Longines Hydro Conquest (Ref. L3.642.4.96.6)

Diskutiere Longines Hydro Conquest (Ref. L3.642.4.96.6) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Diesen Zugang verdanke ich im Grunde dem Kaufberatungsfaden eines Users, der seine Seiko 5 Sports mit der Longines Hydro Conquest verglich und...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Spitfire73

Spitfire73

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.392
Ort
Bayern
1.jpg

Diesen Zugang verdanke ich im Grunde dem Kaufberatungsfaden eines Users, der seine Seiko 5 Sports mit der Longines Hydro Conquest verglich und Letztere für unterlegen befand. Die Argumentation dahinter überzeugte mich nicht; zugleich machte sie mich aber auf die Longines neugierig und ich begann zu recherchieren. Insbesondere gefiel mir zunehmend die doch recht seltene 41mm Automatikvariante mit blauem Zifferblatt. Und es sollte gar nicht so leicht werden, in der Vorweihnachtszeit genau diese Variante in freier Wildbahn zur Anprobe zu finden.

Für München listet der Hersteller nicht weniger als 21 Verkaufsstellen auf. Nach zufälliger Auswahl war jedoch erst der 18. Anruf von Erfolg gekrönt. Ein Konzessionär hochpreisiger Marken beriet mich am Telefon kompetent und freundlich. Die Referenz sei vorrätig und das obendrein nur eine Viertelstunde von meinem Arbeitsplatz entfernt. Und natürlich lege man sie mir sofort zur Ansicht bereit. Bahnte sich hier etwa eine positive Kauferfahrung an? Würde meine Pechsträhne mit der hiesigen Konzessionärsszene, die regelmäßig in Slapstick- und Comedydarbietungen mündet, ein Ende haben? Ein Lichtstreif am Horizont von Dantes Einkaufsinferno? Ich ließ mich inspirieren und erlebte die Kompetenz des Hauses hautnah. Und viel hautnäher als mir lieb war.

Freudig erregt betrat ich also wenig später den Laden und eine junge Dame präsentierte mir wie vereinbart die Uhr auf einem Samttablett. Das Zifferblatt eingestaubt und ansonsten fettfleckübersät als wäre sie auf der Jahreshauptversammlung der oberbayerischen Metzgerinnung unmittelbar nach der Austragung des Wettbewerbs im bestecklosen Schweinshaxnessen im Teilnehmerkreis herumgereicht worden.

Man möge mich für vermessen halten, aber im Zeitalter erschwinglich gewordener Microfasertücher erwarte ich von einem renommierten Konzessionärsbetrieb eine halbwegs staub- und fettfleckbefreite Uhr ausgehändigt zu bekommen. Also erbat ich mir ein Tuch und legte eigenhändig die Uhr unter einer dicken Schicht gemischter Ablagerungen frei. Dabei fand sich auf der Gehäuseflanke ein deutlich sichtbarer und mit 2 cm auch erstaunlich langer Microkratzer. Da es meine erste Longines war und ich mich in fachkundigem Umfeld wähnte, erkundigte ich mich nach der Qualitätsstufe des Werks und ob man die aufgezogene Uhr auf die Zeitwaage legen und den Kratzer auspolieren könne.

Das sei ein Automatikwerk, eine Zeitwaage habe man nicht und mit solchen Kratzern müsse man leider leben wurde mir beschieden. Eine erstaunliche Selbsteinschätzung für einen Uhrmachermeisterbetrieb. Da die Uhr aber ansonsten gefiel, beendete ich den misslungenen Exkurs ins Fachliche und verlegte mich auf die Preisverhandlung. Aufgrund des angeblich nicht auspolierbaren Kratzers wurde ein preisliches Entgegenkommen signalisiert, welches die Uhr ohne mein Zutun auf das im Grauhandel übliche Preisniveau brächte. Ein faires Angebot und um den Kratzer würde ich mich selbst kümmern.

