Lockdown-Anprobe und Vintage-Diver - Tudor Black Bay Fifty-Eight 79030n

Diskutiere Lockdown-Anprobe und Vintage-Diver - Tudor Black Bay Fifty-Eight 79030n im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Mitforisti, heute darf ich Euch meinen Neuzugang vorstellen, auf den ich (im Vergleich zu meinen bisherigen Uhren) am längsten warten...
HanseatHH

HanseatHH

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
1.885
Ort
Hamburg
Liebe Mitforisti,

heute darf ich Euch meinen Neuzugang vorstellen, auf den ich (im Vergleich zu meinen bisherigen Uhren) am längsten warten musste.

In meiner ursprünglichen Kaufberatung (Welche Sporty kommt als nächstes?) habe ich Hilfe für die Entscheidung zu den nächsten Schritten von Euch erhalten und neben einigen anderen Modellen auch die Tudor Black Bay Fifty-Eight als längerfristiges Ziel zur Debatte gestellt. Seitdem haben sich einige Neuerungen in meinem Bestand ergeben.

Zufällig und ohne langes Warten siehe Expedition zur ersten Krone – Rolex Explorer I 214270
Zwischendurch etwas robustes mit Quarz siehe Ökologisch fliegen geht nicht? Geht doch! – Citizen Flieger-Chrono Eco-Drive CA7040-85L
Und zuletzt siehe Rettung der Meere vor Plastik mit einer Uhr? – Oris Aquis Clean Ocean

Die anderen Modelle aus der Kaufberatung waren dann aber raus.

Nach diesen optisch modernen Uhren wurde mir aber auch klar, dass ich in den vergangenen Jahren auch immer nach einem Vintage-Diver geschaut habe. Zwischenzeitlich hatte ich mir noch eine Steinhart Ocean One Vintage besorgt, die genau die Punkte erfüllte, die ich suchte: Ein Gehäuse mit polierten Fasen, goldenes Zeigerwerk und leichte Vintage-Lume. Die Steinhart machte mich aber dauerhaft nicht glücklich. Das Case war zu groß für meine dünnen Arme und das viel zu hoch gewölbte Saphirglas wirkte nicht besonders stimmig.

Zu Beginn der Corona-Krise habe ich mich auf die Warteliste für die Fifty-Eight setzen lassen und bin die Warterei sehr entspannt angegangen.

Mitten im Lockdown bekam ich dann den ersten Anruf, dass die Uhr für mich verfügbar wäre. Aufgrund der Regelungen hätte ich die Uhr jedoch nur über Click&Collect abholen können. Unter diesen Prämissen habe ich dann vorerst abgesagt. Man bot mir dann jedoch an, mich bei der nächsten verfügbaren Uhr anzurufen, wenn man das Ladengeschäft wieder besuchen dürfte.

Der Konzi hielt sein Wort: Kurze Zeit nach Bekanntwerden der neuen Regelungen und der Möglichkeit des „Terminshoppings“ rief mich mein Konzessionär dann wieder an und bot mir die Uhr an. Dummerweise musste ich den Termin etwas hinauszögern, da ich in der Woche von der Wohnung meiner besseren Hälfte (außerhalb HH) arbeitete. Termin für die Anprobe: 20. März 2021, Frühlingsanfang.

Wer nun das Geschehen in der Hansestadt verfolgt hat, stellt fest, dass wir hier Freitags bereits den dritten Tag mit einer Inzidenz von über 100 hatten und somit die Möglichkeit des Terminshoppings bereits den darauffolgenden Tag wegfiel.

Nach Rücksprache mit dem Konzessionär habe ich mich dann doch dazu entschieden, die Uhr an der Ladentür abzuholen. Ich war mittlerweile einfach schon zu heiß auf das Gerät.

Gesagt, getan. Ich bin also den Samstag in die Innenstadt gefahren und habe die Uhr mit dem für mich gekürztem Armband nach kurzem Plausch (mit Sicherheitsabstand!) mit der Filialleitung abgeholt.

