Le Forban - La Brestoise

Diskutiere Le Forban - La Brestoise im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich glaube zu keinem unserer europäischen Nachbarländer fallen mir so viele Klischees ein wie bei Frankreich (mit Ausnahme der Briten vielleicht)...

Aminona

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
715
Ich glaube zu keinem unserer europäischen Nachbarländer fallen mir so viele Klischees ein wie bei Frankreich (mit Ausnahme der Briten vielleicht). Rotwein, gutes Essen, Haute Couture, Les Affaires, kapriziöse Autos, etc. Uhren jedoch ehr weniger. Der frankophile Forist wird natürlich sofort Yema und vielleicht noch LIP ins Feld führen aber wohl kaum Le Forban. Kein Wunder, da dieser Uhrenhersteller schon vor längerer Zeit wie viele andere Marken der Quartzkriese zum Opfer gefallen ist. Le Forban hat seit 1969 im Laufe der Zeit wohl um die 20 Modelle, ausschließlich Taucheruhren, gebaut. Diese wurden über Boots- und Tauchausrüster vertrieben oder direkt an die Französiche Küstenwache geliefert.

Durch einen anderes Forenmitglied, welches uns unermüdlich über Neuerscheinungen auf dem Laufenden hält, bin ich über die Wiederbelebung dieser Traditionsmarke gestolpert. Aktuell werden lediglich 2 Modelle angeboten, die abgesehen vom Kaliber sehr exakt den historischen Vorbildern entsprechen. Die "La Brestoise" hat es mir sofort angetan und da ich grad eh auf der Diver Retro Welle mitschwimme, habe ich kurzentschlossen gekauft:

brestoise 9.jpg


Nun gut, die namens gebende Stadt Brest ist nicht das Reiseziel meiner Träume, eine ehr schroffe Hafenstadt in der Bretagne mit atlantischem Seeklima. Die Brestoise hingegen wirkt sehr grazil, für einen Diver fast etwas zerbrechlich und zurückhaltend. Dieser Eindruck entsteht wohl auch durch das recht geringe Gewicht von unter 100 Gramm und den diveruntypischen Durchmesser von 39mm und nur 45mm Lug zu Lug.

brestoise 13.jpg


Als weiteren Größenvergleich hier zusammen mit der Seiko SKX007:

DSC01800.JPG


Entgegen meiner Vorbehalte gegenüber französischer Verarbeitungsqualität hat mich die Le Forban angenehm überascht. Die Lünette rastet sauber ohne schwabbeliges Spiel mit 120 Klicks, der Druck des Zifferblatts und der Indizes ist recht ordentlich und offenbart nur unter dem Macro leichte Schwächen. Die wirklich sehr zierliche Krone läßt sich sauber auf Anhieb verschrauben.

brestoise 4.jpg


brestoise 5.jpg


brestoise macro 2.jpg


brestoise macro 1.jpg


Richtig toll gemacht ist der aufwändig verzierte Gehäuseboden. Und was wäre die Grand Nation ohne einen Verweis auf die Hauptstadt des Landes, in der die Uhren tatsächlich zusammen gebaut und justiert werden. Ebenso wie ursprünglich das Original.

brestoise 2.jpg


brestoise 6.jpg


Bei der Lume schwächelt die Französin jedoch deutlich. Nach 5 Minuten leuchten die Ziffern so gut wie nicht mehr, die Zeiger halten immerhin eine gute Stunde sehr akzeptabel durch. Dies erklärt sich auch durch die unterschiedliche Farbe der Leuchtmasse auf Zeigern und Ziffern. Dies scheint jedoch auch bei dem historischen Vorbild der Fall gewesen zu sein...

brestoise night.jpg


brestoise 3.JPG


brestoise orig..jpeg


Das verwendete Werk wurde hier im Forum schon öfter diskutiert. Während im Original ein AS 1701 arbeitete, bietet Le Forban lediglich ein Miyota 8215 an... Ich finde das Kaliber nicht unpassend, da die Uhr selbst ja in der Machart nicht den aktuellen den Stand der Technik wiederspiegelt. Die typischen Aufzugsgeräusche des Rotors vermitteln leider auch in der Brestoise einen etwas wenig wertigen Eindruck.

Das Tropic Band wiederum ist wirklich gut, mit der Einschränkung das es für Träger mit mehr als 17,5cm HGU zu kurz sein wird.

brestoise 12.jpg


Mit 12,8mm nicht grade flach trägt das sehr stark gewölbte Saphirglas ordentlich zur Höhe bei. Auch hierbei wurde sich wieder stark am Original orientiert.

brestoise 8.jpg


brestoise 7.jpg


story.png


Abschließend kann ich sagen, das ich mit meiner Französin sehr gut zufrieden bin. Der Preis ist unter Anbetracht der Tatsache, das hier kein Kickstarter Projekt lanciert wurde und die Stückzahlen ehr gering ausfallen durchaus legitim. Eine schöne, leichte Uhr, die zu vielen Gelegenheiten getragen werden kann, ohne direkt aus dem Rahmen zu fallen. Einfach "tres chic"!

DSC01795.JPG


Alle technischen Daten sind in meiner Vorstellung zu finden, nicht von mir gemachte Bilder entstammen der Hersteller Website:

La Malouine – Le Forban Sécurité Mer | E-Boutique Officielle
 

fleutjenpieper

Dabei seit
20.08.2010
Beiträge
211
Très chic, oder so.

Die Uhr hat sehr schöne Details, mir gefällt sie.
Danke für deine ausführliche Vorstellung und die tollen Fotos.
 

