Lobgesang auf eine billige Uhr - Meisteranker 540.428

Diskutiere Lobgesang auf eine billige Uhr - Meisteranker 540.428 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, nun will ich mal meine erste (von derzeit 9) Uhren vorstellen. Ich bin seit ich die Uhrzeit ablesen kann uhrenverrückt und besaß schon sehr...
darkhouse

darkhouse

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2010
Beiträge
410
Ort
Leipzig
Hallo, nun will ich mal meine erste (von derzeit 9) Uhren vorstellen. Ich bin seit ich die Uhrzeit ablesen kann uhrenverrückt und besaß schon sehr viele. Ich kaufe nach Gefallen, auch nach Qualität, aber immer preiswert, da ich wie viele mein Geld dringender woanders brauche. Aber um so wichtiger erscheint es mir, auf außergewöhnliches aufmerksam zu machen.

Die Uhr ist eine Meister Anker (MA) von Quelle. Als es die noch gab, habe ich sie im Quelle-Shop eines großen Einkaufscenters gesehen, oft. Sie kostete 49,95. Das massive Teil eroberte mich, aber ich dachte, hm, Meister Anker von Quelle - na da... Dann wurde sie auf 29,95 gesenkt, und ich ergatterte sie nun noch einmal für 20 % Rabatt, also für 23,96!!! Eine Strafe, bei dem Preis optisch so geniales Material einfach liegen zu lassen!

Nun habe ich sie schon seit 5 Jahren, im Wechsel mit den anderen Uhren aber oft am Arm. Und ich muss über diese Zeit diesem Zeiteisen ein großes Kompliment machen. Vor 4 Jahren tauschte ich das letzte Mal die Batterie, scheint schonend damit umzugehen.

Das Gehäuse ist massiv Stahl satiniert bzw. gebürstet, wobei die Satinierung immer noch bis auf ein, zwei kleine Macken vorhanden ist. Der Ring rastet nach links immer noch mit einem satten Klickgeräusch der wohl recht guten Sperren ein. Er ist in den Mulden links unten und rechts oben gut zu greifen, sonst ist die große Rasterung der Lünette gut im Gehäuserand versenkt. Die Krone, rechts unten und sehr gut geschützt, ist griffig geriffelt und lässt sich immer noch hervorragend verschrauben. Die Stirnseite der Stahl-Krone ist immer noch hochglänzend, auch wenn es auf dem Bild nicht so aussieht.

Der eingelegte Zahlenring hat keinerlei Verschleißerscheinungen, ebenso das kratzfreie Mineralglas. Der Ring ist leicht nach innen abgesenkt, also wie ein Stück eines Trichters. Ring und Glas werden sehr wirkungsvoll von den massiven Rasterelementen der Lünette geschützt.

Das Kunststoff-Band ist an manchen Stellen etwas glänzend, nicht mehr rauh, aber schadenfrei, nicht hart geworden, sehr dick und flexibel. Die massive Schließe und die Bandschlaufe halten die mehr als sicher.

Der Boden ist matt, drum herum glänzt der Stahl noch wie am ersten Tag. Wasserdicht ist sie sowieso, habe sie sehr oft zweckgemäß beim Wassersport dran.

Die Gehäuseunterseite ist links und rechts leicht nach oben ansteigend ausgeführt, daher lässt sie sich noch komfortabel tragen, wenn man das Handgelenk auch stärker einknickt.

Das Zifferblatt ist stark und lang leuchtend ausgelegt, auch ohne Hightech-Lumi noch früh im Dunkeln einwandfrei ablesbar. Die Zeiger sind Diver-klassisch, der Minutenzeiger orange gerahmt. Datumschnellverstellung auch top und satt zu bedienen.

Was für ein Werk drin ist, weiß ich nicht, aber es geht unheimlich genau (Zufall, aber so 20 Sekunden im Halbjahr sind es schon...), und der Sekundenzeiger "landet" immer auf den Indexen, nicht dazwischen, da lege ich komischerweise Wert drauf.

Also, ich kann die Uhr nur loben, durchdacht, massiv, zuverlässig, hoch funktionell, tolle Details, optisch klassischer maskuliner Diver. Preis nicht vergessen! Und nun noch die Bilder, Vorhang auf...
 

Anhänge

newoffice02

newoffice02

Gesperrt
Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
704
Ort
Berlin
Sieht irgendwie stark nach einer Seiko Tuna Kopie aus....gerade deshalb eine coole Uhr!!
 

Anhänge

Delta 47

Delta 47

Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
2.134
Ort
Ostsee
Sieht gut aus, vor allem für den Preis hast du garantiert nix falsch gemacht !
Wünsch dir dann noch viel Spaß mit dem Dailyrocker.

Für mich kommt sie optsich näher an eine Citizen Promaster ran, aber das ist wahrlich kein schlechtes Vorbild ;).
 
ChasseurLeCoultre

ChasseurLeCoultre

Dabei seit
08.11.2009
Beiträge
1.017
Ort
Hamburg
Immer diese Menschen die ihre billigen Uhren dreimal im Jahr mit ins Büro nehmen und diese dann lobpreisen8-)
 
Micha231264

Micha231264

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
1.524
Ort
Ruhrpott
Hallo
Die gleiche Uhr hatte ich selbst auch mal. Habe sie allerdings nicht wie Du, in Ehren gehalten,
sondern im Zuge der Umstellung auf Mechanik verkauft. Kann aber von der Uhr nur gutes berichten.
Viel Freude an Deinem Rocker.
Gruß Micha
 
darkhouse

darkhouse

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2010
Beiträge
410
Ort
Leipzig
Immer diese Menschen die ihre billigen Uhren dreimal im Jahr mit ins Büro nehmen und diese dann lobpreisen8-)
Ich muss dich arg berichtigen! Ich trage sie tags wie nachts und jede Woche, im Garten, am See, beim Radfahren... - ja, und im Büro. Ich war anfangs wie erwähnt nicht sooo begeistert, aber die Erfahrung ist nunmal so. Ich verstehe auch solch festgefahrene Vorurteile nicht, dann hat man in einem Forum zum Austausch nix zu suchen.
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
4.567
Ort
San Leucio del Sannio
MeisterAnker soll in ganz guter Qualität fertigen.
...und der Name ist für mich auch nicht uninteressanter als Marcello C oder Steinhart.

