Legenden der 60er Jahre neu aufgelegt: Seiko SLA017, Doxa Silver Lung und ZRC Grand Fonds

Diskutiere Legenden der 60er Jahre neu aufgelegt: Seiko SLA017, Doxa Silver Lung und ZRC Grand Fonds im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ab und an veröffentliche ich einen Artikel aus meinem Blog, der ja in Englisch erscheint, hier auf Deutsch. Da mein Kauf der ZRC auf jeden Fall...

Uhrbene

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.510
Ort
Oberhessen
IMG_1164 (Groß).PNG

Ab und an veröffentliche ich einen Artikel aus meinem Blog, der ja in Englisch erscheint, hier auf Deutsch. Da mein Kauf der ZRC auf jeden Fall auf dieses Forum zurück zu führen ist, dachte ich, es wäre mal wieder so weit. Das Original aus meinem Blog gibt es hier: Legends from the 60s reissued: Seiko SLA017, Doxa Silver Lung and ZRC Grand Fonds

Zum Text:

Ich war immer ein Fan der 60er und 70er Jahre. Dies waren zwei Jahrzehnte großartiger Designs in der Uhrmacherkunst, und fast jedes einzelne Uhrendesign heute hat seine Wurzeln in dieser Zeit. Und ganz zu schweigen davon - das sind die Jahrzehnte meiner Jugend.

Im Uhrendesign war es vor allem das goldene Zeitalter der Taucheruhren. Die ersten Ikonen erschienen einige Jahre zuvor: die Blancpain Fifty Fathoms (erste Uhr mit Tauchlünette) und der Rolex Submariner. Aber in den 60er Jahren explodierten Designs und Unternehmen. Ich erwähne Zodiac, Doxa, Yema erwähnen ... alle veröffentlichten Ikonen, die heute von Sammlern sehr gesucht werden. Aber diese Originaluhren sind heute oft in sehr schlechtem Zustand und die wenigen in gutem Zustand sind teuer und sehr schwer zu finden. Die entsprechende Unternehmen begannen, die Sehnsucht nach diesen alten Uhren mit modernen Neuauflagen zu befriedigen, die mehr oder weniger genau das gleiche Design hatten. Oft in begrenzter Anzahl veröffentlicht, wurden einige von ihnen auch zu Sammlerstücken. Ich werde drei davon zeigen:

Seiko SLA017, Neuauflage der 62mas

IMG_7916.JPG

Doxa Silver Lung Annivesary, Neuauflage der originalen Doxa Sub Searambler Aqua Lung

IMG_1151.JPEG

ZRC Grand Fonds 300, Neuauflage von… nun ja, der ZRC Grand Fonds 300

IMG_1117.JPEG

Als ich meinen ZRC Grand Fonds erwarb, hielt ich es für eine interessante Idee, in einem Artikel über drei Uhren zu sprechen. Er wird nicht länger als meine üblichen Blog Entries sein, da ich zwei der Uhren in früheren Einträgen vorgestellt habe.

Die Seiko SLA017 in The Seiko 62mas Reissue: An Important First ...

und die Doxa Anniversay in Doxa Sub Sharkhunter 50th Anniversay: The Legend reissued.

Um ehrlich zu sein, es ist nicht diesselbe Doxa, aber der einzige Unterschied ist das Zifferblatt mit der silbernen Farbe und dem schwarzen Aqualung-Logo. Wie die Doxa Sharkhunter in meinem Artikel wurde die Aqua Lung 1967 in einer sehr kleinen Menge veröffentlicht, einige sagen weniger als 10 Stück. Es ist daher unmöglich, eine Doxa Silver Lung aus dieser Zeit zu finden. Im Jahr 2017, 50 Jahre später, veröffentlichte Doxa die Neuauflage. Die sogenannte Silver Lung mit dem silbernen Searambler-Zifferblatt wurde in einer Auflage von 300 Stück gebaut und mit einem Verkaufspreis von ca. 2.500 USD herausgebracht - heute muss man mehr hinlegen. Es ist eine seltene Uhr auf dem Sekundärmarkt und die meisten befinden sich in den Händen von Sammlern. Chrono24 listet kein einziges Stück auf. Ich habe meine im März 2020, zwei Monate nach meiner Doxa Sharkhunter Anniversary, von einem Sammler von Taucheruhren erhalten, daher habe ich nun zwei Anniversary 1967 in meiner Sammlung. Wenn es um den Verkaufspreis geht, ist es die "billigste" der drei Uhren. Und es ist die einzige, die wirklich eine 1: 1-Neuauflage ist, die anderen beiden sind größer geworden. Die Geschichte und weitere Details kann man in meinem Blog-Artikel lesen.

