Longines 27M - kein Rücker? Kann das sein? Wie regulieren? (auch eine original Krone gesucht - Roségold)

Diskutiere Longines 27M - kein Rücker? Kann das sein? Wie regulieren? (auch eine original Krone gesucht - Roségold) im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forumsmitglieder, das ist jetzt mein erster Beitrag hier – so hoffe ich ihn am richtigen Ort, und in richtiger Weise eingestellt zu haben...
T

tocktricktrack

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
4
Liebe Forumsmitglieder,

das ist jetzt mein erster Beitrag hier – so hoffe ich ihn am richtigen Ort, und in richtiger Weise eingestellt zu haben. Verschiedene Beiträge hier haben mir hier schon oft geholfen, vielen Dank, nun muss ich aber doch selber konkret ein paar Fragen stellen.

Vor ein paar Monaten habe ich eine Longines mit einem 27M Kaliber gekauft. Sie lief ca. ein Monat ohne Probleme. Dann gewann sie plötzlich je Stunde eine Minute dazu. So brachte ich sie zum Uhrmacher, in der Hoffnung, dass es mit einer Regulierung und Reinigung getan wäre. Des Uhrmachers Diagnose war jedoch, dass die Krone nicht mehr ganz in Ordnung ist. Dadurch ist etwas Feuchtigkeit ins Werk gelangt, und es lassen sich minimale Rostspuren darin erkennen (dringenden Handlungsbedarf sieht er da jedoch nicht, frisst sich also nicht durch, der Rost). Außerdem scheint sie innen irgendwie nicht mehr richtig zu greifen – wovon ich nichts merke, denn aufziehen und stellen kann ich sie ohne Probleme. Nun wollen wir also die Krone ersetzen und sie im selben Zuge reinigen. Eine original Krone dafür kann er aber nicht auftreiben (die jetzige scheint auch nicht original zu sein); wenn wir die schon auswechseln, möchte ich aber gerne eine originale haben. Daher meine erste Frage:

1. Hat jemand eine Idee wo ich eine original Krone für ein 27M Kaliber Longines her bekommen könnte? Am besten NOS. Das Gehäuse ist aus Roségold…

Ich habe die Uhr also wieder hier. Da kein dringender Handlungsbedarf besteht, dachte ich, ich könnte es mit der Regulierung selber probieren, um die Minute zu viel pro Stunde wegzubekommen. Dann würde sie wenigsten hier zu Hause einigermaßen genau gehen, bis ich die Krone organisiert bekomme. Habe mir dazu einige Beiträge hier durchgelesen, und weiß, dass ich nur mit minimalen Veränderungen am Rücker vorgehen darf, sowie dass ich auf jeden Fall einen Rücker für den Spiralklötzechenträger für den Abfall in Ruhe lassen sollte. Also habe ich sie jetzt mal aufgemacht, und wundere mich. Erstens scheint es gar nicht möglich sein am Abfall etwas zu machen, der Spiralklötzechenträger hat keinen Rücker – ok, will ich ja eh nicht machen. Aber: der Rücker für den Spiralschlüssel ist gar nicht vorhanden! Habe mein Werk mit einem 27M auf Ranfft verglichen – sieht alles gleich aus, nur ja, der Rücker fehlt. Deshalb also die zweite, und dritte Frage:

2. Kann ich es auch probieren die Uhr vorsichtig direkt am Spiralschlüssel zu regulieren?

3. Wie kann das sein, dass da der Rücker fehlt? Kommt so was vor? Ist das schlimm?

Aufgrund der guten Qualität nehme ich einfach die Fotos aus dem Angebot meines Kaufs.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße!

4c0a46ad-84b7-4566-bde6-212cd8c73dcd.jpgaea6237d-3202-4dfa-ae7a-2e0a4f4ebed2.jpg60a7c671-efe4-4869-ae4c-13a311105f83.jpg
 
carondeb

carondeb

Dabei seit
06.05.2018
Beiträge
287
Ort
Nerdlich der Alpen
2. Kann ich es auch probieren die Uhr vorsichtig direkt am Spiralschlüssel zu regulieren?
Ja, du kannst, ist halt ein bisschen schwieriger, weil weniger Weg zurückzulegen ist als an einem langen Rücker und weil du nahe an der Spirale bist.


3. Wie kann das sein, dass da der Rücker fehlt? Kommt so was vor? Ist das schlimm?
Ich glaub nicht, dass der fehlt, sonst müsste eine Bruchstelle zu sehen sein. Gibt ja viele (billige) Kaliber, wo nur ein kleiner Keil (zur Anzeige der Mitte) statt eines Rückers am Ring vorsteht. Ob das evtl ein getauschtes Teil ist, wissen (Longines-)Spezisalisten besser.
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
2.247
Ort
Kärnten
Hallo

Der Rücker ist ja vorhanden. Es ist nicht unüblich, das er keine Verlängerung hat.
Die Uhr stammt vermutlich aus den 40ern. Eine originale Krone wird daher sehr schwer aufzutreiben sein.

