Lebensdauer einer guten Quarzuhr...?

Diskutiere Lebensdauer einer guten Quarzuhr...? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum,:-) mich würde einmal interessieren mit was für einer Lebensdauer man bei einer qualitativ hochwertigen Quarzuhr wie zum Beispiel...
globetrotter87

globetrotter87

Themenstarter
Dabei seit
12.11.2010
Beiträge
172
Ort
Saarland
Hallo Forum,:-)

mich würde einmal interessieren mit was für einer Lebensdauer man bei einer qualitativ hochwertigen Quarzuhr wie zum Beispiel einer Omega oder Grand Seiko rechnen kann und wie es mit den Reperaturmöglichkeiten bei Quarzuhren steht.

Schonmal vielen Dank für eure Informationen!:super:
 
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.760
Ort
Spinalonga
Hallo, meine Seiko quarz-solar läuft seit 1979 ohne Reparatur auch heute noch und ist meine Referenzuhr im Beweger. An Ihr muß sich auch AP und co messen ;)
 
M

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.904
Ort
Derzeit nicht aktiv
... mit was für einer Lebensdauer man bei einer qualitativ hochwertigen Quarzuhr ...
Solche Quarzuhren habe ich nie besessen. Jedoch kann ich sagen, das qualitativ minderwertige Quarzuhren viele, viele Jahre und einige Batteriewechsel halten können. Das habe ich selber schon getestet. :D

Eigentlich sehe ich keinen Grund zur Sorge. Wenn deine Premium Quarzuhr in einigen Jahrzehnten defekt sein sollte, dann bekommt sie für relativ schmales Geld ein neues, kompatibles Werk und gut ist.
 
U

uhr_10

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
1.382
mich würde einmal interessieren mit was für einer Lebensdauer man bei einer qualitativ hochwertigen Quarzuhr
Bei einfachster Elektronik (also Taktgeber und Schrittmotor) sind 30 - 40 Jahre das unterste Limit, was sie schaffen muss, wenn sie nicht in die Frühausfälle reinfallen will ;-)

Gilt nicht, wenn
- Elektrolyten od. ä. enthalten sind z. B. Solaruhren m. langer Dunkelgangreserve
diese Teile sind dann ähnlich der Batterie, nur in anderen Zyklen zu tauschen

Und ansonsten: Je mehr und je feiner die Elektronik, desto früher... ;-)
Quarzwerke, die nur minutenweise schalten, sind logischerweise auch weit im Vorteil.
Das schwächste mechanische Glied, weil am höchsten belastet, ist der Schrittmotor. Weniger Bewegung - weniger Verschleiss.
 
M

Murlain

Dabei seit
07.07.2008
Beiträge
239
Ich habe mal gelesen, dass Seikos bestes Quarzuhrwerk in der Grand Seiko (Kaliberreihe 9Fxx) einen Wartungsintervall von 50 Jahren haben soll. Das bedeutet, dass es noch weit länger halten sollte.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst: Seiko 9F-Kaliber.



Das Werk ist hermetisch versiegelt, aus besten Komponenten und mit einer (mindestens) 50jährigen Ersatzteilgarantie versehen.

Edit: ..zu spät...:oops:
 
Sideshow_Bob

Sideshow_Bob

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
368
Ort
Grüne Hauptstadt Europas 2017
Aus dem Begleitheft meiner "The Citizen" (Uhrwerk: A660H):
Repairs can be performed for as long as the watch is owned even after the warrenty period (Anmerkung: 10 Jahre) has elapsed.
 
globetrotter87

globetrotter87

Themenstarter
Dabei seit
12.11.2010
Beiträge
172
Ort
Saarland
Na das sind ja durchweg positive Informationen:-P
Vielen Dank:super:
 
hasenmann

hasenmann

Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Hallo,

die selbe Frage hatte ich mir auch schon gestellt und bin als Antwort zu einer Technikseite im Internet gelandet, die der Elekronik von Quarzwerken eine Lebensdauer von maximal 10-15 Jahren bescheinigte. Das es euren Erfahrungen nach sogar Jahrzehnte sein können, ist um so besser.

Gruss hasenmann
 
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
5.887
Eigentlich sehe ich keinen Grund zur Sorge. Wenn deine Premium Quarzuhr in einigen Jahrzehnten defekt sein sollte, dann bekommt sie für relativ schmales Geld ein neues, kompatibles Werk und gut ist.
Hmmm, irgendwie habe ich da etwas anderes in Erinnerung.
War da nicht was mit Breitling Superquarz, welche nach kurzer Zeit (wieviel?) nicht mehr zu reparieren war und Ersatzwerke gab es nicht. Immerhin hat man 40% auf Neuuhren erhalten.

Oder so ähnlich.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.842
Ort
Bärlin
Jepp, die "Breitlinge" mit Seikowerk (Ana-Digi) waren irreparabel, da gab's die alt gegen neu Aktion mit Prozenten, ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass bei vielen Quartzwerken so nach 10-12 Jahren Schluss ist, lediglich die mit "Steinen" laufen da länger.
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.648
Ort
Bamberg
Waren die Breitlinge nicht mit Miyota bestückt? Bei analogen Quarzern (genau genommen sind die natürlich auch digital, aber ich verwende jetzt mal einfach: analog = mit Zeigern) ist tatsächlich die Steinezahl wichtig, wegen des Verschleißes an den Lagern. Was die Eletronik angeht - da kann man wohl Glück oder Pech haben. Es gibt Casios die sind 25 Jahre alt und laufen wie ne 1. Ich hab eine Stereoanlage (Wega mit Sony-Innereien) die ist mittlerweile um die 35 Jahre alt und läuft immer noch - noch nie irgendein Teil getauscht, nur das Kassettenteil blieb irgendwann auf der Strecke (wahrscheinlich Gummi gerissen oder Motor kaputt) aber der Verstärker tut noch. Elektromigration läßt sich aber leider auf Dauer nicht verhindern und killt sie irgendwann alle - die mit Chip natürlich schneller. Bei Dreizeigern kann man ja eh Glück haben und es gibt ein Tauschwerk das paßt, wenn das originale hin ist.