Ich glaube, ich habe in meinem anderen Eintrag fast alles über die Seiko SLA017 geschrieben. Es war eine Sensation im Jahr 2017 (im selben Jahr wie Doxa!), eine Seiko zu diesem Preis war unbekannt, die teuren Seikos wurden Grand Seiko genannt. Viele Fans waren überrascht, während andere Fans teurerer Marken die Uhr bewunderten. Es ist die vielseitigste der drei Uhren, die am wenigsten auffällige für Laien, die mit Uhren nicht vertraut sind. Und es ist die mit dem höchsten Verkaufspreis von 3.800 Euro. Sie ist wie die Doxa ausverkauft und wird langsam zu einem Sammlerstück. Jetzt ist es meiner Meinung nach das letzte Mal, dass man eine zu einem vernünftigen Preis bekommt. Es ist meine Lieblingsuhr dieser drei Uhren und wenn ich mich entscheiden müsste, wäre es die SLA017 (bin natürlich froh, dass ich alle drei habe…).


Da ich bereits über die Seiko und die Doxa geschrieben habe, wird dieser Artikel der ZRC mehr Raum geben. Wahrscheinlich haben einige bis jetzt noch nichts von ZRC gehört. Das Unternehmen wurde 1904 in Genf von Edmond Ziccolo und Joseph Rochet gegründet. ZRC ist also Zuccolo, Rochet und Cie. Es war auf Metallarmbänder spezialisiert - wir werden später über das Armband dieser Uhr sprechen.

Nightshots: Seiko is King, die ZRC ganz knapp dahinter, Doxa eher schwach.

2B21D237-A182-40F1-913A-68030082D358.JPEG
IMG_1118 (Groß).JPEG
IMG_1120.JPEG
Von 1960 bis 1964 entwickelte ZRC seine erste Uhr, die ZRC Grand Fonds 300 - der Vorfahr meiner Uhr. Die Uhr wurde von 1964 bis 1982 von der französischen Marine verwendet und Originalstücke aus dieser Zeit sind begehrte Sammlerstücke. Die heutige sieht fast genau so aus wie das Original, nur der Durchmesser ist von 36 mm auf eine modernere Größe von 40,5 mm angewachsen. In fast jeder anderen Hinsicht sind die Uhren identisch.

Die neue Grand Fonds wurde 2015 veröffentlicht. 2017 hat sich ZRC mit Alban Michon für eine Nordpol-Expedition zusammengetan. Sie machten eine Sonderausgabe dieser Neuauflage und verkauften sie über Kickstarter, sodass die Uhr einer größeren Community präsentiert wurde.

Die Lünette verfügt über ein spezielles Reinigungssystem namens ECS ™, mit dem unter (!) der Lünette Salzwasser vom Tauchen ausgewaschen werden kann. Man muss sich die Uhr genau ansehen, um dieses System zu erkennen. Was man auch aus der Ferne sieht, ist das einzigartige Designmerkmal: Die Krone wurde auf 6 Uhr platziert. Die Krone kann nur abgeschraubt werden, wenn der Bandadapter abgekippt wird (oder mit Stahlarmband, wenn das Stahlarmband gekippt wird). In aufgeschraubter Position kann man die Uhr nicht wieder ans Handgelenk legen, sondern die Krone muss erst wieder verschraubt werden. Es ist also ein Sicherheitsmerkmal. Wenn man die Uhr am Handgelenk hat, ist die Krone immer festgeschraubt. Ein cooles Feature… aber eine komplizierte Sache, um die Uhr aufzuziehen oder die Zeit einzustellen. Man kann die Krone nur mit zwei Fingern bedienen und die sollten besser nicht zu dick sein. Die Qualität des Gehäuses ist sehr hoch und erklärt den Preis.