Gruß hermann
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.757
Ort
Rheinhessen
Offensichtlich ist der Rückerzeiger abgebrochen. Den starken Vorgang wirst Du am Spiralschlüssel eher nicht regulieren können. Ich vermute eher ein Problem mit der Spirale.
 
T

tocktricktrack

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
4
Das geht ja schnell hier! Vielen Dank Euch allen für die Antworten. Sie sind mir hilfreich, und ich habe schon wieder etwas gelernt. Ich denke, ich werde es probieren mit dem regulieren ohne Rückerzeiger direkt am Rücker. Falls ich es komplett verhaue, muss sie ja sowieso früher oder später zum Uhrmacher.

Bzgl. meiner ersten Frage ist mir nun selbst aufgefallen, dass ich diese im Thread für die Teilsuche stellen sollte.

Vielen herzlichen Dank!
 
Kaichi

Kaichi

Dabei seit
09.02.2011
Beiträge
798
Ort
Hessen
Da wird es doch bestimmt auch nicht-originale Kronen geben die trotzdem vernünftig abdichten
:hmm:
Zum einregulieren: Mit einer Zeitwaage ist es grundsätzlich kein Problem ein Uhrwerk auch direkt am Rücker (ohne Rückerzeiger) zu regulieren. Aber wenn deine Uhr knapp eine halbe Stunde am Tag gewinnt/verliert ist das meiner Meinung nach nicht mehr im Bereich von "regulierbar" sondern ein klarer Fall für eine Revision.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.757
Ort
Rheinhessen
Soweit ich das auf den Bildern erkennen kann, sieht die Krone noch gut aus. Eine Abdichtung gegen Wassereintritt ist bei der Uhr ohnehin nicht vorgesehen. Die Uhr hat sicher grössere Probleme als eine zu ersetzende Krone.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
771
Ort
Zwischen den Meeren
Für mich sieht das nach einer Federtubuskrone aus. Da stellt sich die Frage nach WD ohnehin nicht.
Flume und Boley haben keine roten Federtubuskkronen mehr. Entweder eine alte Krone besorgen oder eine gelbe rotvergolden lassen.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.943
Ort
O W L
Zum einregulieren: Mit einer Zeitwaage ist es grundsätzlich kein Problem ein Uhrwerk auch direkt am Rücker (ohne Rückerzeiger) zu regulieren. Aber wenn deine Uhr knapp eine halbe Stunde am Tag gewinnt/verliert ist das meiner Meinung nach nicht mehr im Bereich von "regulierbar" sondern ein klarer Fall für eine Revision.
Ich glaube auch, dass eine halbe Stunde außerhalb des Regulierbereiches ist. Und ich denke, die ist bei einem Fachmann besser aufgehoben. Wäre schade um die Uhr. Wenn ich nur die Macken vom öffnen mit dem falschen Werkzeug sehe, gruselt es mir. Wer auch immer da dran war. Da rutscht man schnell in die Unruh........
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
3.616
Guten Abend, ich wollte einmal wegen der Zeiger nachfragen:
die uhr hat eine kleine Sekunde, aber es sieht nach einer Achse für eine Zentralsekunde aus. Zumindest die Zeiger können doch nicht ursprünglich so gehören oder wurde da eine andere "Achse" ("Zentralrohr") ersetzt mit zugehörigen Zeigern?
Danke und Grüsse Christoph
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
771
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Christoph,

die Fotos sind viel zu schlecht aufgelöst, dass man erkennen könnte ob da wirklich ein offenes oder geschlossenes Minutenrohr verbaut wurde. Und das ist eine alte Uhr. Was wir heutzutage als „richtig“ oder „falsch“ an diesser Stelle erachten, kann dem Uhrmacher der diese Uhr vor 60 Jahren oder so gebaut hat vollkommen schnurz gewesen sein. Es wurden durchaus auch bei Uhren ohne Zentralsekunde offene Minutenrohre verbaut.

Aber es kann natürlich auch sein, dass Du Recht hast und die Uhr irgendwann (vor 50 Jahren?) mal ein neues Minutenrohr bekommen hat. Wer kann das schon sagen. Das ist eine alte Uhr. Da muss man vieles mit einem gehörigen Maß an Toleranz betrachten. :roll:

Bis dann:
der Schraubendreher
 
T

tocktricktrack

Themenstarter
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
4
Hallo allerseits, es ist schön zu sehen, was hier alles so an Rückmeldungen eingeht. Vielen Dank! Ich verstehe zwar auch noch nicht alles - aber ich erahne es, und werde mir das schon noch aneignen.

