LEICA, Wetzlar mit zwei Uhren

Diskutiere LEICA, Wetzlar mit zwei Uhren im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Soeben kam die Pressemeldung, dass Leica ab heute mit zwei Uhren auf dem Markt vertreten ist. Zwar in Deutschland gefertigt, werden die Uhren...
brandefeld

brandefeld

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2020
Beiträge
40
Soeben kam die Pressemeldung, dass Leica ab heute mit zwei Uhren auf dem Markt vertreten ist. Zwar in Deutschland gefertigt, werden die Uhren (erstmal) nicht in Deutschland angeboten, sondern ausschließlich auf dem internationalen Markt. Warum das so ist, vermag ich nicht zu sagen.

Hier der Pressetext:

Wetzlar, 8. Februar 2022. Design und Wertigkeit, Funktionalität und Nachhaltigkeit, hohe Ingenieurskunst und Weitsicht – das sind die Werte, an denen sich die Leica Camera AG orientiert. Seit über 150 Jahren ist die Konzentration auf das Wesentliche ein essenzieller Bestandteil der Leica Markenkultur. Das gilt genauso auch für die jüngsten Mitglieder der Leica Familie, die Uhren LEICA L1 und die LEICA L2 mit ihrer patentierten Drückerkrone.

Die LEICA L1 und die LEICA L2 sind von den gestalterischen Details der Präzisionsprodukte der weltbekannten Marke aus Wetzlar inspiriert. Ihr Erscheinungsbild stammt von Professor Achim Heine, der viele Jahre zahlreiche Leica Produkte gestaltet hat und so über ein reiches Hintergrundwissen über die Design-Grundsätze des Unternehmens verfügt. Viele unverkennbare Merkmale finden sich deshalb auch in den filigranen Details und Appliken der Uhren wieder, unter anderem in der Feinheit der Zeiger und Indexe, der Form des aufwendig gefertigten Edelstahl-Gehäuses, den besonderen Riffelungen an den Kronen oder dem bombierten Frontglas, das an die Frontlinse eines Objektivs erinnert.

Beide Modelle treibt ein komplett neu entwickeltes mechanisches Werk mit Handaufzug an, welches durch den flachen Sichtboden aus widerstandsfähigem Saphirglas betrachtet werden kann. Für Leica ist dabei der Aspekt „Made in Germany“ besonders wichtig. Aus diesem Grund ging das Unternehmen eine Partnerschaft mit der Lehmann Präzision GmbH ein: Entwicklung, Konstruktion und auch ein Großteil der verbauten Komponenten stammen von der Schwarzwälder Manufaktur und verhelfen den Uhren zu einer besonders ausgeprägten Fertigungstiefe.

Design und Technik ergänzen sich bei den Leica Uhren perfekt: Neben dem Sichtboden besteht auch das bombierte Frontglas aus kratzfestem Saphirglas; beide sind zudem doppelseitig entspiegelt. Jedes Modell besitzt die patentierte Drückerkrone mit entsprechender Zustandsanzeige auf dem Zifferblatt. Die Verbindung mit der Nullstellung des Sekundenzeigers ist dabei eine weitere Besonderheit – die Krone ist deshalb nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern erweitert die Uhren auch um eine nützliche Funktion. Dazu Professor Achim Heine: „Die Idee der Drückerkrone haben wir gemeinsam mit Markus Lehmann ausdifferenziert und vertieft, eine Krone, die nicht wie bei den üblichen Kronen die Uhr anhält und einstellbar macht, wenn man sie herauszieht. Bei der Leica Uhr muss man die Krone drücken, ähnlich wie beim Auslöser einer Kamera. Die Uhr hält in diesem Moment an und der Sekundenzeiger springt auf die Null. Ein erneuter Druck lässt sie wieder starten. Das ist ein ungewöhnliches Detail, das sehr gut zu Leica passt.“

Dr. Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitseigner der Leica Camera AG, fügt hinzu: „Ich bin sehr glücklich, dass dieses mehrjährige Projekt jetzt final vorgestellt werden kann. Ich glaube, es ist uns mit unseren Partnern gelungen, eine der Leica entsprechende Uhr „Made in Germany“ zu entwickeln und in die Fertigung zu bringen, die die Werte unserer Marke extrem gut repräsentiert.“

Markus Lehmann, Geschäftsführer der Lehmann Präzision GmbH, über die Zusammenarbeit: „Unabhängig von diesem Projekt haben wir bereits vor Jahren Präzisionsmaschinen für Leica gebaut. Es war natürlich sehr interessant, in zwei so unterschiedlichen Bereichen mit Leica zu tun zu haben, wobei das Projekt Uhr für mich wirklich eine Herzensangelegenheit war und ist.“

Die LEICA L1 und die LEICA L2 sind ab 8. Februar 2022 in ausgewählten Leica Stores erhältlich*. Der Preis für die LEICA L1 beträgt 9.500 Euro, der für die LEICA L2 13.500 Euro, jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

leica.jpeg

2400-1813-max.jpg
1024-1590.jpg
 
old.school

old.school

Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
211
Schön.