Gran2rismo

Dabei seit
13.07.2016
Beiträge
546
Sehr charmant, mir gefällt sie gut. Ich finde, die französischen Beiträge bringen durchaus frischen Wind in den sonst eher konformistischen Diver-Markt. (Siehe auch Yema)
 

poesen

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
197
Tolle Uhr, welche von dir wirklich sehr schön in Szene gesetzt wurde. Viel Freude mit ihr!
 

texer98

Dabei seit
26.06.2010
Beiträge
601
Ort
BW
Schöne Uhr, herzlichen Glückwunsch. Bin bei den Neuerscheinungen auch darüber gestolpert. Ohne Anprobe eine Uhr zu kaufen, ist allerdings nicht meine Sache. Blöd.
 

Vosas

Dabei seit
01.01.2014
Beiträge
1.037
Nochmal Glückwunsch zur kleinen Französin! ;-)

Schön, dass du sie so ausführlich mit schönen Bildern vorgestellt hast. Insbesondere auf dem seitlichen Wristshot sieht sie richtig klasse aus. Mich persönlich würde das hier verbaute Werk auch nicht stören, passt doch irgendwie gut dazu.

Viel Spaß beim Tragen!
 

Chrono93

Dabei seit
27.04.2020
Beiträge
2
Ort
NRW
Schöner Bericht. Was heisst denn „kickstarter-project“. Zu welchem Preis bekommt man die wo? Auf deren homepage steht ja €490,00. Gibts die denn irgenwo ev. günstiger? Danke für einen Tup und viel Spaß noch mit der schönen Uhr. Gruß. Tom
 

Aminona

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
715
Schöner Bericht. Was heisst denn „kickstarter-project“. Zu welchem Preis bekommt man die wo? Auf deren homepage steht ja €490,00. Gibts die denn irgenwo ev. günstiger? Danke für einen Tup und viel Spaß noch mit der schönen Uhr. Gruß. Tom
Ich schrieb ja, daß die Marke und die Modelle eben nicht über Kickstarter vermarktet wurden.

Ich vermute, dass sie es bei Le Forban ähnlich halten wie bei Yema und die Uhren zum Großteil direkt vertreiben. So bleiben natürlich auch die Preise stabil.
 

Hamtidamti

Dabei seit
20.03.2020
Beiträge
215
Wie du schon geschrieben hast: Très chic!
Das Thema habe ich schon bei den Neuigkeiten verfolgt und muss sagen, die Uhr ist echt schön und richtig gut in Szene gesetzt. Wenn nur ein anderes Werk verbaut wäre... Aber auch das soll sich ja noch ändern.
 

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.803
Vielen Dank für die Informative Vorstellung, ich habe immer mal wieder einen Erwerb der Uhr erwogen. Mit schlechter Lume ist die aber nichts für mich.
 

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
4.000
Ort
Winterbach
Durch einen anderes Forenmitglied, welches uns unermüdlich über Neuerscheinungen auf dem Laufenden hält, bin ich über die Wiederbelebung dieser Traditionsmarke gestolpert. ;-)
Tja mein Lieber, Du hast es ja bereits in meinem News-Thread verkündet: Du hast es gewagt - und Deinen Kauf hoffentlich noch nicht bereut!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur schicken Französin! (Wenn das mal jemand zu mir sagen würde - oh là là :D) Eine wunderbare Vorstellung mit sensationellen Fotos!

Ich war ja immer mal wieder kurz davor, die Brestoise zu bestellen, aber jedesmal wieder gekniffen. Vielleicht sollte ich einfach mal eine Flasche guten Bordeaux leeren........

Na ja, schau‘n mer mal!

Beste Grüße,
Frank
 

Hamtidamti

Dabei seit
20.03.2020
Beiträge
215
🤣
Puh! Da muss ich passen. Außer den rudimentären Resten meines Schul-Französisch und Wein hab ich in die Richtung rein gar nichts zu bieten. Nach der Flasche Bordeaux sprechen wir aber sicher beide fliesend französisch.🍷
 

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
4.000
Ort
Winterbach
@Aminona: eine Frage zum Tropic: Du schreibst, es wäre sehr kurz und über einem HGU von 17,5 cm kaum noch tragbar. In welchem Loch wäre man denn bei HGU 18,5 Deiner Meinung nach?

Beste Grüße,
Frank
 
Thema:

Le Forban - La Brestoise

Le Forban - La Brestoise - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Le Forban Sécurité Mer „Brestoise“: Neue (?) Uhr: Le Forban Sécurité Mer „Brestoise“ Wirklich neu wird sie eher nicht sein, aber hier im Forum wurde über diese Uhr noch nicht...
Neue Uhr: LE FORBAN Securité Mer - La Malouine: Die Wiederbelebung einstiger (Vintage-)Brands scheint zum Trend zu werden. Neuestes Beispiel: Le Forban Securité Mer Le Forban, eine ehemals...
Omega 1957 Trilogy Speedmaster 60th Anniversary Ref. 311.10.39.30.01.001: Liebe Uhrenfreunde Ist das tatsächlich die erste hier vorgestellte Speedmaster 60th Anniversary? Dann will ich mir Mühe geben und ausnahmsweise...
La Generale-Louis Brandt&Frère - Eine Armbanduhr aus der Frühzeit von OMEGA: Hallo Leute, ich war lange auf der Suche nach einer Armbanduhr, die noch aus der Experimentierphase dieses Uhrentypes stammt, lange bevor die...
[Erledigt] Titoni of Switzerland „Heritage“ Two Tone, Referenz: 83019 S-ST-638, so gut wie neu, aus 2/21 im Full Set: Liebe Gemeinde, es fällt mir schwer es zuzugeben, aber ich habe wieder gesündigt! Und weil eine solche Beichte hier im Forum doch eher Gehör...
Oben