Ich habe es gestern dann doch noch selber probiert mit dem regulieren (die Kratzer auf dem Gehäuse ärgern mich auch, aber das war ich nicht!). Es ist jetzt zwar bei weitem nicht perfekt, aber für meinen ersten Versuch bin ich recht zufrieden. Zuvor gewann sie eine Minute pro Stunde dazu, jetzt hat sie in den letzten 17h „nur“ 2:30 min dazu gewonnen. Ich beobachte das jetzt mal weiter, vielleicht gebe ich dem Rücker am Montag nochmal ein, zwei kleine Stupser.

Ob das jetzt die original Zeiger sind frage ich mich auch... es gibt einige aus der Zeit mit solchen, aber mir scheint, dass diese Art von Design für den Zeitraum zwischen 1944-1949, aus welchem sie sein müsste, etwas zu früh ist. Vielleicht denke ich das aber auch nur, weil sie mir etwas zu „blechern“ aussehen vom Material her. Also vom Design her sind die das einzige was mich latent stört.

Danke auch für die Rückmeldungen zur Krone. Momentan denke ich, dass wenn ich sie jetzt selber einigermaßen einreguliert bekomme, und so eine Krone sowieso nicht richtig abdichtet, verliert das Erstzen der Krone etwas an Priorität. Zumal eine originale nach den Meinungen hier kaum zu bekommen sein wird, und eine andere passende kann mein Uhrmacher schon auftreiben. 100€ scheinen mir dafür aber etwas teuer zu sein... So werde ich trotzdem die Augen nach originalen oder passenden offen halten, und wer etwas weiß kann mir natürlich gerne Bescheid geben. Habe diesbezüglich ein Gesuch im Teile Thread eingestellt. Falls jemand die Maße für eine 27M Krone weiß, wäre das für meine Suche natürlich sehr hilfreich.

Nun denn, wünsche allerseits ein schönes Wochenende!
 
Thema:

Longines 27M - kein Rücker? Kann das sein? Wie regulieren? (auch eine original Krone gesucht - Roségold)

Longines 27M - kein Rücker? Kann das sein? Wie regulieren? (auch eine original Krone gesucht - Roségold) - Ähnliche Themen

  • [Suche] Krone 27M Longines Roségold (am besten original, und noch besser NOS)

    [Suche] Krone 27M Longines Roségold (am besten original, und noch besser NOS): Liebe Forumsmitglieder, ich bin auf der Suche nach einer original Krone für eine Longines 27M aus den 40ern. Am besten wäre NOS. Das Gehäuse ist...
  • Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneve

    Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneve: Longines Kaliber 27M wieso Geneve Liebe fachkundige Gemeinde, in der Abteilung Uhrenvorstellung passierte nix, deshalb an die Liebhaber...
  • Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneva

    Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneva: Liebe fachkundige Gemeinde, seit vielen Jahren bin ich stolzer Besitzer folgender Uhr. Eingeschalt in 750er Gold (mit wunderschönen...
  • Kaufberatung Longines Evidenza Ref. L2.642.4

    Kaufberatung Longines Evidenza Ref. L2.642.4: Hallo Uhrenexperten, aktuell interessiere ich mich für eine Longines Evidenza Automatik Ref.L2.642.4. Ich mag die Form des Gehäuses, wäre einmal...
  • Ähnliche Themen
  • [Suche] Krone 27M Longines Roségold (am besten original, und noch besser NOS)

    [Suche] Krone 27M Longines Roségold (am besten original, und noch besser NOS): Liebe Forumsmitglieder, ich bin auf der Suche nach einer original Krone für eine Longines 27M aus den 40ern. Am besten wäre NOS. Das Gehäuse ist...
  • Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneve

    Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneve: Longines Kaliber 27M wieso Geneve Liebe fachkundige Gemeinde, in der Abteilung Uhrenvorstellung passierte nix, deshalb an die Liebhaber...
  • Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneva

    Uhrenbestimmung Longines Kaliber 27M wieso Geneva: Liebe fachkundige Gemeinde, seit vielen Jahren bin ich stolzer Besitzer folgender Uhr. Eingeschalt in 750er Gold (mit wunderschönen...
  • Kaufberatung Longines Evidenza Ref. L2.642.4

    Kaufberatung Longines Evidenza Ref. L2.642.4: Hallo Uhrenexperten, aktuell interessiere ich mich für eine Longines Evidenza Automatik Ref.L2.642.4. Ich mag die Form des Gehäuses, wäre einmal...
  • Oben