Zuhause habe ich dann ganz euphorisch die Tudor (neben einer Flasche Champagner und einem Reiseetui auspacken können. Und ich war begeistert.

Die Größe der Uhr, die scharfen Fasen im Case, das Aluinlay der Lünette, das gewölbte Saphir, dass die goldenen Zeiger und Indices mit sandfarbener Lume bedeckt, alles großartig. Genau das, was ich gewünscht hatte. Dazu bringt sie noch eine geringe Bauhöhe, ein Armband im Nietenlook und ein modernes Werk mit.

Wer in den vergangenen Tagen im Langträgerfaden (siehe Zeigethread für Langträger - Welche Uhr hält sich mindestens eine Woche oder länger an eurem Arm) reingeschaut hat, der hat meinen Ticker schon erspähen können. Hier habe ich schon einige Highlights der Uhr mitgeteilt.

Jetzt möchte ich aber noch etwas genauer auf die Einzelheiten eingehen.

Die Tudor Black Bay Fifty-Eight 79030n wurde in 2018 als eine Hommage auf die Tudor Submariner „Big Crown“ aus 1958. Die Gene des Urmodells lassen sich schnell im Design der Fifty-Eight wiederfinden. Dabei hat man, im Gegensatz zur ursprünglichen Black Bay, auf eine unnötige Vergrößerung des Modells verzichtet und das Modell bei einem Durchmesser von 39mm belassen. In 2020 schoben die Genfer dann noch ein Modell mit blauem ZB sowie Lünette und ohne Vintage-Akzente nach.

Weiteres zur Geschichte des Modells siehe Test: Tudor Black Bay 58 Blue - Alternative zur Rolex Sub?.
Damals wie heute ist die Tudor als günstiger bepreiste Alternative zur Submariner zu sehen. Und die Wartelisten bei den Konzessionären scheinen Tudor mit dem derzeitigen Kurs Recht zu geben.

Bei Betrachtung der Uhr ist auch durchaus die Beliebtheit des Modells nachzuvollziehen. Das Case der Uhr ist nicht zu hoch, um sich unkomfortabel zu tragen, die Flanken sind poliert und durch eine scharfe Fase von den fein geschliffenen Hornoberseiten getrennt. Die Lünette mit einem Aluminiuminlay klickt unglaublich satt (viel besser als Colt und Aquis!) mit einer 60er-Rasterung. Auf der 12 der Lünette thront, abgesetzt in einem roten Dreieck, die in roségold eingefasste Leuchtperle.

Das mattschwarze Zifferblatt ist mit goldenen Indices versehen, die, mit sandfarbener Leuchtmasse gefüllt sind. Ebenso sind die rosegoldenen Snowflake-Zeiger mit dieser Leuchtmasse ausgestattet. Im Dunkeln leuchtet die Uhr sanft grün.

Gekrönt wird die Uhr durch ein schön gewölbtes Saphirglas, was als Reminiszenz an die früheren Plexigläser zu verstehen ist und die Indices je nach Betrachtungswinkel am Rand elegant verzerrt.

Zwischen den Hörnern sind die soliden und spielfrei angebrachten Endlinks eingesetzt, die das auf Vintage getrimmte Oysterband festhalten. Das schön gebürstete Band wirkt aufgrund der „Vernietung“ sehr stimmig und trägt sind angenehm. Die Schließe ist optisch in Form des Tudor-Schildes gehalten und lässt sich haptisch sehr angenehm und mit tollem Feedback öffnen und schließen. Eine perfekte Einstellung auf mein Handgelenk ist mit bisher aber noch nicht gelungen, da es keine halben Glieder gibt. Deswegen ist die Schließe leider lange nicht so komfortabel wie die meiner Explorer.

