LIP erté, égalité, fraternité

Diskutiere LIP erté, égalité, fraternité im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forenmitglieder, ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr in diesem Thema Eure Uhren der Marke LIP zeigen würdet. Entschuldigt bitte, dass...
Pirandello

Pirandello

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2016
Beiträge
6.659
Ort
Zentrum der Kunstwelt 2022
Liebe Forenmitglieder,

ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr in diesem Thema Eure Uhren der Marke LIP zeigen würdet.

Entschuldigt bitte, dass ich als Quasi-Noch-Neuling dieses Thema eröffne. Tiktak66, Faisaval, Falko, Prospero, sankenpi, MaJoLa, KP-99, Fidfidfid, SSR und MikeHD und viele andere mehr haben schon seit Jahren ihre LIPs gezeigt...

Verlinkt doch bitte Eure wundervollen und lesenswerten Vorstellungen in diesen Thread.

Natürlich interessiert mich auch auch jede Geschichte, die Ihr zur Marke beisteuern könnt! Persönliche Geschichten (die Uhr mit der ich die Uhrzeit lernte, ...) oder auch Geschichte (T18/LIP in Russland - Grundlage der russischen Uhrenindustrie, Dugena/LIP, Selbstverwaltung in den 70ern...)

Ich möchte sie alle sehen: T15, T18, Nautic, Nautic Ski, Baschmakoff, Tallon/Mach2000, Minilip, Elgiloy, Dauphine ...


Zum Start: LIP T18 und Baschmakoff
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
10.686
Ort
Niederrhein-Süd
Klasse Timo, dann steuer ich doch mal meine T18 bei. Eine Uhr, die ich in einer Kruschtelkiste meiner verstorbenen Mutter gefunden habe. Nach erfolgter Werksrevision läuft sie wie 'ne Neue. :-D

Den Link zu meiner Vorstellung stelle ich hier natürlich gerne ein. Fund in Mutters Schmuckkasten Wobei es sich eigentlich ja eher um einen Vorher-Nachher Bericht handelt.

Und hier noch ein paar aktuelle Fotos meiner Lip an einem Straußenlederband:

IMGP4159_a.jpg

IMGP4162_a.jpg
Modell: Talbot Lago

IMGP8460_a.jpg
 
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.056
Ort
Hessen
Tja, zu meiner kann ich nicht viel beisteuern. Tissot-Herz 7733.





 
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
10.686
Ort
Niederrhein-Süd
Timo, dann leg' ich doch gerne noch eins nach, aus dem Cockpit des Talbot:

IMGP4161_a.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hi Peter, der LIP Chrono ist brutal gut. :klatsch: Tolles Band
 
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.056
Ort
Hessen
Danke, Markus. Ich habe lange bei den Bändern durchprobiert. Das war für mich auch das stimmigste. Ich habe es dann bei Andrea (Martu) machen lassen.
 
Pirandello

Pirandello

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2016
Beiträge
6.659
Ort
Zentrum der Kunstwelt 2022
Genau so hatte ich mir das vorgestellt. Super, der Chrono!:super:

Britischer Talbot? Also vor 1919 entstanden? Oder waren die später auch noch Rechtslenker?
 
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
10.686
Ort
Niederrhein-Süd
Jetzt bringst du mich aber ins Schwitzen, Timo. Das Modell hat ein Arbeitskollege meiner Frau gebastelt. Er hat den Bausatz veredelt und beispielsweise innen mit Leder verkleidet, ebenso hat er das Cabriodach in 2 Versionen (offen und geschlossen) in Leder geschlagen. Sieht wirklich edel aus. Meine Frau hat dieses Modell dann vor vielen Jahren von ihm erworben und mir zum Geburtstag geschenkt.

IMGP4156_a.jpg

Bin bisher eigentlich immer davon ausgegangen, das es sich um ein Model BJ 1951 (s. Nummernschild) handelt. Für ein Fahrzeug von 1919 ist er m.E. zu modern designt.

Hab' gerade mal die Bildersuche bemüht. Viele der gezeigten Modelle waren Rechtslenker, so wie hier
 
Pirandello

Pirandello

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2016
Beiträge
6.659
Ort
Zentrum der Kunstwelt 2022
Oh weh, ins Schwitzen wollte ich Dich nicht bringen. Ich hatte nur aus echtem Interesse und auf Grundlage meines Halbwissens gefragt. (Und den Reflex, einfach schnell zu googlen habe ich "noch" nicht.)
Vor ein paar Jahren habe ich mal eine Wette verloren. Talbot war der Name, unter dem französische Autos in England verkauft wurden. Bald wurde die englische Verkaufs-Firma von einer französischen Firma gekauft und so kam der Name nach Frankreich.

