Kaufberatung Longines Conquest Automatik Chrono

Diskutiere Longines Conquest Automatik Chrono im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, ich bin schon seit mehreren Jahren stiller Mitleser des Forums und klicke mich in regelmäßigen Abständen durch die Uhrenthreads...

Akira

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich bin schon seit mehreren Jahren stiller Mitleser des Forums und klicke mich in regelmäßigen Abständen durch die Uhrenthreads der Mitforisten durch. Manchmal sind Stücke dabei, da läuft einem auch als Uhrenlaie das Wasser im Mund zusammen. Mittlerweile ist auch in mir durch eure Schuld der Wunsch aufgekeimt mal in eine schöne Uhr zu investieren. Angesichts des bevorstehenden, nebenberuflichen Studienabschlusses kann ich so eine Investition auch vor meinem Gewissen zumindest teilweise rechtfertigen ;)

Derzeit trage ich leider nur eine Fossil ME7000. Über das Uhrwerk konnte ich nichts herausfinden, denke aber dass da sicherlich nichts tolles drin ist (23 Jewels China).

me7000d.jpg

Nach einigen Jahren stehen sogar die Zeiger bei der Uhr schief (während der Minutenzeiger auf der 12 ist, geht der Studenzeiger minimal vor...). Wie auch immer: nach viel Lesen, lesen, lesen und... nunja... lesen habe ich mich auf Longines eingeschossen. Konkret ist es die Conquest-Reihe mit dem ETA-Exklusivwerk L688. Negatives dazu habe ich nicht viel gelesen. Was die Marke angeht: sie scheint mir vom Prestige her unterhalb von Rolex oder Omega angesiedelt, was ich zu Gunsten des Understatement doch begrüße. Trotzdem scheint Longines dennoch qualitativ hochwertiges zu produzieren und nimmt keinen so hohen Markenaufschlag wie die üblichen, oben genannten Verdächtigen.

Lange Rede, kurzer Sinn: gesucht habe ich nach

  • einer robusten Automatik
  • mit gutem Werk,
  • qualitativer Verarbeitung,
  • eines nicht unbekannten aber auch keines Prestige-Herstellers (Understatement > Prestige),
  • gerne mit Edelstahl
  • ohne jegliche Gold-Applikationen (maximal die Zeiger)
  • anzugtauglich (der liebe Job...)
  • für ca. 1.000 - 2.000 EUR

Und PS: gegen gebrauchte habe ich absolut nichts. Finde es sogar spannend wenn die Uhr bereits eine Geschichte hat. Nach dem Ausschlussverfahren kam ich dann auf:

L2.743.4.56.6.jpg

Warum ich den Post hier erstelle wenn ich schon eine konkrete Vorstellung habe? Natürlich würde ich gerne ein paar Fragen loswerden bevor ich zuschlage:

  1. die Keramik-Applikationen finde ich zwar super, sie sind wahrscheinlich auch resistenter gegen Kratzer, aber ein Bruch ist doch wahrscheinlicher und folgenschwerer als bei Stahl. Wenn ich mir vorstelle, dass die Lünette bricht... damit wäre die Uhr dann hin. Daher würde ich nach dem Motto verfahren: lieber ein Kratzer als ein Bruch. Oder habe ich was grundlegendes übersehen?
  2. gibt es sonst noch Alternativen zu Longines, die ich verpasst haben könnte wenn man meinen Wunschkriterien von oben Beachtung schenkt? Wäre schade nicht alles in Betracht gezogen zu haben wenn man schon ~2.000 EUR investiert.

Danke sehr und... super Forum!
 
Zuletzt bearbeitet:

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.828
Der Entscheidung zu Gunsten von Longines steht eigentlich nichts im Wege. Tolle Uhren zu annehmbaren Preisen. Meist sehr klassisch und schön. Aber sie können auch sportlich.
Leider neigt Longines dazu auf dem Ziffernblatt Indexe/Zahlen zu beschneiden.

