Lepine Taschenuhr aus der Schweiz, wer weis was zum Werk.

Diskutiere Lepine Taschenuhr aus der Schweiz, wer weis was zum Werk. im Taschenuhren Forum im Bereich Taschenuhren; Hallo, heute habe ich eine schöne und sehr gut erhaltene Taschenuhr bei meinem Trödler um die Ecke gefunden. Das Gehäuse ist aus Silber drei...
#1
Bullius

Bullius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.189
Ort
im Land des Stollens
Hallo,

heute habe ich eine schöne und sehr gut erhaltene Taschenuhr bei meinem Trödler um die Ecke gefunden.
Das Gehäuse ist aus Silber drei Punzen jeweils zwei mit Bär und eine Schild mit Bär, sind in den Deckeln.
Weiter oben ist ein G eingestanzt ich vermute das es die Prüfstelle Graz sein könnte.

Schönes Zifferblatt keine Risse, Zeiger gebläut sehr einfach gehalten das ganze schaut fast wie eine Uhr aus England aus.
Ist eine recht große Taschenuhr dick und bauchig, schätze sie ist aus 1888 herum nach dem was ich so gelesen und gefunden habe.
Lasse aber da gern mich von den Experten beraten. Ich fand die Uhr einfach sehr schön und auch gut erhalten, darum musste ich sie einfach mitnehmen.
Wan bekommt man schon wieder mal eine so alte Uhr in dem Zustand vorgesetzt.

Was das Werk betrifft habe ich keine Ahnung wie viele Steine aus welcher Zeit, das sie aus der Schweiz ist habe ich an den Punzen erkannt.
Nun gut ich hoffe euch gefällt die alte Dame auch so wie mir bin wirklich immer wieder erstaunt was man schon damals herstellen konnte.

Grüße Ralf

IMG_0080.jpg
IMG_0082.jpg
IMG_0077.jpg
IMG_0079.jpg
IMG_0076(2).jpg
 
#3
Chrims

Chrims

Dabei seit
05.08.2011
Beiträge
303
Ort
Wien
Ich würde die Uhr eher auf 1920er-Jahre einschätzen. Damals stand man in England noch auf TUs mit Schlüsselaufzug.
Die Schweizer lieferten in größeren Mengen preiswert das Gewünschte (mit und ohne Aufdruck bzw. Gravur).
Der Produzent des Uhrwerks wird sich nicht feststellen lassen, befürchte ich. Aber ich kann mich natürlich auch irren ...

vlg, Christian
 
#4
Bullius

Bullius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.189
Ort
im Land des Stollens
Hallo, ich habe mich nach den Punzen orientiert.
Dann müsste das Gehäuse älter als das Uhrwerk sein wenn es das gegeben hat.
Zumindest läuft das Werk sehr genau und nach Reinigung gut durch.
Ist halt nur eine ganz schön große Uhr das beult die Hosentasche ordentlich aus.
 
#5
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
827
Ort
Oly 1972
Hallo Ralf,
"Weiter oben ist ein G eingestanzt ich vermute das es die Prüfstelle Graz sein könnte"
wie kommst Du denn darauf?
Kennbuchstaben der Kontrollämter sind immer direkt in der Punze und stehen nicht alleine auf dem Deckel;-)
zum anderen hat Deine TU mit Österreich überhaupt nichts zu tun.
Ich würde vom Alter auch wie Christian schon geschrieben hat auf ca. 1920 tippen
 
#6
Bullius

Bullius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.189
Ort
im Land des Stollens
Wie ich darauf gekommen bin nun ich habe bei Mikrolisk die Altersbestimmung gemacht.
Auch nach den Silberpunzen gesucht laut Watch-wiki sind die Punzen aus 1882.
So bin ich auf das Alter gekommen, anders konnte ich mir nicht helfen leider.
 
#7
Chrims

Chrims

Dabei seit
05.08.2011
Beiträge
303
Ort
Wien
Aha, die Punzen, die Du uns auf den Bildern zeigst, weisen auf das Jahr 1882 - wieder was dazu gelernt ...

Oder verheimlichst Du uns was?
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
ein schönes Stück das Du da erstanden hast.

Die Punzen sind die schweizer Kontollstempel, der Bär steht eigentlich für einen Feingehalt von 875, angegeben sind 935/1000. Allerdings ist die Uhr nie auf dem englischen Markt angekommen, sonst würde sie Importmarken tragen. Die Kontollstempel waren ab 1882 gesetzlich vorgeschrieben.

Der Stil ist eindeutig englisch, hergestellt sind aber Werk und Gehäuse in der Schweiz, ich würde um 1900 schätzen, 1920 halte ich für sehr spät.

Das Werk ist ein 3/4 Platinenwerk, das sehr häufig in Uhren dieser Art verwendet wurde, zur Hemmung kann ich nur sagen, dass es sicherlich kein Spitzzahnankerwerk ist. Der Schlüsselaufzug ist auch bei den späten englischen Taschenuhren häufig zu finden, der Kronenaufzug wurde nicht oder nur sehr selten eingesetzt. Vielleicht hat die Uhr deshalb ein Werk mit Schlüsselaufzug. Den Hersteller herauszufinden wird schwer bis unmöglich, da es viele Rohwerkslieferanten gab. Die Werke wurden dann eingeschalt und weiterverkauft.

