder bei Oris, noch bei Longines Probleme.

Wenn ich aber jetzt eine Uhr wählen müsste, dann würde ich kombinieren: Oris Aquis Date in blau oder schwarz am Edelstahlband! Oder schau nach beiden, eine am Stahl, eine am Kautschuk, gute gebrauchte Exemplare tauchen hier im MP immer wieder mal auf....😉
 

Andrey84

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
143
Mir hat vor dem Lockdown ein großer Münchner Juwelier gesagt: “Wenn Sie es sich überlegt haben und die Uhr kaufen möchten kommen wir gerne zu Ihnen. Sie können dann mit einem beliebigen Zahlungsmittel zahlen“. Sprich, man könnte den Gedanken eventuell weiter spinnen und den Verkäufer höflich fragen, ob er nicht mit seinem Bauchladen mit den drei Uhren zur Auswahl vorbei kommt. Ich weiss, es klingt etwas abstrus, aber wenn der Juwelier ein Vorbeikommen von sich aus anbietet.... dann könnte der Themenstarter eventuell eine von den Dreien Uhren wählen.
 

hans.z

Dabei seit
01.12.2020
Beiträge
75
Guten Morgen,
es gibt auch für die LHC halbe Bandglieder...
Ich kenne aus eigener Erfahrung das Problem der richtigen Größeneinstellung und hab mir deshalb zwei halbe Bandglieder bei Wempe bestellt...
 

kecsmade

Dabei seit
22.01.2015
Beiträge
1.105
Ort
Düsseldorf
Für mich wäre es eindeutig die Oris. Sie kommt mit dem rundesten und reifesten Design. Nur Ihr würde ich es zutrauen auch auf längere Sicht interessant zu bleiben.
Die Begeisterung rund um die LHC habe ich noch nie verstanden, für mich schreit die Uhr förmlich "nimm mich ernst" und lässt somit Souveränität vermissen.
Die Navitimer löst so gar keine Emotionen aus...nimmt man aber Marken-Prestige dazu, dann hast Du hier wohl das beste P/L-Verhätnis.
Freilich ist das nur (m)eine Meinung...
 

kecsmade

Dabei seit
22.01.2015
Beiträge
1.105
Ort
Düsseldorf
die Uhr darf ruhig ernst genommen werden.
Natürlich, genauso ernst wie die anderen beiden auch. ;-)
Nur, dass mir das Design eben zu laut, zu plakativ ist. Oris hat es mit dem Generationenwechsel geschafft genau die richtige Balance im Design zu finden, wohingegen ich bei der LHC immer das Gefühl habe, da wäre nach dem Prinzip "viel hilft viel" gestaltet worden (obwohl das tatsächlich bei den letzten Updates etwas abgenommen hat).
 
Thema:

Longines, Oris oder Breitling?

Longines, Oris oder Breitling? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Oris divers 65 oder Breitling Colt Ocean: Hallo, es ist soweit. Ich möchte mir nach meiner ersten guten Uhr (Longines Hydroconquest) jetzt eine gebrauchte etwas teurere Uhr zulegen die im...
Worldtimer gesucht: Hallo zusammen nach Omega PO, IWC Pilot's Mark XVI, Oris Aquis GBR III bin ich auf der Suche nach einem Worldtimer und dabei auf Breitling...
[Erledigt] Longines Hydroconquest 41mm Automatic: Hallo! Leider passen wir nicht zusammen.... daher verkaufe ich als Privatperson, ohne Rücknahme und Garantie. Longines Hydroconquest 41mm...
Kaufberatung Oris Aquis 41,5mm oder Alternative?: Hallo zusammen, ich stöbere seit einiger Zeit nach meiner ersten Automatik-Uhr. Habe mich ziemlich in die Oris Aquis 41,5mm verguckt :) Hatte...
Kaufberatung Oris Aquis Date als erste Luxusuhr?: Hallo liebes UHRForum, ich möchte mich hier mal mit einer Kaufberatung zu Luxusuhren unter 2000€ zu Wort melden. Ich suche nach einer...
Oben