Während meine linke Gehirnhälfte noch fieberhaft nach rationalen Kaufenthaltungsgründen suchte, hatte die rechte bereits heimlich den motorischen Apparat mit der Aushändigung der Kreditkarte beauftragt. Beleidigt stellte „Links“ daraufhin für den Rest des Tages die Arbeit ein.

„Rechts“ hatte sich jedoch zu früh gefreut denn nach dem Zahlungsvorgang beharrte die freundliche Dame mit außergewöhnlicher Verbissenheit darauf, den angepriesenen Bandkürzungsservice des Hauses auch in Anspruch zu nehmen. Meinem Einwand, ich kürze selbst, maß sie dagegen die gleiche Glaubwürdigkeit bei als hätte ich behauptet, vor dem Laden einen fliegenden Teppich geparkt zu haben. Mein Körper verkrampfte wie der meines Kater wenn er beim Tierarzt aus der Transportbox gezerrt wurde. Duplizität der Fälle: weder dem Kater noch mir half es. So wurde ich zu einer Art Verrichtungsbox im Laden bugsiert, in der offenbar zwei Uhrmacher in artgerechter Bodenhaltung hausen. Dass die beiden durch eine Art Schalter vom Rest des Geschäfts getrennt sind, darf rückblickend als reine Schutzmaßnahme dem Kunden gegenüber verstanden werden.

Einer der beiden witterte die Beute, verließ freudig sein Gehege und näherte sich bedrohlich auf Zungenkussabstand. Der letzte Rest Luft zwischen uns füllte sich mit den Aromen von Salatöl, Mundwasser und dem Hauch eines verwesenden Deodorants. Zeit zum Fürchten blieb mir nicht, denn er packte mich recht grob am Arm und stülpte mir die Uhr über das Gelenk als handle es sich um eine schmiedeeiserne Handschelle. Hätte er bei der Gelegenheit noch einen prüfenden Blick auf meine Zähne geworfen, die Illusion des Verkauftwerdens auf dem Sklavenmarkt von Richmond um 1860 wäre perfekt gewesen. Für einen Moment jedenfalls sah ich mich unter einer sengenden Südstaatensonne Baumwolle pflücken bevor mich ein stechender Schmerz am Handgelenk in die gegenwärtige Realität zurückkatapultierte.

Mit dem herzhaften Druck von Daumen und Zeigefinger hatte mein Gegenüber gerade lustvoll das Band um mein Gelenk gepresst und anschließend zwei Finger der anderen Hand unter der Schließe hindurch in meinen Unterarm gerammt. Die so ermittelte Länge erklärte er triumphierend zum einzig gültigen Optimalzustand. Mein vorsichtig vorgetragener Einwand, ich trüge die Uhr gern etwas verbindlicher, sprich enger am Arm, wurde mit einer auf dem Buchstaben „a“ basierenden, langgezogenen Lautäußerung abgewiesen, die im oberbayerischen Sprachgebrauch die gesamte Bandbreite von „Nein, das bleibt wie es ist“ über „Du entscheidest hier gar nichts“ bis hin zum Götzzitat abdeckt. Was genau in meinem Fall gemeint war blieb sein Geheimnis, denn so schnell wie mein Peiniger über mich gekommen war, verschwand er auch wieder grummelnd mitsamt Uhr in seiner Höhle aus der alsbald wütendes Gehämmere erklang. Ich beschloss das Tier nicht weiter zu reizen und vertrieb mir stattdessen die Wartezeit mit der obligatorisch gewordenen Suche nach der versteckten Kamera.

Wenig später baute er sich wiederum vor mir auf und stülpte er mir das Ergebnis seiner Bemühungen erneut mit Schwung über das Gelenk, verriegelte die Schließe, besah sich seine Arbeit zufrieden von allen Seiten und belehrte mich schließlich vorwurfsvoll und mit dem Klang in Stein gemeißelter Endgültigkeit: „Enger darf das auf keinen Fall sein.“ Ich senkte meinen linken Arm und zwei Augenpaare folgten einer Uhr, die sich vom Gelenk aus zügig nach unten in Bewegung setzte und nach einer Halbdrehung um den Arm auf Höhe Handkante und Daumenwurzel stecken blieb. Zifferblatt nach unten.