IMG_1141 (Groß).JPEG
IMG_1136 (Groß).JPEG

Im Inneren befindet sich das übliche ETA 2824-2 (oder eine Sellita SW-200) Elabore, das ist also nichts Besonderes. Die Doxa und die Seiko haben deutlich bessere Uhrwerke. Man denkt vielleicht, dass dies kein Problem ist, denn positiv ist, dass jeder Uhrmacher das Uhrwerk leicht einstellen, reinigen und warten kann. Nun, falsch. Der Gehäuseboden hat dreieckige Schlitze zum Öffnen und erfordert Spezialwerkzeuge, die nur bei ZRC erhältlich sind. Apropos Dreiecke: Der Adapter / das Stahlarmband haben keine Federstege, sondern sind mit Schraubstiften an den Ösen befestigt. Eine gute Sache, aber man benötigt einen Schraubenzieher mit Dreiecksspitzen, die in keinem Baumarkt erhältlich sind. Zumindest diese speziellen Schraubenzieher sind jetzt Bestandteil jedes ZRC-Uhrensets. Und um das Band vom Bandadapter zu entfernen, benötigt man wiederum einen sehr scharfen und dünnen normalen Schraubenzieher. ZRC liefert mit jeder Uhr zwei Schraubenzieher mit vier Oberteilen. Zwei Spitzen mit den Dreieckspießen und zwei mit scharfen normalen Schlitzen. Habe ich schon erwähnt, dass man immer zwei Schraubenzieher benötigt, um einen Steg zu lösen? Das Wechseln eines Bandes bedeutet also: Zuerst den Steg um zwölf Uhr mit den Dreieckspitzen abschrauben, dann die Oberseiten wechseln und den zweiten Steg mit den anderen Oberteilen vom Adapter abschrauben. Ich würde sagen: Diese Uhr hat Charakter, aber es ist der Charakter einer Diva, wenn es um den Armbandwechsel geht.

Dreiecke, überall Dreiecke...

IMG_1137 (Groß).JPEG
IMG_1147 (Groß).JPEG

Vielleicht kommt man auf die Idee, die Uhr mit dem Stahlarmband zu bestellen und das ganze Wechseln zu vergessen. Ok, das sind 600 Euro mehr. Und das Armband ist auch eine Diva. Keine Mikroanpassungen, eher große Links. Im letzten Glied jeder Seite befindet sich eine eingebaute Feder, mit der man sie leicht über einen Neoprenanzug legen und womit das Band „atmen“ kann – d.h. den Durchmesser unter Wasser entsprechend dem Wasserdruck zu ändern. Eine wirklich gute Sache für Taucher. Wenn man kein Taucher ist, hat man eine sehr gute Chance, dass das Armband entweder zu klein oder zu groß ist. Die Federn sind zu eng, um bequem anzuliegen, wenn man das Band nahe am Handgelenk mag. Aus diesem Grund habe ich die Uhr mit einem Lederband bestellt, obwohl das Armband absolut hinreißend aussieht. Im Moment ist ein Isofrane an der Uhr und sieht meiner Meinung nach sehr gut aus.

Alle drei Uhren sind sehr bequem am Handgelenk. Die Doxa ist hier König, ich kenne kein bequemeres Armband als das Doxa BoR. Welche der drei Uhren auch immer die persönliche Lieblingsuhr ist: Man erhält eine echte Legende, die neu aufgelegt wurde.