(Mich stört eigenlich nur die unvollkommene Art der Regulierung per Rücker, zumal bei dem Preis ...)

Beste Grüße
Dirk
 
TheVintageMan

TheVintageMan

Dabei seit
13.02.2021
Beiträge
1.170
Finde gar nicht so hässlich.

Ich wüsste gar nicht, dass es Leica Stores gibt?!? Und dann noch ‚ausgewählte' Leica Stores?!?… Die sind doch bestimmt sehr dünn gesät…
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.206
Ort
Potsdam
Ich musste jetzt wirklich mehrfach auf die Angabe zum Gehäusematerial schauen, aber steht wirklich "Edelstahl (316L)" und nicht "Weißgold (18kt)" oder "Platin", wie ich es bei dem Preis erwartet hätte.
 
mora

mora

Dabei seit
10.12.2009
Beiträge
1.206
Ort
Hessen
Ich musste jetzt wirklich mehrfach auf die Angabe zum Gehäusematerial schauen, aber steht wirklich "Edelstahl (316L)" und nicht "Weißgold (18kt)" oder "Platin", wie ich es bei dem Preis erwartet hätte.
Um die 10k für Platin oder Weißgold? Das muss weit vor meiner Zeit gewesen sein...

Ohne den Schnickschnack und die ganzen Ausschnitte im Blatt würden die Uhren mir wesentlich besser gefallen.
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
25.920
Ixh denke, ich muss mich nicht darüber ärgern, dass ich nich in Österreich wohne.
 
RIM

RIM

Dabei seit
02.06.2019
Beiträge
858
Ort
Rhein-Main
Kann mir jemand das erklären:
"Besonderheiten: ... Die Gangreserveschieber schließen gleichmäßig."

:hmm:
 
A

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
319
Ich finde die Krone etwas gewöhnungsbedürftig. Ansonsten gefällt sie mir ganz gut. Was ich nicht verstehe, ist, warum ein traditionsreicher Kamera Hersteller plötzlich Uhren macht, bzw. machen lässt.
Schuster bleib bei deinem Leisten sag ich da nur. Vor allem bei dem Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trainmaster

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
738
Fantastische Uhren!! Den Preis finde ich in Anbetracht des Designs, der Exklusivität und im Vergleich zu anderen überteuerten ‚Premiummarken‘ gerechtfertigt. Leider leider leider für mich out of range.
 
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
2.691
Ort
S-H
Da ich während meines Studiums ca. +- 400 mal mit dem Zug in Wetzlar angehalten habe, bin ich natürlich hellhörig geworden 🤓

Tolle Uhren 👍
Schöne Größe.
Sehr stimmig.
Die Preise ... na ja ... Leica eben 🥴
 
Thema:

LEICA, Wetzlar mit zwei Uhren

LEICA, Wetzlar mit zwei Uhren - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Mühle Glashütte Teutonia III - Zeit Edition: Zum 75. Jahrestag der Zeitung "Die Zeit" gibt es ein Sondermodell von Mühle Glashütte: Mühle Glashütte Teutonia III Automatik Werbetext...
Einzelstück "NOBLESSE" jetzt verfügbar - UNIQUE0-Modell Nummer 5 - Alexander Shorokhoff: Hallo liebe Uhrenfreunde, wir feiern dieses Jahr unser 30-jähriges Bestehen mit einer besonderen Jubiläumsaktion: Unter dem Motto UNIQUE0...
Der wahre Ozean – Porsche Design by IWC Ocean 2000, Referenz 3504: Der wahre Ozean – Porsche Design by IWC Ocean 2000, Referenz 3504 Ferdinand Alexander Porsche: Ferdinand Alexander Porsche (*11. Dezember 1935...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Probus Scafusia: Die GST Aquatimer, Referenz 3536-02, der unbeliebten International Watch Co.: Probus Scafusia: Die GST Aquatimer, Referenz 3536-02, der unbeliebten International Watch Co. Die International Watch Company: Firmengründung...
Oben