Wir sahen uns an. In die entstehende peinliche Stille hinein quittierte ich das Ereignis mit einer auf dem Buchstaben „a“ basierenden, langgezogenen Lautäußerung, die im oberbayerischen Sprachgebrauch diverse Abstufungen der Unzufriedenheit bis hin zum Götzzitat abdeckt. Was genau in seinem Fall gemeint war, bleibt mein Geheimnis. Den günstigen Moment nutzte ich zur Flucht aus dem Ladenlokal. Selbstverständlich nicht ohne vorher höflich gegrüßt zu haben aber ebenso mit dem an die Verkäuferin adressierten und deutlich artikulierten Versprechen, die Bandkürzung selbst zu einem glücklichen Ende bringen zu wollen. So wahr mir ein fliegender Teppich als Fluchtfahrzeug dienen würde fügte ich in Gedanken hinzu.

Zuhause kürzte ich das Band auf meine Wunschlänge, ließ den Microkratzer verschwinden und erfreue mich seitdem an diesem schönen Dressdiver, der ein zuverlässiger und sehr ganggenauer (+3 Sek/24h) Begleiter geworden ist. Schreibtischattentäter wie ich schätzen die mit 12mm anzugfreundliche Bauhöhe und den zurückhaltenden aber geschmackvollen Auftritt. Besonders schön empfinde ich die Gestaltung des Gehäusebodens; meines Erachtens sogar einer der schönsten Gehäuseböden im Preissegment. Angesichts der tadellosen Verarbeitung und des wertigen Gesamteindrucks aller Komponenten in meinen Augen eine mehr als preiswerte Uhr.

Vielen Dank fürs Reinschauen!
Gruß
Helmut

Technische Daten:
Referenz: L3.642.4.96.6
Kaliber: L633 (ETA 2824-2 „Elabore“)
Durchmesser: 41mm, Höhe 12 mm
Wadi 300m / 30 ATM
Saphirglas, einseitig entspiegelt
Gehäuseboden verschraubt
Drehlünette, 120 Klicks
Sicherheitsfaltschließe, integrierte Tauchverlängerung
SuperLumiNova

2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
8.jpg
9.jpg
10.jpg
11.jpg
12.jpg
13.jpg
15.jpg
17.jpg
18.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
teutoburger

teutoburger

Dabei seit
22.12.2012
Beiträge
429
Ort
Münchener Exil-OWLer
Sehr schöne Geschichte, ich habe herzhaft gelacht. Die Bilder sind super, die Uhr nicht minder. Eine der schönsten Diver, keine Frage, gerade auch in blau. Weiterhin viel Freude damit wünsche ich Dir!

VG
Stefan
 
thelema1

thelema1

Dabei seit
04.08.2011
Beiträge
2.875
Ort
Niedersachsen
Glückwunsch Helmut.:super::super:

Eine tolle Hintergrundgeschichte, tolle Fotos und natürlich eine traumhaft schöne Uhr (Einer Seiko 5 unterlegen? :shock:.....:lol: Wohl kaum.).

Ich liebe meine Longines ebenfalls und kann daher deine Freude teilen.:klatsch:

Wünsche dir viel Spaß mit deiner schönen LHC.:super:
 
S

smii

Dabei seit
01.02.2013
Beiträge
6
Ort
Darmstadt
Sehr amüsante und unterhaltsame Vorstellung! Danke du hast mir soeben den Nachmittag gerettet...
 