Wenn Du noch ein besseres Foto vom Werk machst könnte man vielleicht noch etwas mehr sagen.
Viele Grüße
Bernhard
 
#9
Bullius

Bullius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.189
Ort
im Land des Stollens
Hallo, das ist doch mal eine gute Antwort danke.
Das Werk ist definitiv ein Steinankerwerk, habe es beim Uhrmacher überholen lassen.
Die Uhr läuft erstaunlich gut und genau, ich habe halt nur nach den Punzen schauen können.
Bis wan diese verwendet wurden habe ich damals nicht finden können.
Es ist eine schöne und guterhaltene Uhr die mir ab und an Freude bereitet.
Nur die Größe ist halt etwas eigen in die Hosentasche passt sie kaum.
Daher trage ich Sie meist in der Weste.
 
#10
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
jetzt wo ich mir die Bilder nochmal genauer angesehen habe sehe ich es auch, sicher war ich mir auf den ersten Blick das sie keine englische Hemmung hat.

Die Punzen wurden bis 1934 verwendet und dann per Gesetz geändert, daher geben sie nur einen sehr groben zeitlichen Anhalt.

Die Uhr ist wirklich schön und gut erhalten. In England wurden Uhren in diesem Stil zum Ende des 19. Jhd. gebaut, allerdings mit Vollplatinenwerken und Spitzzahnankergang, viele mit Schnecke und Kette.

Grüße Bernhard
 
#11
Chrims

Chrims

Dabei seit
05.08.2011
Beiträge
303
Ort
Wien
Hier zum Vergleich eine TU mit sehr ähnlichem Werk, Hallmark von 1930: http://www.ebay.at/itm/A-Silver-Ope...867?pt=LH_DefaultDomain_3&hash=item3f4df829a3

Allerdings ist die Uhr nie auf dem englischen Markt angekommen, sonst würde sie Importmarken tragen. Die Kontollstempel waren ab 1882 gesetzlich vorgeschrieben.
Ganz so kann das nicht stimmen - ich hab eine "Makers to the Admirality" Kendal & Dent London, direkt aus England, die auch nur die Schweizer Punzen aufweist.

Aktuell hier das gleiche: http://www.ebay.at/itm/THE-GREENWIC...919?pt=LH_DefaultDomain_3&hash=item5d5969e607

vlg, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Bullius

Bullius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2012
Beiträge
3.189
Ort
im Land des Stollens
Hm da bin ich überfragt, wie gesagt kann ich nur nach den vorhandenen Punzen die im Geäuse sind auf das Alter setzen. Es ist gut möglich das man in ein altes Gehäuse ein Uhrwerk nachträglich eingebaut hatte. Was ich aber kaum möglich halte. Da das Werk recht genau zum Gehäuse passt. Es ist fast 4cm dick daher sollte das Werk zum Gehäuse gebaut sein.
 
Thema:

Lepine Taschenuhr aus der Schweiz, wer weis was zum Werk.

Lepine Taschenuhr aus der Schweiz, wer weis was zum Werk. - Ähnliche Themen

  • Silber Zenith lepine Taschenuhr

    Silber Zenith lepine Taschenuhr: Hallo Nachdem mich vergangenes Jahr das Uhren-Virus so richtig erwischt hat, haben es mir im Augenblick alte Taschenuhren besonders angetan. Bin...
  • [Suche] TU Glas 425 für Taschenuhr Lepine

    [Suche] TU Glas 425 für Taschenuhr Lepine: Hallo, suche ein Kunstoffglas mit Durchm. 42,5mm Danke
  • [Reserviert] Centra Lepine Taschenuhr 800er Silber Breguetspirale gebläut mit Schraubenunruhe

    [Reserviert] Centra Lepine Taschenuhr 800er Silber Breguetspirale gebläut mit Schraubenunruhe: Biete hier eine schöne Taschenuhr von Centra zum Verkauf oder Tausch an. Guter Zustand, siehe bitte Bilder, das Werk läuft und hält die Zeit im...
  • [Verkauf] Aerowatch Neuchatel Taschenuhr Lepine Belle Époque Handaufzug

    [Verkauf] Aerowatch Neuchatel Taschenuhr Lepine Belle Époque Handaufzug: Zum Verkauf steht eine Taschenuhr der Marke Aerowatch, gefertigt in Neuchatel ( Schweiz ). Es handelt sich um eine Lepine Taschenuhr aus der Serie...
  • [Erledigt] Geneve Lepine Taschenuhr

    [Erledigt] Geneve Lepine Taschenuhr: Diese neuwertige Geneve Taschenuhr mit Handaufzug ist gerade als "Beifang" in einem großen Konvolut bei mir gelandet. Nach kurzem Aufzug läuft sie...
  • Ähnliche Themen

    Oben