Aber an der von Dir gezeigten Uhr kann ich beim besten Willen nichts keramisches erkennen...
Die Optik des ausgesuchten Chronos stimmt allerdings.
 

Akira

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
12
Danke für deine Antwort. Die gleiche Uhr gibt es auch mit Keramik-Applikationen.

L2.744.4.06.7.jpg
 

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
1.080
Hallo Akira und Glückwunsch zum Abschluss :klatsch:

Wie Martin schon sagt, machst du mit Longines so ziemlich alles richtig (und Keramik sehe ich hier auch nicht beim gezeigten Model).

Zu deiner Info und falls du warten möchtest/kannst.....dieses Jahr kommt ebenfalls eine neue Conquest auf den Markt, die Conquest Classic

578689d1362421075-baselworld-2013-longines-lconqste2.jpg

natürlich auch mit schwarzem ZB erhältlich:D

Beste Grüsse
 

Troll

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
998
Ort
Hessen
Mit Longines machst du nix falsch, PreisLeistung sind für eine schweizer Marke echt fair.
Die gezeigte hat wohl eine Edelstahllünette, gibt aber auch Ausführungen mit grauer oder schwarzer Keramiklünette.
Vor Keramik musst du keine Angst haben, das hat nix mit Omas Teeservice zu tun, heutige Keramikwerkstoffe sind wesentlich kratzfester als Edelstahl und auch sehr bruchfest. Damit so eine Lünette bricht, muss schon viel passieren, da reden wir dann von massiver Gewalteinwirkung, die keine Uhr mitmacht. Sollte wieder erwarten doch etwas passieren, kannst du eine Uhr dieser Preisklasse selbstverständlich mit Originalersatzteilen reparieren lassen.
 

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
1.080
Na ja, ein Austausch der Lünette sollte auch bei Longines völlig problemlos sein....sollte sie mal wirklich brechen (was ich mir eigentlich nicht so vorstellen kann)

Beste Grüsse

:-D Nick war schneller
 

Spawnie

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
254
Ich habe (leider) keine der Keramik Longines. Es besteht aber ein riesen Unterschied zwischen hochwertigen Keramiken (wie hier, oder Rado) und den Billgteilen bei denen eine ganze Keramikuhr 150-200€ kostet.
Wenn du einen derartigen Hau auf die Uhr bekommst, dass die Lünette bricht, dann ist wohl der Keramikring das kleinste Problem. Zudem sollte in der Liga auch alles tauschbar sein.
 

Akira

Themenstarter
Dabei seit
10.03.2011
Beiträge
12
Noch ist der Abschluss nicht in der Tasche, einen echten Brecher habe ich als MINT-Student noch vor mir. Trotzdem Danke ;)

Zum Thema Keramik: in dem 2. Posting ist die Keramikuhr zu sehen. Aber ihr habt mich schon einmal beruhigt, da werde ich ggf. nach der Keramik-Version ausschau halten.

@seikologist: die Classic ist schon auf der Seite von Longines zu sehen. Ich suche gerade mal nach Preisen und was der Unterschied zu der gezeigten von mir ist (außer das bisschen Optik)...

Allgemein hört sich der Tenor doch gut an. Fühle mich in meiner Entscheidung bestätigt ;)
 

Oris Diver

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
655
Ort
Schweiz
Bin mir seit ein paar Tagen auch ernsthaft am überlegen ob ich mir eine Longines kaufen soll. Allerdings werde ich mich sehr wahrscheinlich für die normale schwarze mit 41 mm Durchmesser entscheiden.
 
Thema:

Longines Conquest Automatik Chrono

Longines Conquest Automatik Chrono - Ähnliche Themen

Von der Eroberung der langen Wiesen durch Graf Chrono > Longines Conquest L2.743.4.56.6: Im Jahre des Herrn 2009 schickte sich Graf Chrono an, seinen zahlreichen Eroberungen der Uhrenwelt eine neue hinzuzufügen. Die Gestade der langen...
Oben