Lupo

Lupo

Dabei seit
22.04.2009
Beiträge
43
Witzige Geschichte und tolle Photos. Die guten Gangwerte kann ich auch von meiner HC bestätigen.
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Uhr.
 
brunemto

brunemto

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
6.446
Ort
Oldenburger Münsterland
Tolle Story, hab mich köstlich amüsiert :klatsch:

In Blau ist die Hydro allerdings ein echter Hingucker, wunderbares Stück!
Deine Fotos sind übrigens wieder mal erste Sahne. TOP! :super:

Viel Spaß mit der coolen Longines :-D
 
simon

simon

Dabei seit
04.03.2008
Beiträge
811
Ort
Münster
Humorvoll geschrieben und vor allem super Bilder!!! vor allem das mit dem "fliegenden Zeiger".
 
Tobi Montana

Tobi Montana

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
1.466
Ort
Düren
Sehr Geil! Da könntem an wieder Überlegungen anstellen, das Sparvorhaben auf die Krone zu unterbrechen.

Bitte mach bei der nächsten Vorstellung nicht so gute Fotos :P um mich in Versuchung zu führen :D

Gefällt mir richtig gut! Toller Designmix, der dennoch nicht überfrachtet wirkt!
 
countrytom

countrytom

Dabei seit
02.03.2013
Beiträge
689
Ort
Hauptstadt
Howdy,
der Freitag ist gerettet, habe mich köstlich beim lesen der Vorstellung amüsiert. Wenn ich mir dann noch die Fotos anschaue bekomme ich schon wieder Hunger (auf Blau).
Viel Spass beim Bürotauchen u. allzeit gute Gangwerte.
Gruß Thommy
 
T

Tomcat1960

Gast
Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ist die Münchener Konzi-Szene wirklich so schlimm?

Danke für die lustige Geschichte und die tollen Bilder :super:

Grüße
Tomcat
 
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
4.043
Ort
Bayern
Helmut alter Freund,

Da schaut man bisschen durch's Forum und sieht eine Vorstellung von dir.
Der Text ist natürlich wiedermal erste Sahne :super:
Du solltest wirklich Romane schreiben,dann hättest du viel mehr Geld für Uhren :D
So nun nochmal offiziell Glückwunsch zur
Hydro.
 
Spitfire73

Spitfire73

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.392
Ort
Bayern
Sehr schöne Geschichte, ich habe herzhaft gelacht. Die Bilder sind super, die Uhr nicht minder. Eine der schönsten Diver, keine Frage, gerade auch in blau. Weiterhin viel Freude damit wünsche ich Dir!
Danke, Stefan!

Glückwunsch Helmut.:super::super:

Eine tolle Hintergrundgeschichte, tolle Fotos und natürlich eine traumhaft schöne Uhr (Einer Seiko 5 unterlegen? :shock:.....:lol: Wohl kaum.).
Die Seiko ist schon eine sehr gute Uhr, keine Frage. Aber die Longines rangiert dennoch ein, zwei Klassen darüber. Danke für Dein Lob, Rämmi!

Sehr amüsante und unterhaltsame Vorstellung! Danke du hast mir soeben den Nachmittag gerettet...
Na, dann freut es mich, wenn ich gut unterhalten konnte.;-)

Witzige Geschichte und tolle Photos. Die guten Gangwerte kann ich auch von meiner HC bestätigen.
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Uhr.
Ja, Longines reguliert offenbar bereits ab Werk sorgfältig ein. Danke fürs Lob, Lupo!

Tolle Story, hab mich köstlich amüsiert :klatsch:

In Blau ist die Hydro allerdings ein echter Hingucker, wunderbares Stück!
Deine Fotos sind übrigens wieder mal erste Sahne. TOP! :super:
Danke, Torsten! Ein blauer Diver gehört einfach in jede Sammlung.

Humorvoll geschrieben und vor allem super Bilder!!! vor allem das mit dem "fliegenden Zeiger".
Danke, simon!

Sehr Geil! Da könntem an wieder Überlegungen anstellen, das Sparvorhaben auf die Krone zu unterbrechen.