Und deshalb habe ich gefragt... Und gelobe Besserung ;-):-D

Wiederum ein schönes Foto!
 
Zuletzt bearbeitet:
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
10.686
Ort
Niederrhein-Süd
Alles gut.

Von den Fotos sind noch einige auf der Festplatte, aber ich geh' jetzt ins Bett. Gute Nacht und bis Morgen.
 
G

gerdson

Dabei seit
20.08.2009
Beiträge
811
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
3.779
Hallo Timo, eine ganz tolle Idee diesen Thread hierzu eröffnen und einen besseren Titel kanns nicht geben, vor allen Dingen in einer Zeit, wo diese Werte nicht hoch genug gehalten werden können.:-P

Hier nochmals ein wenig Geschichtliches zur Marke LIP

Alles begann mit diesem Herrn mit Schnautzer, Emmanuel Lipmann

emanuel lipmann.jpg

denn 1867 gründete er zusammen mit seinen Söhnen Ernest und Camille in Besançon, dem damaligen Zentrum der französischen Uhrenindustrie,

becancon 1888.jpg
(Besançon um 1888)

eine Uhrmacherwerkstatt mit dem Namen „Comptoir Lipmann“.

Es kam zu ersten Uhrenfertigungen noch unter Verwendung schweizer Rohwerke.
1893 hatte das Unternehmen bereits 25 Mitarbeiter und hieß fortan „Societe Anonyme d'Horlogerie Lipmann Freres“.
In dieser Zeit produzierte man hauptsächlich Taschenuhren mit Zylinderhemmungen unter verschiedenen eingetragenen Markennamen „Gallus“, „La Nantaise“ und „Tandem“.

Aufsehen erregte das Unternehmen 1896 mit einer selbst entwickelten Stoppuhr, die schon den Namen „Lip“ trug.

Um 1900 kam es zur Entwicklung des ersten eigenen Kalibers 20 (20 stand für 20 mm Durchmesser), welches hauptsächlich in Armbanduhren Verwendung fand.

1907 erbaute man eine erste große Fabrik und 1908 erfolgte dann die offizielle Registrierung des Markennamens „Lip“.

Die Firma rührte zu dieser Zeit kräftig die Werbetrommel. Groß angelegte landesweite Werbekampagnen, führten dazu, dass die Marke Lip in aller Munde war.

werbung 1909.jpg
(Werbung von 1909)

Qualität und Präzision stand bei Lip ganz oben und so schaffte es das Unternehmen regelmäßig Medaillen, Bulletins und Auszeichnungen beim Observatoire Besançon zu erlangen. „Chronomètre Lip“ und „Chronomètre de France“ wurden zu viel beachteten Markennamen des Unternehmens.

werbung 1912.jpg
(Werbung von 1912)

So erhielten die Uhrwerke dieser Uhren vom Observatoire Besançon einen Viper-Kopf-Stempel als Zeichen der Chronometer- Zertifizierung.
Interessant ist, dass manche Uhrenmodelle trotz ihrer Zertifizierung keinen Chronometer-Aufdruck auf dem Zifferblatt erhielten.

Während des ersten Weltkriegs wurde auch Lip, wie viele andere Firmen angehalten hauptsächlich Zünder und Zeitmesser für das Militär zu produzieren.
Nach dem Krieg schaffte es Ernest Lipmann, wieder an die alten Produktionen anzuknüpfen und eigene Kaliber zu entwickeln.

lip werbung 1925.JPG
(Werbung von 1925)

1931 erfolgte ein weiterer Generationenwechsel in der Firmenleitung. James Lipmann (Sohn von Camille), Fred Lipmann (Sohn von Ernest) und Lionel Lipmann (Sohn von Ernest) übernahmen die Geschäfte unter dem neuen Firmennamen „Lippe SA Horlogerie“ und bald darauf lancierte das Unternehmen zum größten Uhrenhersteller Frankreichs.
1934 führte Lip als erstes Unternehmen für ihre Mitarbeiter den bezahlten Urlaub ein.

werbung 1936.jpg
(Werbung von 1936)

1936 ging Fred Lipmann mit der im Aufbau begriffenen russischen Uhrenindustrie einen Transfer-Deal französischen Know-Hows ein und verschaffte so der russischen Uhrenherstellern die Möglichkeit mit Hilfe Lips ihre Uhrenproduktion zu reformieren Uhrwerke auf Basis französischer Kaliber in gleichbleibender Qualtität herzustellen.
Es war immerhin ein Kooperation, die bis ins Jahr 1975 andauern sollte.