Habe ich was vergessen? Ach ja: Der Boden der Uhr ist an die Pendants der Mutter angelehnt, jedoch hat Tudor diesen mit einem Verweis auf das innenwohnende Manufakturwerk versehen. Im Vergleich zu dem Boden meiner Ex1 fühlt sich die Riffelung etwas rauer an. Unter dem schlichten Deckel versteckt sich das Tudor MT5402, ein flaches Manufakturwerk mit COSC-Zertifizierung und 70 Stunden Gangreserve. Aufgrund der geringen Höhe des Werkes kann die Bauhöhe der Fifty-Eight von 11,9mm realisiert werden. Die Gangwerte sind bei mir derzeit noch nicht überragend. Ich hoffe mir gerade noch eine Besserung in den kommenden Tagen.

Bis auf die Bandeinstellung bin ich restlos überzeugt von der Uhr. Sie trägt sich gut und sieht wunderbar aus. Dabei kommt sie weder der Explorer, noch der Oris oder der Breitling zu nahe.

Hier kommen die technische Daten (siehe https://www.tudorwatch.com/de/armbanduhren/black-bay-fifty-eight/m79030n-0001):
  • Wasserdicht bis 20 bar / 200 Meter
  • Satiniertes und poliertes Edelstahlgehäuse 39 mm, Höhe 12 mm, Horn-zu-Horn 47 mm
  • Gewicht ca. 145 Gramm (am Stahlband)
  • Zeiger und Indizes rotgold-beschichtet
  • Einseitig drehbare Lünette in Edelstahl mit Zahlenscheibe aus mattschwarz-eloxiertem Aluminium
  • Automatik-Kaliber MT5402 (COSC-zertifiziert), 28800 bph, Silizium-Spiralfeder, Gangreserve 70 Stunden
Wie bei meinen anderen Vorstellungen werde ich hier auch von Zeit zu Zeit neue Bilder der Uhr einstellen.

Klar ist mir aber auch, dass mein Uhrenkasten jetzt noch um die Modelle ausgedünnt werden muss, die kaum noch an den Arm kommen.

Für den Staub auf den folgenden Bildern möchte ich mich schon mal entschuldigen :D

IMG_4709.jpegIMG_4710.jpegIMG_4711.jpegIMG_4713.jpegIMG_4717.jpegIMG_4718.jpegIMG_4719.jpegIMG_4720.jpegIMG_4721.jpegIMG_4723.jpegIMG_4726.jpegIMG_4727.jpegIMG_4729.jpegIMG_4730.jpegIMG_4731.jpegIMG_4733.jpegIMG_4734.jpegIMG_4735.jpegIMG_4737.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Veltins

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
761
Herzlichen Glückwunsch zur wunderschönen 58. Ich kann die Freude absolut nachvollziehen und besitze sogar beide. Nach der schwarzen ist vor der blauen. :klatsch:Wunderschöne Bilder übrigens!
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
1.905
Ort
Bayern
Schöne Aufnahmen eines tollen Retrodivers, um den ich auch immer wieder rumschleiche. Hatte sie immer als etwas zu klein abgestempelt aber im Vergleich zu deiner Explorer sieht sie tatsächlich größer/markanter aus :hmm:

Auf jeden Fall weiter viel Freude und danke fürs Vorstellen :)
 
MichaelGo

MichaelGo

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
260
Glückwunsch zu dieser wunderschönen Uhr. Ich finde die Farbkombination einfach unglaublich. Die sollte auch bei mir mal einziehen. :super:
Viel Freude damit!
 
HanseatHH

HanseatHH

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
1.885
Ort
Hamburg
Danke euch! Ja die BB58 ist schon ein richtig schönes Ührchen :klatsch:
Schöne Aufnahmen eines tollen Retrodivers, um den ich auch immer wieder rumschleiche. Hatte sie immer als etwas zu klein abgestempelt aber im Vergleich zu deiner Explorer sieht sie tatsächlich größer/markanter aus :hmm:

Auf jeden Fall weiter viel Freude und danke fürs Vorstellen :)
Der Vergleich mit der Explorer hier täuscht etwas, da die BB58 hier etwas höher auf dem Band aufliegt. Ein Vergleich am Arm lässt die 58 etwas kleiner als die Ex wirken. Insgesamt aber alles sehr harmonisch.
C58B1D9E-F484-4FFB-9CB5-2F6613DF3514.jpeg 4FD37228-3927-4B17-9C44-5E74906CE19E.jpeg
In dem Vergleich fällt auch auf, dass das Zifferblatt der Explorer (sehr fein mattiert) deutlich schwärzer wirkt als dass der BB58 gröbere Körnung).
 
