Literatur zumThema "Revision von Taschenuhren"

Diskutiere Literatur zumThema "Revision von Taschenuhren" im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Servus in die Gemeinde ! Hat Jemand Empfehlungen für Bücher, mit deren Hilfe man sich in dieses Thema einarbeiten kann ? Danke vorab und beste...

KV-Uhr

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
84
Servus in die Gemeinde !

Hat Jemand Empfehlungen für Bücher, mit deren Hilfe man sich in dieses Thema einarbeiten kann ?

Danke vorab und beste Grüße

Volker
 

Horatius

Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
96
Hallo und guten Abend,

-"Der Uhrmacher am Werktisch" von Wilhelm Schultz
-"Leitfaden für Uhrmacher-Lehrlinge" von Hermann Sievert
-"Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur" von Hans Jendritzki, Michael Stern und Horst Heydt
- als Steigerung "Die Reparatur komplizierter Taschenuhren"" von Bruno Hillmann
und und und ......

Ansonsten: Schrauben, Nachdenken, Feilen, Bohren, Drehen, Schleifen, Polieren, Gewindeschneiden etc........ und sich eben langsam reinarbeiten (inklusive nicht ausbleibender Rückschläge, gehört dazu wie überall). Mit einer vielleicht vorhandenen Ausbildung im Metallbereich als Grundlage ist man schon nicht schlecht ausstaffiert ;-).
Natürlich braucht es eine gute Weile, bis man sattelfest(er) wird. Aber bei Interesse kann man sich ja manches erarbeiten und kann es auch zu einer gewissen Meisterschaft bringen.

Viel Erfolg und viel Freude

Allseits einen schönen Abend und freundliche Grüße
Horatius
 
Zuletzt bearbeitet:

KV-Uhr

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
84
Hallo und guten Abend,

-"Der Uhrmacher am Werktisch" von Wilhelm Schultz
-"Leitfaden für Uhrmacher-Lehrlinge" von Hermann Sievert
-"Die Armband- und Taschenuhr in der Reparatur" von Hans Jendritzki, Michael Stern und Horst Heydt
- als Steigerung "Die Reparatur komplizierter Taschenuhren"" von Bruno Hillmann
und und und ......

Ansonsten: Schrauben, Nachdenken, Feilen, Bohren, Drehen, Schleifen, Polieren, Gewindeschneiden etc........ und sich eben langsam reinarbeiten (inklusive nicht ausbleibender Rückschläge, gehört dazu wie überall). Mit einer vielleicht vorhandenen Ausbildung im Metallbereich als Grundlage ist man schon nicht schlecht ausstaffiert ;-).
Natürlich braucht es eine gute Weile, bis man sattelfest(er) wird. Aber bei Interesse kann man sich ja manches erarbeiten und kann es auch zu einer gewissen Meisterschaft bringen.

Viel Erfolg und viel Freude

Allseits einen schönen Abend und freundliche Grüße
Horatius


Danke Dir !!
 

AHVintage

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
318
Ort
Karlsruhe
Ein hervorragender Rat von Horatius.
Je nach Vorkenntnissen würde ich allenfalls die Reihenfolge umstellen:
  • geringe: erstmal das Jendritzki et al. Buch, da es allgemeingültiger ist.
  • gute: das Schultz Buch. Es behandelt vor allem Uhren um 1850 - 1900, also etwas ältere Bauarten. Aber das Fachbuch für Arbeiten an Taschenuhren.

Frank
 
Thema:

Literatur zumThema "Revision von Taschenuhren"

Literatur zumThema "Revision von Taschenuhren" - Ähnliche Themen

Viel zu schnelle Taschenuhren: Hallo, kann mir Jemand bitte knapp verdeutlichen, was der Grund an deutlich zu schnell laufenden Taschenuhren (Spindel sowie "normal") sein kann...
Kaufberatung Einsteiger bittet um Hilfe im Dschungel der Vintage-Dresswatches von Omega: Hallo zusammen, Ich beginne gerade mich mit dem Thema Vintage-Uhren zu beschäftigen - konkret möchte ich meine Sammlung perspektivisch mit einer...
Probleme mit Drückern bei Vollkalender-Taschenuhren: Servus in die Gemeinde ! Kurze Fragen: Hat wer eine Lösung für das wohl allgegenwärtige Problem nicht funktionierender Drücker bei diesen...
Poljot 3133 Revision: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem meine Junkers mit Poljot 3133 Handaufzugswerk selbst zerlegt und revisioniert. Sowohl Zerlegung als auch...
Erledigt - Citizen Krone ziehen: Hallo Leute, wahrscheinliche stelle ich mich nur zu doof an. Gerade ist die Citizen Promaster BN0158-18X (grüner Frosch) eingetroffen. Wollte...
Oben