Gruß, Sedi :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uhr_10

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
1.382
Bei analogen Quarzern (genau genommen sind die natürlich auch digital, aber ich verwende jetzt mal einfach: analog = mit Zeigern) ist tatsächlich die Steinezahl wichtig, wegen des Verschleißes an den Lagern.
Schlag mich, aber ich habe noch kein Quarzwerk mit Steinen gesehen! :???:
Vermutlich habe ich nur billige im Blick gehabt...

Da das Räderwerk in Quarzwerken nicht unter Spannung :-D steht, scheint mir das auch nicht notwendig. Zumal da sehr auf den Preis geschaut wird...
 
bastpless

bastpless

Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
636
Quarzwerke mit Steinen? Kein Problem! Ich habe 2, wenn man das SpringDrive-Werk nicht rechnet.





Viele Grüße,
Sebastian
 
ZaphodB.

ZaphodB.

Dabei seit
09.10.2009
Beiträge
281
Ort
Mönchengladbach
Gucke doch in Post Nr.6. Da siehst Du schon mal eins.
Weitere wären z.B.:

Citizen A660 17 Steine (Bild entliehen im watchuseek-Forum)...


Die ETA-Thermoline-Kaliber...
http://www.eta.ch/d/produkte/thermoline/01012008_thermoline.pdf

Und sicher noch so einige mehr.

Ich besitze eine 16 Jahre alten Seiko Quarz-Chrono mit dem steinlosen 7T32-Kaliber, welche noch nie irgendwelche Murren gemacht hat... Wer weiss wann der aufgibt?

Gruß,
Thomas
 
Sideshow_Bob

Sideshow_Bob

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
368
Ort
Grüne Hauptstadt Europas 2017
Da der Verschleiß bei Quarzwerken nicht so groß ist sind die Steine wirklich nicht so wichtig um ein paar Jahrzehnte ohne Probleme zu laufen. Sind die Werke jedoch auf längere Laufzeiten ausgelegt, so haben auch Quarzwerke Lagersteine. Das von mir angesprochene A660H hat z.B. 17.
Marcel
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.261
Ort
Res Publica Germania
Sind in Quarzwerken Kondensatoren? Ich weiß nur, dass die altern und beispielsweise in Lautsprechern irgendwann ausgetauscht werden sollten.
 
Sideshow_Bob

Sideshow_Bob

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
368
Ort
Grüne Hauptstadt Europas 2017
Sind in Quarzwerken Kondensatoren? Ich weiß nur, dass die altern und beispielsweise in Lautsprechern irgendwann ausgetauscht werden sollten.
Früher (bis in die 80er) waren Trimmkondensatoren vorhanden, um die Frequenz des Schwingkreises zu regulieren. Das wird heute über Inhibition geregelt. Bei diesen Kondensatoren hat man wohl Alterungserscheinungen ausmachen können.

Der Kondensator für den Schwingkreis ist der Quarz selber. Der Quarz hat Eigenschaften von R, L und C.

Marcel
 
U

uhr_10

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
1.382
Danke an alle fuer die Bilder!! :-)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Trimmkondensatore liegen Pikofaradbereich - da braucht man keine Chemie, also altern sie auch nicht!
 
Thema:

Lebensdauer einer guten Quarzuhr...?

Lebensdauer einer guten Quarzuhr...? - Ähnliche Themen

  • Lebensdauer Automatik Werke ohne Revision? z.B. Weil es sich nicht lohnt

    Lebensdauer Automatik Werke ohne Revision? z.B. Weil es sich nicht lohnt: Hallo liebe Experten,:super: ich habe mich heute mal gefragt, wie lange eigentlich eine Automatik Uhr so eigentlich hält ohne eine...
  • Lebensdauer Batterie

    Lebensdauer Batterie: Hallo zusammen, im Oktober 2015 habe ich mir eine Longines Conquest (Dreizeiger mit Datum, keine Sonderfunktionen) in der Quarzversion zugelgt...
  • Lebensdauer eines Automatikwerk bei Dauerbetrieb

    Lebensdauer eines Automatikwerk bei Dauerbetrieb: Hallo zusammen, eine Frage an die langjährigen Freunde des Automatikwerks und ihre Langzeiterfahrungen ... Wenn ein...
  • Kaufberatung Lebensdauer von Junghans Mega Solar

    Kaufberatung Lebensdauer von Junghans Mega Solar: Liebe Uhrenfreunde, ich würde mir gerne eine neue Armbanduhr kaufen und diesmal in ein Segment über Casio vorstoßen. Da ich auf eine hohe...
  • Kaufberatung Lebensdauer der Leuchtmasse v.a. bei Citizen Promaster

    Kaufberatung Lebensdauer der Leuchtmasse v.a. bei Citizen Promaster: Hallo zusammen, gibt es eigentlich allgemeine Erfahrungswerte, wie lange die Leuchtmasse brauchbar ist? Vor allem bei Uhren wie der Promaster...
  • Ähnliche Themen

    Oben