Kaufberatung Longines 60er Jahre ,mechanisch ,Stahl

Diskutiere Longines 60er Jahre ,mechanisch ,Stahl im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo schöne Grüße ich bin neu in diesem Forum und möchte mich über eine Uhr informieren . Habe mit großem Interesse viele Beiträge...
C

Christian T

Themenstarter
Dabei seit
06.12.2010
Beiträge
3
Hallo schöne Grüße ich bin neu in diesem Forum und möchte mich über eine Uhr

informieren .

Habe mit großem Interesse viele Beiträge gelesen und merke ,dass ich als Leihe

nicht in der Lage bin mir eine Uhr zu kaufen ohne mich hinterher schwarz zu ärgern.

Deshalb möchte ich ein paar grundsätzliche Fragen kären:

Welchen Zustand benötigt eine Vintage Uhr um im Wert stabil zu bleiben .

Es werden von LSU bei Chrono 24 zwei Modelle von Longines mit dezentralem

Zifferblattin Stahl angeboten .

Eine 585 € die andere 850 €.

Bei der für 850 stehen Angaben wie z.B. Gehäuse 80 prozent u.s.w.

Was bedeuten diese Zahlen ?

Bei der für 585 steht nichts dabei auf meine Fragen geht der Verkäufer auch nicht

ein .

Wenn man sich eine nicht restaurierte Uhr kauft was kostet eine überarbeitung.

Ist die Uhr auch dann noch original wenn ich das Zifferblatt bearbeitet wurde?

Oder eher Wertlos für einen Sammler ?

Wie ihr seht viele Fragen ,der Mann hat keine Ahnung gerade deshalb würde ich mich über ein paar qualifizerte Kommentare freuen .

Danke im voraus Christian
 
G

gerdson

Dabei seit
20.08.2009
Beiträge
840
Hallo Christian,

was die 80% andeuten sollen, kann ich auch nichts sagen - hört sich schwachsinnig an. Eine geeignetere Taxierung (und evtl. bessere Angebote)
findest Du bei Ranfft bzw. bidfun. Ranfft-Uhren

Mechanische Uhren bedürfen im Schnitt alle 5-10 Jahre einer Wartung, dabei wird das Uhrwerk zerlegt, gereinigt, montiert und geölt. So ein Service kostet bei unabhängigen Uhrmachern zwischen 100 und 300 Euro, je nach Uhrwerk (kann auch teurer sein, und natürlich finden sich auch günstigere Anbieter).

Lass auf jeden Fall (!!!) die Finger von Uhren mit überarbeiteten Zifferblättern. Der Sammlerwert sinkt deutlich, also wirklich sehr deutlich. Sind auch selten gut gemacht, das ist nämlich sehr aufwändig.

In der Preisklasse, die Du anstrebst, kannst Du ohne Ahnung eigentlich kaum etwas richtig machen. :D Lass Dir auf jeden Fall Zeit, oder geh zu einem renommierten Händler, oder such Dir ein paar wohlmeinende Freunde (z.B. hier), die Dich beraten.

Mit der Marke Longines liegst Du aber schon einmal richtig, keine schlechte Wahl. Gibt natürlich noch andere...

Olof
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
4.738
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Persönlich ansehen ist bei alten Uhren immer eine gute Sache. Chrono24 ist allerdings meist relativ teuer verglichen mit dem Forum. Die Anzeige hier (https://uhrforum.de/longines-vintage-60er-jahre-mit-370-kaliber-sub-sec-selten-vhb-200-eur-t56170) hat auch eine Sub-Sekunden und verweist auf eine Chrono24-Anzeige mit ebenfalls 850 EUR, ist das die die Du meintest? Wenn ja, siehst Du hier sehr schön ein Beispiel der Preisdifferenz, das aber nicht unüblich ist.

Grundsätzlich habe ich festgestellt, dass ebay -> Beendete Auktionen und der Marktplatz sich nicht viel geben, im Marktplatz die Qualität und Aussage-Ehrlichkeit aber meistens (leider nicht immer) gegeben ist. Chrono24 würde ich zwischen den beiden ansiedeln, allerdings preislich deutlich höher.