Als die Zeichen für einen nahenden Krieg im deutlicher wurden, gründete Fred Lipmann 1938 in Issoudun die Firma Saprolip, die sich ganz auf die Herstellung von militärischen Zeitmessern, wie Borduhren etc. konzentrierte. In dieser Zeit änderte Fred Lipmann auch seinen Nachnamen und nannte sich fortan Fred Lip.

fred lipmann.jpg
(Fred Lip)

1940 kommt es zur Beschlagnahmung des Unternehmens Lip durch die Nazis, sodass Fred Lip und einige seiner Mitarbeiter sich in die Saprolip-Fabrik, im unbesetzten Teil Frankreichs, zurückzogen. Dort produzierte er weiterhin und unterstütze mit seinen Produkten den französischen Widerstand.

Während der Besetzung Frankreichs durch Nazi-Deutschland erlitten die Eltern von Fred und Lionel ein furchtbares Schicksal. Am 20. November 1943 wurden Camille Lipmann und seine Frau im Konvoi Nr. 62 nach Auschwitz deportiert und dort umgebracht.

Nach der Befreiung Frankreichs übernahm Fred Lip wieder die Kontrolle über alle Liegenschaften des Unternehmens und schaffte es bis 1945 mit 200 Mitarbeitern die Produktion auf 50.000 Uhren anzuheben.

werbung 1946.jpg
(Werbung von 1946)

Saprolip als äußerst provitabler Zweig verhalf dem Unternehmen Investitionen in neue innovative Uhrentechniken vorzunehmen. So begann man die Forschung an elektrischen Armbanduhren wieder aufzunehmen.

1954 beschäftigte das Unternehmen 1500 Mitarbeiter und war zu jener Zeit mit Abstand größter Uhrenhersteller Frankreichs. Auch ging Lip hinsichtlich Mitarbeiter-Führung neue Wege, denn man erkannte schon früh, dass ein gutes Arbeitsumfeld die Produktivität eines jeden steigerte. So wurden die allgemeinen Arbeitszeiten verringert, Betriebsrenten für die Arbeitnehmer eingeführt und hauseigene Kindergrippen in Leben gerufen.

1958 war es dann soweit, die erste elektronische Armbanduhr aus dem Hause Lip wird zur Marktreife gebracht.

Sie nannte sich Lip „Electronic“ und wurde unter anderem von Charles de Gaulle und Dwight. D. Eisenhower getragen.

lip electronic 1952.JPG
(Werbung Lip electronic)

eisenhower und charles de gaulle.jpg
(Eisenhower und Charles de Gaulle)

1958 steigerte das Unternehmen seine jährliche Produktion auf 500.000 Uhren und die agrressive Vertriebspolitik führte dazu, dass von 13.000 Uhrenfachhändlern in Frankreich 8.000 als offizielle Konzessionäre der Marke LIP ausgewiesen waren.

lip produktion.jpg
(Lip-Produktion zu jener Zeit)

Die immer stärker werdende Konkurrenz nicht zuletzt auch aus der Schweiz führte in den frühen 60er Jahren jedoch dazu, dass der Umsatz bei Lip stagnierte und Lip mit der Zeit seine fast monopolistische Machstellung in Frankreich verlor. Qualität und Präzision waren nicht mehr alleine gefragt, sondern der Preis. So waren die Konkurrenzprodukte einfach günstiger.

Der finanzielle Situation bei Lip verschlechterte sich zusehens, sodass Fred Lip 1967 genötigt war sein Unternehmen für den Kapitalmarkt zu öffnen und 33% der Aktienanteile an die schweizer Ebauche SA zu veräussern.

Fred Lip versuchte unter anderem Omega und Timex zu gewinnen in sein Unternehmen zu investieren, aber ohne Erfolg.
1970 wurde die Ebauche SA mit 43% Aktienanteil sogar zum Hauptaktionär des Unternehmens.

Im Februar 1971 nahm Fred Lip mit 65 Jahren endgültig seinen Hut und somit endete auch die über 100 Jahre währende Aera der Familie Lipmann die geschicke des Unternehmens zu lenken.

Die folgenden Jahre waren geprägt von Veränderungen im Management, Refinanzierungen und neuen Werbekampagnen. Lip schaffte es zwar 1973 ihre erste Quarzuhr auf dem Markt zu bringen, aber auch diese Innovation konnte den Niedergang des Unternehmens nicht aufhalten und es drohte im gleichen Jahr die endgültige Liquidation.