Bitte mach bei der nächsten Vorstellung nicht so gute Fotos :P um mich in Versuchung zu führen :D

Gefällt mir richtig gut! Toller Designmix, der dennoch nicht überfrachtet wirkt!
Vielen Dank und untersteh Dich, Tobi! Ziele sind dazu da, erreicht zu werden! Ich will da nicht schuld sein, wenn die Krone warten muß...;-)

Howdy,
der Freitag ist gerettet, habe mich köstlich beim lesen der Vorstellung amüsiert. Wenn ich mir dann noch die Fotos anschaue bekomme ich schon wieder Hunger (auf Blau).
Viel Spass beim Bürotauchen u. allzeit gute Gangwerte.
Howdy, Tommy! Danke Für Dein Lob und ja, blau scheint nich nur die ideale Business-Farbe zu sein sondern auch noch ideal fürs Bürotauchen...

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ist die Münchener Konzi-Szene wirklich so schlimm?

Danke für die lustige Geschichte und die tollen Bilder :super:

Grüße
Tomcat
Danke, Tomcat! Sagen wir mal so: Münchens Konzis und ich scheinen nicht kompatibel zu sein.;-)

Helmut alter Freund,

Da schaut man bisschen durch's Forum und sieht eine Vorstellung von dir.
Der Text ist natürlich wiedermal erste Sahne :super:
Du solltest wirklich Romane schreiben,dann hättest du viel mehr Geld für Uhren :D
So nun nochmal offiziell Glückwunsch zur
Hydro.
Michl, mein Freund!

Danke für Dein Lob! Mir scheint, Du empfiehlst mir das Buchschreiben nur um dann bei Gelegenheit meine Uhrenbox auszuräubern wenn ich im Garten mit der Pfeife im Mund auf die Schreibmaschine einhämmere. So leicht mach ich Dir das nicht...;-)

Gruß
Helmut


Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
actionjackson

actionjackson

Dabei seit
13.11.2006
Beiträge
2.778
:lol: Eine der schönsten Vorstellungen, die ich hier je gelesen habe. Und das waren Einige! Klasse Longines, die mich hier gerade wieder richtig anfixt, dufte ich die Schearze doch auch einmal mein Eigen nennen. Top Uhr!
 
Soap

Soap

Dabei seit
20.06.2012
Beiträge
689
Herzlichen Glückwunsch zur Longines auch von mir! :klatsch:

Mir gefiel dieser Diver bisher sehr gut aber nach deinem super Bildern jetzt noch mehr :super:

Viel Spass beim tragen und danke für die Vorstellung und die Bilder
 
0179iceman

0179iceman

Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
1.057
Ort
Thüringen
Hallo Spitfire73,

es soll ja Uhren geben die man nicht fotografieren kann, da man ihrer Schönheit nicht gerecht wird.
Bei dieser Longines glaube ich das nicht;-)!!!
Danke für die sehr angenehme Vorstellung in Wort und Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:
chris2611

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.591
Ort
49...
Moin Helmut,
ich sag´s mal, wie´s ist..., die Uhr ist nicht mein Fall.
Das fängt beim Kronenschutz an und hört beim Stundenzeiger auf..., aaaaaaber des is auch wurscht, weil´s ja Deine Uhr und nicht meine ist!:ok:

Eigentlich möcht ich mich nur für die tolle Kurzgeschichte und die formidablen Fotos bedanken!:klatsch:

Gruß,
C
 
uhrenfan2381

uhrenfan2381

R.I.P.
Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
6.983
Ort
Mein Wohnort ist das schöne Hamm in Westfalen
Hallo Helmut, mein Freund.