Ich selber habe mir die folgenden Regeln für Vintages auferlegt:
- Niemals spontan kaufen, und das Budget für die Uhr in Ruhe und nach Nachforschungen definieren & platzieren (ist die schwerste)
- Es sollte ein vertrauenswürdiger Verkäufer sein, entweder einer, der nur Uhren verkauft (dann muss die Präsentation top sein, der Preis ist dann meist aber auch etwas höher), oder aber ein Privater, der (siehe seine Bewertungen) nicht viel mir Uhren am Hut hat. Letzteres birgt ein höheres Risiko, aber meist einen niedrigeren Preis. Finger weg von Professionellen Verkäufern mit schlechten Bildern / Beschreibungen!
- Keine restaurierten ZB wenn die Uhr etwas teurer ist. Wenn es lediglich um das ZB geht, dann nicht unbedingt die Omega / Tudor / Rolex Variante nehmen, denn es gibt dann meist auch andere Marken mit dem gleichen aufgearbeiteten ZB zu einem Bruchteil des Preises (20% ist keine Seltenheit, und die Qualität ist ohnehin, auch bei den grossen Marken, meist fraglich bis bescheiden). Revisionierte ZB's sind für Sammler bis auf extrem wenige Fälle meist wertlos.
- Revisionierte Werke sind gut, ansonsten einen Abschlag wert. Wer schreibt, dass das Werk vom Uhrmacher kontrolliert / durchgesehen wurde, sagt grundsätzlich allerdings nichts über das Werk an sich aus ...
- Rückgaberecht wäre ein Top-Argument, einen Deal zu machen. Leider gibt es das eigentlich fast nie, und die Verkäufer wissen auch, warum ...
Damit fahre ich einigermassen gut, manchmal klappts, manchmal nicht ... gerade auf den Marktplätzen gibt es jede Menge schwarzer Schafe. Auch hier habe ich unschöne Erfahrungen machen müssen, und daher ist es sehr empfehlenswert, anfangs das Budget sehr einzuschränken, um erste Erfahrungen zu machen.
In Deinem Fall möchtest Du ja gleich (vom Preis her) high-class einsteigen, ich behaupte mal ketzerisch, dass Du für unter 200 EUR eine vergleichbare Uhr, wenn auch nicht unbedingt von Longines, bekommst.

Nichtsdestotroz viel Spass beim Stöbern,

Ruebekarl

PS: Eine Uhr ist immer genau das Wert, was Du bereit bist, dafür auszugeben. Also nicht als Wertanlage sehen, sondern als 'mein Schatz'. Soviel zur Wertstabilität ...
 
C

Christian T

Themenstarter
Dabei seit
06.12.2010
Beiträge
3
Danke für eure Anregungen ich lasse das Ganze erst einmal sacken .

Auf Ebay läuft noch eine sehr gut aussehende in 9 Tagen aus, falls der Preis stimmt

würde ich die Uhr hier vorstellen ,dann könnt ihr mich sozusagen in der Luft zerreissen

nochmal Danke SG Christian
 
Ruebekarl

Ruebekarl

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
4.738
Ort
Schweizer Bodenseeufer
Ansonsten frag doch bei der verlinkten aus dem Marktplatz einmal nach, die sieht auch gut aus und ist preislich sicher auch nicht schlecht angesiedelt ... verwandt und verschwägert bin ich nicht, nur versucht gewesen, als die annonciert wurde :)
 
Thema:

Longines 60er Jahre ,mechanisch ,Stahl

Longines 60er Jahre ,mechanisch ,Stahl - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] LONGINES Vintage Box, 50er/60er Jahre, sehr schön erhalten

    [Verkauf] LONGINES Vintage Box, 50er/60er Jahre, sehr schön erhalten: Liebe Leser, ich möchte euch eine leere LONGINES Vintage Box zum Kauf anbieten. Sie stammt aus den fünfziger/sechziger Jahren und wirkt...
  • [Erledigt] Longines, 60er Jahre, Kaliber 30 L, Edelstahl

    [Erledigt] Longines, 60er Jahre, Kaliber 30 L, Edelstahl: Hallo, ich würde gerne diese Longines verkaufen. Sie ist nicht wirklich sammelwürdig, da das Blatt kleine Ungereimtheiten aufweist. Die werden in...
  • [Erledigt] Longines Wittnauer Automatic Kal. 19A 50er - 60er Jahre

    [Erledigt] Longines Wittnauer Automatic Kal. 19A 50er - 60er Jahre: Zum Verkauf steht eine Vintage Longines Wittnauer Automatic Kal. 19A. Gehäuse vergoldet.Werk ist voll funktionsfähig bei Bewegung läuft es...
  • [Erledigt] Longines Prospekt aus 60er Jahren mit Preisliste

    [Erledigt] Longines Prospekt aus 60er Jahren mit Preisliste: top Zustand ca. 35 bis 40 Seiten Preis 15 Euro einschl. Versand geht sonst in die Bucht Pit aus Berlin
  • [Erledigt] Longines Ultra-Chron Chronometer Vintage blanko Papiere Booklet 60er 70er Jahre

    [Erledigt] Longines Ultra-Chron Chronometer Vintage blanko Papiere Booklet 60er 70er Jahre: Da ich keine Longines mehr besitze dürfen mich diese seltenen Longines Papiere verlassen. Zustand: guter Zustand, blanko ohne Einträge...
  • Ähnliche Themen

    Oben