ENZO
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.483
Also für eine Meister Anker muss man sich wirklich nicht schämen. Ich besitze auch eine solche der damaligen Hausmarke von Quelle. Die Uhr ist nun bereits 7 Jahre alt, weist eine sehr gute Qualität auf, wird regelmäßig getragen, sieht heute noch so aus wie am ersten Tag, und das Gold ist auch noch vorhanden:



 
Sigma1

Sigma1

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
294
Ort
Dreilandkreiseck HI/HOL/HM
hallo,
Glückwunsch zu dieser schönen Meiter-Anker.
Das zeigt mal wieder, dass man auch mit wenig Budget schöne,
verlässliche Uhren haben kann.
Ich trage z.Z. auch eine MA, Funk/Solar, die ich hier im Forum erworben habe,
seit meheren Monaten zu vollster Zufriedenheit.
Meine Quelle - MA die mir die 10Jahre davor treu und korrekt die Zeit zeigte,
wollte abgelöst werden.
Viel Freude noch mit dieser Uhr.....
wünscht Sigma1
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.476
Ich habe eine Meister Anker mit Ruhla UMF 24. die gab es bei Quelle wahrscheinlich für 19,99 DM oder für 24,99 DM. Neulich habe ich eine bekommen mit AS 2066 im Stahlgehäuse, perfekt verarbeitet. Die hat bestimmt an die 200 DM gekostet.

Leider hat die Zeit die Spuren von manchen Labels verwischt, Anker, Zentra, Meister Anker...wäre mal Zeit für eine Online Doktorarbeit.
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
Hallo darkhouse,
Dein Erfahrungsbericht verdeutlicht mir mal wieder, daß gute Uhren nicht unbedingt teuer sein müssen. Ich danke für diese ausführliche "Gebrauchtvorstellung" :klatsch:, abgesehen davon, schlecht finde ich die Uhr auch optisch nicht, im Gegenteil. Wünsche Dir noch lange Spaß mit dem günstigen Ticker.
 
D

Dsigner

Gast
Sehe ich genauso. Diver sind nicht meine Sache, aber wenn einem eine Uhr gefällt kann es auch mal nur wegen der Gestaltung sein oder nur wegen des Werkes und Qualität der Verarbeitung. Auf den Bildern macht sie diesbezüglich im Verhältnis zum Preis einen ganz guten Eindruck, war auch nicht als exklusives hochwertiges Schätzen vorgestellt worden. Und wenn sie nun schon fünf Jahre gut läuft... weiterhin viel Spaß
 
SethG

SethG

Gesperrt
Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
82
Ort
NRW
Ui, die gefällt mir auch sehr.
Bin schon am suchen wo ich so eine auch her bekomme.
Würde ihr dann auch ein Nato verpassen.
 
darkhouse

darkhouse

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2010
Beiträge
410
Ort
Leipzig
Danke für den überwiegenden Zuspruch. Ich hätte so eine Gebraucht-und-top-Vorstellung nie gemacht, wenn es a) eine sehr teure Uhr gewesen wäre, von der man einfach selbstverständlich erwartet, dass sie sich so entwickelt, oder b) eine billige, die ich einfach quasi 5 Jahre liegen lasse, die dann logischerweise noch fit ist bzw. sein sollte.

Ich hatte und habe sie wirklich oft dran, deshalb bin ich ja der Meinung gewesen, sie hat das hier mal echt verdient. Na ja, die meisten verstehen das ja auch so.

Aber jetzt: Wat meint ihr mit Nato? War zwar 12 Jahre beim Bund, aber ich vermute, in die Richtung denke ich falsch, oder? Gebt mal Antwort...

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ui, die gefällt mir auch sehr.
Bin schon am suchen wo ich so eine auch her bekomme.
Würde ihr dann auch ein Nato verpassen.
Wurde jetzt irgendwo im Forum angeboten, sah gut aus, weiß aber nicht wo, habe sie aber vor ca. 2 Wochen hier gesehen...
 
darkhouse

darkhouse

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2010
Beiträge
410
Ort
Leipzig
@carpediem: Danke, fühle mich belehrt, mache ich in Zukunft. Und der Thrrad hier? Geht der zu noch zu ändern? Und was heißt "Nato verpassen"?
 
citizen

citizen

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
1.393
Ort
wo die Borussia spielt
Es gibt eben doch einen Unterschied zwischen billig und preiswert...

"Nato verpassen" heißt: Gummiband entfernen, Natoband montieren (das sind diese Stoffbänder, die man hier häufig an Divern, wie der deinen sieht).
 
darkhouse

darkhouse

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2010
Beiträge
410
Ort
Leipzig
Aha, glaube, nato heißt die Variante Textilstrap dranbauen. Hm, nicht so meins. Das Gummi-Band ist schon echt was wert, alles dick und unkaputtbar. Ähnlich den G-Shock-Bändern. Bin dann doch eher ein Fan von massiven Edelstahlgliederbändern.

An meinen anderen "Schmuckstücken" auch interessier???

@citizen: meine Erleuchtung und deine Antwort zur gleichen Zeit, na da... Danke!
 
Thema:

Lobgesang auf eine billige Uhr - Meisteranker 540.428

Oben