Lemania 5100 - Revisionsbericht mit großer Bilderstrecke

Diskutiere Lemania 5100 - Revisionsbericht mit großer Bilderstrecke im Anleitungen & Revisionen Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; @Quecksilber Super ! Ich mag ja solche Dokus 😃 Danke ! zwei Fragen hab ich: 1. Was bedeutet: „wird natĂŒrlich auch noch epilamisiert.“ ? 2. du...
dr.-hasenbein

dr.-hasenbein

Dabei seit
02.12.2017
BeitrÀge
2.280
@Quecksilber

Super ! Ich mag ja solche Dokus 😃 Danke !

zwei Fragen hab ich:
1. Was bedeutet: „wird natĂŒrlich auch noch epilamisiert.“ ?

2. du hast erwĂ€hnt, dass die Kunststoffteile nicht US-gereinigt wurden. Magst du diesen Schritt begrĂŒnden ? Liegt’s an der Reinigungschemie ? Oder kann der Kunststoff tatsĂ€chlich kein US ab ?
 
Quecksilber

Quecksilber

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2020
BeitrÀge
161
1. Was bedeutet: „wird natĂŒrlich auch noch epilamisiert.“ ?

Epilam trĂ€gt eine Beschichtung auf, das Ă€hnlich wie ein Lotus Effekt funktioniert. Es verhindert ein Breitlaufen des Öls an Bauteilen mit schlechter Ölhaltung.

2. du hast erwĂ€hnt, dass die Kunststoffteile nicht US-gereinigt wurden. Magst du diesen Schritt begrĂŒnden ? Liegt’s an der Reinigungschemie ? Oder kann der Kunststoff tatsĂ€chlich kein US ab ?

Ich reinige die Kunstoffteile generell nicht in Reinigungslösungen, weil die Gefahr besteht, dass sich der Kunstoff verzieht oder Angriffen werden kann. Ob die Teile Ultraschall vertragen wĂŒrden, weiß ich nicht. Möchte ich auch nicht ausprobieren.

Das Korbgestell und die kleinen Siebe der Reinigungsmaschine sind beispielsweise aus Kunstoff. Das sind aber keine empfindlichen Uhrenteile und extra dafĂŒr ausgelegt.
 
dr.-hasenbein

dr.-hasenbein

Dabei seit
02.12.2017
BeitrÀge
2.280
Super. Vielen Dank !

gleich noch eine Frage.
Schafft der Ultraschall, dass sich die kleinen Uhrenteile in den Körben oszilierend bewegen ? Könnte es eine Abnutzung zwischen einem kleinen Zahnrad und dem Metallsieb in dem es liegt geben durch die „US-Bewegung“ đŸ€”

Vielleicht eine eher theoretische Frage... aber ich kenne US in der eigenen Praxis nur mit recht unempfindlichen Motorrad-/Maschinenteilen...
 
Quecksilber

Quecksilber

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2020
BeitrÀge
161
Der Korb selbst rotiert wĂ€hrend der Beschallung langsam. Und nach der hĂ€lfte der Zeit dann in die andere Richtung. So werden alle Werksteile gleichmĂ€ĂŸig beschallt.

Abnutzungen entstehen durch den Kontakt mit dem Siebgitter in Verbindung mit Ultraschallanwendung keine. Zumal das Sieb auch Elektropoliert ist. Da wĂŒrde die Kavitation theoretisch mehr anrichten. DafĂŒr mĂŒsste es aber ĂŒber Tage und Wochen beschallt werden, dass man da was sieht. Hier sind es ja nur 9 Minuten mit einem UltraschallbehĂ€lter der extra fĂŒr empfindliche Uhrenteile ausgelegt ist.
 
schweizerautom

schweizerautom

Dabei seit
16.10.2010
BeitrÀge
633
Ort
Rhein-Neckar Kreis
Hallo zusammen
ich weis nicht ob es mir gestattet ist ,hier eine Frage zu kommentieren. Man möge mir verzeihen.
Weiter oben wurde gefragt warum Kevin bei empfindlichen Teilen Leitungswasser nimmt und kein destilliertes Wasser?

Destilliertes/Osmose Wasser ist ja endmineralisiert.D.h. kommt es mit Messing oder anderen Metallen in BerĂŒhrung,wĂŒrde das Wasser versuchen Mineralien aus diesen Teilen zu ziehen und die Metallischen WerkstĂŒcke fleckig werden lassen.
Vieleicht ist das der Grund.
Gruß Kalle
 
Quecksilber

Quecksilber

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2020
BeitrÀge
161
Weiter oben wurde gefragt warum Kevin bei empfindlichen Teilen Leitungswasser nimmt und kein destilliertes Wasser?

Wo denn? Ich kann den Beitrag leider nicht finden.

Werksteile werden in Wasserfreien Reinigungs und SpĂŒllösungen gereinigt. FĂŒr GehĂ€use und Band nehme ich ganz normal Leitungswasser und Trockne es dann mit KĂŒchentĂŒcher vor. Anschließend dann auf dem Heiztrockner. Bisher ist nichts fleckig geworden.
 
schweizerautom

schweizerautom

Dabei seit
16.10.2010
BeitrÀge
633
Ort
Rhein-Neckar Kreis
Kevin Sorry. Dann war die Frage in einer anderen Reparatur Vorstellung von Dir, gestellt worden.Ich habe soviel gelesen das ich etwas wirr bin :prost:.
Gruß Kalle
 
Thema:

Lemania 5100 - Revisionsbericht mit großer Bilderstrecke

Oben