Wenn es nicht eine Uhrenvorstellung wäre, eine wirklich gelungene mit tollen Bilder, würde ich annehmen das es sich um das Drehbuch zur "versteckten Kamera" handelt.
Habe selten so gelacht wie über diesen slapstickartigen Text.
Zur Uhr:
Longines ist eine Marke die ich auch schon des öfteren im Fokus hatte es störte mich aber immer irgend ein Detail,
so auch bei dieser, den Stundenzeiger mag ich überhaupt nicht.
Hoffe Du nimmst mir diese Bemerkung nicht übel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Timehunter

Timehunter

Dabei seit
14.10.2010
Beiträge
294
Ort
Hessen
Hallo Helmut,
deine Geschichte ist wirklich allererste Sahne, hat einfach Spaß gemacht, sie zu lesen:klatsch:
Die Uhr sieht auch klasse aus, ich besitze selbst das 41mm- Modell in Schwarz.;-)
Ich Nachhinein, ohne deine Freude über dein neues Prachtstück zu mildern, würde mich persönlich für diese Uhr heute nicht mehr entscheiden, da mir die etwas unvariable Feineinstellung der Schließe ein komfortables Tragegefühl verwehrt;-).
Wie gesagt, nur meine eigene Erfahrung. Viel Spaß mit ihr;)
 
Lazarus77

Lazarus77

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
5.553
Ort
NRW/Rheinland
Glückwunsch zur Longines!
Sehr gut, einfach genial die Vorstellung ich habe mich köstlich amüsiert!!:lol:
Die Realität ist oft komischer als jede Phantasie!:-D
Die Uhr selber finde ich klasse und deine Bilder sind Katalogreif, beim Bodendeckel hast du außerdem absolut recht!!:super:

Gruß der Lazarus!

Aber
 
Micha-IN

Micha-IN

Dabei seit
27.12.2008
Beiträge
1.477
Ort
Kösching
tolle Vorstellung und schöne Uhr!


da mir die etwas unvariable Feineinstellung der Schließe ein komfortables Tragegefühl verwehrt
Das es auch halbe Glieder für die LHC gibt (von der Conquest), sollte sich aber mittlerweile rumgesprochen haben,
an meiner LHC Chrono habe ich zumindest eines dran ;-)

ich glaub' im Longines Owners Club wird man geholfen..

viele Grüße,
Micha

PS: Ref. des halben 41'er Glieds hier: https://uhrforum.de/longines-hydroconquest-39mm-mal-was-fuer-meine-frau-problem-mit-dem-band-t55736#post729447
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Longines Hydro Conquest (Ref. L3.642.4.96.6)

Longines Hydro Conquest (Ref. L3.642.4.96.6) - Ähnliche Themen

  • [Verkauf-Tausch] Longines Conquest (Ref. L3.657.4.06.7) Full Set Keramik Automatik Hydro

    [Verkauf-Tausch] Longines Conquest (Ref. L3.657.4.06.7) Full Set Keramik Automatik Hydro: Longines Conquest (Ref. L3.657.4.06.7) Full Set Keramik Automatik Ich biete hier meine Conquest in der seltenen Keramik Ausführung zum verkauf...
  • [Verkauf] Longines Hydro Conquest Automatic 44mm

    [Verkauf] Longines Hydro Conquest Automatic 44mm: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Hydro Conquest in sehr gutem Zustand. Ref. L3.841.4.56.6 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss...
  • [Erledigt] Longines Hydro Conquest Automatic 44mm

    [Erledigt] Longines Hydro Conquest Automatic 44mm: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Hydro Conquest in Top Zustand. Ref. L3.841.4.56.6 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Longines Hydro Conquest L3.647.3

    [Erledigt] Longines Hydro Conquest L3.647.3: Liebe Forenmitglieder zum Verkauf steht meine Longines Hydro Conquest Ref. L3.647.3 Quartz Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Longines Hydro Conquest L3.742.4.96.6 aus 08/2018

    [Erledigt] Longines Hydro Conquest L3.742.4.96.6 aus 08/2018: Hallo zusammen, ich verkaufe meine Longines Hydro Conquest, die ich am 28.08.2018 bei Christ gekauft habe. Sie wurde vorsichtig getragen, hat...
  • Ähnliche Themen

    Oben