Die Gewerkschaften waren aber strikt gegen eine Schließung des Werks und es erfolgte in einen späktakulären Aktion die Besetzung der Fabrikgebäude durch die Arbeitnehmer., die großes nationales Interesse hervorrief. Selbstverwaltet, versuchte die Arbeitnehmerschaft mit Unterstützung der Gewerkschaften den Betrieb am Laufen zu halten.

demonstration bei lip.jpg

Ihr Slogan war „C'est possible: on fabrique, on vend, on se paie! (Es ist möglich: Wir machen sie, wir verkaufen sie, wir zahlen uns!). Doch das französische Militär vertieb in einer brutalen Aktion die Arbeiter vom gesamten Firmengelände und hielt das Grundstück bis Februar 1974 besetzt.

lip demo 1973.jpg

Im Januar 1974 nahm der linksgerichtete Gewerkschafter und Unternehmer Claude Neuschwander die Geschicke von Lip in die Hand mit dem Versuch durch Partizipierung der Arbeitnehmerschaft am Unternehmen, dieses in eine neue Zukunft zu führen. Die Anteilseigner und auch die Politik respektive der damalige französische Präsident Valéry Giscard d’Estaing waren jedoch dagegen und nutzten ihren ganzen Einfluss diese Entwicklung im Keim zu ersticken.
Neuschwander trat darauf hin 1976 zruück und am 12. September 1977 erfolgte die endgültige Liqidation des Unternehmens.

1984 übernahm die Firma Kiplé die Markenrechte von Lip, doch sechs Jahre später ging auch Kiplé in Insolvenz.

Jean-Claude-Sensemat kaufte 1990 die Markenrechte an Lip und begann mit Hilfe moderner Marketingmethoden mit der Uhrenproduktion.

Fred Lip und Jean-Claude Sensemmat.JPG
(Fred Lip und Jean-Claude-Sensemat)

Schon nach kurzer Zeit stiegen die Produktionszahlen auf 1 Millionen Uhren. Auch wurde die Charles de Gaulle-Uhr wieder neu aufgelegt.

Im Jahr 2002 ging Sensemat ein globales Lizenzabkommen mit Jean-Luc Bernerd ein, der für diese Kooperation die Manufacture Générale M.G.H., mit Sitz in Lectoure ins Leben rief.
Lip-Uhren wurden nach wie vor in Frankreich designed, die Uhrenproduktion selbst erfolgte aber ausschließlich in Hong Kong.

Anfang 2014 unterzeichnete Philippe Bérard (PDG de la Société des montres bisontines (SMB)) eine Vereinbarung um LIP-Uhren wieder in Besançon zu montieren und von dort aus zu vertreiben.
Seit 2015 werden wohl auch LIP-Uhren wieder in Besançon hergestellt.

Zu guter Letzt hier mal meine erste und gleichzeitig älteste Lip

GEDC5502.jpg

GEDC5503.jpg

GEDC5520.jpg

GEDC5525.jpg

Übrigens konnte ich das Werk bis jetzt noch nicht zuordnen.

Viele Grüße Valentin
 
Zuletzt bearbeitet:
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.581
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Na super Timo,

kaum diesen schönen Thread ins Leben gerufen, ist auch schon die erste Seite fast voll.:super::super:

Was mir gänzlich neu ist, sind die wunderbaren Lips von Peter und die TU. Wirklich klasse.

Und so freue ich mich, meine T18 in diesem Thread nochmal zeigen zu dürfen. Ich hatte das Glück, eine Lip zu finden, welche noch mit dem Originalband versehen ist:

















Ich hoffe, daß dieser Thread auch weiter auf eine rege Beteiligung stößt.
 
Zuletzt bearbeitet:
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.056
Ort
Hessen
Wirklich ein sehr schönes Exemplar, Markus. Und das originale Band ist so selten wie ungewöhnlich.:super:

@Valentin

Mal wieder vom Feinsten!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Pirandello

Pirandello

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2016
Beiträge
6.659
Ort
Zentrum der Kunstwelt 2022
Na super Timo,

kaum diesen schönen Thread ins Leben gerufen, ist auch schon die erste Seite fast voll.:super::super:
Was nicht zuletzt an der großartigen Übersicht Valentins über die Geschichte der Firma und Deinen wundervollen Uhren liegt!:klatsch::klatsch:

Was mir gänzlich neu ist, sind die wunderbaren Lips von Peter und die TU. Wirklich klasse.
Und so freue ich mich, meine T18 in diesem Thread nochmal zeigen zu dürfen. Ich hatte das Glück, eine Lip zu finden, welche noch mit dem Originalband versehen ist:

Ich hoffe, daß dieser Thread auch weiter auf eine rege Beteiligung stößt.
Göttliches Band an einer tollen Uhr!