Daten (Preise mit Stahlband):

Seiko SLA017: Durchmesser 39,5mm, Länge 47mm, Werk Seiko 8L35, Limitierung 2.000, UVP 3.800 Euro
Doxa Silver Lung: Durchmesser 42,5, Länge 46mm, Werk ETA 2824-2 COSC, Limitierung 300, UVP 2.490 Euro
ZRC Grand Fonds: Durchmesser 40,5mm, Länge 49,5mm, Werk EZA 2824-2, unlimitiert, UVP 3.200 Euro

Im zweiten Beitrag die Makros
 

Anhänge

  • IMG_0929 (Groß).JPEG
    IMG_0929 (Groß).JPEG
    375,3 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_1002 (Groß).JPG
    IMG_1002 (Groß).JPG
    298,5 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:

Grand-Tuhr

Dabei seit
23.05.2019
Beiträge
388
Ort
Düsseldorf
Tolle Uhren, tolle Bilder, tolle Vorstellung! Vielen Dank! Die werde ich mir heute Abend nochmal in Ruhe zu Gemüte führen :super:
 

czudi

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
3.091
Ort
Gross-Stadt-Bodensee
...schöne Uhren, schöne Fotos!

Eine Original alte Searambler Aqualung (aus den frühen 70zigern) gibt es übrigens derzeit in der Bucht.

Bei der Vorstellung dreier Ikonen hätte ich mir allerdings weniger Hinweise auf Preise und deren Entwicklung gewünscht, weil es bei diesen Uhren darum eigentlich nicht gehen sollte.....
Sonst Topp!
 

Timebandit113

Dabei seit
22.01.2020
Beiträge
996
Ort
Ulm
Vielen Dank für dir tolle Vorstellung. Die ZRC kannte ich bislang noch nicht. :klatsch: :klatsch:
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.581
Ort
Mittelhessen
Vielen Dank für die tolle Vorstellung dieser 3 Tauch-Klassiker und die Wahnsinnsbilder dazu! Wirklich Spitzenklasse:super:
 

dahmeländer

Dabei seit
02.05.2014
Beiträge
177
Vielen Dank, tolle Uhren, Bilder und Infos. 👌 Jetzt nur quergelesen, nachher noch einmal in Ruhe.
 

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
4.982
Ort
Schweiz
Super Vorstellung :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Die Bilder und die Infos sind Klasse! Vielen Dank. Da werde ich immer wieder reinschauen müssen!
 

Uhrbene

Themenstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.510
Ort
Oberhessen
Bei der Vorstellung dreier Ikonen hätte ich mir allerdings weniger Hinweise auf Preise und deren Entwicklung gewünscht, weil es bei diesen Uhren darum eigentlich nicht gehen sollte.....
Sonst Topp!
Die Doxa Sub und die Seiko sind ausführlich in meinen Blog Entries vorgestellt. Hier halt mehr über die ZRC.
Die Preise gehören irgendwie auch dazu, jedenfalls werde ich auf Instagram häufig dazu gefragt und sie sind daher in vielen Beiträgen erwähnt.🤷‍♂️
 
Thema:

Legenden der 60er Jahre neu aufgelegt: Seiko SLA017, Doxa Silver Lung und ZRC Grand Fonds

Legenden der 60er Jahre neu aufgelegt: Seiko SLA017, Doxa Silver Lung und ZRC Grand Fonds - Ähnliche Themen

Ein seltener Taucher: Doxa Sub 300 Searambler "Silver Lung": Hallo in die Runde! Nachdem ich hier bereits so viele tolle Uhrvorstellungen gelesen habe, möchte ich nun durch eine eigene Vorstellung auch...
Ochsenschwanz statt Bullhead: Crepas l´Ocean: Die kleine aber feine Uhrenmarke Crepas aus Spanien glänzt seit einigen Jahren mit spannenden Hommagen an Taucheruhrenklassiker der vergangenen...
[Erledigt] ZRC Grands Fonds 300, 1964 French Navy Re-Issue (neuwertiges Fullset): Liebe Mitforianer, Kaum angekommen, darf mich meine neue ZRC auch schon wieder verlassen. Zum Verkauf steht meine ZRC Grands Fonds 300, 1964...
ZRC Grand Fonds 300 1964 "French Navy" Reissue Phantom: Heute möchte ich meine ZRC Grand Fonds 300 1964 „French Navy“ Reissue vorstellen. Die Ursprünge von ZRC gehen in das Jahr 1904 zurück. In diesem...
[Erledigt] ZRC Grands Fonds 300, Full Set aus 8/2018: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine ZRC Grands Fonds 300, Referenz GF 40148 im absoluten Full Set. Aufgrund der Tatsache, dass sie im...
Oben