LennyLeonard

LennyLeonard

Dabei seit
19.08.2020
Beiträge
286
Gratulation zum Neuzugang!:super:

Die BB58 ist wirklich eine klasse Uhr.
Die steht bei mir seit längerem auf meiner Wunschliste auf Platz Eins.

  • Zeiger und Indizes weißgold-beschichtet
  • Einseitig drehbare Lünette in Edelstahl mit Zahlenscheibe aus mattblau eloxiertem Aluminium
Da hast du vermutlich aus Versehen die Specs von der M79030B erwischt.
 
HanseatHH

HanseatHH

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
1.885
Ort
Hamburg
Da hast du vermutlich aus Versehen die Specs von der M79030B erwischt.
Ich wollte ja nur prüfen, ob auch jemand den Text liest :face: Habe das mal schnell angepasst.

Danke euch allen! bin super happy mit Ihr. Und auf das Manufakturwerk zähle ich gerade noch. Vielleicht braucht es auch einfach etwas Eingewöhnungszeit bei mir :super:

Hier noch der obligatorische und schön symmetrische Nightshot:
B3794F63-2F76-4BC6-9323-742E59817128.jpeg
 
HanseatHH

HanseatHH

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
1.885
Ort
Hamburg
Hatte sie immer als etwas zu klein abgestempelt aber im Vergleich zu deiner Explorer sieht sie tatsächlich größer/markanter aus :hmm:
Habe noch mal bessere Vergleichsbilder gemacht. Hier sieht man auch, dass die Explorer durch das größere ZB einfach flacher und breiter wirkt. Den Vergleich zur Colt finde ich interessant: durch die Stahllünette wirkt die Colt keinesfalls größer. Man merkt nur am Arm das größere L2L-Maß, welches sie durch die nach unten gebogenen Hörner gut versteckt.
1BC7360D-9A67-4FF6-9AE9-DAC159AD6C28.jpeg
 
L

Lepee

Dabei seit
20.03.2021
Beiträge
55
Ich finde, dass ist die schönste Uhr in Deiner Sammlung. Das domed Saphirglas gefällt mir besonders gut.
 
Kiddennis327

Kiddennis327

Dabei seit
06.07.2017
Beiträge
111
Eine wirklich tolle Uhr! Viel Spaß damit.

PS: Hast auch eine schöne Sammlung 🙂
 
Thema:

Lockdown-Anprobe und Vintage-Diver - Tudor Black Bay Fifty-Eight 79030n

Lockdown-Anprobe und Vintage-Diver - Tudor Black Bay Fifty-Eight 79030n - Ähnliche Themen

[Suche] Tudor Black Bay 58 Fifty-Eight Ref. 79030N-72040: Suche Tudor Black Bay 58 Fifty-Eight Ref. 79030N-72040 mit Stahlband.
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty Eight M79030N-0002 am Lederband inkl. original Natoband: Guten Tag, aufgrund eines geplanten Neuzugangs muss die Tudor Black Bay Fifty Eight Ref. M79030N-0002 am braunen Lederband meine Uhrenbox...
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty-Eight 58 925 Silber: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf von privat steht meine "Tudor Black Bay Fifty-Eight 925", Ref. 79010SG Die Uhr ist: fabrikneu, ungetragen...
Böse Konkurrenz für die Submariner? - Tudor Black Bay 58 Ref.79030N: Vorstellung Black Bay 58 79030N Diese Uhr verfolgt mich. Das erste Mal als ich vor dem Schaufenster des hiesigen Juweliers stand, sah ich sie...
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty-Eight 58, Ref. M79030B-0003 blau am Textilarmband: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Tudor Black Bay Fifty-Eight", Ref. M79030B-0003 am Textilarmband/Fabric strap Dies ist ein...
Oben