--- Nachträglich hinzugefügt ---




Mein Neuerwerb: Lip "de Baschmakoff" zum Restaurieren...
Hast Du das Originalautogramm? Cool!

Ich habe gerade gesehen, dass es auf der Homepage der aktuellen LIP Bänder zur aktuellen Quarz-Baschmakoff gibt. Evtl. könnten die ja passen, sollte Dir eines fehlen.

(https://www.lip.fr/en/accessories/strap/leather_strap/black_leather_strap_de_baschmakoff.html)
 
Zuletzt bearbeitet:
tiktak66

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
10.686
Ort
Niederrhein-Süd
Markus, deine T18 schlägt dem Faß den Boden raus, toll und dann noch mit dem Originalband :klatsch:.

Die schwarze Tallon ist auch so ein Designklassiker aus dem Hause LIP, wie auch die Baschmakoff.

Unddem Valentin danke ich ganz herzlich, für den informativen Abriss zur Firmengeschichte. :super:
 
Thema:

LIP erté, égalité, fraternité

LIP erté, égalité, fraternité - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] LIP Nautic Ski Compressor

    [Verkauf] LIP Nautic Ski Compressor: Hallo zusammen, und schon wieder habe ich es wider besseres Wissen versucht, aber 36 mm Uhren sind mir schlichtweg zu klein. Daher verkaufe ich...
  • [Verkauf] LIP Dauphine

    [Verkauf] LIP Dauphine: Verkaufe meine LIP Dauphine Handaufzugswerk LIP. R 558 Die Uhr läuft sehr genau und Datum schaltet um zwölf!. Mit dabei ein Perlonstrap. VP...
  • [Verkauf-Tausch] Mini LIP und BELLTONE Konvolut

    [Verkauf-Tausch] Mini LIP und BELLTONE Konvolut: Servus Alle Geb noch was in Vintage :) ab: 1) LIP Minilip, schöner Gesamtzustand Goldabrieb zu sehen, läuft fein. Plexi nicht beschädigt. 32mm...
  • [Erledigt] Lip Genève “Navyking” 1965 automatic, Vintage. Original.

    [Erledigt] Lip Genève “Navyking” 1965 automatic, Vintage. Original.: Hallo, Zum Verkauf steht eine ziemlich seltene Vintage-Uhr "LIP Genève" NAVYKING aus 1965. Für die Vintage-Kenner muss ich die Marke nicht...
  • [Suche] Lip Lünette

    [Suche] Lip Lünette: Hallo liebe Uhrenfreunde, Ich suche eine Lünette für eine Lip Calipso 200. Wer eine solche übrig hat oder mir eine Bezugsquelle nennen kann...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] LIP Nautic Ski Compressor

      [Verkauf] LIP Nautic Ski Compressor: Hallo zusammen, und schon wieder habe ich es wider besseres Wissen versucht, aber 36 mm Uhren sind mir schlichtweg zu klein. Daher verkaufe ich...
    • [Verkauf] LIP Dauphine

      [Verkauf] LIP Dauphine: Verkaufe meine LIP Dauphine Handaufzugswerk LIP. R 558 Die Uhr läuft sehr genau und Datum schaltet um zwölf!. Mit dabei ein Perlonstrap. VP...
    • [Verkauf-Tausch] Mini LIP und BELLTONE Konvolut

      [Verkauf-Tausch] Mini LIP und BELLTONE Konvolut: Servus Alle Geb noch was in Vintage :) ab: 1) LIP Minilip, schöner Gesamtzustand Goldabrieb zu sehen, läuft fein. Plexi nicht beschädigt. 32mm...
    • [Erledigt] Lip Genève “Navyking” 1965 automatic, Vintage. Original.

      [Erledigt] Lip Genève “Navyking” 1965 automatic, Vintage. Original.: Hallo, Zum Verkauf steht eine ziemlich seltene Vintage-Uhr "LIP Genève" NAVYKING aus 1965. Für die Vintage-Kenner muss ich die Marke nicht...
    • [Suche] Lip Lünette

      [Suche] Lip Lünette: Hallo liebe Uhrenfreunde, Ich suche eine Lünette für eine Lip Calipso 200. Wer eine solche übrig hat oder mir eine Bezugsquelle nennen kann...
    Oben